MITTEILUNG • INFORMATION • COMMUNIQUÉ  VDC veröffentlicht Whitepaper Virtuelles Nutzfahrzeug  Fellbach, 20.8.2012 – In sei...
MITTEILUNG • INFORMATION • COMMUNIQUÉ  den variierenden Montageumfängen und -vorgängen auf die Produktion  durch. Angebots...
MITTEILUNG • INFORMATION • COMMUNIQUÉ  Profil VDC Fellbach:  Das Virtual Dimension Center (VDC, www.vdc-fellbach.de) ist D...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

PM: Whitepaper Virtuelles Nutzfahrzeug veröffentlicht

320 Aufrufe

Veröffentlicht am

In den vergangenen Jahren hat sich eine Vielzahl von Anwendungen Virtueller Techniken im Nutzfahrzeugsektor herausgebildet und weiterentwickelt. Der Nutzfahrzeugsektor bringt aufgrund seiner Eigenheiten viele Randbedingungen und Aufgabenstellungen mit, die den Einsatz eines digitalen Prototyps, des Virtuellen Nutzfahrzeugs, nahe legen. Dieses Whitepaper gibt eine Übersicht über Einsatzmöglichktieten von Virtual Reality und Augmented Reality für die Entwicklung, Produktion und den Betrieb von Nutzfahrzeugen.

Veröffentlicht in: News & Politik
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
320
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PM: Whitepaper Virtuelles Nutzfahrzeug veröffentlicht

  1. 1. MITTEILUNG • INFORMATION • COMMUNIQUÉ VDC veröffentlicht Whitepaper Virtuelles Nutzfahrzeug Fellbach, 20.8.2012 – In seinen Whitepapern beleuchtet das Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach immer wieder einzelne Technologien oder Anwendungsfelder von Virtual Reality (VR). Nun hat sich das VDC- Netzwerk dem Bau und dem Betrieb von Nutzfahrzeugen angenommen. Das neue VDC-Whitepaper gibt einen Überblick über vorhandene Anwen- dungen, ihre spezifischen Herausforderungen und angestrebte Ergebnisse der jeweiligen VR-Umsetzung. In den vergangenen Jahren hat sich eine Vielzahl von Anwendungen Vir- tueller Techniken im Nutzfahrzeug- sektor herausgebildet und weiter- entwickelt. Viele davon beziehen sich auf technische Disziplinen und sind daher dem Virtual Engineering zuzu- ordnen. Als Virtual Engineering (VE) bezeichnet man die Unterstützung von Entwicklungsprozessen mit Hilfe Designreview Landmaschine John Deere in einer 4- digitaler, dreidimensionaler Modelle. Seiten-CAVE [Bildquelle: Kompetenzzentrum Virtual Engineering Rhein-Neckar] Schwerpunkte können sowohl Pro- duktentwicklungsprozesse, das Industrial Engineering und selbst Entwick- lungsprozesse von Dienstleistungen, etwa Service, sein. Um den Informations- transfer auch zwischen den beteiligten Fachdisziplinen einfach und intuitiv zu gestalten, sind 3D-Visualisierung und Virtuelle Realität (VR) anzuwendende Technologien. Der Nutzfahrzeugsektor bringt auf- grund seiner Eigenheiten viele Randbedingungen und Aufgaben- stellungen mit, die den Einsatz eines digitalen Prototyps, des Virtuellen Nutzfahrzeugs, nahe legen. Dazu zählen lange Produktentwicklungs- zeiträume, gepaart mit einem sich permanent wandelnden Umfeld aus Darstellung Varianten einer LKW-Baureihe [Bildquelle: LumoGraphics] Nutzeranforderungen, variierenden Gesetzen und Umweltauflagen. Sehr hohe Komplexität in Entwicklung, Pro- duktion, Bedienung und Service muss trotz aller Sprach- und Kulturbarrieren in die Weltmärkte transportiert werden. Teils enorme Baugröße mit kleinen, auch schwankenden Stückzahlen erfordern sorgfältigste Planungen, erschwe- ren aber andererseits Trainingsmöglichkeiten. Die Effekte riesiger Varianten- zahlen und stark wechselnder Produkttypen schlagen mit den einher gehen- Virtual Dimension Center Fellbach Auberlenstraße 13 Kreissparkasse Waiblingen Kompetenzzentrum Virtuelle Realität 70736 Fellbach BLZ: 602 500 10 und Kooperatives Engineering w.V. Tel +49 (0) 711 585309-0 Kto.: 200 99 44 Vorstand: OB C. Palm (1. Vors.) Fax +49 (0) 711 585309-19 UST-ID: DE229031320 www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de
  2. 2. MITTEILUNG • INFORMATION • COMMUNIQUÉ den variierenden Montageumfängen und -vorgängen auf die Produktion durch. Angebotswesen und Service sind ebenso von dieser Varianz betroffen. Hauptanwendungsfelder des Virtuellen Nutzfahrzeugs finden sich heute in der Entwicklung, in der Fertigung, im Training, in Marketing und im Vertrieb. Darüber hinaus existieren Umsetzungen in Tele-Aufgaben und in der Unter- haltung. Insgesamt ergibt sich ein recht umfangreiches Bild der Verwendung des Vir- tuellen Nutzfahrzeugs. Zahlreiche Einsatzmöglichkeiten zeigen sich in allen Bereichen des Produktlebenszyklus mit entsprechendem Mehrwert in der Anwendung. Wichtig ist hier - nicht anders als im Automobil und Maschinen- bau - die Prozessintegration und der Anspruch, die mit Aufwand erstellten 3D-Daten möglichst umfangreich und vielfältig einzusetzen. Damit können erstens entstandene Kosten auf mehrere Nutzungsfelder verteilt werden, zweitens werden die kommunikativen Fähigkeiten der 3D-Darstellung gut genutzt. An der Erstellung des Whitepapers waren das Commercial Vehicle Cluster (CVC), ESI-IC.IDO, das Fraunhofer IAO, das Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart (HLRS), das Kompetenzzentrum Virtual Engineering Rhein-Neckar, Lauer & Weiss, LumoGraphics, RIF e.V., die TU Dresden sowie Visenso betei- ligt. Das Whitepaper „Virtuelles Nutzfahrzeug“ kann auf der VDC-Website kostenfrei heruntergeladen werden: http://www.vdc-fellbach.de/wissen/virtual-engineering-online-democenter Am 15. November 2012 findet zudem die Startveranstaltung einer gemein- samen Arbeitsgruppe „Virtuelles Nutzfahrzeug“ des Commercial Vehicle Clusters (CVC) Kaiserlautern und des VDCs in Mannheim statt. Interessenten werden gebeten, sich bei Fr. Dr. Jörg vom CVC oder bei Hrn. Dr. Runde vom VDC anzumelden. Virtual Dimension Center Fellbach Auberlenstraße 13 Kreissparkasse Waiblingen Kompetenzzentrum Virtuelle Realität 70736 Fellbach BLZ: 602 500 10 und Kooperatives Engineering w.V. Tel +49 (0) 711 585309-0 Kto.: 200 99 44 Vorstand: OB C. Palm (1. Vors.) Fax +49 (0) 711 585309-19 UST-ID: DE229031320 www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de
  3. 3. MITTEILUNG • INFORMATION • COMMUNIQUÉ Profil VDC Fellbach: Das Virtual Dimension Center (VDC, www.vdc-fellbach.de) ist Deutschlands führendes Netzwerk für Virtual Reality, Virtual Engineering, 3D-Simulation und 3D-Visualisierung. Seit 2002 schafft das VDC Synergien zwischen seinen Mitgliedern und fördert den Technologietransfer. Mehr als 100 Mitglieder und Partner - unter ihnen Forschungseinrichtungen, Technologielieferanten, Dienstleister, Anwender und Multiplikatoren - arbeiten heute im VDC entlang der gesamten Wertschöpfungskette Virtual Engineering zusammen. Zu den Leistungen des VDC gehören die Informationsbeschaffung zum dynamischen Themenfeld Virtual Engineering, Außendarstellung und Marketing, die Kon- taktvermittlung ins In- und Ausland, der Technologietransfer und das Förder- mittelmanagement. Bei Veröffentlichung in Ihren Printmedien bitten wir um ein Belegexemplar an das VDC Fellbach. Bei Veröffentlichung in Ihren Online-Medien bitte URL per E-Mail an: achim.czaykowska@vdc-fellbach.de Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Pressekontakt Achim Czaykowska Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach Auberlenstraße 13 70736 Fellbach Tel: +49 (0) 711 58 53 09-13 E-Mail: achim.czaykowska@vdc-fellbach.de Virtual Dimension Center Fellbach Auberlenstraße 13 Kreissparkasse Waiblingen Kompetenzzentrum Virtuelle Realität 70736 Fellbach BLZ: 602 500 10 und Kooperatives Engineering w.V. Tel +49 (0) 711 585309-0 Kto.: 200 99 44 Vorstand: OB C. Palm (1. Vors.) Fax +49 (0) 711 585309-19 UST-ID: DE229031320 www.vdc-fellbach.de info@vdc-fellbach.de

×