Eine Anti-Auto-Initiative mehr
Die Initiative «für menschenfreundlichere Fahrzeuge»
oder kurz «Stopp-Offroader»




Cristi...
Inhaltsverzeichnis

1. Die Initiative
2. Ist es gerechtfertigt, den Verkauf gewisser Fahrzeuge zu
   verbieten?
3. Entsteh...
Was sieht die Initiative vor?

Immatrikulierungs- und Importverbot aller Fahrzeuge mit :
–Mehr als 2,2 Tonnen
–Mehr als 25...
Die meisten betroffenen Fahrzeuge
sind aber keine 4x4-Modelle

• Importverbot von ca. 650 Fahrzeugmodellen auf gesamthaft
...
Unsinnige Auswirkungen




                         © economiesuisse 24.09.2008   Page 5
Im Widerspruch mit den europäischen Normen

•Noch strenger als die Euro 5 und Euro 6-Normen


•Schränkt die Anzahl der ver...
Aehnliche Abstimmungsthemen, welche vom
Volk massif verworfen worden sind

 Verkehrshalbierungsinitiative (März 2000)


...
Gibt es triftige Gründe, um hunderte von
Fahrzeugmodellen zu verbieten?

Fahrzeugkategorien und Marken verbieten :



 Ei...
Markante Verbesserung der
Verkehrssicherheit

Anzahl von Verkehrstoten          Ausmass der Verletzungen




Quelle: bfu, ...
In der Schweiz ist die Verkehrssicherheit eine
der Besten der Welt

Verkehrstote pro Million Einwohner im 2005




       ...
Die Luftqualität verbessert sich stetig




                                    Stickstoffe
                              ...
Die Schweiz gehört zu den
wettbewerbfähigsten Ländern der Welt




Source: OCDE                     © economiesuisse 24.09...
Das Problem liegt anderswo: mehr als die
Hälfte der Fahrzeuge in der Schweiz sind
veraltet




                           ...
Die Risiken im Zusammenhang mit dem WTO-
Abkommen
•Eine grosse Anzahl Autos dürften bei uns nicht mehr
 verkauft werden.

...
Hoher Einnahmeverlust für die
Eidgenossenschaft

• Niedrigere Einnahmen aus der MWST
• Niedrigere Einnahmen aus den Motorf...
Einkommensausfälle für die Importeure und
Unterhändler …

• Umsatzrückgang im Automobilhandel


Gemäss auto-schweiz: ca. 1...
Es gibt bessere Lösungen als ein simples
Verbot.
• Eine Besteuerung nach Treibstoffverbrauch der Fahrzeuge
  hätte sicherl...
Anti-Auto-Initiative

•Extremistisch


•Ideologisch


•Unanwendbar


•Erzeugt Handelskonflikte mit anderen Ländern




   ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Referat von C. Gaggini: "Eine Anti-Auto-Initiative mehr"

1.058 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Automobil
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.058
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
27
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Referat von C. Gaggini: "Eine Anti-Auto-Initiative mehr"

  1. 1. Eine Anti-Auto-Initiative mehr Die Initiative «für menschenfreundlichere Fahrzeuge» oder kurz «Stopp-Offroader» Cristina Gaggini, Leiterin Romandie 23. September 2008
  2. 2. Inhaltsverzeichnis 1. Die Initiative 2. Ist es gerechtfertigt, den Verkauf gewisser Fahrzeuge zu verbieten? 3. Entstehen daraus Handelskonflikte mit anderen Ländern? 4. Konsequenzen für die schweizerischen Automobilimporteure und die Eidgenossenschaft © economiesuisse 24.09.2008 Page 2
  3. 3. Was sieht die Initiative vor? Immatrikulierungs- und Importverbot aller Fahrzeuge mit : –Mehr als 2,2 Tonnen –Mehr als 250 g. CO2/km –Mehr als 2,5 mg Partikel/km –Frontpartie, welche ein übermässiges Verletzungsrisiko darstellt Für die bereits immatrikulierten oder ausländischen Fahrzeuge –Geschwindigkeitsbegrenzung auf 100 km/h. © economiesuisse 24.09.2008 Page 3
  4. 4. Die meisten betroffenen Fahrzeuge sind aber keine 4x4-Modelle • Importverbot von ca. 650 Fahrzeugmodellen auf gesamthaft 4’841 • 2/3 der verbotenen Modelle sind nicht 4x4- Fahrzeuge, sondern Kombifahrzeuge, Limousinen, Vans und Sportwagen • Importverbot von ganzen Marken (Ferrari, Lamborghini, Maserati, Bentley, Rolls Royce, Aston Martin, Porsche, mit Ausnahme von 2 Modellen) • Verbot von ca. ¼ aller Dieselmotoren © economiesuisse 24.09.2008 Page 4
  5. 5. Unsinnige Auswirkungen © economiesuisse 24.09.2008 Page 5
  6. 6. Im Widerspruch mit den europäischen Normen •Noch strenger als die Euro 5 und Euro 6-Normen •Schränkt die Anzahl der vermarkteten Modelle noch mehr ein Euro 5 Euro 6 Initiative Partikel 5 mg / km 5 mg / km 2,5 mg / km Inkraftsetzung 2009 2014 Sofort © economiesuisse 24.09.2008 Page 6
  7. 7. Aehnliche Abstimmungsthemen, welche vom Volk massif verworfen worden sind  Verkehrshalbierungsinitiative (März 2000)  Initiative Tempo 30 innerorts (März 2001)  Initiative für einen autofreien Sonntag (Mai 2003) © economiesuisse 24.09.2008 Page 7
  8. 8. Gibt es triftige Gründe, um hunderte von Fahrzeugmodellen zu verbieten? Fahrzeugkategorien und Marken verbieten :  Eine einschneidende Einschränkung der Handels- und Gewerbefreiheit. © economiesuisse 24.09.2008 Page 8
  9. 9. Markante Verbesserung der Verkehrssicherheit Anzahl von Verkehrstoten Ausmass der Verletzungen Quelle: bfu, Bericht Sinus 2007 © economiesuisse 24.09.2008 Page 9
  10. 10. In der Schweiz ist die Verkehrssicherheit eine der Besten der Welt Verkehrstote pro Million Einwohner im 2005 © economiesuisse 24.09.2008 Page 10
  11. 11. Die Luftqualität verbessert sich stetig Stickstoffe Feinpartikel © economiesuisse 24.09.2008 Page 11
  12. 12. Die Schweiz gehört zu den wettbewerbfähigsten Ländern der Welt Source: OCDE © economiesuisse 24.09.2008 Page 12
  13. 13. Das Problem liegt anderswo: mehr als die Hälfte der Fahrzeuge in der Schweiz sind veraltet © economiesuisse 24.09.2008 Page 13
  14. 14. Die Risiken im Zusammenhang mit dem WTO- Abkommen •Eine grosse Anzahl Autos dürften bei uns nicht mehr verkauft werden. •Marken wie Porsche, Ferrari, Bentley würden vom Markt verschwinden. •Risiko, dass die betroffenen Länder die Schlichtungsstelle der Welthandelsorganisation WTO anrufen und gewinnen •Verschlechterung des politischen Klimas mit unseren Nachbarländern © economiesuisse 24.09.2008 Page 14
  15. 15. Hoher Einnahmeverlust für die Eidgenossenschaft • Niedrigere Einnahmen aus der MWST • Niedrigere Einnahmen aus den Motorfahrzeugsteuern Gemäss auto-schweiz: ca. 100 Millionen Franken! (Schätzung basierend auf den Zahlen 1. Semester 2008) © economiesuisse 24.09.2008 Page 15
  16. 16. Einkommensausfälle für die Importeure und Unterhändler … • Umsatzrückgang im Automobilhandel Gemäss auto-schweiz: ca. 1’ Millionen Franken! 050 (Schätzung basierend auf den Zahlen 1. Semester 2008) © economiesuisse 24.09.2008 Page 16
  17. 17. Es gibt bessere Lösungen als ein simples Verbot. • Eine Besteuerung nach Treibstoffverbrauch der Fahrzeuge hätte sicherlich eine grosse Lenkungswirkung. • Das Interesse der Automobilisten für treibstoffsparende Autos bewegt übrigens heute schon die Automobilindustrie dazu, wirtschaftlichere und sauberere Fahreuge zu vermarkten. Die Besteuerung und die technologische Entwicklung werden es erlauben, das Ziel der Initiative viel effizienter zu erreichen. © economiesuisse 24.09.2008 Page 17
  18. 18. Anti-Auto-Initiative •Extremistisch •Ideologisch •Unanwendbar •Erzeugt Handelskonflikte mit anderen Ländern © economiesuisse 24.09.2008 Page 18

×