Werbekampagne unter 50 €? Webinstrumente wirkungsvoll miteinander kombinieren – eine Gebrauchsanleitung stART-Conference 2...
Leistungsversprechen: Am Ende dieser Einheit wissen Sie ... <ul><li>Wie sie messbar einen Werbeerfolg für Ihr Projekt scha...
Agenda/ Gliederung <ul><li>Einführung : Web x.0 und Werbung für Kultur: Auf das Zusammenspiel kommt es an: Wie die Ansprac...
Agenda/ Gliederung <ul><li>Einführung : Web x.0 und Werbung für Kultur: Auf das Zusammenspiel kommt es an: Wie die Ansprac...
Einstieg: Gut getwittert ist noch lange nicht gut geworben ...
Werbesystematik: Am Anfang war der Trichter ... Wieviel müssen Sie adressieren wenn, ... <ul><li>3 % auf Ihre Werbeaktion ...
Licht im Web x.0-Dschungel? Die Ansprachekette: „Baukasten“ für Werbesystematik und Erfolgsmessung Reaktionsmedien Aktions...
Agenda/ Gliederung <ul><li>Einführung : Web x.0 und Werbung für Kultur: Auf das Zusammenspiel kommt es an: Wie die Ansprac...
Aus der Praxis Die Werbefibel 2009/2010 <ul><li>1200 Personen mit unseren Werbemaßnahmen zu erreichen </li></ul><ul><li>da...
Cultural Business – Werbefibel 2009/2010  Vermarktung: Ansprachekette <ul><li>Vermarktungsbeginn: Anfang September </li></...
Der Blick zurück. Lernfelder <ul><li>Online-Vernetzung effektiver nutzen (Blog, Texte und Tabellen)  </li></ul><ul><li>Int...
Agenda/ Gliederung <ul><li>Einführung : Web x.0 und Werbung für Kultur: Auf das Zusammenspiel kommt es an: Wie die Ansprac...
Sie sind neugierig geworden? Sie  wollen gemeinsam mit uns anhand von Beispielen oder Ihrem konkreten Projekt lernen, wie ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

090905 Cultural Business Start Conference Ohne Szenarien

1.018 Aufrufe

Veröffentlicht am

Cultural Business, "Appetithappen" für den
Vortrag auf der stART Conference 2009:

"Werbekampagne unter 50 €?

Webinstrumente wirkungsvoll miteinander kombinieren – eine Gebrauchsanleitung"

Veröffentlicht in: Business, Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.018
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
183
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

090905 Cultural Business Start Conference Ohne Szenarien

  1. 1. Werbekampagne unter 50 €? Webinstrumente wirkungsvoll miteinander kombinieren – eine Gebrauchsanleitung stART-Conference 25.09.2009 13.45 – 14.45 Uhr, Raum 4
  2. 2. Leistungsversprechen: Am Ende dieser Einheit wissen Sie ... <ul><li>Wie sie messbar einen Werbeerfolg für Ihr Projekt schaffen können. </li></ul><ul><li>Wie sie die Web x.0-Instrumente sinnvoll miteinander kombinieren </li></ul><ul><li>Und vielleicht.... </li></ul><ul><li>Wie sie für Ihr konkretes Projekt eine Ansprachekette aufbauen können </li></ul>
  3. 3. Agenda/ Gliederung <ul><li>Einführung : Web x.0 und Werbung für Kultur: Auf das Zusammenspiel kommt es an: Wie die Ansprachekette ihnen helfen kann, Ihre Kommunikation zu planen </li></ul><ul><li>Szenario Ansprachekette: So können Webmedien in der Praxis verwendet werden. </li></ul><ul><li>Übung So funktioniert´s: Wie Sie Ihre eigene Ansprachekette bauen können. Wählen Sie zwischen diesen Aufgaben </li></ul><ul><ul><li>Eigenes Projekt:Entwickeln Sie gemeinsam mit uns eine Werbestrategie für Ihr konkretes Projekt. </li></ul></ul><ul><ul><li>Szenario 1: Wollen Sie selbst einen Förderverein oder eine „Community“ gründen? Dann üben Sie an diesem Beispielszenario </li></ul></ul><ul><ul><li>Szenario 2: Sie wollen ein Projekt kommunizieren? Dann haben wir für Sie dieses Übungsbeispiel vorbereitet. </li></ul></ul>
  4. 4. Agenda/ Gliederung <ul><li>Einführung : Web x.0 und Werbung für Kultur: Auf das Zusammenspiel kommt es an: Wie die Ansprachekette ihnen helfen kann, Ihre Kommunikation zu planen </li></ul><ul><li>Szenario Ansprachekette: So können Webmedien in der Praxis verwendet werden. </li></ul><ul><li>Übung So funktioniert´s: Wie Sie Ihre eigene Ansprachekette bauen können. Wählen Sie zwischen diesen Aufgaben </li></ul><ul><ul><li>Eigenes Projekt:Entwickeln Sie gemeinsam mit uns eine Werbestrategie für Ihr konkretes Projekt. </li></ul></ul><ul><ul><li>Szenario 1: Wollen Sie selbst einen Förderverein oder eine „Community“ gründen? Dann üben Sie an diesem Beispielszenario </li></ul></ul><ul><ul><li>Szenario 2: Sie wollen ein Projekt kommunizieren? Dann haben wir für Sie dieses Übungsbeispiel vorbereitet. </li></ul></ul>
  5. 5. Einstieg: Gut getwittert ist noch lange nicht gut geworben ...
  6. 6. Werbesystematik: Am Anfang war der Trichter ... Wieviel müssen Sie adressieren wenn, ... <ul><li>3 % auf Ihre Werbeaktion reagieren </li></ul><ul><li>und für 50 % ihr Angebot attraktiv ist </li></ul><ul><li>und davon 50 % wirklich kaufen. </li></ul>Bekanntheit / Wahrnehmung / Reaktion Relevanz Kaufabsicht 50 % 30 % 20 % 50 % 3 % Zusage Absage
  7. 7. Licht im Web x.0-Dschungel? Die Ansprachekette: „Baukasten“ für Werbesystematik und Erfolgsmessung Reaktionsmedien Aktionsmedien Presse INTERNET-SEITE Kunde/ Besucher  Allgemeine Werbung POSTER FLYER MITARBEITERZEITUNGEN ANZEIGENBLÄTTER Persönliche Werbung WERBEBRIEF NEWSLETTER EINLADUNG DIRECT-MAIL ONLINE-GEMEINSCHAFTEN Kontakt / Besuch KALENDER SUCHE OFFICE-SOFTWARE TEXTE-TABELLEN KARTEN ONLINE-LEXIKON(WIKI)‏ DATENBANKEN TONBEITRÄGE BILDER PRÄSENTATION VIDEO INFODIENSTE SERVICES WERKZEUGE MINI-STUDIE ONLINE-TAGEBUCH ANGEBOTE WERBUNG MAGAZIN BILDER BEKLEIDUNG BUCH KURZFÜHRER ONLINE-SHOP MEDIEN ADWORDS ADSENSE Anbieter 
  8. 8. Agenda/ Gliederung <ul><li>Einführung : Web x.0 und Werbung für Kultur: Auf das Zusammenspiel kommt es an: Wie die Ansprachekette ihnen helfen kann, Ihre Kommunikation zu planen </li></ul><ul><li>Szenario Ansprachekette: So können Webmedien in der Praxis verwendet werden. </li></ul><ul><li>Übung So funktioniert´s: Wie Sie Ihre eigene Ansprachekette bauen können. Wählen Sie zwischen diesen Aufgaben </li></ul><ul><ul><li>Eigenes Projekt:Entwickeln Sie gemeinsam mit uns eine Werbestrategie für Ihr konkretes Projekt. </li></ul></ul><ul><ul><li>Szenario 1: Wollen Sie selbst einen Förderverein oder eine „Community“ gründen? Dann üben Sie an diesem Beispielszenario </li></ul></ul><ul><ul><li>Szenario 2: Sie wollen ein Projekt kommunizieren? Dann haben wir für Sie dieses Übungsbeispiel vorbereitet. </li></ul></ul>
  9. 9. Aus der Praxis Die Werbefibel 2009/2010 <ul><li>1200 Personen mit unseren Werbemaßnahmen zu erreichen </li></ul><ul><li>davon 400 Interessierte </li></ul><ul><li>davon entscheiden sich 100 Personen zum Kauf des Buches </li></ul><ul><li>Kommunikationsziel </li></ul><ul><li>Steuerung straffer </li></ul><ul><li>Erfahrungen in der Gestaltung mit Word sammeln </li></ul><ul><li>Zeitplan mit mehr Puffer </li></ul><ul><li>Erfahrungen </li></ul><ul><li>konkrete Aufgabenteilung mit Verantwortungsbereichen </li></ul><ul><li>Am 21.07.08 sollte das Buch bei BoD hochgeladen sein </li></ul><ul><li>sofortige Vermarktung u.A. über bestimmte Ereignisse (z.B. Dies Academicus), Printmedien etc. </li></ul><ul><li>Umsetzung </li></ul><ul><li>Konzeption: 1 Monat / Produktion: 2 Monate </li></ul><ul><li>Redaktion: 2 Wochen </li></ul><ul><li>Vermarktung: 3-4 Monate </li></ul><ul><li>Zeitplan </li></ul><ul><li>100 Exemplare bis zum 31.12.2008 zu verkaufen </li></ul><ul><li>Projektziel </li></ul>
  10. 10. Cultural Business – Werbefibel 2009/2010 Vermarktung: Ansprachekette <ul><li>Vermarktungsbeginn: Anfang September </li></ul><ul><li>Pressemitteilung an Forsch: 08. August </li></ul><ul><li>Dies: 03. Dezember (Organisation Ende Oktober)‏ </li></ul><ul><li>Kontakt mit Multiplikatoren: seit Juli </li></ul>Presse INTERNET-SEITE Kunde/ Besucher  Allgemeine Werbung POSTER FLYER MITARBEITERZEITUNGEN ANZEIGENBLÄTTER Persönliche Werbung WERBEBRIEF NEWSLETTER EINLADUNG DIRECT-MAIL ONLINE-GEMEINSCHAFTEN Kontakt / Besuch KALENDER SUCHE OFFICE-SOFTWARE TEXTE-TABELLEN KARTEN ONLINE-LEXIKON(WIKI)‏ DATENBANKEN TONBEITRÄGE BILDER PRÄSENTATION VIDEO INFODIENSTE SERVICES WERKZEUGE MINI-STUDIE ONLINE-TAGEBUCH ANGEBOTE WERBUNG MAGAZIN BILDER BEKLEIDUNG BUCH KURZFÜHRER ONLINE-SHOP MEDIEN ADWORDS ADSENSE Anbieter  WERBEPLANER
  11. 11. Der Blick zurück. Lernfelder <ul><li>Online-Vernetzung effektiver nutzen (Blog, Texte und Tabellen) </li></ul><ul><li>Intensiver auf mögliche Fehlerquellen einste llen (Word, Grafiken)‏ </li></ul><ul><li>regelmäßige Treffen unabhängig von der anfallenden Arbeit </li></ul><ul><li>Strengere Steuerung </li></ul><ul><li>intensiver Austausch und gute Kommunikation </li></ul><ul><li>Zeitplanung mit mehr Puffer </li></ul><ul><li>gute Zusammenarbeit zwischen den Beteiligten (über die Zuständigkeitsbereiche hinaus)‏ </li></ul>Was wollen wir verändern? Was soll so bleiben?
  12. 12. Agenda/ Gliederung <ul><li>Einführung : Web x.0 und Werbung für Kultur: Auf das Zusammenspiel kommt es an: Wie die Ansprachekette ihnen helfen kann, Ihre Kommunikation zu planen </li></ul><ul><li>Szenario Ansprachekette: So können Webmedien in der Praxis verwendet werden. </li></ul><ul><li>Übung So funktioniert´s: Wie Sie Ihre eigene Ansprachekette bauen können. Wählen Sie zwischen diesen Aufgaben </li></ul><ul><ul><li>Eigenes Projekt:Entwickeln Sie gemeinsam mit uns eine Werbestrategie für Ihr konkretes Projekt. </li></ul></ul><ul><ul><li>Szenario 1: Wollen Sie selbst eine Sonderveranstaltung durchführen? Dann üben Sie an diesem Beispielszenario </li></ul></ul><ul><ul><li>Szenario 2: Sie wollen einen Verein / eine Community gründen? Dann haben wir für Sie dieses Übungsbeispiel vorbereitet. </li></ul></ul><ul><ul><li>Szenario 3:Sie wollen sich selbst eine Lobby schaffen? Dann können Sie gemeinsam mit uns anhand dieses Szenarios eine typische Ansprachekette entwickeln. </li></ul></ul>
  13. 13. Sie sind neugierig geworden? Sie wollen gemeinsam mit uns anhand von Beispielen oder Ihrem konkreten Projekt lernen, wie Sie dafür erfolgsorientiert werben? Ob mit oder ohne Web 2.0 auf die Mischung kommt es an ... Wir freuen uns auf Sie. Sandra Kilb und Christian Dingenotto

×