Neuanfang 
Man macht eigentlich alles für die Person die man liebt. Für mich ist so eine Person mein Mann. Als ich 
ihn da...
Ich war noch immer skeptisch, jedoch dachte ich mir, dass ein Versuch keinem von uns schadet. Aus 
diesem Grund erzählte i...
Da wir schon einmal hier waren, erzählte ich dem Arzt von meiner Gewicht Abnahme St. Gallen. Seit 
ich abgenommen habe, fü...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Neuanfang

117 Aufrufe

Veröffentlicht am

Man macht eigentlich alles für die Person die man liebt. Für mich ist so eine Person mein Mann. Als ich ihn das erste mal sah, wusste ich, dass wir zusammen gehören. Ich wusste, dass ich diese Person heiraten werde und so kam es dann auch.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
117
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Neuanfang

  1. 1. Neuanfang Man macht eigentlich alles für die Person die man liebt. Für mich ist so eine Person mein Mann. Als ich ihn das erste mal sah, wusste ich, dass wir zusammen gehören. Ich wusste, dass ich diese Person heiraten werde und so kam es dann auch. Jedoch ist nichts im Leben geplant. Er hatte ein Autounfall und musste dringend am Rücken operiert werden. Selbst heute noch, hat er sehr viele Schmerzen, obwohl er auch öfters den Arzt besucht. Ich habe auch schon von einer Dorn­Methode St. Gallen gehört, jedoch weiß ich nicht, ob das etwas bringt. Naja, da ich nichts dem Zufall überlassen will, habe ich beschlossen, dass ich mir das genauer anschaue und mich über die Dorn­Methode St. Gallen informiere. Ich besuchte die Praxis und erzählte dem Arzt über mein Anliegen. Er war sehr erfreut, dass ich mich an ihn gewendet hatte und war auch der Meinung, dass meinem Mann hier geholfen werden konnte.
  2. 2. Ich war noch immer skeptisch, jedoch dachte ich mir, dass ein Versuch keinem von uns schadet. Aus diesem Grund erzählte ich meinem Mann davon und er war der Meinung, dass das nichts bringen würde, jedoch überredete ich ihn und so entschied er sich dafür. Als wir in den kommenden Tagen zur Naturheilpraxis St. Gallen fuhren, wussten wir nicht was uns erwarten wird. Wir waren nicht aufgeregt, da wir schon mehrere Ärzte besucht hatten und alles nichts gebracht hatte. Bevor der Arzt mit der Dorn­Methode beginnen wollte, klärte er uns erst einmal auf, worum es überhaupt ging. Nach langer Diskussion war es dann auch soweit. Ich wartete im Wartezimmer und nach einer Zeit kam auch schon mein Mann wieder. Da er in dem Moment nichts spürte und auch nicht wusste, ob das ganze etwas gebracht hatte, beschlossen wir erst einmal nach Hause zu fahren und die Tage abzuwarten. Das machten wir dann auch und es dauerte nicht lange, bis wir merkten, dass die Dorn­Methode St. Gallen meinem Mann geholfen hatte. Er hatte keine Schmerzen mehr und vorallem war er kein Pessimist mehr. Er wachte jeden Tag mit einem Lächeln auf und das machte mich sehr glücklich. Ich hatte ihn selten so erlebt. Nach ein paar Tagen besuchten wir wieder die Naturheilpraxis St. Gallen und erzählten dem Arzt davon. Er wunderte sich eigentlich wenig, da er schon am Anfang wusste, dass das ganze etwas bringen wird.
  3. 3. Da wir schon einmal hier waren, erzählte ich dem Arzt von meiner Gewicht Abnahme St. Gallen. Seit ich abgenommen habe, fühle ich mich nicht mehr wohl. Mein Körper macht die ganze Zeit schlapp. Er riet mir zu einer Ernährungsberatung St. Gallen, denn nur so könnte ich wieder mental gesund werden. Ich war sehr froh, dass der Arzt mir helfen konnte. Er hatte nicht nur meinen Mann glücklich gemacht, sondern auch mich. Manchmal sollte man Ärzten einfach vertrauen, und auch wenn man denkt, dass das nichts bringen wird, dann liegt man falsch. Ich bin froh, dass mein Mann keine Schmerzen mehr hat und vorallem, dass mein Körper nach der Ernährungsberatung St. Gallen wieder anfängt, fit zu werden.

×