Titel der Veranstaltung      Technologie-Workshop      Ort      Wochentag, Datum Der Arbeitsplatz der Zukunft: Virtuelle T...
VorwortDer Arbeitsplatz der Zukunft – Virtuelle Techniken inder Produktentwicklung und FertigungsplanungTechnologien der d...
ProgrammMittwoch, 10.4.2013Agenda13:30 Uhr Eintreffen der Teilnehmer,          Kaffee-Empfang13:45 Uhr Begrüßung & Einführ...
Die Veranstaltung auf einen BlickThemen Virtual-Engineering-Anwendungen für die Bereiche  - Produktentwicklung,  - Fertig...
Allgemeine HinweiseKostenDie Veranstaltung ist für alle TeilnehmerInnen nachvorheriger Anmeldung kostenfrei.Auskünfte und ...
Virtual Dimension Center (VDC) FellbachAuberlenstr. 1370736 FellbachTel.: 0711 / 58 53 09 - 0Fax: 0711 / 58 53 09 - 19E-Ma...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Workshop Arbeitsplatz der Zukunft am 10.4.2013 auf der Hannover Messe

452 Aufrufe

Veröffentlicht am

Technologien der digitalen Produktentwicklung und Produktionsplanung gewinnen für die produzierende Industrie immer stärker an Bedeutung. Das Testen mög-licher Produkteigenschaften schon in frühen Phasen der Produktentwicklung an digitalen Prototypen ermöglicht die Optimierung bereits ab der Konzeptphase. Ebenso verhält es sich mit der Simulation neuer Fertigungsver-fahren und neuer Produktionskonzepte. Die Generierung von Fertigungsdaten aus dem Produktmodell und die frühzeitige Überprüfung der Produzierbarkeit eines Produkts in allen Facetten sind weitere Potenziale, die sich aus den Werkzeugen der digitalen Produktentwick-lung und Produktionsplanung ergeben. Doch um diese Potenziale zu heben, müssen entsprechende Methoden und Werkzeuge zunächst beherrscht werden.
Kompetenzen sind entsprechend den neuen Herausfor-derungen weiterzuentwickeln: so verkürzen sich Pro-duktlebenszyklen zusehends. Virtuelle Techniken stehen genau im Fokus dieses Trends. Unternehmen, die hier den Anschluss verlieren, riskieren ihre Wettbewerbsfä-higkeit. Sich schon heute auf den Arbeitsplatz der Zu-kunft vorzubereiten, wird damit zum Schlüssel für Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit.

Dieser Workshop soll interessierten Unternehmen Ein-blicke in Virtuelle Techniken geben und Nutzungsmög-lichkeiten für eigene Anwendungen aufzeigen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
452
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Workshop Arbeitsplatz der Zukunft am 10.4.2013 auf der Hannover Messe

  1. 1. Titel der Veranstaltung Technologie-Workshop Ort Wochentag, Datum Der Arbeitsplatz der Zukunft: Virtuelle Technikenin der Produktentwicklung und Fertigungsplanung
  2. 2. VorwortDer Arbeitsplatz der Zukunft – Virtuelle Techniken inder Produktentwicklung und FertigungsplanungTechnologien der digitalen Produktentwicklung undProduktionsplanung gewinnen für die produzierendeIndustrie immer stärker an Bedeutung. Das Testen mög-licher Produkteigenschaften schon in frühen Phasen derProduktentwicklung an digitalen Prototypen ermöglichtdie Optimierung bereits ab der Konzeptphase. Ebensoverhält es sich mit der Simulation neuer Fertigungsver-fahren und neuer Produktionskonzepte. Die Generie-rung von Fertigungsdaten aus dem Produktmodell unddie frühzeitige Überprüfung der Produzierbarkeit einesProdukts in allen Facetten sind weitere Potenziale, diesich aus den Werkzeugen der digitalen Produktentwick-lung und Produktionsplanung ergeben. Doch um diesePotenziale zu heben, müssen entsprechende Methodenund Werkzeuge zunächst beherrscht werden.Kompetenzen sind entsprechend den neuen Herausfor-derungen weiterzuentwickeln: so verkürzen sich Pro-duktlebenszyklen zusehends. Virtuelle Techniken stehengenau im Fokus dieses Trends. Unternehmen, die hierden Anschluss verlieren, riskieren ihre Wettbewerbsfä-higkeit. Sich schon heute auf den Arbeitsplatz der Zu-kunft vorzubereiten, wird damit zum Schlüssel fürWettbewerbs- und Innovationsfähigkeit.Dieser Workshop soll interessierten Unternehmen Ein-blicke in Virtuelle Techniken geben und Nutzungsmög-lichkeiten für eigene Anwendungen aufzeigen. Wirfreuen uns auf Ihre Teilnahme.Dr. Christoph RundeGeschäftsführer VDC
  3. 3. ProgrammMittwoch, 10.4.2013Agenda13:30 Uhr Eintreffen der Teilnehmer, Kaffee-Empfang13:45 Uhr Begrüßung & Einführung Dr. Christoph Runde14:00 Uhr Wem nutzt VR und warum? Ein Einstieg und Überblick anhand konkreter Beispiele aus der Industrie Henning Linn14:40 Uhr Simulation und Höchstleistungsrechnen outgesourct: die Demokratisierung Virtueller Techniken Dr. Andreas Wierse15:20 Uhr Virtuelles Engineering: Anwendungen und Einführung in den Unternehmenskontext Dr. Christoph Runde16:00 Uhr Kaffeepause und Ge Together17:00 Uhr Ende der Veranstaltung
  4. 4. Die Veranstaltung auf einen BlickThemen Virtual-Engineering-Anwendungen für die Bereiche - Produktentwicklung, - Fertigungsplanung Grundlagen VR Einkauf Simulationsdienstleistung Einführung VR in den Unternehmenskontext Nutzen Virtueller TechnikenZielgruppeDie Veranstaltung richtet sich an Inhaber, Führungskräf-te, Innovationsbeauftragte und Produktmanager vonkleinen und mittelständischen Unternehmen aus derproduzierenden Industrie.Datum und VeranstaltungsortMittwoch, 10.4.2013, ab 13:30 UhrHannover Messe, Convention Center, Raum 108 – 110
  5. 5. Allgemeine HinweiseKostenDie Veranstaltung ist für alle TeilnehmerInnen nachvorheriger Anmeldung kostenfrei.Auskünfte und AnmeldungenSimone Schäfer, VDC FellbachTel.: 0711 / 585309-19E-Mail: info@vdc-fellbach.deReferentenDr. Christoph RundeGeschäftsführer, VDC FellbachDr. Andreas Wierse,Geschäftsführer, SICOS BW GmbHHenning LinnProjektleiter / SeniorberaterVisualisierung & VRFeynsinn / EDAG GmbH & Co. KGaAVeranstalter
  6. 6. Virtual Dimension Center (VDC) FellbachAuberlenstr. 1370736 FellbachTel.: 0711 / 58 53 09 - 0Fax: 0711 / 58 53 09 - 19E-Mail: info@vdc-fellbach.dewww.vdc-fellbach.de

×