Basiswissen: Social Media

1.409 Aufrufe

Veröffentlicht am

Kommunikation und Kollaboration mit Sozialen Medien

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.409
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
78
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
22
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Basiswissen: Social Media

  1. 1. Kommunikation und Kollaborationmit Sozialen Medien Bild: Social Meida Urheber: queidea - Fotolia.com
  2. 2. Inhalt− Wie funktionieren Soziale Medien?− Kommunikation 2.0− Kollaboration 2.0− Praxisbeispiele− AusblickJanuar 2012 © commonsense GmbH, Dr. Christian Michael Schenkel 2
  3. 3. Wie funktionieren Soziale Medien?Januar 2012 © commonsense GmbH, Dr. Christian Michael Schenkel 3
  4. 4. Merkmale Sozialer MedienSoziale Medien vereinfachen das:− Publizieren,− Teilen,− Kommentieren und Bewertenvon Inhalten (Text, Bild, Audio, Video und Links). User Generated Content Bildquellen: Blog: © Claudia Paulussen– fotolia.comJanuar 2012 © commonsense GmbH, Dr. Christian Michael Schenkel 4
  5. 5. Merkmale Sozialer MedienSoziale Medien fördern die:− berufliche und private Kontaktpflege,− dialogische Kommunikation,− kollaborative Zusammenarbeit.Neue Interaktionsformen Bildquellen: Internet und social media: © ag visuell – fotolia.comJanuar 2012 © commonsense GmbH, Dr. Christian Michael Schenkel 5
  6. 6. Prisma der Sozialen MedienJanuar 2012 © commonsense GmbH, Dr. Christian Michael Schenkel 6
  7. 7. Die grossen Player Publizieren, Teilen und Bewerten von Videos. Publizieren, Teilen und Bewerten von Fotos. Publizieren, Teilen und Bewerten von Kurzinformationen. Berufliche Kontaktpflege. Integrationsplattformen – Publizieren, Teilen, Bewerten und Kontaktpflege.Januar 2012 © commonsense GmbH, Dr. Christian Michael Schenkel 7
  8. 8. Kommunikation 2.0Januar 2012 © commonsense GmbH, Dr. Christian Michael Schenkel 8
  9. 9. Geschichtliche Einordnung Informationsgesellschaft Netzwerkgesellschaft1980er Jahre 1990er Jahre 2000er Jahre 2010er Jahre Web 1.0 : Web 2.0 : − Das Lese-Web − Das Schreib-/Lese-Web − Konsumieren − Partizipieren − Massenkommunikation − Massenselbstkommunikation Bildquellen: IBM PC: Wikipedia Touchscreen interface: © itestro – fotolia.com Gespräche: © VRD – fotolia.comJanuar 2012 © commonsense GmbH, Dr. Christian Michael Schenkel 9
  10. 10. Unternehmenskommunikation heute 1:1 1:n n:n (face-to-face) (Massenkommunikation) (Massenselbstkommunikation)− Linien- und Führungsgespräche − Internet, Intranet − Soziale Medien− Kundengespräche − Personalzeitung, Kundenzeitung, MM − Mitarbeiterreaktionen− Mediengespräche − Feedbackmöglichkeiten − Kundenreaktionen− Stakeholderdialoge (Wettbewerb, Onlineformulare usw.) − ??? Januar 2012 © commonsense GmbH, Dr. Christian Michael Schenkel 10
  11. 11. Chancen Sozialer MedienInterne und externe Kommunikation− Nähe zu Mitarbeitenden und zu Kunden− Nähe zu Arbeits- und zu Absatzmarkt− Nähe zu Bedürfnissen, Interessen, Wünsche, Sorgen− Steigerung des Vertrauens und der Glaubwürdigkeit− Steigerung der Attraktivität als Arbeitgeber− …Soziale Medien schaffen Nähe!Januar 2012 © commonsense GmbH, Dr. Christian Michael Schenkel 11
  12. 12. Hürden Sozialer MedienInterne und externe Kommunikation− Verlust der Kontrolle über die Kommunikation− Verlust an Deutungsmacht / Deutungshoheit− Mangelnde Überzeugung des Managements (Hype)− Mangelnde Unternehmenskultur− Produktivitätseinbussen− Kritik in der digitalen Öffentlichkeit («Shitstorm»)− …Nähe macht verletzlich!Januar 2012 © commonsense GmbH, Dr. Christian Michael Schenkel 12
  13. 13. Kollaboration 2.0Januar 2012 © commonsense GmbH, Dr. Christian Michael Schenkel 13
  14. 14. Definition Enterprise 2.0«Enterprise 2.0 bezeichnet den Einsatz von Sozialer Software zurProjektkoordination, zum Wissensmanagement und zur Innen- undAussenkommunikation in Unternehmen.Diese Werkzeuge fördern den freien Wissensaustausch unter denMitarbeitern, sie erfordern ihn aber auch, um sinnvoll zu funktionieren.Der Begriff umfasst daher nicht nur die Tools selbst, sondern auch eineTendenz der Unternehmenskultur – weg von der hierarchischen, zentralenSteuerung und hin zur autonomen Selbststeuerung von Teams, die vonManagern eher moderiert als geführt werden» (Quelle: www.wikipedia.org).Januar 2012 © commonsense GmbH, Dr. Christian Michael Schenkel 14
  15. 15. Beispiele für Soziale Software Blogs Wikis Quelle: www.commoncraft.com Quelle: www.commoncraft.comJanuar 2012 © commonsense GmbH, Dr. Christian Michael Schenkel 15
  16. 16. Chancen von Enterprise 2.0Interne und externe Kollaboration− Wissen und Erfahrung sichtbar und nutzbar machen− Fachleute vernetzen / Zusammenarbeit fördern− Loyalität steigern− Abläufe optimieren− Qualität sichern− Innovationen tätigen− …Bereitschaft zum vorbehaltlosen Teilen!Januar 2012 © commonsense GmbH, Dr. Christian Michael Schenkel 16
  17. 17. Hürden von Enterprise 2.0Interne und externe Kollaboration− Mangelnde Unternehmenskultur− Mangelnde Unterstützung durchs Management− Mangelnde Integration ins Wissensmanagement− Mangelndes Wissen im Umgang mit Web 2.0− …Aufgabe des Managements!Januar 2012 © commonsense GmbH, Dr. Christian Michael Schenkel 17
  18. 18. PraxisbeispielJanuar 2012 © commonsense GmbH, Dr. Christian Michael Schenkel 18
  19. 19. Externe KommunikationDialogzentrale VideozentraleBilderzentrale Website swiss unihockey Infozentrale Infozentrale Online PrintSchlagzeilen Reichweite erhöhen Januar 2012 © commonsense GmbH, Dr. Christian Michael Schenkel 19
  20. 20. AusblickJanuar 2012 © commonsense GmbH, Dr. Christian Michael Schenkel 20
  21. 21. Mediennutzung JugendlicheQuelle: James-Studie 2010, Zürcher Hochschule für Angewandte WissenschafteJanuar 2012 © commonsense GmbH, Dr. Christian Michael Schenkel 21
  22. 22. Social Media Revolution 2011Quelle: Socialnomics Januar 2012 © commonsense GmbH, Dr. Christian Michael Schenkel 22
  23. 23. Danke für die Aufmerksamkeit!Januar 2012 © commonsense GmbH, Dr. Christian Michael Schenkel 23
  24. 24. KontaktDr. Christian Michael Schenkelcommonsense GmbHKistlerweg 23013 BernE-Mail: christian.schenkel@commonsense.chWeb: www.commonsense.chJanuar 2012 © commonsense GmbH, Dr. Christian Michael Schenkel 24

×