Bolormaa Terbish_Der ''Mongolenfleck''_02.Apr.2014

10.625 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Kunst & Fotos
1 Kommentar
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
10.625
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
1
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Bolormaa Terbish_Der ''Mongolenfleck''_02.Apr.2014

  1. 1. Der ‘‘Mongolenfleck‘‘ Für die Menschen 02.Apr. 2014 Bolormaa Terbish
  2. 2. • Der ‘‘ Mongolenfleck ‘‘ • Synonymen • Asiatenfleck • Sakralfleck • Steißfleck • Hunnenfleck
  3. 3. • Wieso wird dieses Zeichen von dem ‘‘Mongolenfleck‘‘ genannt? • Über 99 % Mongolische neurogeborene Kinder • Wie wird der ‘‘Mongolenfleck‘‘ entsteht? • Melanozyten, die Melaninen im Haut produzieren. • Wie wird der ‘‘Mongolenfleck‘‘ definiert? • Benigne dermale Melanozytose
  4. 4. • Warum wird Benigne dermale Melanozytose von medizinischen Bereich genannt? • Harmlose Ansammlung von Pigmentzellen (Melanozyten) ist ein Überbleibsel der Embryonalentwicklung • ICD-10-WHO Version 2013 • Kapitel II Neubildungen (C00-D48) • D22.5 Melanozytennävus des Rumpfes • Anus:Haut • Rand (-Gebiet) • Haut der BrustdrüsePerianalhaut
  5. 5. • Wie kann man der ‘‘Mongolenfleck‘‘ erkennen? • Am Rücken, Gesäß, Kreuzbein eines Neurogeborenen
  6. 6. • Worauf stammt ‘‘Mongolenfleck‘‘? • Mongolen, Chinesen, Japaner, Koreaner, Vietnamesen, Turkvölker, Indochinesen, Indianer, Europäische Menschen unter 1% und Schwarzafrikanern • Asiaten über 99 % • Asiaten: 95-100%, East Afrikan: 90-95%, Native Amerikan: 85-90%, Hispanik: 50-70%, Kaukasian: 1-10%
  7. 7. • Wie heißt Melanozyt? • Pigmentzell, 7 µm • Wann werden Melanozyten gefunden? • Melanozyten werden erst ein Drittel von Fetalmonat aus Neuroektoderm in der Haut, entsteht.
  8. 8. • Wo liegen Melanozyten? • Die Haut wird anatomisch 3 geteilt: 1) Oberhaut-Epidermis, die hat die Melanozyten 2) Lederhaut-Dermis 3) Unterhaut-Subcutis
  9. 9. • Menge von den Melanozyten • 1,100-1,500 Stück mm2
  10. 10. • Was produziert Melanozyten? • Melaninen werden von den Melanozyten in die Keratinozyten in der Basalzellschicht der Epidermis und zum anderen in deren Wurzelscheide und im Bulbus des Haarfollikels produziert Hautpigment und Haarpigment zu bilden.
  11. 11. • Welche Funktionen gibt Melanozyten? • Das gebildete Melanin absorbiert teratogene Ultraviolettstrahlung • Melanozytenstimulierendes Hormon • Vitamin D-Metabolite • ……….usw.
  12. 12. • Wie lange bleibt der ‘‘Mongolenfleck‘‘ in der Haut? • ‘‘Mongolenfleck‘‘ wird verblasst bzw. verschwindet meist nach vier bis acht Jahren oder spätestens bis zur Pubertät.
  13. 13. • Quelle: • Dermatologie 2013 • Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme 10. Revision Version 2013 Mit Aktualisierung vom 9.11.2012 • Internet Seite
  14. 14. • Aus welchem Grund wird Dschingis Khan von diesem Zeichen von dem ‘‘Mongolenfleck‘‘ genannt? • Meine Meinung nach hatte Dschingis Khan circa 100 Frauen in der Welt in der Geschichte. Die Frauen waren nicht nur Mongolen sondern fremde Frauen, die haben viele Kinder mit dem Mongolenfleck in der Erde bekommen.
  15. 15. • Der ‘‘ Mongolenfleck ‘‘ • Ich habe im 2011 den ‘‘ Mongolenfleck ‘‘ in einer Galerie gemalt.
  16. 16. • Dieser Vortrag wurde im 2014 ins Englische und Mongolische von mir für Menschen übersetzt.
  17. 17. Ich bedanke mich ihre Aufmerksamkeit

×