Content Management Systeme und Content Management

922 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
922
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
240
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Content Management Systeme und Content Management

  1. 1. Content Management ≠ Content Management System (CMS) 0/11
  2. 2. Autorennen ≠ Rennwagen Formel 1-Wagen Tourenwagen Ralleywagen Bildquellen siehe Anhang 1/11
  3. 3. Welche Rennen wollen Sie fahren? Wie wollen Sie sich als Rennstall positionieren? Fachverlag •Fachzeitschriften •Loseblatt •Fachbücher Publikumsverlag •Zeitschriften •Bücher Bildquellen siehe Anhang Wissenschaftsverlag •Zeitschriften •Loseblatt •Bücher 2/11
  4. 4. Passt Ihr Verlag überhaupt in ein klassisches Schema? Brauchen Sie nicht einen ganz anderen Fahrzeugtyp? Oder doch eher einen Fuhrpark? Bildquellen siehe Anhang 3/11
  5. 5. These: Gewohnte Kategorien helfen nicht weiter  Klassische Verlagstypen lösen sich auf.  Individuelle Zielgruppen und Anforderungen rücken in den Fokus.  Produktangebote werden spezifischer und weniger vergleichbar.  Prozesse und Workflows dadurch spezifischer und weniger vergleichbar.  Standardsysteme liefern eine trügerische Sicherheit  Best-Practice-Ansätze sind nur eingeschränkt übertragbar  Verlagsspezifische Lösungen als Basis für nachhaltigen Erfolg! 4/11
  6. 6. Content Management als Kern-Aufgabe Metadaten Inhalte & Strukturen GeschäftsProzesse Produktangebote Zielgruppen Workflows Content Management Systemlandschaft 5/11
  7. 7. Die Anforderungen sind komplex und verlagsspezifisch zu beantworten  Checklisten sollten immer Ergebnis und nicht Ausgangspunkt der Anforderungsanalyse sein 6/11
  8. 8. Haupt-Risiko bei Einführung einer Systemunterstützung: Das System behindert künftige Entwicklungen, statt diese zu ermöglichen Darum: Absicherung der Systemauswahl durch methodisches und erprobtes Vorgehen 7/11
  9. 9. Ziele von content-press • • • • • • Content Management zukunftssicher ausrichten Systemunterstützung passend auswählen Konkrete(s) System(e) erfolgreich einführen Produktionskosten nennenswert senken Produktqualität erhöhen Zukunftsfähigkeit des Verlages sicherstellen 8/11
  10. 10. Wir helfen Ihnen bei der strategischen und technologischen Positionierung im Medienwandel. Sprechen Sie uns an! August-Bebel-Str. 80 D-04275 Leipzig Tel.: +49 - 3 41 – 39 29 88 20 Fax: +49 - 3 41 – 39 29 88 29 Website: www.content-press.de Blog: http://www.digitales-publizieren-blog.de/ Facebook: www.facebook.com/contentpress Unheberschutz: Diese Präsentation ist unter der Creative-Commons-Lizenz vom Typ Namensnennung - Nicht-kommerziell Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland lizenziert. Um eine Kopie dieser Lizenz einzusehen, besuchen Sie http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/3.0/de/ oder schreiben Sie einen Brief an Creative Commons, 444 Castro Street, Suite 900, Mountain View, California, 94041, USA. 9/11
  11. 11. Bildquellen Charts 1-3 Formel 1-Wagen: Fotograf: Rick Dikemann, über http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Jacques_Villeneuve_1996.jpg am 31.1.2014 Tourenwagen: Fotograf: Russsell Trow (http://www.flickr.com/photos/gluemoon/) über http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Vauxhall_astra_brands_hatch.jpg am 31.1.2014 Ralleywagen: http://www.7-forum.com/bild.php?bild=news/2013/rallye_dakar/6_314_dk13_ericschroeder_060020_altab.jpg am 31.1.2014 Foto-Copyright: X-Raid Amphibienfahrzeug: http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:VW_Schwimmwagen_1.jpg am 31.1.2014 10/11

×