Wie Sie bei A-Lieferanten versteckte Gewinne aufdecken

931 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag bei der BME Regionsveranstaltung in Kaarst

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
931
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
15
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wie Sie bei A-Lieferanten versteckte Gewinne aufdecken

  1. 1. „Wie Sie bei A-Lieferanten versteckte Gewinne aufdecken“ Dr. Christian Dechêne costdata AG BME-Regionsveranstaltung Kaarst, 6. Mai 2008
  2. 2. Welches ist der beste erzielbare Einkaufspreis? Kostentransparenz als Grundlage eines erfolgreichen Einkaufs skizzieren Zeigen, warum und wie Kosten- transparenz in Einkaufserfolg mündet Beleg anhand von Praxisbeispielen Live-Demonstration Wie Sie bei A-Lieferanten versteckte Gewinne aufdecken
  3. 3. Gliederung1 Kostentransparenz – „notwendiges Übel“ für höhere Einsparungen?2 Einkaufspreise verstehen – beeinflussen – senken3 Kurzportrait der costdata AG4 Projektbeispiele5 Ausblick Wie Sie bei A-Lieferanten versteckte Gewinne aufdecken
  4. 4. 1 Struktur der BeschaffungsausgabenPersonalkosten der ca. sonstige KostenMaterialwirtschaft 4% (z.B. Fremdleistungen, ca. 6% Softwarelizenzen, Fuhrpark, 1,5% kalkulatorische Abschreibungen)Rohmaterial,C-Teile ca. 20%(MRO-Teile,DIN-/Normteile,Büromaterial etc.) ca. 70% A- und B-Teile, komplexe DL (zeichnungsgebundene Teile hoher Komplexität, Systeme/ Module, Werkzeuge) Quelle: eigene Untersuchung zur Struktur der Beschaffungsausgaben bei OEM Wie Sie bei A-Lieferanten versteckte Gewinne aufdecken
  5. 5. 1 Kostentransparenz als Basis des Einkaufserfolges Objekt Beschaffungssituation Strategie  Rohmaterial Einkauf bei Wettbewerb Preisvergleich,30%  C-Teile  verschiedenste Lieferanten  AusschreibungEKV MRO-Teile  gute Ausschreibungsfähigkeit  einfache DL  Marktmechanismen wirken etc. Einkauf bei wenig Wettbewerb  Zeichnungsteile  Quasi-Monopole: wenige  Systeme / Lieferanten, hohe70% Module WechselkostenEKV  komplexe Zukaufteile  Intransparenz: mehrstufige Wertschöpfungsketten, ?  komplexe versteckte Gewinne Dienstlei-  starkes Änderungs- stungen verhalten: Design, Material, Volumen etc. Wie Sie bei A-Lieferanten versteckte Gewinne aufdecken
  6. 6. 1 Kostentransparenz – nur die Ausnahme?Typisches ABC-Ergebnis: Die profitabelsten 20% der Produkte erwirt-schaften 300% des Gewinns. Die übrigen 80% verursachen 200% Verlust. Quelle: Kaplan/Cooper Wie Sie bei A-Lieferanten versteckte Gewinne aufdecken
  7. 7. 1 Win-Win erfordert ZusammenarbeitStufen der Prozesskompetenz Level 1 Level 2 Level 3 Level 4 hoch Optimierte und transparente 10% – ... Optimierungspotenzial Wertschöpfungs- ketteManagement –Unterstützung Gemeinschaftliche 7,5% – 10% Total-Cost Betrachtung 5% – 7,5% Kosten- Management 0% – 5%gering Angebotsvergleich „Anschluss finden“ „Durchbruch“ Ausmaß an Kosten- und Prozesskompetenz Wie Sie bei A-Lieferanten versteckte Gewinne aufdecken
  8. 8. Gliederung1 Kostentransparenz – „notwendiges Übel“ für höhere Einsparungen?2 Einkaufspreise verstehen – beeinflussen – senken3 Kurzportrait der costdata AG4 Projektbeispiele5 Ausblick Wie Sie bei A-Lieferanten versteckte Gewinne aufdecken
  9. 9. 2 Einkaufspreise verstehen – aber wie?Methodik der Produktkalkulation• Die Produktkalkulation bezweckt die Offenlegung der Gewinn- und Kostenbestandteile eines Objektes• Dieses Objekt kann ein Produkt, eine Dienstleistung, ein Werkzeug oder ein Projekt seinÜberprüfung, ob• die Kalkulation des Lieferanten schlüssig aufgebaut ist• Zuschlagsätze korrekt berechnet wurden• die eingesetzten Materialmengen, Taktzeiten, Maschinenstundensätze korrekt berechnet wurden• ob der gezahlte Preis angemessen ist Wie Sie bei A-Lieferanten versteckte Gewinne aufdecken
  10. 10. 2 Einkaufspreise verstehen Produktpreis = Selbstkosten + Gewinn• Preisstruktur und Gewinn • Preisstruktur und Gewinnmarge Gewinnmarge bekannt unbekannt Sonstige • Quellbereiche von• Ansatzpunkte zur Kosten Einsparungen werden Preissenkung deutlich Gemein- bleiben verborgen ? kosten • Maßnahmen zur Kostensenkung werden Ferti- deutlich• Verhandlung gungs- einseitig auf den Kosten • Verhandlung Preis konzentriert konzentriert sich auf Kostensenkung• Hohes Konflikt- • Vermindertes potenzial, da sehr Material- Konfliktpotenzial, da kein hoher subjektiver Kosten subjektiver Spielraum Spielraum Wie Sie bei A-Lieferanten versteckte Gewinne aufdecken
  11. 11. 2 Einkaufspreise verstehen – Kostensplitt Wie Sie bei A-Lieferanten versteckte Gewinne aufdecken
  12. 12. 2 Kostentreiber identifizieren Wie Sie bei A-Lieferanten versteckte Gewinne aufdecken
  13. 13. 2 Einkaufspreise beeinflussen sonstige Optimierungsvorschläge ableiten Gewinn Versicherung Strom- • Stand-by-Zeiten reduzieren Sonstige kosten Kosten • Kavitäten erhöhen Werkzeug- kosten • Werkzeug optimieren Ferti- gungs- Kosten AFA • Alternatives Anlagenkonzept • Abschreibungsdauer verhandeln • etc. direkter Material- Lohn + • Automatisierungsgrad erhöhen Kosten Sozial- • Verlagerung erwägen kosten • etc. Wie Sie bei A-Lieferanten versteckte Gewinne aufdecken
  14. 14. 2 Wo muss eine Optimierung ansetzen? Wie Sie bei A-Lieferanten versteckte Gewinne aufdecken
  15. 15. 2 Einkaufspreise senkenStatt Gewinne abzuschöpfen… … kooperativ Kosten senkenPreis Preis -3% Gewinn Gewinn -3% Gewinn -3% Gewinn Gewinn Sonstige Gewinn Kosten Gewinn Sonstige Kosten Fertigungs- Gewinn Sonstige Gewinn kosten Kosten Sonstige Fertigungs- Selbst- Selbst- Selbst- Selbst- kosten Kosten Sonst. Kosten Fertigungs- kosten kosten kosten kosten kosten Fertigungs- kosten Material- Material- kosten kosten Material- Material- kosten Kosten 2005 2006 2007 2008 Zeit 2005 2006 2007 2008 Zeit Wie Sie bei A-Lieferanten versteckte Gewinne aufdecken
  16. 16. Gliederung1 Kostentransparenz – „notwendiges Übel“ für höhere Einsparungen?2 Einkaufspreise verstehen – beeinflussen – senken3 Kurzportrait der costdata AG4 Projektbeispiele5 Ausblick Wie Sie bei A-Lieferanten versteckte Gewinne aufdecken
  17. 17. 3 costdata: Beratung und Software Business Consulting GmbH Software GmbHBeratungsprojekte Software und Kalkulationsdaten• Identifikation und Umsetzung von Einsparpotentialen • Kalkulation und Simulation von Produktkosten• Durchführung von Target Costing • Analyse von Kosten- benchmarks/-veränderungen• Durchführung von Kosten- und Wertanalyseworkshops • Global Sourcing-Analysen/ Verlagerungen• Aufbau und Implementierung der Wertanalysemethodik • Weltweite Kalkulationsdaten – Löhne/ Gehälter• Aufbau von Kostenanalyse- – Gemeinkosten Abteilungen – Maschinen – Materialien• Verhandlungsunterstützung Wie Sie bei A-Lieferanten versteckte Gewinne aufdecken
  18. 18. 3 Drei Erfolgsfaktoren Know-how Methodik • Kostenrechnung • Modellieren • Fertigungsprozesse • Verifizieren • Gewinnung, Filterung und • Realisieren Aufbereitung kostenrelevanter Daten Optimierung von Kosten • Kalkulationssoftware • Benchmark-/Kalkulationsdaten Software und Datenbanken Wie Sie bei A-Lieferanten versteckte Gewinne aufdecken
  19. 19. 3 Kalkulationsdaten costdata® wages and salaries Löhne und Gehälter • über 600 Produktionsstandorte • diverse Branchen • diverse Qualifikationsstufencostdata® overhead costs costdata® material costsKostenstrukturen Materialkosten • über 600 Standorte • Rohmaterial • 28 Branchen • Halbzeuge • 7 Materialquoten • 20 Umsatzgrößen costdata® machine costs • Maschinen • Maschinenstundensätze • Arbeitsplatzkosten Wie Sie bei A-Lieferanten versteckte Gewinne aufdecken
  20. 20. 3 Ausgewählte Referenzen Wie Sie bei A-Lieferanten versteckte Gewinne aufdecken
  21. 21. 3 Einsatzgebiete der Kalkulationssoftware Produktlebenszyklus Strategie- Konzept- Programm- Pilotierung Einführung Produktion planung entwicklung zustimmung Lieferantenbewertung zur Analyse der Kostenstruktur von Lieferanten, Auswahl der Schlüssel- um Optimierungspotenziale zu identifizieren strategische Ziele Lieferanten und Lieferanten zu entwickeln Einkaufskosten-AnalyseEinkaufskostenanalyse/ Unterstützung für die Produktentwicklung Unterstützung für Resourcing Durchführung von Make or Buy Entscheidungen Ausrichtung Controlling Entscheidungen Kalkulation von Durchführung von Zielpreisen für das Wettbewerbsproduktanalysen entgültige Produktdesign Unterstützung der Preisverhandlungen mit Lieferanten Durchführung von Kalkulation von Design- und VA/VE-Workshops operative Ziele Werkzeugänderungskosten Bestimmung der Kosten für Volumenänderungen Kalkulation des Produktpreises für das endgültige Produktdesign Wie Sie bei A-Lieferanten versteckte Gewinne aufdecken
  22. 22. Gliederung1 Kostentransparenz – „notwendiges Übel“ für höhere Einsparungen?2 Einkaufspreise verstehen – beeinflussen – senken3 Kurzportrait der costdata AG4 Projektbeispiele5 Ausblick Wie Sie bei A-Lieferanten versteckte Gewinne aufdecken
  23. 23. 4 Roll-Out der Packstation Situation • Angebotsmonopol durch Austritt eines von zwei Anbietern • Bundesweite Einführung oder Auslieferungsstopp Ziel des Projektes • Ermittlung angemessener Einkaufspreise • Empfehlung eines Lieferanten und einer Variante Vorgehen • Externe Kostenanalyse für alle bestehenden Varianten (3) • Ermittlung der kostengünstigsten Variante • Aufzeigen von Kostensenkungs- und Einsparpotenzialen Ergebnis • Preisverhandlung und -reduzierung auf Basis der costdata-Analyse • Einladung durch den Lieferanten zur Diskussion von Kostenreduzierungsansätzen • 1500 neue Systeme im Anschluss an Verhandlungsgespräche
  24. 24. 4 Verlagerung der Montagelinie Situation • Verlagerung der Endmontage von Deutschland nach Polen • Endkunde verlangt Weitergabe der Einsparung • Kunde steht unter Kostendruck Ziel des Projektes • Analyse der Ersparnis durch Verlagerung • Durchsetzen einer angemessenen Preisanpassung Vorgehen • Besichtigung der Montagelinie in Polen und Kalkulation der Montagekosten • Benchmark-gestützte Kalkulation der Montagekosten in Deutschland • Quantifizierung der Ersparnis Ergebnis • Konsensfindung auf Basis der costdata-Kalkulation • Kosten- und Preissenkung für die Zukunft
  25. 25. 4 Neuentwicklung eines Briefkastens Situation• Ermittlung eines fairen Einkaufspreises bei alternativen Abnahmemengen • Auswahl eines Modells, Lieferanten, Standortes • Aufzeigen von Maßnahmen zur Kostensenkung Ziel des Projektes • Auswahl eines Lieferanten und einer Variante • Unterstützung der Einkaufsverhandlung Vorgehen • Kalkulation der Herstellkosten für verschiedene Modelle, Lieferanten und Standorte • Simulation von Skaleneffekten Ergebnis • Win-Win-Situation: Lieferanten erhält Planungssicherheit, Kunde niedrigen Preis • Senkung des Ausgangspreises von über 85€ auf unter 15€
  26. 26. Gliederung1 Kostentransparenz – „notwendiges Übel“ für höhere Einsparungen?2 Einkaufspreise verstehen – beeinflussen – senken3 Kurzportrait der costdata AG4 Projektbeispiele5 Ausblick Wie Sie bei A-Lieferanten versteckte Gewinne aufdecken
  27. 27. 5 Kritische Würdigung Nachteile Vorteile • Wissensaufbau erforderlich • Preisentstehung wird transparent • Erhöhter Informationsbedarf • Kostentreiber und über den Lieferanten Kostensenkungsstrategien werden deutlich • Anfängliche Gegenwehr des • Aufdecken sämtlicher Lieferanten Quellbereiche von Einsparungen • Zeitaufwand der Analyse • Deutlich höhere Einsparungen • „Altlasten“ werden aufgedeckt in der Praxis • Signalwirkung auf den Lieferanten Wie Sie bei A-Lieferanten versteckte Gewinne aufdecken
  28. 28. 5 Ausblick Wissensvorsprung Akzeptanzgewinn • Selbstkosten • interne Kunden Verbesserte Partnerschaft • Zielpreise • Lieferanten Kosten- transparenz • Verhandlungsposition • Öffentlichkeit EK-Kosten-Zeitgewinn Analyse• frühe Lebenszyklus- Einsparungen objektives Rückgrat Stadien: Versach- • Verhandlungsgespräche Kostenvermeidung lichung • Interne Planungen/• späte Stadien: Zielvorgaben Kostenreduktion • Leistungsbewertung Verbesserte Einflussnahme Kontrolle der Wertschöpfungskette • Lieferanten effizienter steuern • Planungssicherheit geben Wie Sie bei A-Lieferanten versteckte Gewinne aufdecken

×