23.–24. September 2015
Potsdam, Dorint Hotel
18. SAP-Forum für die
Immobilienwirtschaft
Intelligent.Vernetzt. Einfach.
Ein...
Auch die Immobilienwelt wird smart – SmartBuilding, SmartHome, SmartPhone.
In allen Bereichen der Immobilienwirtschaft ste...
INTENSIVWORKSHOPS
Dienstag, 22. September 2015
ab 8:30 Check-in
10:00 Beginn der parallelen Workshops
12:30 Gemeinsames Mi...
AGENDA
Mittwoch, 23. September 2015
Ab 8:00 Check-in und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
8:30 Jump Start Sessions
D...
AGENDA
Donnerstag, 24. September 2015
Ab 8:00 Check-in und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
9:00 Begrüßung
Thomas Co...
DEMO JAM
Donnerstag, 24. September 2015
Demo Jam
Experten führen Prozesse und Add-ons live vor und zeigen, wie sich aktuel...
AUSSTELLUNG
Partner und SAP
HAUPTSPONSOR
Aareon
Die Aareon AG, eine hundertprozentige Tochter der Aareal Bank Gruppe, ist ...
AUSSTELLUNG
Partner und SAP
CONET
SAP einfach einfacher! CONET zeigt, wie User Experience im Immobilienmanagement ein
neue...
KOOPERATIONSPARTNER
BVFI-Bundesverband für die Immobilienwirtschaft
Der BVFI ist mit ca. 13.000 Mitgliedern ein Praxisverb...
PREMIUM-MEDIENPARTNER
immobilienwirtschaft
Die immobilienwirtschaft hält Führungskräfte in der Immobilienbranche über aktu...
www.sap.de
Nachname Vorname/Titel
Unternehmen
Position Abteilung
Straße PLZ/Ort
Land Telefon
Fax E-Mail
Rechnungsadresse, ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

18. SAP Immobilien- wirtschaft

536 Aufrufe

Veröffentlicht am

18. SAP-Forum für die Immobilienwirtschaft 2015
22. - 24. September 2015, Potsdam

Spannende Erfahrungsberichte, Demos und Diskussionen erwarten Sie auch dieses Jahr wieder auf dem 18. SAP-Forum für die Immobilienwirtschaft. Vom 23. – 24. September 2015 treffen sich Kunden, Partner, Experten und Interessierte auf diesem Branchentreffpunkt zum Thema IT, Facility- und Immobilienmanagement im Dorint Hotel Potsdam.





Highlights:

Branchentreffpunkt zum Thema IT und Immobilien- und Facility Management
Aktuelle Lösungen von SAP und Partnern für das Real Estate Lifecycle Management
Spannende Keynotes
Erfahrungs- und Projektberichte aus der Praxis
Zahlreiche Demos und Diskussionen
Begleitende Fachausstellung: Kunden/Interessenten, Partner und SAP-Experten im Dialog
Parallele Intensiv-Workshops am Vortag
Jump Start Sessions mit einem Mix aus Präsentationen, Beispielen, Demos und Diskussionen zum Auftakt des Forums
Attraktive Abendveranstaltung zum Networken



Themen sind u.a.:



Smart Facility Management: Von intelligenten Systemen bis zur 3D-Visualisierung.
Aufbau moderner Reporting-Plattformen
Der Mehrwert von mobilen Lösungen
IFRS - Get Ready mit SAP
Einfache Oberflächen mit SAP Screen Personas und Fiori
Optimierung der Flächen- und Energieeffizienz
360-Grad-Sicht auf die entscheidungsrelevanten Daten des Immobilienmanagements

Nutzen Sie diesen etablierten Kongress, um aktuelle Informationen rund um den Einsatz der SAP-Lösungen aus erster Hand zu erhalten sowie als Plattform für Ihr persönliches Networking.

Merken Sie sich diesen Termin vor und reservieren Sie rechtzeitig Ihren Platz.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kollegen!

Veröffentlicht in: Immobilien
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
536
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

18. SAP Immobilien- wirtschaft

  1. 1. 23.–24. September 2015 Potsdam, Dorint Hotel 18. SAP-Forum für die Immobilienwirtschaft Intelligent.Vernetzt. Einfach. Einladung Hauptsponsor In Kooperation mit
  2. 2. Auch die Immobilienwelt wird smart – SmartBuilding, SmartHome, SmartPhone. In allen Bereichen der Immobilienwirtschaft stellt man sich auf eine d­igitale Zukunft ein. Und das mit gutem Grund, denn die Digitalisierung erhöht die Produktivität. Sensoren, leistungsstarke Technologien und digitale Steuerungsgeräte sorgen dafür, dass Informationen intelligent erfasst, effektiv verarbeitet und auf einfache Weise genutzt werden können. Sie liefern die notwendigen Erkenntnisse, um Geschäftsmodelle flexibel anzupassen, Nutzungskonzepte dynamisch zu gestalten und Steuerungsprozesse zu automatisieren. Erfahren Sie auf unserem Forum, wie Sie beispielsweise mit dem Real Estate Cockpit in Echtzeit eine 360-Grad-Sicht auf Ihre Immobilien gewinnen, Ihre ­Anwender mit benutzerfreundlichen ­Oberflächen begeistern und durch die ­ultraschnelle Datenverarbeitung mit SAP HANA® Vorhersagen treffen und effektiv planen können. Gehen Sie mit uns einen weiteren Schritt in die digitale Zukunft, hören Sie die spannenden Erfahrungsberichte von Kunden und Partnern und nutzen Sie unsere große Ausstellung zum Networking! Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! WILLKOMMEN Thomas Cook Geschäftsleitung, T.A. Cook Conferences Marco Hofmann Director LoB Solutions & Customer Innovation Lead SAP Deutschland SE & Co. KG
  3. 3. INTENSIVWORKSHOPS Dienstag, 22. September 2015 ab 8:30 Check-in 10:00 Beginn der parallelen Workshops 12:30 Gemeinsames Mittagessen 17:00 Ende der Workshops PROMOS lädt Sie am Abend des 22. September 2015 in das SAP Innovation Center in Potsdam ein. Erleben Sie einen ­spannenden Rundgang durch das hochmoderne Ideenlabor am Jungfernsee und informieren Sie sich über aktuelle ­Ent- wicklungstrends. Nutzen Sie die Gelegenheit zum Networken und Kennenlernen – für Ihr leibliches Wohl ist natürlich gesorgt! Ein Bus-Transfer steht um 18:30 Uhr am Dorint Hotel für Sie bereit. Weitere Informationen finden Sie unter: www.tacook.de/sap-immobilienforum. Überblick Workshop 1 SAP® Real Estate Management – ein funktionaler Überblick •• Trends und Handlungsfelder •• Überblick über die SAP-Immobilienlösung •• Die wichtigsten Gründe für ein Immobilienmanagement mit SAP-Lösungen •• Kunden- und Partnerbeispiele •• Die SAP-Immobilienlösung •• Neuerungen und Innovationen Dr. Bernd Limberger, Senior Consultant, SAP Reporting und Controlling Workshop 2 Impulse für das Immobiliencontrolling mit SAP BusinessObjects™ Business Intelligence und SAP S/4HANA Durch die Verschmelzung der analy­tischen Controllingwelt mit der transaktionalen Erfassungswelt werden schnellere Analysen möglich. Der Workshop bietet einen Einblick in die Möglichkeiten der neuen SAP-Technologien für das Immobilien­controlling. •• Wie können SAP Fiori® und SAP Simple Finance das Immobiliencontrolling verändern? •• Orchestrierung der BI-Werkzeuge von SAP für ein effizientes Immobiliencontrolling •• SAP HANA® für das Immobilien­controlling Guido Greve, Chief Operating Officer, PROMOS.REC; Magnus Temme, Director Geschäftsstelle Münster, PROMOS CONSULT; Matthias Junker, Presales Senior Specialist, SAP Design Thinking Workshop 3 Design Thinking – Entwicklung innovativer Ideen anhand einer konkreten Fragestellung aus der Immobilienwirtschaft In diesem Design-Thinking-Workshop werden die Teilnehmer Methoden und Werkzeuge kennenlernen, die zu innovativen Ideen führen. Anhand einer konkreten Fragestellung aus der Immobilienwirtschaft wird interaktiv in Gruppen gearbeitet – nach dem Motto: Mit “Design Doing” wird “Design Thinking” besser begriffen. Um den Workshop nachhaltig zu gestalten, wird es innerhalb des Workshops Raum für praktische Tipps zur Vertiefung und Nutzung im eigenen Kontext geben. Sebastian Derkau, Customer Innovation Principal & Industry Architect, SAP
  4. 4. AGENDA Mittwoch, 23. September 2015 Ab 8:00 Check-in und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung 8:30 Jump Start Sessions Die folgenden Jump Start Sessions finden parallel statt. Sie bestehen aus einem Mix von Präsentationen, Beispielen, Demos und Diskussionen und helfen Ihnen, sich theoretisch und praktisch mit einem aktuellen Thema auf kompakte Weise vertraut zu machen. Jump Start 1 Simplicity mit SAP – einfache Ober­ flächen mit SAP Screen Personas und SAP Fiori Jörn Lehmann und Raja Gumienny, SAP Jump Start 2 IFRS-Leasing – get Ready mit SAP Neue Richtlinien zur Bilanzierung von Mietverträgen und Leasingverträgen Franz Kehrein und Thomas Wolf, SAP Jump Start 3 Real Estate Cockpit, Funktionalität und Konfiguration Matthias Kohnen und Tobias Wieschnowsky, SAP 11:00 Begrüßung und Eröffnung Thomas Cook, Geschäftsleitung,T.A. Cook Conferences; Marco Hofmann, Director LoB Solutions & Customer Innovation Lead, SAP 11:20 Keynote: SAP S/4HANA – the next generation business suite •• Vorstellung der SAP S/4HANA-Strategie •• Vorteile von SAP Simple Finance als Teil von SAP S/4HANA •• Wie können die Kunden von der SAP S/4HANA-Strategie profitieren? Dr. Jens Krüger, Head of LoB Finance and SAP Innovation Center, SAP 12:00 Keynote: Digitalisierung im Immobilienmanagement – Intelligent. Vernetzt. Einfach. •• Herausforderungen, Trends und Chancen der Digitalisierung •• Co-Innovation – Beispiele von Kunden und Partnern •• SAP-Innovationen und Ausblick auf die Roadmap von SAP Real Estate Management Marco Hofmann, Director LoB Solutions & Customer Innovation Lead, SAP 12:40 Mittagspause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung Forum A Fokus: Innovation Forum B Praxisberichte Forum C Aktuelles aus Entwicklung und Beratung 14:00 A1 Immobilien mit 3D-Echtzeit optimiert bewirtschaften Stephan Wrede, DB Systel GmbH B1 Volkswagen Immobilien: Vom Wohnungsverwalter zum globalen Immobiliendienstleister Arlene Bühler,Volkswagen Immobilien GmbH C1 Customer Engagement – Neuigkeiten SAP Real Estate Management Dr. Anke Köppe und Sabine Toman, SAP 14:40 A2 Innovationen für die SAP Business Suite in SAP S/4HANA – SAP Simple Finance Hannelore Lang, SAP B2 SAP runs SAP: Globale Implementierung des Real Estate Cockpit Axel Klepper und Dr. Raja Gumienny, SAP C2 Accounting – Neuigkeiten für SAP Real Estate Management und Leasing Dr. Anke Köppe, Thomas Wolf und Franz Kehrein, SAP 15:20 Kaffeepause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung 16:00 A3 conwert: Der Weg in die Cloud Hannes Gutmeier, conwert Immobilien Invest SE B3 RAG Montan Immobilien: SAP Real Estate Management in einer integrierten Systemlandschaft – gestern – heute – morgen Andreas Lankhorst, RAG Montan Immobilien GmbH C3 SAP 3D Visual Enterprise – Neuig­ keiten für SAP Real Estate Managment Nils Kronenberg, Dr. Anke Köppe und Thomas Wolf, SAP 16:45 Keynote: „Race Across America – der Kampf um den Rekord“ In diesem mitreißenden Vortrag erklärt der Extremradfahrer Christoph Strasser, wie man sich klare Ziele setzt, diese beharrlich verfolgt und sich selbst immer wieder fordert. Profitieren Sie von praktischen Tipps zur Erreichung Ihrer Ziele, aber auch für den Umgang mit Rückschlägen. Christoph Strasser, Ultra Biker 17:30 Ende des ersten Tages 18:30 Abendveranstaltung Weitere Details zur Agenda finden Sie unter www.tacook.de/sap-immobilienforum
  5. 5. AGENDA Donnerstag, 24. September 2015 Ab 8:00 Check-in und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung 9:00 Begrüßung Thomas Cook, Geschäftsleitung, T.A. Cook Conferences 9:05 Keynote: Trends und Herausforderungen in der Immobilienwirtschaft – 2020 im Blick •• Genug reguliert •• Energieeffizient aufgestellt •• Innovationen im Blick Dr. Andreas Mattner, Präsident ZIA, Zentraler Immobilien Ausschuss e.V. 9:45 Demo Jam Experten führen Prozesse und Add-ons live vor und zeigen, wie sich aktuelle und neue Herausforderungen meistern lassen. Die Demos dauern 12 Minuten und sind thematisch geordnet. Nähere Informationen finden Sie auf der nächsten Seite und unter www.tacook.de/sap-immobilienforum. Demo Jam A Digitale Wohnungswirtschaft Demo Jam B Facility Management und CREM Demo Jam C Optimierung und Digitalisierung 10:45 Kaffeepause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung Forum A Fokus: Digitale Wohnungswirtschaft Forum B Praxisberichte Forum C Lösungen im Detail 11:15 A4 NEUE LÜBECKER: Einführung des Mitglieder-ServicePortals Timo Jürs, NEUE LÜBECKER Norddeutsche Baugenossenschaft eG B4 EnBW: Neue Arbeitswelten – innovative Flächenverrechnung Dr. Oliver Urschel, EnBW AG; Marc Hoffmann, SAP C4 IT-basierte Optimierung der Belegung von Büroflächen – Beitrag zur Flächen- und Energieeffizienz Prof. Dr. Michael May, HTW Berlin; Michael Marchionini, ReCoTech GmbH 11:55 A5 Deutsche Annington: Implementierung und Optimierung digitaler Dokumenten- prozesse – Maßnahmen und Effekte nach fünfjähriger Zusammenarbeit Marina Diem, Deutsche Annington Kundenservice GmbH B5 Städtisches Klinikum München: SAP Real Estate Management als zentrale Plattform für Gebäudeinformationen mit Flächendaten und Grafikintegration Gerald Götz, Städtisches Klinikum München GmbH C5 Übersetzung eines SAP-Systems im Bereich Immobilienmanagement Martin Lüdecke, text&form GmbH 12:35 Mittagspause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung 13:45 Keynote: Smart Facility – von intelligenten Systemen bis zur 3D-Visualisierung •• Chancen der Indoor-Navigation •• Möglichkeiten von Big Data •• Einsatzgebiete von Augmented Reality mit Google Glass & Co. •• Grenzen der HandsFree-Anwendungen Prof. Dr. Karsten Huffstadt, Professor für Wirtschaftsinformatik und Leiter des angewandten Forschungsbereichs für Mobile Solutions, Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Forum A Fokus: Transparenz Forum B Praxisberichte Forum C Lösungen im Detail 14:20 A6 Darstellungsmöglichkeiten ent- scheidungsrelevanter Kennzahlen mit SAP Lumira® und SAP BusinessObjects Design Studio Matthias Junker und Thomas Ast, SAP B6 Phoenix Contact: Technisches Facility Management mit SAP – von der Regelleistung bis zur Instandsetzung Marinho Reineking, Phoenix Contact GmbH & Co. KG; Allesandro Morosin, BEGIS mbH C6 GEWOBA: Mobilität zahlt sich aus! Vorteile und Chancen mit den Aareon-Beraterlösungen für SAP Sandra Dose, GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen; Jens Stöckel, Aareon AG 15:00 Comfort Break/Kurze Pause 15:15 A7 Building Information Modeling und SAP – Vision digitales Bauen und Betreiben 2020 Michael Kastner, SAP B7 aurelis: Aufbau einer Reporting-Plattform auf Basis von SAP Business Warehouse Dr. Thorsten Maier, aurelis Real Estate GmbH & Co. KG; Jens Töpper, Boreales GmbH C7 ProPotsdam: Verkehrs- sicherungspflichten einfach, mobil und integriert managen Monika Gräf, ProPotsdam GmbH 15:55 Zusammenfassung und Verabschiedung
  6. 6. DEMO JAM Donnerstag, 24. September 2015 Demo Jam Experten führen Prozesse und Add-ons live vor und zeigen, wie sich aktuelle und neue Herausforderungen meistern lassen. Demo Jam A Digitale Wohnungswirtschaft Demo Jam B Facility Management und CREM Demo Jam C Optimierung und Digitalisierung 9:50 Objekt- und Kundenbetreuung vor Ort mit mobilen Services von Aareon Kerstin Hausmann, Aareon Bauprojekte steuern und überwachen mit SAP ERP Andreas Schunter, solreco Digitalisierung von Kundenservice­ prozessen – vom Posteingang zum Ticket Tobias Wilsmann, DATASEC 10:05 Das magische Dreieck: Kombinierte Nutzung aktueller Web-Apps für Mieter, Wohnungsunternehmen und Handwerker Mark Finley und Jörn Beckmann, Datatrain Dienstleistersteuerung mit Dienst- leisterportal und Stichprobenverfahren zur Beauftragung und Abnahme von ­Leistungen Alessandro Morosin, BEGIS Hilfreiche Zusatzanwendungen im Bereich Reporting, Massen­änderungen, Umsatzdatenerfassung und mehr Serge Thuet, COS-33 10:20 So wird Ihr SAP-System mobil – mit der easysquare App mobile Geschäftsprozesse verwirklichen Theresia Mussauer, PROMOS consult Visuelles Gebäude- und Flächenmanage- ment – sehen Sie Ihre Daten einmal anders! Heiko Hänsel, Cideon Eine SAP-Fiori-App-Familie für die externe Erfassung von Immobilienverträgen André Makower, Conet 10:35 Massengeschäft Nebenkostenabrech- nung – aber wer rechnet eigentlich ab und wer steht nur daneben? Andreas Johanns, COMLINE nscale Real Estate – Cockpit zu modernem Dokumentenmanagement und Verknüpfung von verschiedensten Daten/Formaten Frank Consbruch, Ceyoniq
  7. 7. AUSSTELLUNG Partner und SAP HAUPTSPONSOR Aareon Die Aareon AG, eine hundertprozentige Tochter der Aareal Bank Gruppe, ist Europas führendes Beratungs- und Systemhaus für die Immobilienwirtschaft. Sie bietet ihren Kunden wegweisende und sichere Lösungen in den Bereichen Beratung, Software und Services zur Optimierung der IT-gestützten Geschäftsprozesse. Aareon ist an 27 Standorten (davon neun in Deutschland) ­vertreten und neben Deutschland auch in Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, Norwegen und Schweden tätig. www.aareon.de PREMIUMSPONSOR DATASEC DATASEC ist der europaweit führende Dienstleister für Ihre dokumenten- und informations­ basierten Geschäftsprozesse.Von revisionssicherer Archivierung in der Cloud über elektronische Mieter- und Objektakten und Kundencenter-/Ticketsystem bis zur kompletten Auslagerung von Rechnungs- und ­Posteingangsprozessen bietet DATASEC alle Leistungen als Full-Service-­ Dienstleistung. www.datasec.de AUSSTELLER BEGIS Facility Lifecycle Management – Prozessberatung und Implementierung. Bauprojektmanagement (Kostencontrolling, Verträge, Abschlagsketten, Gewährleistung, HOAI) Kunden- und DL-Portale, Energiemanagement u.v.m. www.begis.com Ein Unternehmen der m+p gruppe. www.mp-gruppe.de Boreales •• Beratung und IT-Dienstleistungen für die Immobilienwirtschaft •• Tochterunternehmen CTRE GmbH •• Hosting und Support •• Unsere in SAP integrierte Produktfamilie (ALL.FONDS) •• Integrations-/Migrationsprojekte •• SAP-basierte Service- und Solutionplattform www.boreales.de Ceyoniq Technology Die Ceyoniq Technology GmbH ist der Premiumhersteller der Informationsplattform nscale 7vecto. Diese Plattform umfasst Softwarelösungen vom branchenübergreifend ein­setzbaren Doku­ mentenmanagement und Enterprise Content Management bis hin zu intelligenten Systemen zur Verarbeitung komplexer Geschäfts- und Kommunikationsprozesse. www.ceyoniq.com CIDEON CIDEON Visual Real Estate & Facility Management mit SAP-Software basiert auf der langjährigen Partnerschaft mit SAP. Die Lösung optimiert nachhaltig Anwenderprozesse und bietet eine ­grafische Unterstützung mit nutzerfreundlichen Oberflächen, die einen breiten Spielraum für die Analyse und Visualisierung von Immobiliendaten zulassen. www.FMmitSAP.de COMLINE Die COMLINE AG ist Innovationspartner für IT-gestützte Prozesse und Technologien. COMLINE verbindet Welten: IT-Technologie-Kompetenz mit Verständnis für Geschäftsprozesse und ­Individualität mit Standards. www.comlineag.de
  8. 8. AUSSTELLUNG Partner und SAP CONET SAP einfach einfacher! CONET zeigt, wie User Experience im Immobilienmanagement ein neues Nutzererlebnis für den Anwender und ein Nutzenerlebnis für das Unternehmen schafft. www.conet.de C L I E N T O R I E N T E D S O L U T I O N S G M B H COS-33 COS-33 bietet SAP-zertifizierte und ausgereifte Lösungen an. Um Ihren Alltag zu erleichtern, bieten wir z. B.: •• Verdichtung Ihrer Immobiliendaten als Report ohne Verwendung von EXCEL •• Erfassung & Auswertung von Notizen •• Massenänderung von Stammdaten •• Erfassung Umsatzzahlen im Web •• Kopie RE-FX Daten www.cos33.com Datatrain Das magische Dreieck: Unser integriertes Kommunikationsmodell für die Geschäftspartner ­Mieter – Wohnungsunternehmen – Lieferant. SAP-integrierte Mobilität: Mieter-App/Mieterportal für mobile Mieter, Handwerker-App für mobile Dienstleister sowie das mobile Cockpit für Ihre Außendienstmitarbeiter. www.datatrain.de DKB@win DKB@win: Die A bis Z-Lösung für die Immobilienwirtschaft. Sie bietet eine Gesamtlösung für die Wohnungswirtschaft, inklusive Genossenschafts- und WEG-Verwaltung, Full-Service-Betreuung und Rechenzentrumsbetrieb. www.dkbatwin.de PROMOS PROMOS ist spezialisiert auf die Entwicklung von SAP-basierten Softwareprogrammen für die Immobilienwirtschaft. Mit unserer intelligenten Vernetzungsplattform easysquare lassen sich Ihre mobilen Prozesse einfach managen. www.openpromos.com solreco solreco bildet das technische Facility Management und das Bauprojektmanagement voll­ umfänglich in SAP ERP ab. Mit der Projekt-Controlling-Suite (PCS) bearbeitet und steuert der Projekteiter seine Projekte in einer intuitiven Arbeitsumgebung. Weitere Beraterlösungen optimieren maßgeblich die Projektbearbeitung. www.solreco.de text&form Der Sprach- und Beratungsdienstleister text&form bedient Kunden weltweit. Seit 2004 zählt text&form SAP zu seinen Kunden und hat 2010 die Auszeichnung „SAP Translation Partner of the Year“ erhalten. www.textform.com SAP Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP SE Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen.Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als 291.000 Kunden setzen auf SAP-Anwendungen und -Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.
  9. 9. KOOPERATIONSPARTNER BVFI-Bundesverband für die Immobilienwirtschaft Der BVFI ist mit ca. 13.000 Mitgliedern ein Praxisverband für alle Berufs- und Personengruppen der Immobilienwirtschaft und als solcher beim Deutschen Bundestag akkreditiert. Durch ­Kooperationen und Projekte vernetzt der BVFI die Immobilienbranche auch mit der Finanz- und Versicherungswirtschaft. www.bvfi.de GEFMA GEFMA Deutscher Verband für Facility Management steht für einen Markt mit 130 Mrd. Euro Bruttowertschöpfung und mit einem Anteil am Bruttoinlandsprodukt von 5,4%. Der Branchen- verband vertritt über 900 Unternehmen, Organisationen und Berufseinsteiger des wachsenden Dienstleistungssektors. GEFMA-Richtlinien und Zertifizierungsstandards stehen für Qualität und Innovation im FM: FM-Excellence (Betreiberverantwortung), ipv® Integrale Prozess Verant- wortung, IT/CAFM, Aus- und Weiterbildung und nachhaltiges Betreiben. www.gefma.de ZIA Der Zentrale Immobilien Ausschuss e.V. (ZIA) gehört zu den bedeutendsten Interessenverbänden der Branche. Er versteht sich als Stimme der Immobilienwirtschaft und spricht mit seinen Mit- gliedern, darunter 24 Verbände, für 37.000 Unternehmen der Branche. www.zia-deutschland.de KOOPERATIONSPARTNER
  10. 10. PREMIUM-MEDIENPARTNER immobilienwirtschaft Die immobilienwirtschaft hält Führungskräfte in der Immobilienbranche über aktuelle Themen, News, Marktinformationen, Verbandsnachrichten und Branchenneuigkeiten auf dem Laufenden. Die Leser erhalten Informationen zu allen relevanten Entwicklungen der Branche. Ob Immobilien- management, Investment, Vermarktung, Technologie, Personal oder Recht – die immobilien- wirtschaft berichtet hintergründig und praxisnah und gibt Impulse für Insider. www.immobilienwirtschaft.de MEDIENPARTNER BundesBauBlatt Das BundesBauBlatt ist die Fachzeitschrift für die Wohnungswirtschaft. Jede Ausgabe bietet den Geschäftsführern und Vorständen der Wohnungsunternehmen in drei Schwerpunktressorts nützliche Fachinformationen. Die BBB Website ist für die Entscheider in der Wohnungswirtschaft die erste Anlaufstelle bei der Online-Recherche. www.bundesbaublatt.de Der Facility Manager Der Facility Manager erscheint mit 10 Ausgaben im Jahr. Fundierte Praxisberichte, Interviews, Hintergründe, Produktnews und aktuelle Nachrichten bieten Expertenwissen für alle Immobilien- betreiber in Wirtschaft, Industrie und bei der öffentlichen Hand. Umfangreiche und detaillierte Marktübersichten geben Orientierung im Markt www.facility-manager.de Die Wohnungswirtschaft Die monatliche Fachzeitschrift DW Die Wohnungswirtschaft liefert seit über 65 Jahren – ­zuverlässig und kompetent – umfassende Praxisinformationen aus der Wohnungswirtschaft für die Wohnungswirtschaft. Schwerpunktthemen sind ­Nachhaltigkeit in Neubau und Sanierung, Dienstleistungen und Software bis hin zu Managementstrategien und Personalentwicklung. Sie ist Pflichtmedium für alle Entscheider in dem Bereich der institutionellen Wohnungswirtschaft! www.diewohnungswirtschaft.de Facility Management Fachbeiträge decken das Informationsbedürfnis aller an FM Interessierten ab. Aktuelle Informationen, Objektanalysen, Rechtsfragen und Nachrichten aus der Branche ergänzen den redaktionellen Teil. Wichtige redaktionelle Schwerpunkte sind die integrierte Planung, das technische, das kaufmännische und das infrastrukturelle Gebäudemanagement. www.facility-management.de IZ Immobilien Zeitung Die Immobilien Zeitung zählt zu den führenden Fachzeitschriften für die Immobilienwirtschaft in Deutschland. Jede Woche berichtet sie über das Geschehen auf dem Immobilienmarkt, liefert Hintergründe, Marktdaten, Personen- und Unternehmensnachrichten. Die Immobilien Zeitung unterhält u. a. das Nachrichtenportal www.iz.de und das Job-Portal www.izjobs.de. MEDIENPARTNER
  11. 11. www.sap.de Nachname Vorname/Titel Unternehmen Position Abteilung Straße PLZ/Ort Land Telefon Fax E-Mail Rechnungsadresse, falls abweichend ANMELDUNG 18. SAP-Forum für die Immobilienwirtschaft Kopieren und faxen an +49 30 884307-30 oder online anmelden unter www.tacook.de/sap-immobilienforum www Hiermit melde ich mich verbindlich zum SAP-Forum für die Immobilienwirtschaft vom 23.–24. September 2015 im Dorint Hotel Potsdam Sanssouci an. Nach § 22 des Kunsturhebergesetzes dürfen Bildnisse nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden. Auf dieses Recht werde ich hiermit hingewiesen. Ich stimme der Verbreitung und Veröffentlichung meines Abbildes u. a. im Rahmen von Film- und Fotomaterial durch die SAP Deutschland SE & Co. KG zu. Ferner stimme ich der Verbreitung und der Veröffentlichung meines Abbildes zu Werbezwecken zu. Ich bin, jederzeit widerruflich, mit der Verarbeitung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung von SAP einverstanden. Ich bin, jederzeit widerruflich, damit einverstanden, dass meine Daten von der SAP Deutschland SESE & Co. KG bzw. ihren verbundenen Unternehmen dazu verwendet werden, mich über Produkte, Dienstleistungen, Sonderangebote, Berichte oder andere Aktivitäten zu informieren. Datum/Unterschrift Teilnahme Workshop, 22. September 2015 Workshop 1 Workshop 2 Workshop 3 Teilnahme Jump Start Session und Forum 23.–24. September 2015 Jump Start und Forum 23.–24. September 2015 Jump Start 1 Jump Start 2 Jump Start 3 Forum 23.–24. September 2015 Abendveranstaltung 23. September 2015 Ausflug in das SAP Innovation Center am 22. September 2015 © 2015 SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen nicht gestattet. SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE (oder von einem SAP-Konzernunternehmen) in Deutschland und verschiedenen anderen Ländern weltweit. Weitere Hinweise und Informationen zum Markenrecht finden Sie unter http://global12.sap.com/corporate-en/legal/copyright/index.epx. Bitte benutzen Sie für Ihre Anmeldung dieses ­Formular. Fertigen Sie pro Teilnehmer eine Kopie an, und faxen Sie diese an: Anmeldebüro T.A. Cook Conferences Leipziger Platz 1 und 2 10117 Berlin T +49 30 884307-0 F +49 30 884307-30 Die Anmeldung ist verbindlich. Nach Eingang schicken wir Ihnen eine Anmeldebestätigung mit Hotelinformationen und die Rechnung. Veranstaltungsort Dorint Hotel Potsdam Sanssouci Jägerallee 20 14469 Potsdam T +49 331 274-0 www.dorint.com/potsdam Teilnahmegebühr Kunden und SAP Mitarbeiter Early Bird** Regulär Forum 790 € 950 € Forum + Jump Start 965 € 1125 € Forum + Jump Start + Workshop 1390 € 1550 € Jump Start only* 175 € 175 € Workshop only* 550 € 590 € Partner, Berater und sonstige Forum 890 € 1050 € Forum + Jump Start 1065 € 1225 € Forum + Jump Start + Workshop 1490 € 1650 € Jump Start only* 175 € 175 € Workshop only* 590 € 650 € * Berechtigt nicht zur Teilnahme am SAP-Forum und an den damit verbundenen Leistungen, wie z. B. der Abendveranstaltung. ** Bei Inanspruchnahme des Early-Bird-Frühbucher- rabattes (gültig bis 10.Juli 2015) kann keine weitere Ermäßigung in Anspruch genommen werden. Alle Preise verstehen sich pro Person zzgl. MwSt. und beinhalten die Teilnahme, Pausenerfrischungen sowie die Unterlagen zum Download. Die Buchung des Forums beinhaltet zusätzlich die Abendveranstaltung und das Mittagessen am zweiten Tag. ­Buchung von Workshop und Forum beinhaltet das Mittagessen an beiden Tagen. Die Kosten für Reise, Übernachtung und andere Auf- wendungen sind in der Teilnahme­gebühr nicht ent­ halten. Bitte fragen Sie auch nach unseren Tarifen für Teilnehmer aus dem öffentlichen Dienst. Stornierung Eine Stornierung Ihrer Anmeldung ist nur schriftlich bis spätestens 24. August 2015 gegen eine Bearbei- tungsgebühr in Höhe von 200 € möglich. Stornieren Sie ­später oder sind Sie am Tage der Veranstaltung ­verhindert, wird die gesamte Teilnahmegebühr fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des ­ursprünglichen Teilnehmers möglich, wenn sie vorab schriftlich angekündigt wird. Organisatorische Auskünfte Karen Wagner Event Logistics Operations Manager T.A. Cook Conferences T +49 30 884307-0 E k.wagner@tacook.com

×