Google GlassEine Case Study vonZwischen Technikliebe und Angst um den DatenschutzBerlin, 17. Juni 2013
Inhalt1. Google Glass – ein Thema in den Medien2. Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick3. Präsenz – Themen, Medien und N...
Google Glass – ein Thema in den MedienI Google Glass ist ein Minicomputer, montiert am Rand eines BrillengestellsI Google ...
4Diesen Fragen sind wir nachgegangenInput/OutputIssuesAkteure/AkteursgruppenStatementsNiedrigHochPräsenzTop-Themen & Quell...
5Die wichtigsten Ergebnisse im ÜberblickI Die erste Live-Demo des Gerätes im Juni 2012 hat den Hype um Google Glassgestart...
6711 Beiträge über Google Glass(im ausgewählten Medienpanel von Januar 2012 – Mai 2013)Erreichte Kontakte406,9 Millionen (...
7Themen, Issues und Image in den MedienProduktfeaturesKann jeder unbemerkt Fotos schießen? WelcheKonsequenzen hat die auto...
8Akteure & StakeholderTechnikaffine BloggerModedesigneru.a. Peter Schaar, Alexander Dix, Joe BartonDatenschützerPolitikeru...
1 24864022616 1824112373131168122Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jan Feb Mrz Apr Mai2012 2013n=711 Meldung...
263185117772742OnlinemedienTageszeitungenWeblogsNachrichten-agenturenFachpresseSonstigen=711 Nennungen10Medientypen, -Arte...
11NeutralPositivAmbivalentNegativThemen im ZeitverlaufPräsenzanalyseGoogle Glass imKontext von …Anzahl derNennungenZeitver...
12Top-Themen in der BerichterstattungPräsenzanalyseI Medien interessieren sich vorallem für die Features derDaten-BrilleI ...
13*Nach Maier, Ruhrmann, Klietsch (2006)Nachrichtenfaktoren*PräsenzanalyseI Fakten (z.B. Ausstattung,Funktionalität) stehe...
14AkteursgruppenEinzelne AkteureZitierte Sprecher und StakeholderAkteursanalyseI Medien zitieren am häufigsten Google-Mita...
15Sergey BrinGoogle-Gründer;gegenüber dpa im Juni 2012Sascha LoboDeutscher Internet-Promi;Kolumne auf Spiegel ONLINE im Ok...
2410765DatenschutzrechtlicheAspekte allgemeinPosition derDatenschützerVerbot von AugmentedReality-Brillen beimAutofahrenGe...
17Positive und negative AspekteIssues-Analyse69514525201716131313Fotos/Videos aufnehmenAugmented RealitySprachsteuerungRec...
382920194EventsFotos/VideosPressekonferenzPressegesprächInterviewn=110 Nennungen18Übernahmen von Presseaktivitäten Journal...
Einschätzung und AusblickI Medien schüren Hype,begeistert von ProduktfeaturesI Prominente Akteure teilenEindrückeI Google:...
Analysestruktur und BasisI Google GlassI Project GlassSuchprofilI Januar 2012 – Mai 2013ZeitraumI Quantitative und qualita...
Analysestruktur und BasisI Print- und Onlinemedien, Nachrichtenagenturen, WeblogsMedienartenI Meldungen (einzelne Artikel)...
22Ihre Ansprechpartner bei AUSSCHNITTRobert FeklLeitung MedienanalyseTel: +49 30 20 39 87- 171E-Mail: robert.fekl@ausschni...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Google Glass. zwischen Technikliebe und Angst um den Datentschutz

536 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Berichterstattung in den deutschen Medien zur Einführung von Google Glass nimmt seit Februar 2013 rapide zu. Zu diesem Zeitpunkt wurden die ersten Prototypen der Datenbrille an unternehmensexterne Entwickler gegeben. Im April 2012 hatte Google den am Kopf tragbaren Minicomputer erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und die Produkteinführung für Ende 2013 angekündigt. Seitdem hat Google allein über die deutschen Meinungsführermedien knapp 407 Millionen Kontakte erreicht und einen Werbewert von 16,2 Millionen Euro generiert. Zu diesem Ergebnis kommt eine Medienresonanzanalyse die AUSSCHNITT Medienbeobachtung in den deutschen Print- und Onlinemedien, Nachrichtenagenturen und Weblogs vom Januar 2012 bis Mai 2013 durchgeführt hat.

Bislang wird überwiegend positiv über die revolutionäre Datenbrille berichtet. Journalisten und Blogger interessieren sich vor allem für die technischen Features und die Frage, wie stark die Brille zum wirtschaftlichen Erfolg von Google beitragen wird. Dabei geht es hauptsächlich um Vorteile im Alltag und um den Einsatz in verschiedenen Berufsfeldern wie zum Beispiel in der Medizin. Kritik wird meistens im Zusammenhang mit der Angst vor einem verminderten Schutz der eigenen Daten und vor dem Verlust der Privatsphäre geäußert. Noch überwiegt aber deutlich das Lob die negativen Äußerungen.

Zur Methodik:
AUSSCHNITT hat die quantitativ-qualitative empirische Inhaltsanalyse von Januar 2012 bis Mai 2013 in deutschen Print- und Onlinemedien, Nachrichtenagenturen und Weblogs durchgeführt. Es wurden 711 Beiträge über Google Glasses auf Basis eines differenzierten Codebuchs ausgewertet.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
536
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
13
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Google Glass. zwischen Technikliebe und Angst um den Datentschutz

  1. 1. Google GlassEine Case Study vonZwischen Technikliebe und Angst um den DatenschutzBerlin, 17. Juni 2013
  2. 2. Inhalt1. Google Glass – ein Thema in den Medien2. Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick3. Präsenz – Themen, Medien und Nachrichtenfaktoren4. Akteure – Sprecher und Akteursgruppen5. Issues – Themen im Detail6. Input vs. Output – Analyse der Google-Pressearbeit7. Methodik
  3. 3. Google Glass – ein Thema in den MedienI Google Glass ist ein Minicomputer, montiert am Rand eines BrillengestellsI Google Glass besitzt die Leistungsfähigkeit eines Smartphones und einekonstante Verbindung zum InternetWas ist Google Glass?I Die Medien berichten gespannt über die ProduktfeaturesI Sie warten begierig auf die MarkteinführungI Wie steht es um den Datenschutz? Verändert Glass den Schutz derPrivatsphäre? Das sind ebenfalls wichtige Fragen, die in den Medien gestelltwerden.Was interessiert die Medien an Google Glass?
  4. 4. 4Diesen Fragen sind wir nachgegangenInput/OutputIssuesAkteure/AkteursgruppenStatementsNiedrigHochPräsenzTop-Themen & QuellenThemenI Welche Medien berichten wie häufig?I Welcher Journalist berichtet worüber?I Worüber berichten die Medien?I Werden Presseaktivitäten übernommen?I Worum geht es im Detail?I Welche Sprecher werden zitiert?I Wer sagt was über Google Glass?
  5. 5. 5Die wichtigsten Ergebnisse im ÜberblickI Die erste Live-Demo des Gerätes im Juni 2012 hat den Hype um Google Glassgestartet.I Seit der Ausgabe der ersten Geräte an ausgewählte Tester im Februar 2013 istdie Medienresonanz nochmals deutlich angestiegen.I Besonders intensiv wird über die Features und die zu erwartende Verfügbarkeitder Daten-Brille berichtet.I Je näher der Verkaufsstart rückt, desto deutlicher werden konfliktträchtigeFragen rund um die verschiedenen datenschutzrechtlichen Aspekte diskutiert(z.B. Gesichtserkennungs-App).
  6. 6. 6711 Beiträge über Google Glass(im ausgewählten Medienpanel von Januar 2012 – Mai 2013)Erreichte Kontakte406,9 Millionen (Brutto-Reichweite)Generierter Werbewert16,2 Millionen EuroAnteil der Google-Presseaktivitäten13,9 Prozent (Initiativquotient)Die wichtigsten Kennzahlen
  7. 7. 7Themen, Issues und Image in den MedienProduktfeaturesKann jeder unbemerkt Fotos schießen? WelcheKonsequenzen hat die automatische Gesichts-erkennung?Wo darf man Glass nicht verwenden?Datenschutz, VerboteIst Google Glass die neue Schlüsseltechnologie?Welche Produkteigenschaften hat die Datenbrille(Fotos und Videos aufnehmen, Internetnutzung)?Erste Eindrücke und MarkteinführungWann kommt Glass?Wer bekommt die ersten Test-Brillen?
  8. 8. 8Akteure & StakeholderTechnikaffine BloggerModedesigneru.a. Peter Schaar, Alexander Dix, Joe BartonDatenschützerPolitikeru.a. Robert Scoble, Diane von FürstenbergWortführer sindGoogle-FührungsriegeBlogger & Testeru.a. Sergey Brin, Steve Lee, Robert Scoble
  9. 9. 1 24864022616 1824112373131168122Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jan Feb Mrz Apr Mai2012 2013n=711 Meldungen9Anzahl der Meldungen, nach MonatenDie Berichterstattung im ZeitverlaufPräsenzanalyse05.04.12: Googlestellt ‘Project Glassvor28.06.12: Sergej Brin vonGoogle präsentiert dieerste Live-DemoErste Testgerätefür 1.500 US-Dollar verkauft.Foxconn wird Glass produzieren;neue Datenschutzfragen tauchenauf: „Soll Glass in Restaurantsverboten werden?“Datenschutzthematik verstärkt Kritik an Glass;neue Produktdetails werden bekannt; RobertScoble zeigt Glass auf der Internettrend-KonferenzNEXT in Berlin; Glass geht in Produktion
  10. 10. 263185117772742OnlinemedienTageszeitungenWeblogsNachrichten-agenturenFachpresseSonstigen=711 Nennungen10Medientypen, -Arten und QuellenMedientypenMedienartenQuellen/JournalistenPräsenzanalyse77380254NachrichtenagenturenOnline-MedienPrintmedien6932302113dpaUngruhe, JanDrees, CarstenFuest, BenediktBeuth, Patrickn=165 Nennungen
  11. 11. 11NeutralPositivAmbivalentNegativThemen im ZeitverlaufPräsenzanalyseGoogle Glass imKontext von …Anzahl derNennungenZeitverlauf seit Jan2012 (Monate) MedienimageWerbewert(in EUR)Produkt & Technik 765 5.773.143Markteinführung 750 6.612.983Mensch & Gesellschaft 216 2.535.334Lifestyle/Mode/Trends 103 791.163Politik & Recht 69 452.975Sonstiges 17 21.663Gesamtergebnis 1.920 16.187.262
  12. 12. 12Top-Themen in der BerichterstattungPräsenzanalyseI Medien interessieren sich vorallem für die Features derDaten-BrilleI Die Konkurrenz sitzt bereits inden StartlöchernI Wie stark wird die Brille zumwirtschaftlichen Erfolg vonGoogle beitragen?Top-ThemaAnzahl derNennungenAllgemeine Beschreibung/Nennung 93Hinweis auf Markteinführung 84Veranstaltung/Konferenz 75Konkurrenzprodukte (Apple, Olympus usw.) 63Technische Spezifikationen 56Unternehmensentwicklung Google 54Datenschutz/Nutzungsverbot 53Technische Zukunftsvisionen 52Alltagsnutzen und Gefahren 36Andere Produkte/Produktpalette Google 34Gesellschaftliche Zukunftsvision 29Produktion von Google Glass 23Testauslieferung von Google Glass 22Lifestyle 15kommerzielle Nutzung 12Unternehmensentwicklung Konkurrenz 9Sonstiges 1Gesamtergebnis 711
  13. 13. 13*Nach Maier, Ruhrmann, Klietsch (2006)Nachrichtenfaktoren*PräsenzanalyseI Fakten (z.B. Ausstattung,Funktionalität) stehenim VordergrundI Kontroverse Themen sindnoch zweitrangigI Aufgrund der einge-schränkten Verfügbarkeitvon Glass ist die Bericht-erstattung nur wenigemotional25118214714114011897 8665 5439 39 32 26 2210 7 6n=1.462 Nennungen
  14. 14. 14AkteursgruppenEinzelne AkteureZitierte Sprecher und StakeholderAkteursanalyseI Medien zitieren am häufigsten Google-MitarbeiterI Blogger besetzen ExpertenrollenI Wirtschafts- und Lifestyle-Journalisten zeigen hohes InteresseRobertScobleAndereAkteureLarry PageSergey BrinSteve LeeEric Schmidtn=267 Nennungen1342812649GoogleBloggerWirtschaftLifestyleJournalistAndere Akteuren=267 Nennungen
  15. 15. 15Sergey BrinGoogle-Gründer;gegenüber dpa im Juni 2012Sascha LoboDeutscher Internet-Promi;Kolumne auf Spiegel ONLINE im Oktober 2012Robert ScobleBlogger;via Google+ im April 2013Aussagen einzelner StakeholderAkteursanalyse„Es wird in ein paar Jahren […] einenPunkt geben, wo es merkwürdigeraussehen wird, wenn Leute im Gehendie ganze Zeit auf den Bildschirmihres Smartphone herunterschauen.“„I will never live a day of mylife from now on without it(or a competitor). Its thatsignificant.“„Die entscheidende Frage wirdlauten, ob nicht eine in Echtzeit digitalangereicherte Welt eine völlig andereForm der Realität darstellt. Und wasdort für Regeln gelten und warum.“
  16. 16. 2410765DatenschutzrechtlicheAspekte allgemeinPosition derDatenschützerVerbot von AugmentedReality-Brillen beimAutofahrenGesichtserkennungGoogles Positionin der Debatten=52 NennungenI Konfliktträchtige Fragen rund umDatenschutz im Medienfokus, z.B.Initiative: „Stop the Cyborgs“I Medien fordern nationale und europäischeGesetzgeber zum Handeln auf16StakeholderPeter SchaarBeauftragter für Datenschutzund InformationsfreiheitCarolina MilanesiGartner ResearchJoe BartonMitglied US-Repräsentanten-haus, RepublikanerAnne RothBloggerinPolitisch-rechtlicher KontextIssues-Analyse
  17. 17. 17Positive und negative AspekteIssues-Analyse69514525201716131313Fotos/Videos aufnehmenAugmented RealitySprachsteuerungRecherche/InformationEmails/SMS/ChatsGPS-basierte AnwendungenGoogle-KonferenzGewichtProduktentwicklungsprozessProduktdesign/-ästhetikn=282 Nennungen191818121211106554Lokale Verbote (Bars etc.)GesichtserkennungDatenschutz/PrivatsphäreFotos/Videos aufnehmenAkkulaufzeitUnbemerkte BenutzungPosition der DatenschützerFernsteuerung durch GoogleProduktentwicklungsprozessBildschirm/DisplayProduktdesign/-ästhetikn=120 Nennungen
  18. 18. 382920194EventsFotos/VideosPressekonferenzPressegesprächInterviewn=110 Nennungen18Übernahmen von Presseaktivitäten Journalisten ziehen Presse-informationen von Google heran,die damit 51,2 MillionenKontakte erreichenSichtbarkeit der PressearbeitInput/Output-Analyse664319PC Weltdpa afxComputerwocheDIE WELTAndere Medientiteln=38 Nennungen86,1%13,9%fremdinitiiert eigeninitiiert
  19. 19. Einschätzung und AusblickI Medien schüren Hype,begeistert von ProduktfeaturesI Prominente Akteure teilenEindrückeI Google: Image alsInnovationstreiberI Viele unbeantwortete Fragen(z.B. Datenschutz, Sicherheit)I Kritik an InformationspolitikI Kritik an BrillendesignI Proaktiv auf Kritik reagieren,konkrete Lösungen erarbeitenI Kontakt zur Offline-WeltI Auf Design-Kritik eingehenI Interesse der Politik erst imSkandalfallI Hohes Medieninteresse imMissbrauchsfall (z.B. Stalking)SWOT-AnalyseStärken SchwächenChancen Risiken
  20. 20. Analysestruktur und BasisI Google GlassI Project GlassSuchprofilI Januar 2012 – Mai 2013ZeitraumI Quantitative und qualitative empirische InhaltsanalyseMethode
  21. 21. Analysestruktur und BasisI Print- und Onlinemedien, Nachrichtenagenturen, WeblogsMedienartenI Meldungen (einzelne Artikel)I Nennungen (Themen pro Artikel)I Issues (Kontextthemen pro Nennung)I Akteure (zitierte Sprecher pro Artikel)I Top-Themen (Aufhänger-Thema pro Artikel)I Presseaktivitäten (Übernahmen von Aktivitäten pro Artikel)I Nachrichtenfaktoren (Berichterstattungsanlass pro Meldung)I Weitere Kennzahlen (Reichweiten, Werbewerte, Page Visits,Auflagenzahlen etc.)Analyseeinheiten
  22. 22. 22Ihre Ansprechpartner bei AUSSCHNITTRobert FeklLeitung MedienanalyseTel: +49 30 20 39 87- 171E-Mail: robert.fekl@ausschnitt.deIngrid MoorkensLeitung Produkte und Entwicklung,Mitglied der GeschäftsleitungTel: +49 30 20 39 87- 142E-Mail: ingrid.moorkens@ausschnitt.deBirgit SchefflerLeitung Verkauf und Marketing,Mitglied der GeschäftsleitungTel: +49 30 20 39 87- 570E-Mail: birgit.scheffler@ausschnitt.de

×