Präsentation cmc 2011

534 Aufrufe

Veröffentlicht am

wbz preis | prix cps 2011; «Kommunikation an der Schule: im Kreuzfeuer zwischen Aufwand und Ertrag»; Präsentation von Cla Martin Caflisch, Mitglied der Jury; Leiter Fachbereich Kommunikation und Marketing an der PHBern

Veröffentlicht in: Geräte & Hardware
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
534
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Präsentation cmc 2011

  1. 1. Informieren oder Kommunizieren? Überzeugen! Cla Martin Caflisch Mitglied der Jury Leiter Fachbereich Kommunikation und Marketing an der PHBern Referat zum Thema «Kommunikation»
  2. 2. Öffentlichkeitsarbeit macht Schule
  3. 3. Public Relations an der Schule <ul><li>Die PR-Pyramide </li></ul><ul><li>Funktionen von PR für die Schule </li></ul><ul><li>Das PR-Konzept aus dem Lehrbuch </li></ul><ul><li>Ziele und Wirkung </li></ul><ul><li>Logos, Ethos Pathos? </li></ul>
  4. 4. Enten legen ihre Eier in Stille. Hühner gackern dabei wie verrückt. Was ist die Folge? Alle Welt isst Hühnereier. Henry Ford Schweigen oder Gackern?
  5. 5. Die PR-Pyramide
  6. 6. Funktionen von PR für die Schule <ul><li>Beobachtung </li></ul><ul><li>Information </li></ul><ul><li>Kommunikation </li></ul><ul><li>Persuasion </li></ul>Managementfunktion Pädagogische Funktion Gesellschaftliche Funktion
  7. 7. Das PR-Konzept aus dem Lehrbuch <ul><li>Ausgangslage </li></ul><ul><li>Situationsanalyse </li></ul><ul><li>Ziele </li></ul><ul><li>Dialoggruppen </li></ul><ul><li>Botschaften </li></ul><ul><li>Massnahmen </li></ul><ul><li>Budget </li></ul><ul><li>Termine </li></ul><ul><li>Organisation </li></ul><ul><li>Erfolgskontrolle </li></ul>
  8. 8. Image: Eigenbild vs. Fremdbild
  9. 9. Ziele und Wirkung <ul><li>Wissen </li></ul><ul><li>Einstellung </li></ul><ul><li>Verhalten </li></ul>
  10. 10. Was bleibt? «gedacht» ist nicht gesagt... «gesagt» ist nicht gehört... «gehört» ist nicht verstanden... «verstanden» ist nicht gewollt... «gewollt» ist nicht gekonnt... «gekonnt und gewollt» ist nicht getan... «getan» ist nicht beibehalten... Konrad Lorenz
  11. 11. Wer ist für uns (wie) wichtig?
  12. 12. Was haben wir zu sagen?
  13. 13. Wie wir es sagen? <ul><li>Logos </li></ul><ul><li>Ethos </li></ul><ul><li>Pathos </li></ul>
  14. 14. «Wenn ein junger Mann ein Mädchen kennen lernt und ihr erzählt, was für ein grossartiger Kerl er ist, so ist das Reklame. Wenn er ihr sagt, wie reizend sie aussieht, so ist das Werbung. Wenn sie sich aber für ihn entscheidet, weil sie von anderen gehört hat, er sei ein feiner Kerl, so sind das Public Relations.» Alwin Münchmeyer, ehem. Präsident des Bundesverbandes deutscher Banken Wenn andere Gutes tun
  15. 15. Immer glaubwürdig bleiben!
  16. 16. Quellen <ul><li>www.images.google.com </li></ul><ul><li>Public Relations in der Schweiz – eine Momentaufnahme (2005); Herausgeber: pr suisse (SPRV) </li></ul><ul><li>Gerhard Hopfgartner/Karl Nessmann (2000/9): „PR macht Schule, Schule macht PR“, in Theorie&Praxis, prmagazin </li></ul>

×