SharePoint Eingangsrechnungsverwaltung mit ecspand

1.801 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wie Sie Ihren SharePoint zur Plattform für applikationsübergreifende ECM Prozesse erweitern zeigt dieser Vortrag anhand des Beispiels Eingangsrechnungsverwaltung.

Session im Rahmen der Smartpoint Infoveranstaltung "Das Beste für Ihren SharePoint" in Wien.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.801
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
20
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

SharePoint Eingangsrechnungsverwaltung mit ecspand

  1. 1. ECM ProzesslösungenMit SharePoint, ecspand und Nintexam Beispiel Eingangsrechnungsverwaltung Christian Kiesewetter Partner und Sales Management christian.kiesewetter@d-velop.at +43 664 2075372 www.xing.com/profile/Christian_Kiesewetter3 www.slideshare.net/christiankiesewetter www.ecspand.com
  2. 2. Herzlichwillkommen
  3. 3. Überblick  motivation  die idee ecspand  highlights  invoice management
  4. 4. Enterprise Content Management
  5. 5. Hmmm?
  6. 6. SteigendeInformations-mengen
  7. 7. SteigendeInformations-mengen
  8. 8. Dokumente ablegen …
  9. 9. Dokumente ablegen …In vielen Firmen und Büros nach wie vor Usus: Dokumentablage nach dem „Jeder-wie-er-will-System“
  10. 10. … und wiederfinden!
  11. 11. Emails …
  12. 12. Emails …… werden falsch abgelegt und gehen verloren
  13. 13. Unmengen vonPapierdokumenten …
  14. 14. … verlangsamenProzesse.
  15. 15. Wichtige Dokumente
  16. 16. Wichtige Dokumente… wie Rechnungen und Verträge werden zulangsam abgearbeitet
  17. 17. Datenschutz
  18. 18. Gesetzliche Vorgaben
  19. 19. Die Lösung …
  20. 20. … ist denkbar einfach ;-)
  21. 21. Motivation
  22. 22. Zeit
  23. 23. motivationZeit = Geld Reduktion der Suchzeiten Reduktion der organisatorischen Aufwände Geschwindigkeit der Prozessabläufe
  24. 24. Informations-bereitstellung
  25. 25. motivationInformationsbereitstellung Steigerung der Arbeitsqualität Einfachere Informations- gewinnung für Mitarbeiter Information ist ein Nebeneffekt der täglichen Arbeit: Transparenz notwendig
  26. 26. motivationMotivation – Animation 21
  27. 27. motivationMotivation – Animation 21
  28. 28. motivationMotivation – Animation 21
  29. 29. motivationMotivation – Animation 21 Archiv LOB
  30. 30. motivationMotivation – Animation 21 Archiv LOB
  31. 31. motivationMotivation – Animation 2c
  32. 32. motivationMotivation – Animation 2c
  33. 33. motivationMotivation – Animation 2c
  34. 34. motivationMotivation – Animation 2c
  35. 35. motivationMotivation – Animation 3
  36. 36. motivationMotivation – Animation 4 ?
  37. 37. motivationMotivation – Animation 5
  38. 38. Strategie:Die Idee ecspand
  39. 39. die idee ecspandECM statt Inseln einheitliche Oberfläche Prozess gesteuertkurze Entscheidungswege SharePoint als „Single Point of Service“
  40. 40. die idee ecspandecspand your SharePointIntegration Umsysteme & Papierdokumente Aktenplan Rendition & Compliance fertige Lösungen Prozessbausteine
  41. 41. die idee ecspandKompetenzprofil SharePoint
  42. 42. die idee ecspandKompetenzprofil ecspand
  43. 43. die idee ecspandUnterschied klassisches DMS … Link zu Capture Link zu ERP SharePoint DMS Server Storage
  44. 44. die idee ecspand… zu ecspand your SharePoint Link zu Capture Link zu ERP …. SharePoint DMS Server Storage
  45. 45. Highlights
  46. 46. highlightsecspand Basis-Services
  47. 47. highlightsAktenplan
  48. 48. highlightsAktenplan + Metadatensuche
  49. 49. highlightsRendition Service
  50. 50. highlightsViewing Komponente
  51. 51. highlightsCompliance & Archivierung Revisionssichere Archivierung Kopieren, verschieben oder verlinken Compliance-Plattformen Zugriff über SharePoint
  52. 52. highlightsImport Services
  53. 53. highlightsScanclient Digitalisieren von Papierdokumente Ablage in SharePoint Dokumentbibliotheken Prozessgesteuert
  54. 54. highlightsSidebar Drag & Drop Client Aktenzuordnung und Metadaten- vererbung Rechercheclient
  55. 55. highlightsERP Connector (revisionssichere) Archivierung aus ERP direkter Dokumentenzugriff auf SharePoint applikationsübergreifende Prozesse verfügbar für gängige ERP Systeme
  56. 56. highlightsMobile (Cloud) Capture Rechnungserfassung am Smartphone Analyse und Klassifizierung als Azure Cloudervice Übergabe an lokale SharePoint Instanz oder Office365
  57. 57. highlightsProzesslösungen
  58. 58. Das Gold liegt in den Prozessen
  59. 59. invoice managementLösungsüberblick Effizienzsteigerung Scannen mit automatischer Klassifizierung (Nintex) Workflow, SharePoint- listen und WebParts Integration von ERP-System und SharePoint
  60. 60. invoice managementSchematischer Überblick
  61. 61. invoice management
  62. 62. invoice managementSchritt 1: Scannen 1 Frühes Scannen mit Kopfdaten-Scannen & Klassifizierung erkennung OCR, Klassifizierung mit ERP Datenabgleich Workflowstart möglich Übergabe an SharePointDaten zurück an AX
  63. 63. invoice management
  64. 64. invoice managementSchritt 2: Übergabe an AX 1 Übernahme der RechnungenScannen & Klassifizierung Integration in ERP Standardumgebung 2Übergabe an AX & Workflowstart Vorbereitung der Rechnungen möglich Definition von Workflow und Verteilergruppen Workflowstart
  65. 65. invoice managementWorkflowstruktur4+2 Schritte: Verteilung, sachliche Prüfung, Freigabe,FiBu-Freigabe, Clearingstelle, Subprüfung/Rückfrage
  66. 66. invoice management
  67. 67. invoice management
  68. 68. invoice managementSchritt 3: Prozessabarbeitung 1 frei konfigurierbarScannen & Klassifizierung mitgelieferte Prozess Standard- 2 bausteineÜbergabe an AX & Workflowstart voll in SharePoint integriert (Emailbenachrichtigung, 3 Aufgaben-WebParts, SharePoint-Weiterleitung an SharePointProzessabarbeitung Listen, …)
  69. 69. invoice management
  70. 70. invoice managementSchritt 3: Prozessabarbeitung 1 ergonomische Masken mitScannen & Klassifizierung Wertelisten, Logikprüfung, … 2 Splitbuchungen, Kostenstellen-Übergabe an AX & Workflowstart zuordnung, … möglich Informationsaustausch mit ERP 3 SystemWeiterleitung an SharePointProzessabarbeitung Buchungen werden im SharePoint vorbereitet
  71. 71. invoice management
  72. 72. invoice managementSchritt 4: Verbuchung im AX 1 Datenübergabe aus SharePointScannen & Klassifizierung an ERP-System 2 Reporting und Protokoll (auch imÜbergabe an AX & Workflowstart SharePoint einsehbar) effizientere Prozesse für 3 Rechnungsabarbeitung und -Weiterleitung an SharePointProzessabarbeitung freigabe 4Verbuchung im AX
  73. 73. invoice managementDokumentenhandling ecspand Sidebar Dokumentablage aus Outlook, Explorer via Drag & Drop, auch ohne ecspand Services
  74. 74. invoice management
  75. 75. invoice managementDokumentenhandling ecspand Sidebar Dokumentablage aus Outlook, Explorer via Drag & Drop, auch ohne ecspand Services ecspand Suche einfache (metadatenunterstützte) Suche und Recherche, nutzt und erweitert SharePoint Standard
  76. 76. invoice management
  77. 77. invoice managementZusammenfassung Scan- & Klassifizierung mit Validierung gegen AX Stammdaten Integration von AX Datenaustausch, übergreifender Workflow, Verbuchung aus SharePoint Workflow als Prozessschicht vorgefertigte Templates und Bausteine, aufgabenorientierte Bearbeitungsmaske
  78. 78. Fazit
  79. 79. fazitSharePoint als Baukasten
  80. 80. fazitSharePoint als Baukasten
  81. 81. fazitSharePoint als BaukastenSharePoint eignet sich hervorragend alsBaukasten für Unternehmsanwendungen.(Programmatische) Anpassungen bei komplexenAnforderungen verursachen allerdings schnellhohe Aufwände und Personalbedarf.
  82. 82. fazitSharePoint als Baukasten
  83. 83. fazitSharePoint als BaukastenFür ausgereifte Lösungen benötigt es jedochstandardnahe Erweiterungen und Produkte.
  84. 84. fazitStandards SharePoint, Nintex und ecspand als bewährte Standardprodukte Customizing durch Konfiguration und Parametrisierung durchgängige Verwendung von standardnahen Mechanismen und Erweiterungen
  85. 85. fazitStandards - Vorteile rasche Projektumsetzung und -änderungen modulare Lösungen keine „Individualbasteleien“ geringe (Folge-)Kosten Updatesicherheit
  86. 86. Fragen?
  87. 87. Christian KiesewetterPartner & Sales Managementchristian.kiesewetter@d-velop.atd.velop GmbHEURO PLAZA, Technologiestraße 5, 1120 WienT: +43 1 908 08 96W: www.d-velop.at | www.ecspand.com

×