Das sichere Schloss 
 
Nachdem ich fertig studiert hatte, wollte ich mir schon immer mein Traum erfüllen und ein        ...
unterstützt. Wir waren eigentlich schon mit allem im Studio fertig, jedoch fehlte noch etwas, das                         ...
Zeit zu verlieren, rief ich auch gleich dort an. Die Mitarbeiter stellten mir viele Schlösser vor. Es                     ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Zutrittskontrolle

109 Aufrufe

Veröffentlicht am

Zutrittskontrolle

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
109
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Zutrittskontrolle

  1. 1.   Das sichere Schloss    Nachdem ich fertig studiert hatte, wollte ich mir schon immer mein Traum erfüllen und ein                              eigenes Kunststudio eröffnen. Ich habe öfters in der Freizeit gemalt und dann meine Werke an                              Nachbarn und an meine Freunde verkauft und habe gemerkt, dass man dadurch sehr viel                            verdienen konnte.  Mein Abitur hatte mich viel Zeit gekostet, da ich nicht gerade der fleißigste war und deshalb                                auch zwei Jahre am Gymnasium nachholen musste. Na ja, als ich es dann auch geschafft hatte,                                studierte ich Kunst.   Schon als kleines Kind habe ich Kunst geliebt und das war auch eigentlich das einzige was ich                                  richtig gut konnte. Während andere Kinder in meinem Alter draußen spielten, verbrachte ich die                            meiste Zeit mit dem Malen und zeichnen. Das war eigentlich auch das einzige, bei dem ich mich                                  entspannen konnte und einfach mal abschalten konnte.        Das passende Studio für meine Werke hatte ich schon gefunden. Meine Eltern hatten mir bei                              dem Renovieren des Studios sehr geholfen und abgesehen davon, haben sie mich finanziell sehr                           
  2. 2. unterstützt. Wir waren eigentlich schon mit allem im Studio fertig, jedoch fehlte noch etwas, das                              sehr wichtig für mich war.   Und zwar eine ​Zutrittskontrolle​. Da mir meine Werke sehr wichtig waren und ich auch viel Zeit                                in sie investiert hatte, wollte ich das sie gesichert werden, damit keiner sie stehlen konnte. Aus                                diesem Grund habe ich nach einem ​Schlüsselservice gesucht. Es musste eine Spezialanfertigung                        sein, damit niemand sich an meine Werke ran machten konnte.   Da ich so etwas noch nie gemacht hatte, wusste ich nicht an wen ich mich wenden sollte.           Deshalb rief ich meinen Bruder an, der erst vor einem Monat sein Schloss erneuert hatte. Ich war                                  mir eigentlich sicher, dass er mir weiter helfen konnte und so war es dann auch.   Er gab mir die Nummer von dem Schlüsselservice, die sein Schloss erneuert hatten und um keine                               
  3. 3. Zeit zu verlieren, rief ich auch gleich dort an. Die Mitarbeiter stellten mir viele Schlösser vor. Es                                  gab vieles zur Auswahl und nach einer kurzen Zeit, hatte ich mich auch für das passende Schloss                                  entschieden.           Nach ein paar Tagen war es auch so weit und der Schlüsselservice machte sich an die Arbeit. Sie                                    haben für das Schloss eine besondere ​Schliesstechnik verwendet, die niemand knacken konnte.                        Ich war sehr froh darüber, dass mein Studio jetzt abgesichert war, und sich niemand an meine                                Werke ran machen konnte. Da ich mir meinen Traum verwirklicht habe, konnte ich mich ganz in                                Ruhe auf die Arbeit konzentrieren. 

×