creatingbrandexperience
14.05.2013 22. Info Sprint OneGov BoxDer mobile Trend.Der mobile Trend | Stefan Tan
14.05.2013 3Der mobile Trend1 Neue Möglichkeiten2 Neue Herausforderungen3 LösungsansätzeDer mobile Trend | Stefan Tan
14.05.2013 4Neue MöglichkeitenDie Benutzer nutzenzusehends dieMöglichkeiten dermobilen Geräte.Der mobile Trend | Stefan Tan
14.05.2013 5EvolutionDer Mensch hat sich weiterentwickelt …Der mobile Trend | Stefan Tan
14.05.2013 6Evolution… und mit ihm auch das mobile TelefonDer mobile Trend | Stefan Tan© Kyle Bean, “Mobile Evolution” by ...
14.05.2013 7Verfügbarkeit von mobilen GerätenHeute werden mehr mobile Geräte verkauft als PCsDer mobile Trend | Stefan Tan...
14.05.2013 8Nutzung von mobilen GerätenDas Handy ist heute mehr als ein TelefonDer mobile Trend | Stefan TanDatenquelle: S...
14.05.2013 9Relevanz von mobilen GerätenMessgrösse Web Traffic GlobalOktober 201212.3% des globalen WebTraffics wird durch...
14.05.2013 10Relevanz von mobilen GerätenMessgrösse Web Traffic EuropaOktober 20126.5% des europäischenWeb Traffics wird d...
14.05.2013 11Relevanz von mobilen GerätenMessgrösse Web Traffic SchweizOktober 20127.9% des Web Traffics inder Schweiz wir...
14.05.2013 12Neue HerausforderungenBenutzer wollen dieInformationen be-ziehen, unabhängigvon ihrem Ort unddem verwendetenG...
14.05.2013 13Der mobile Trend | Stefan Tan© Brendan Lynch, http://www.flickr.com/photos/brendanlynch/5273851215/
14.05.2013 14Der mobile Trend | Stefan Tan© Johann Larsson, http://www.flickr.com/photos/johanl/2968794599/
14.05.2013 15Der mobile Trend | Stefan Tan© Johann Larsson, http://www.flickr.com/photos/johanl/6101154570/
14.05.2013 16Die HerausforderungenWir kennen den Kontext nicht (mehr)Bis anhin konnten wir bei der Erstellung von Websites...
14.05.2013 17Die Herausforderung des unbekannten KontextesAm Beispiel des Webauftritts des Kantons ZürichDer mobile Trend ...
14.05.2013 18Die Herausforderung des unbekannten KontextesIm BüroDer mobile Trend | Stefan TanIch bin im Büro und suchedie...
14.05.2013 19Die Herausforderung des unbekannten KontextesZu HauseDer mobile Trend | Stefan TanIch bin zu Hause und suched...
14.05.2013 20Die Herausforderung des unbekannten KontextesUnterwegsDer mobile Trend | Stefan TanIch bin unterwegs und such...
14.05.2013 21LösungsansätzeEine Lösung istdannnachhaltig, wenn siedie Information inden Vordergrundstellt.Der mobile Trend...
14.05.2013 22LösungsansätzeZusätzlicher mobilerWebauftritt.Der mobile Trend | Stefan Tan
14.05.2013 23Zusätzlicher mobiler WebauftrittPrinzipZusätzlich zum bestehenden Desktop orientierten Webauftritt wirdein mo...
14.05.2013 24Zusätzlicher mobiler WebauftrittVorteile, Nachteile und HerausforderungenVorteileKann auf die Bedürfnisse von...
14.05.2013 25Zusätzlicher mobiler WebauftrittBeispiel: GlobusDer mobile Trend | Stefan Tan1 Stories2 Standorte3 Marken
14.05.2013 26LösungsansätzeMobile App.Der mobile Trend | Stefan Tan
14.05.2013 27Zusätzliche mobile AppPrinzipZusätzlich zum bestehenden Desktop orientierten Webauftritt wirdeine mobile App ...
14.05.2013 28Zusätzliche mobile AppVorteile, Nachteile und HerausforderungenVorteile:Sind optimiert auf wenige, ganz spezi...
14.05.2013 29Zusätzliche mobile AppBeispiel: Mobile Banking App der PostFinanceDer mobile Trend | Stefan Tan
14.05.2013 30Zusätzliche mobile AppBeispiel: Mobile Banking App der PostFinanceDer mobile Trend | Stefan Tan
14.05.2013 31LösungsansätzeResponsive Design.Der mobile Trend | Stefan Tan
14.05.2013 32Responsive DesignPrinzipResponsive Design bedeutet, dass sich der Webauftritt derDarstellungsgrösse des Gerät...
14.05.2013 33Responsive DesignVorteile, Nachteile und HerausforderungenVorteileEinmal bauen, einmal pflegen, vielfach verw...
14.05.2013 34Responsive DesignBeispiel: Tamedia AGDer mobile Trend | Stefan Tan
14.05.2013 35KonklusionDie mobile Zukunftfindet bereits statt.Der mobile Trend | Stefan Tan
14.05.2013 36KonklusionVerkaufte GeräteHeute werden mobile Geräte8x häufiger verkauft als PCs.Der mobile Trend | Stefan Ta...
14.05.2013 37KonklusionWebtrafficSchon heute beträgt der mobile Anteil amWebtraffic in der Schweiz 8 Prozent.Das entsprich...
14.05.2013 38KonklusionUnd was bedeutet das?Der Trend zu mehr mobilerInformationskonsumation wirdweiterhin zunehmen.Untern...
2. Info Sprint OneGov BoxVielen DankStefan Tan / NOSEstefan.tan@nose.ch+41 44 277 57 31
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

NOSE/Stefan Tan: Der mobile Trend

655 Aufrufe

Veröffentlicht am

Welche Herausforderungen stellen die neuen Möglichkeiten, welche durch mobile Geräte zur Verfügung gestellt werden, an das Design und an den Designer? Müssen wir die mobilen Geräte überhaupt ernst nehmen oder ist das nur ein Hype auf Zeit? Eine Analyse!

Veröffentlicht in: Design
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
655
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

NOSE/Stefan Tan: Der mobile Trend

  1. 1. creatingbrandexperience
  2. 2. 14.05.2013 22. Info Sprint OneGov BoxDer mobile Trend.Der mobile Trend | Stefan Tan
  3. 3. 14.05.2013 3Der mobile Trend1 Neue Möglichkeiten2 Neue Herausforderungen3 LösungsansätzeDer mobile Trend | Stefan Tan
  4. 4. 14.05.2013 4Neue MöglichkeitenDie Benutzer nutzenzusehends dieMöglichkeiten dermobilen Geräte.Der mobile Trend | Stefan Tan
  5. 5. 14.05.2013 5EvolutionDer Mensch hat sich weiterentwickelt …Der mobile Trend | Stefan Tan
  6. 6. 14.05.2013 6Evolution… und mit ihm auch das mobile TelefonDer mobile Trend | Stefan Tan© Kyle Bean, “Mobile Evolution” by Kyle Bean, http://www.kylebean.co.uk/portfolio/#mobileevolution
  7. 7. 14.05.2013 7Verfügbarkeit von mobilen GerätenHeute werden mehr mobile Geräte verkauft als PCsDer mobile Trend | Stefan Tan1990 2000 2010 2020PC100 Mio.Mobile10 Mia.Internet1 Mia.Datenquelle: ITU, Mark Lipacis, Morgan Stanley Research.
  8. 8. 14.05.2013 8Nutzung von mobilen GerätenDas Handy ist heute mehr als ein TelefonDer mobile Trend | Stefan TanDatenquelle: Studie JAMES 2012 / zhaw01020304050607080901002010 2012TelefonierenSMSIm Web surfen92% 91%80% 79%16%66%Nutzungsverhaltendes Mobiltelefonsunter Jugendlichen inder SchweizDas Mobiltelefon wirdheute von 66% derJugendlichen täglich /mehrmals pro Wochezum Surfen im Internetverwendet.Das entspricht einerZunahme von über 300%in den letzten 2 Jahren.
  9. 9. 14.05.2013 9Relevanz von mobilen GerätenMessgrösse Web Traffic GlobalOktober 201212.3% des globalen WebTraffics wird durchmobile Geräte (inkl.Tablets) generiert.Das entspricht einerZunahme von 222%gegenüber 2010.Der mobile Trend | Stefan TanDatenquelle: StatsCounter12.3%+222%
  10. 10. 14.05.2013 10Relevanz von mobilen GerätenMessgrösse Web Traffic EuropaOktober 20126.5% des europäischenWeb Traffics wird durchmobile Geräte (inkl.Tablets) generiert.Das entspricht einerZunahme von 454%gegenüber 2010.Der mobile Trend | Stefan Tan+454%6.5%Datenquelle: StatsCounter
  11. 11. 14.05.2013 11Relevanz von mobilen GerätenMessgrösse Web Traffic SchweizOktober 20127.9% des Web Traffics inder Schweiz wird durchmobile Geräte (inkl.Tablets) generiert.Das entspricht einerZunahme von 400%gegenüber 2010.Der mobile Trend | Stefan Tan7.9%+400%Datenquelle: StatsCounter
  12. 12. 14.05.2013 12Neue HerausforderungenBenutzer wollen dieInformationen be-ziehen, unabhängigvon ihrem Ort unddem verwendetenGerät.Der mobile Trend | Stefan Tan
  13. 13. 14.05.2013 13Der mobile Trend | Stefan Tan© Brendan Lynch, http://www.flickr.com/photos/brendanlynch/5273851215/
  14. 14. 14.05.2013 14Der mobile Trend | Stefan Tan© Johann Larsson, http://www.flickr.com/photos/johanl/2968794599/
  15. 15. 14.05.2013 15Der mobile Trend | Stefan Tan© Johann Larsson, http://www.flickr.com/photos/johanl/6101154570/
  16. 16. 14.05.2013 16Die HerausforderungenWir kennen den Kontext nicht (mehr)Bis anhin konnten wir bei der Erstellung von Websites davonausgehen, dass unsere Benutzer vor einem Bildschirm – also amDesktop – sitzen und so auf die Inhalte zugreifen.Heute müssen wir auch davon ausgehen, dass unsere Benutzer über einmobiles Gerät auf unseren Webauftritt zugreifen wollen. Das tun Sieentweder unterwegs, im Büro oder auch zu Hause.Der Kontext des Benutzers ist uns somit nicht bekannt.Der mobile Trend | Stefan Tan
  17. 17. 14.05.2013 17Die Herausforderung des unbekannten KontextesAm Beispiel des Webauftritts des Kantons ZürichDer mobile Trend | Stefan Tan
  18. 18. 14.05.2013 18Die Herausforderung des unbekannten KontextesIm BüroDer mobile Trend | Stefan TanIch bin im Büro und suchedie Adresse des Passbüros
  19. 19. 14.05.2013 19Die Herausforderung des unbekannten KontextesZu HauseDer mobile Trend | Stefan TanIch bin zu Hause und suchedie Adresse des Passbüros
  20. 20. 14.05.2013 20Die Herausforderung des unbekannten KontextesUnterwegsDer mobile Trend | Stefan TanIch bin unterwegs und suchedie Adresse des Passbüros
  21. 21. 14.05.2013 21LösungsansätzeEine Lösung istdannnachhaltig, wenn siedie Information inden Vordergrundstellt.Der mobile Trend | Stefan Tan
  22. 22. 14.05.2013 22LösungsansätzeZusätzlicher mobilerWebauftritt.Der mobile Trend | Stefan Tan
  23. 23. 14.05.2013 23Zusätzlicher mobiler WebauftrittPrinzipZusätzlich zum bestehenden Desktop orientierten Webauftritt wirdein mobiler Webauftritt erstellt.Der mobile Trend | Stefan Tanwww1www2
  24. 24. 14.05.2013 24Zusätzlicher mobiler WebauftrittVorteile, Nachteile und HerausforderungenVorteileKann auf die Bedürfnisse von mobilen Usern optimiert werdenDer Desktop Auftritt muss nicht zwingend angepasst werdenNutzung der Ortserkennung dank GPS Fähigkeit der GeräteNachteilePflege von 2 WebauftrittenKeine Lösung für TabletsDer User muss nicht zwingend mobil sein.HerausforderungInhalte: Welche Inhalte sollen gezeigt werden?Datenbasis: Separate oder gleiche Datenbasis?Der mobile Trend | Stefan Tan
  25. 25. 14.05.2013 25Zusätzlicher mobiler WebauftrittBeispiel: GlobusDer mobile Trend | Stefan Tan1 Stories2 Standorte3 Marken
  26. 26. 14.05.2013 26LösungsansätzeMobile App.Der mobile Trend | Stefan Tan
  27. 27. 14.05.2013 27Zusätzliche mobile AppPrinzipZusätzlich zum bestehenden Desktop orientierten Webauftritt wirdeine mobile App entwickelt.Der mobile Trend | Stefan TanwwwApp
  28. 28. 14.05.2013 28Zusätzliche mobile AppVorteile, Nachteile und HerausforderungenVorteile:Sind optimiert auf wenige, ganz spezifische Aufgaben (Taskorientiert).Können auf die Kamera und den Bewegungssensor zugreifen.NachteileViele Systeme und Vertriebskanäle (iOS, Android, Windows8)Keine Lösung für den mobilen WebauftrittHerausforderungVertriebUpdateprozessDer mobile Trend | Stefan Tan
  29. 29. 14.05.2013 29Zusätzliche mobile AppBeispiel: Mobile Banking App der PostFinanceDer mobile Trend | Stefan Tan
  30. 30. 14.05.2013 30Zusätzliche mobile AppBeispiel: Mobile Banking App der PostFinanceDer mobile Trend | Stefan Tan
  31. 31. 14.05.2013 31LösungsansätzeResponsive Design.Der mobile Trend | Stefan Tan
  32. 32. 14.05.2013 32Responsive DesignPrinzipResponsive Design bedeutet, dass sich der Webauftritt derDarstellungsgrösse des Gerätes anpasst.Der mobile Trend | Stefan Tanwwwwwwwww
  33. 33. 14.05.2013 33Responsive DesignVorteile, Nachteile und HerausforderungenVorteileEinmal bauen, einmal pflegen, vielfach verwendenNur 1 AuftrittNachteileTendenziell werden zu viele Daten für den mobilen Fall (mit tieferBandbreite) ausgeliefert  DownloadzeitHerausforderungDie Inhaltsdiskussion muss beim «schwächsten» Fall beginnen, dermobilen Version des Webauftritts  Änderung der Denkweise!Der mobile Trend | Stefan Tan
  34. 34. 14.05.2013 34Responsive DesignBeispiel: Tamedia AGDer mobile Trend | Stefan Tan
  35. 35. 14.05.2013 35KonklusionDie mobile Zukunftfindet bereits statt.Der mobile Trend | Stefan Tan
  36. 36. 14.05.2013 36KonklusionVerkaufte GeräteHeute werden mobile Geräte8x häufiger verkauft als PCs.Der mobile Trend | Stefan Tan8x
  37. 37. 14.05.2013 37KonklusionWebtrafficSchon heute beträgt der mobile Anteil amWebtraffic in der Schweiz 8 Prozent.Das entspricht einer Zunahme von+400 Prozent in den letzten 2 Jahren.Der mobile Trend | Stefan Tan8%
  38. 38. 14.05.2013 38KonklusionUnd was bedeutet das?Der Trend zu mehr mobilerInformationskonsumation wirdweiterhin zunehmen.Unternehmen und öffentlicheVerwaltungen müssen auf dieses neue«Konsumverhalten» reagieren. DieWahl der geeigneten Lösung mussdabei fallweise geprüft werden.Der mobile Trend | Stefan Tan
  39. 39. 2. Info Sprint OneGov BoxVielen DankStefan Tan / NOSEstefan.tan@nose.ch+41 44 277 57 31

×