Autofahren mit dem Taschenrechner    Monitor Verkehrsfragen 2012    Urs Bieri, Politikwissenschafter    © gfs.bern, 14. Au...
Fragestellungen    Welche Einstellungen haben die Schweizer Stimmberechtigten zum motorisierten    Individualverkehr und i...
Analytisches Schema des Dispositionsansatzes                      Konfliktmuster    Klima            meinungsbildende     ...
Technischer Kurzbericht    Auftraggeber:                       auto-schweiz    Grundgesamtheit:                    Stimmbe...
Inhaltsverzeichnis    Kapitel 1:      Themenbezug und Einstellungen    Kapitel 2:      Verhaltensabsichten    Kapitel 3:  ...
Trend Aussagen zu Autos in der Schweiz (1)"Wir haben hier einige Aussagen gesammelt, die man zu Autos in der Schweiz hören...
Trend Aussagen zu Autos in der Schweiz (2)"Wir haben hier einige Aussagen gesammelt, die man zu Autos in der Schweiz hören...
Trend Aussagen zu Autos in der Schweiz (3)"Wir haben hier einige Aussagen gesammelt, die man zu Autos in der Schweiz hören...
Trend Vorteile vs. Nachteile von motorisiertem VerkehrAlles in allem, denken Sie, der motorisierte Verkehr bringt mehr Vor...
Analyse der Vor- und Nachteile des motorisierten Verkehrs                          anhand ausgewählter Aussagen           ...
Regressionsanalyse Vor- und Nachteile des motorisierten      Verkehrs anhand ausgewählter Aussagen       "Alles in allem, ...
Inhaltsverzeichnis     Kapitel 1:      Themenbezug und Einstellungen     Kapitel 2:      Verhaltensabsichten     Kapitel 3...
Trend Vorschläge individuelles umweltfreundliches Verhalten (1) "Gerade in Bezug auf den motorisierten Individualverkehr g...
Trend Vorschläge individuelles umweltfreundliches Verhalten (2) "Gerade in Bezug auf den motorisierten Individualverkehr g...
Trend Vorschläge Umgang Privatverkehr öffentliche Hand (1) "Der Bund kann den motorisierten Privatverkehr auch mit finanzi...
Trend Vorschläge Umgang Privatverkehr öffentliche Hand (2) "Der Bund kann den motorisierten Privatverkehr auch mit finanzi...
Inhaltsverzeichnis     Kapitel 1:      Themenbezug und Einstellungen     Kapitel 2:      Verhaltensabsichten     Kapitel 3...
Trend Kauf eines Autos mit vermindertem Verbrauch und CO2-Ausstoss "In den letzten Monaten lässt sich beobachten, dass imm...
Trend Filter Grund für Kauf eines Autos mit vermindertem Verbrauch und CO2-Ausstoss "Was ist der Grund, dass Sie sich vors...
Trend Kauf eines Autos mit neuem Antriebssystem "Immer mehr gibt es auf dem Markt Fahrzeuge mit neuen, umweltfreundlichere...
Trend Filter Beurteilung neuer Antriebssysteme "Welche der folgenden modernen Antriebssysteme könnten Sie sich bei einem a...
Inhaltsverzeichnis     Kapitel 1:      Themenbezug und Einstellungen     Kapitel 2:      Verhaltensabsichten     Kapitel 3...
Beurteilung Steuern und Abgaben "Was ist Ihre persönliche Meinung, finden Sie die bestehenden Steuern und Abgaben auf dem ...
Aussagen zu Autokosten "In der Diskussion hört man verschiedene Aussagen für oder gegen die Autokosten. Ich nenne Ihnen in...
Regressionsanalyse Beurteilung Steuern und Abgaben nach      Aussagen       "Was ist Ihre persönliche Meinung, finden Sie ...
Inhaltsverzeichnis     Kapitel 1:      Themenbezug und Einstellungen     Kapitel 2:      Verhaltensabsichten     Kapitel 3...
These 1     Das Auto ist 2012 wieder mehr ein Gebrauchs-     gegenstand. Allerdings brauchen die Schweizer     Stimmberech...
These 2     Auf dem Beifahrersitz des durchschnittlichen     Autofahrers findet sich ein Taschenrechner.28
These 3     Der Unterschied zwischen Autofahrer und Zugfahrer     ist der Zeitpunkt.29
Auf Wiedersehen und danke für Ihre Aufmerksamkeit     www.gfsbern.ch     Urs Bieri     gfs.bern     Mitglied der Geschäfts...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Autofahren mit dem Taschenrechner

392 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Ergebnisse des vierten Mobilitätsmonitors von auto-schweiz liegen vor - was sich in den letzten Jahren verändert hat und was Herr und Frau Schweizer heute über die Mobilität denken, können Sie in der Präsentation vom gfs.bern einsehen:

Veröffentlicht in: Automobil
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
392
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
17
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Autofahren mit dem Taschenrechner

  1. 1. Autofahren mit dem Taschenrechner Monitor Verkehrsfragen 2012 Urs Bieri, Politikwissenschafter © gfs.bern, 14. August 20121
  2. 2. Fragestellungen Welche Einstellungen haben die Schweizer Stimmberechtigten zum motorisierten Individualverkehr und insbesondere zum Auto? Welche Handlungsrelevanz erwächst aus dieser Einstellung? Welche konkreten Verhaltensabsichten zeigen sich auf dieser Basis beim Autokauf und Autogebrauch? Schwerpunktsthema: Autokosten2
  3. 3. Analytisches Schema des Dispositionsansatzes Konfliktmuster Klima meinungsbildende Kampagnenarbeit Eliten Gegenstand Verhaltens- Entscheidung absicht Alltagserfahrung, Image Zeitachse3
  4. 4. Technischer Kurzbericht Auftraggeber: auto-schweiz Grundgesamtheit: Stimmberechtigte mit Wohnsitz in der Schweiz Datenerhebung Face to Face Befragungszeitpunkt: 5. Mai.-2. Juni 2012 Stichprobengrösse: 1000 Stimmberechtigte aller drei Sprachregionen Fehlerbereich gesamte Stichprobe: ±3.2 Prozentpunkte bei einem Wert von 50% (und 95%iger Wahrscheinlichkeit) Personenauswahl: sprachregional geschichtete Zufallsauswahl der Ortschaften, Quotenauswahl der Personen Gewichtungen: sprachregional4
  5. 5. Inhaltsverzeichnis Kapitel 1: Themenbezug und Einstellungen Kapitel 2: Verhaltensabsichten Kapitel 3: Autogebrauch und Autokauf Kapitel 4: Autokosten Kapitel 5: Synthese5
  6. 6. Trend Aussagen zu Autos in der Schweiz (1)"Wir haben hier einige Aussagen gesammelt, die man zu Autos in der Schweiz hören kann. Sagen sie mir bitte jeweils, obdiese aufgrund von dem, was Sie wissen, voll, eher, eher nicht oder überhaupt nicht zutreffen." in % Stimmberechtigter, sehr und eher zutreffend 93 93 Erreichbarkeit 91 91 Ortschaften 89 91 89 88 wichtige 88 88 87 Transportleistungen 84 85 84 84 wichtig für Wirtschaft 80 neue Antriebstechnologien 73 71 wenig Umweltbelastung 2005 2007 2009 2012 gfs.bern, Monitor Verkehrsfragen, Mai/Juni 2012 (N = jeweils ca. 1000)6
  7. 7. Trend Aussagen zu Autos in der Schweiz (2)"Wir haben hier einige Aussagen gesammelt, die man zu Autos in der Schweiz hören kann. Sagen sie mir bitte jeweils, obdiese aufgrund von dem, was Sie wissen, voll, eher, eher nicht oder überhaupt nicht zutreffen." in % Stimmberechtigter, sehr und eher zutreffend unverzichtbar 85 Wirtschaftsfaktor 81 79 80 78 Klimawandel 77 75 74 75 75 75 70 Umweltbelastung 68 73 73 69 68 Lärmbelastung 67 2005 2007 2009 2012 gfs.bern, Monitor Verkehrsfragen, Mai/Juni 2012 (N = jeweils ca. 1000)7
  8. 8. Trend Aussagen zu Autos in der Schweiz (3)"Wir haben hier einige Aussagen gesammelt, die man zu Autos in der Schweiz hören kann. Sagen sie mir bitte jeweils, obdiese aufgrund von dem, was Sie wissen, voll, eher, eher nicht oder überhaupt nicht zutreffen." in % Stimmberechtigter, sehr und eher zutreffend 72 67 Nutzen kommt allen zugute 58 55 Bequemlichkeit 53 53 50 weniger wichtig 42 48 Statussymbol 28 28 27 27 27 35 Luxus 22 24 22 18 19 2005 2007 2009 2012 gfs.bern, Monitor Verkehrsfragen, Mai/Juni 2012 (N = jeweils ca. 1000)8
  9. 9. Trend Vorteile vs. Nachteile von motorisiertem VerkehrAlles in allem, denken Sie, der motorisierte Verkehr bringt mehr Vorteile als Nachteile, mehr Nachteile als Vorteile oder inetwa gleich viele Vor- und Nachteile?" in % Stimmberechtigter 15 22 20 20 mehr Nachteile als Vorteile 4 2 5 3 weiss nicht/keine Antwort 47 41 57 47 gleich viele Vor- und Nachteile mehr Vorteile als 31 34 Nachteile 28 24 2005 2007 2009 2012 gfs.bern, Monitor Verkehrsfragen, Mai/Juni 2012 (N = jeweils ca. 1000)9
  10. 10. Analyse der Vor- und Nachteile des motorisierten Verkehrs anhand ausgewählter Aussagen 2009 Vorteile Nachteile wenig Umweltbelastung Nutzen kommt allen zugute Klimawandel unverzichtbar Luxus Statussymbol weniger wichtig Umweltbelastung neue Antriebstechnologien  gfs.bern, Monitor Verkehrsfragen, März 2009 (N = 1005), R2 = .2810
  11. 11. Regressionsanalyse Vor- und Nachteile des motorisierten Verkehrs anhand ausgewählter Aussagen "Alles in allem, denken Sie, der motorisierte Verkehr bringt mehr Vorteile als Nachteile, mehr Nachteile als Vorteile oder in etwa gleich viele Vor- und Nachteile?" 2012 Stimmberechtigte Vorteile Nachteile unverzichtbar wichtig für Wirtschaft Erreichbarkeit Ortschaften Statussymbol weniger wichtig Lärmbelästigung Klimawandel  gfs.bern, Monitor Verkehrsfragen, Mai/Juni 2012 (N = 1000), R 2 =.24111
  12. 12. Inhaltsverzeichnis Kapitel 1: Themenbezug und Einstellungen Kapitel 2: Verhaltensabsichten Kapitel 3: Autogebrauch und Autokauf Kapitel 4: Autokosten Kapitel 5: Synthese12
  13. 13. Trend Vorschläge individuelles umweltfreundliches Verhalten (1) "Gerade in Bezug auf den motorisierten Individualverkehr gibt es eine ganze Reihe von Ideen, wie man sich umweltfreundlicher verhalten könnte. In der Folge lese ich Ihnen einige Vorschläge vor, wie jeder von sich aus etwas zum Klima- und Umweltschutz beitragen könnte. Sagen Sie mir bitte jeweils, ob Sie sich vorstellen könnten, vom einzelnen Vorschlag auch Gebrauch zu machen. Können Sie sich das sehr vorstellen, eher vorstellen, eher nicht vorstellen oder gar nicht vorstellen? Wenn Sie einen Vorschlag schon jetzt gebrauchen sagen Sie mir das bitte." in % Stimmberechtigter, gebraucht es schon, sehr und eher vorstellen 91 89 kein hoher 88 87 88 Benzinverbrauch 84 90 83 86 85 75 75 tiefer CO2- 71 74 Ausstoss sinnvoll abwägen umweltschonend Autofahren 2005 2007 2009 2012  gfs.bern, Monitor Verkehrsfragen, Mai/Juni 2012 (N = jeweils ca. 1000)13
  14. 14. Trend Vorschläge individuelles umweltfreundliches Verhalten (2) "Gerade in Bezug auf den motorisierten Individualverkehr gibt es eine ganze Reihe von Ideen, wie man sich umweltfreundlicher verhalten könnte. In der Folge lese ich Ihnen einige Vorschläge vor, wie jeder von sich aus etwas zum Klima- und Umweltschutz beitragen könnte. Sagen Sie mir bitte jeweils, ob Sie sich vorstellen könnten, vom einzelnen Vorschlag auch Gebrauch zu machen. Können Sie sich das sehr vorstellen, eher vorstellen, eher nicht vorstellen oder gar nicht vorstellen? Wenn Sie einen Vorschlag schon jetzt gebrauchen sagen Sie mir das bitte." in % Stimmberechtigter, gebraucht es schon, sehr und eher vorstellen öffentliche Verkehrsmitel 79 73 71 66 74 auf alte Autos verzichten 66 63 63 42 48 50 35 Carsharing 36 33 22 23 verzichten 2005 2007 2009 2012  gfs.bern, Monitor Verkehrsfragen, Mai/Juni 2012 (N = jeweils ca. 1000)14
  15. 15. Trend Vorschläge Umgang Privatverkehr öffentliche Hand (1) "Der Bund kann den motorisierten Privatverkehr auch mit finanziellen Mitteln steuern. In der Folge lese ich Ihnen einige Vorschläge vor, und Sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie damit voll einverstanden, eher einverstanden, eher nicht einverstanden oder überhaupt nicht einverstanden sind." in % Stimmberechtigter, sehr und eher einverstanden energieeffiziente Autos 83 84 79 höhere Steuer 75 71 60 Verschrottungsprämien 56 55 52 56 44 47 CO2-Abgabe 39 29 29 41 28 Road-Pricing 29 29 14 14 18 Treibstoffpreise verteuern 2005 2007 2009 2012  gfs.bern, Monitor Verkehrsfragen, Mai/Juni 2012 (N = jeweils ca. 1000)15
  16. 16. Trend Vorschläge Umgang Privatverkehr öffentliche Hand (2) "Der Bund kann den motorisierten Privatverkehr auch mit finanziellen Mitteln steuern. In der Folge lese ich Ihnen einige Vorschläge vor, und Sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie damit voll einverstanden, eher einverstanden, eher nicht einverstanden oder überhaupt nicht einverstanden sind." in % Stimmberechtigter, sehr und eher einverstanden Verbesserung Strasseninfrastruktur 81 75 70 66 alternative 60 Energieformen 55 44 52 Infrastukturfonds 42 37 35 28 Sparen 2005 2007 2009 2012  gfs.bern, Monitor Verkehrsfragen, Mai/Juni 2012 (N = jeweils ca. 1000)16
  17. 17. Inhaltsverzeichnis Kapitel 1: Themenbezug und Einstellungen Kapitel 2: Verhaltensabsichten Kapitel 3: Autogebrauch und Autokauf Kapitel 4: Autokosten Kapitel 5: Synthese17
  18. 18. Trend Kauf eines Autos mit vermindertem Verbrauch und CO2-Ausstoss "In den letzten Monaten lässt sich beobachten, dass immer mehr Autos mit weniger Verbrauch und CO 2-Ausstoss gekauft werden. Können Sie sich vorstellen, beim nächsten Autokauf auch besonders darauf zu achten, dass ein Auto weniger Verbrauch und CO2-Ausstoss hat? Sagen Sie mir bitte, ob Sie sich dies sehr gut vorstellen, eher gut vorstellen, eher nicht vorstellen oder gar nicht vorstellen können?" in % Stimmberechtigter gar nicht vorstellen 3 3 11 15 6 eher nicht vorstellen 9 weiss nicht/keine 34 Antwort 30 eher gut vorstellen sehr gut vorstellen 43 39 hat schon eines 2 5 2009 2012  gfs.bern, Monitor Verkehrsfragen, Mai/Juni 2012 (N = jeweils ca. 1000)18
  19. 19. Trend Filter Grund für Kauf eines Autos mit vermindertem Verbrauch und CO2-Ausstoss "Was ist der Grund, dass Sie sich vorstellen könnten, beim nächsten Autokauf auf weniger Verbrauch und CO2-Ausstoss zu achten?" inhaltliche Nennungen der Stimmberechtigter, die sich vorstellen können, beim nächsten Autokauf darauf zu achten, dass ein Auto wenig Verbrauch und CO2-Aussstoss hat Verantwortung gegenüber Natur und Umwelt finanzielle Aspekte Ressourcen Allgemeines 2009 2012  gfs.bern, Monitor Verkehrsfragen, Mai/Juni 2012 (n = jeweils ca. 775)19
  20. 20. Trend Kauf eines Autos mit neuem Antriebssystem "Immer mehr gibt es auf dem Markt Fahrzeuge mit neuen, umweltfreundlicheren Antriebssystemen und Motoren. Können Sie sich vorstellen, beim nächsten Autokauf ein Auto mit einem solchen neuen Antriebssystem zu kaufen? Sagen Sie mir bitte, ob Sie sich einen solchen Kauf sehr gut vorstellen, eher gut vorstellen, eher nicht vorstellen oder gar nicht vorstellen können." in % Stimmberechtigter 5 9 gar nicht vorstellen 11 16 13 13 16 eher nicht vorstellen 15 13 weiss nicht/keine 25 34 Antwort 30 eher gut vorstellen 38 34 sehr gut vorstellen 28 2007 2009 2012  gfs.bern, Monitor Verkehrsfragen, Mai/Juni 2012 (N = jeweils ca. 1000)20
  21. 21. Trend Filter Beurteilung neuer Antriebssysteme "Welche der folgenden modernen Antriebssysteme könnten Sie sich bei einem allfälligen Kaufentscheid vorstellen? Sagen Sie mir bitte jeweils, ob Sie sich einen Kauf des jeweiligen Antriebssystems sehr gut vorstellen, eher gut vorstellen, eher nicht vorstellen oder überhaupt nicht vorstellen könnten? Wenn Sie eine Technologie nicht kennen, sagen Sie mir das ruhig." in % Stimmberechtigter, die sich den Kauf eines Autos mit einem umweltfreundlicheren Antriebssystem, sehr und eher gut vorstellen können energieeffiziente 88 Benzinmotoren 89 83 verbrauchssparende 84 und 80 79 79 75 umweltfreundliche 73 Dieselmotoren 76 Kombination 71 68 Verbrennungs- 72 70 /Elektromotor 66 67 Fahrzeuge mit 69 69 59 Elektromotoren 55 57 57 Fahrzeuge mit Flexifuel-Motor gasbetriebene 38 Fahrzeuge 2005 2007 2009 2012  gfs.bern, Monitor Verkehrsfragen, Mai/Juni 2012 (N = jeweils ca. 675)21
  22. 22. Inhaltsverzeichnis Kapitel 1: Themenbezug und Einstellungen Kapitel 2: Verhaltensabsichten Kapitel 3: Autogebrauch und Autokauf Kapitel 4: Autokosten Kapitel 5: Synthese22
  23. 23. Beurteilung Steuern und Abgaben "Was ist Ihre persönliche Meinung, finden Sie die bestehenden Steuern und Abgaben auf dem Autofahren zu hoch, gerade richtig oder zu tief?" in % Stimmberechtigter weiss nicht/keine Antwort zu tief 6 6 zu hoch 51 gerade richtig 37  gfs.bern, Monitor Verkehrsfragen, Mai/Juni 2012 (N = 1000)23
  24. 24. Aussagen zu Autokosten "In der Diskussion hört man verschiedene Aussagen für oder gegen die Autokosten. Ich nenne Ihnen in der Folge eine Auswahl solcher Aussagen und Sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie damit voll einverstanden, eher einverstanden, eher nicht einverstanden oder überhaupt nicht einverstanden sind." Autofahrer Milchkuh des öffentlichen Verkehrs "Die Autofahrer dürfen nicht mit noch mehr Abgaben zur Milchkuh für den öffentlichen Verkehr werden." überlegter Autokauf dank Kosten "Hohe Autokosten führen dazu, dass man sich beim Autokauf gut überlegt, ob wirklich das grösste und teuerste Auto nötig ist." Abgaben machen Verkehr umweltfreundlicher "Die Abgabe auf dem Autofahren helfen mit, dass der Verkehr in Zukunft umweltfreundlicher sein wird." aktuelle Abgaben genügen nicht "Die aktuellen Abgaben auf dem Autofahren genügen nicht, um das Strassennetz in der Schweiz zu unterhalten." höhere Billetpreise statt Abgaben "Anstatt die Autofahrer immer mehr zur Kasse zu bitten, sollen besser die Billetpreise im öffentlichen Verkehr erhöht werden." in % Stimmberechtigter Autofahrer Milchkuh des 49 35 3 9 4 öffentlichen Verkehrs überlegter Autokauf dank 35 39 5 14 7 Kosten Abgaben machen Verkehr 15 38 5 27 15 umweltfreundlicher aktuelle Abgaben genügen 14 24 17 28 17 nicht höhere Billetpreise statt 7 12 7 23 51 Abgaben voll einverstanden eher einverstanden weiss nicht/keine Antwort eher nicht einverstanden gar nicht einverstanden  gfs.bern, Monitor Verkehrsfragen, Mai/Juni 2012 (N = 1000)24
  25. 25. Regressionsanalyse Beurteilung Steuern und Abgaben nach Aussagen "Was ist Ihre persönliche Meinung, finden Sie die bestehenden Steuern und Abgaben auf dem Autofahren zu hoch, gerade richtig oder zu tief?" Stimmberechtigte zu hoch zu tief Autofahrer Milchkuh des öffentlichen Verkehrs Abgaben machen Verkehr umweltfreundlicher überlegter Autokauf dank Kosten Ablehnung zu: höhere Billetpreise statt Abgaben Ablehnung zu: aktuelle Abgaben genügen nicht  gfs.bern, Monitor Verkehrsfragen, Mai/Juni 2012 (N = 1000), R 2 =.35025
  26. 26. Inhaltsverzeichnis Kapitel 1: Themenbezug und Einstellungen Kapitel 2: Verhaltensabsichten Kapitel 3: Autogebrauch und Autokauf Kapitel 4: Autokosten Kapitel 5: Synthese26
  27. 27. These 1 Das Auto ist 2012 wieder mehr ein Gebrauchs- gegenstand. Allerdings brauchen die Schweizer Stimmberechtigten das Auto mit einer höheren Nutzungs-Sensibilität.27
  28. 28. These 2 Auf dem Beifahrersitz des durchschnittlichen Autofahrers findet sich ein Taschenrechner.28
  29. 29. These 3 Der Unterschied zwischen Autofahrer und Zugfahrer ist der Zeitpunkt.29
  30. 30. Auf Wiedersehen und danke für Ihre Aufmerksamkeit www.gfsbern.ch Urs Bieri gfs.bern Mitglied der Geschäftsleitung Senior Projektleiter urs.bieri@gfsbern.ch30

×