Culturecast

417 Aufrufe

Veröffentlicht am

Folien zum Workshop «culturecast - Podcasting kultureller Inhalte» auf der stART.09, 25.09.09, Duisburg

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
417
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
27
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Culturecast

  1. 1. culturecast – Einführung in das Podcasting kultureller Inhalte Workshop stART.09 | 25.09.09 Christian Holst Helmut Feier, castyourart.com
  2. 2. <ul><li>Was ist Podcasting? </li></ul><ul><ul><li>Wie funktioniert es? (Tech. Grundlagen) </li></ul></ul><ul><ul><li>Podcast und Kultur (Menschen, Ge-schichten, Inhalte  Content is king) </li></ul></ul><ul><ul><li>Worauf kommt es an? </li></ul></ul><ul><li>castyourart.com </li></ul><ul><li>Diskussion </li></ul><ul><ul><li>- Selbst produzieren vs. Outsourcing an Dienstleister </li></ul></ul>culturecast | Christian Holst, Helmut Feier | 2009
  3. 3. Wie? <ul><li>Abonnement per RSS </li></ul><ul><ul><li>Informationen über Podcast </li></ul></ul><ul><ul><li>Abo-System </li></ul></ul><ul><li>Aggregator/Podcatcher: z.B. iTunes, Feedreader </li></ul><ul><li>MP3 -Format: komprimierte Audiodatei </li></ul>culturecast | Christian Holst, Helmut Feier | 2009
  4. 4. Wie? culturecast | Christian Holst, Helmut Feier | 2009
  5. 5. <ul><li>Der Rundfunk wäre der denkbar großartigste Kommunikationsapparat des öffentlichen Lebens, ein ungeheures Kanalsystem, das heißt, er wäre es, wenn er es verstünde, nicht nur auszusenden, sondern auch zu empfangen, also den Zuhörer nicht nur hören, sondern auch sprechen zu machen und ihn nicht zu isolieren, sondern ihn auch in Beziehung zu setzen. Der Rundfunk müsste demnach aus dem Lieferantentum herausgehen und den Hörer als Lieferanten organisieren. </li></ul><ul><li>Bertolt Brecht, 1930 </li></ul>culturecast | Christian Holst, Helmut Feier | 2009
  6. 6. Podcasting und Kultur <ul><li>Content is King </li></ul><ul><li>Kultureinrichtungen sind Experten für anspruchsvolle Inhalte </li></ul><ul><li>Kompetent in Vermittlung kultureller Inhalte </li></ul><ul><li>Beispiele </li></ul><ul><ul><li>UBS Wealth Management Podcast </li></ul></ul><ul><ul><li>Horst Schlämmer-Blog </li></ul></ul>culturecast | Christian Holst, Helmut Feier | 2009
  7. 7. <ul><li>Man hatte plötzlich die Möglichkeit allen alles zu sagen, aber man hatte, wenn man es sich überlegte, nichts zu sagen. (...) Ein Mann, der was zu sagen hat und keine Zuhörer findet, ist schlimm dran. Noch schlimmer sind Zuhörer daran, die keinen finden, der ihnen etwas zu sagen hat. </li></ul><ul><li>Bertolt Brecht, 1930 </li></ul>culturecast | Christian Holst, Helmut Feier | 2009
  8. 8. Beispiele Kulturpodcasts <ul><li>Bildung: </li></ul><ul><ul><li>Universitäten: Fernuni Hagen, iTunes U etc. </li></ul></ul><ul><ul><li>Sprachunterricht: Slowgerman </li></ul></ul><ul><li>Theater: Staatsballett Berlin inside, Rampenfieber </li></ul><ul><li>Orchester: Berliner Philharmoniker </li></ul><ul><li>Literatur: Elisa Theusner </li></ul><ul><li>Kunst: castyourart.com </li></ul>culturecast | Christian Holst, Helmut Feier | 2009
  9. 9. Worauf kommt‘s an? <ul><li>Differenzierung zu anderen Medien per </li></ul><ul><li>Authentizität </li></ul><ul><ul><li>Bsp. Schlaflos in München </li></ul></ul><ul><ul><li>Selbst produzieren </li></ul></ul><ul><li>Interaktion </li></ul><ul><ul><li>beschränkt durch zeit- und ortsunabhängige Rezeption </li></ul></ul><ul><li>Wiederekennungseffekte (Signation) </li></ul><ul><li>Regelmäßigkeit </li></ul><ul><ul><li>Killerfaktor Nr. 1 </li></ul></ul>culturecast | Christian Holst, Helmut Feier | 2009
  10. 10. KA21 CastYourArt Podcasting
  11. 11. culturecast | Christian Holst, Helmut Feier | 2009
  12. 12. Audio-Podcast Format KA21 CastYourArt Podcasting
  13. 13. <ul><li>Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! </li></ul>culturecast | Christian Holst, Helmut Feier | 2009

×