Multiple Domains mit Composite C1 verwalten

842 Aufrufe

Veröffentlicht am

Im letzten Artikel ging es um die Erstellung mehrsprachiger Websites mit Composite C1.

Als Ergänzung zu diesem Beitrag werde ich heute den Einsatz multipler Domains auf mehrsprachigen Websites zeigen.

Nachdem wir die 2-sprachige Website opencph.azurewebsites.net bereits erstellt haben, werden wir heute die Domains opencph.de für die deutsche Version und opencph.org für die englische Version unserer Seite konfigurieren.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
842
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
11
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Multiple Domains mit Composite C1 verwalten

  1. 1. Im letzten Artikel ging es um die Erstellung mehrsprachiger Websites mit Composite C1. Als Ergänzung zu diesem Beitrag werde ich heute den Einsatz multipler Domains auf mehrsprachigen Websites zeigen. Nachdem wir die 2-sprachige Website opencph.azurewebsites.net bereits erstellt haben, werden wir heute die Domains opencph.de für die deutsche Version und opencph.org für die englische Version unserer Seite konfigurieren.
  2. 2. Zunächst loggen wir uns im C1-Backend ein und wechseln in den Bereich ‘System’. Da wir in der späteren Konfiguration der Domains eine entsprechende Option finden werden, legen wir vorab für beide Sprachen (Deutsch und Englisch) noch einen entsprechenden URL-Mapping-Namen fest:
  3. 3. Anschließend öffnen wir die ‘URL-Konfiguration’ und fügen den neuen Hostnamen opencph.de für die deutschen Inhalte hinzu:
  4. 4. Neben dem eigentlichen Hostnamen und der Auswahl der dazugehörigen Seite legen wir im Bereich URL fest, dass der URL-Mapping-Name Teil der neuen URL sein wird (Ländercode-URL-Zuweisung) – in unserem Fall also opencph.de/de. Desweiteren definieren wir noch einen Alias-Hostnamen – in diesem Beispiel www.opencph.de. Nachdem wir die Konfiguration des neuen Hostnamens gespeichert haben, öffnen wir die neue Domain http://opencph.de im Browser:
  5. 5. Wie gewünscht, öffnet sich nun automatisch die deutsche Version unserer Website. Wenn wir jetzt jedoch im Language-Switcher unserer Seite auf ‘English’ klicken, erscheint die englische Version – allerdings immer noch unter unserer deutschen Domain opencph.de - mit dem Zusatz ‘/en’:
  6. 6. Um dies aus “optischen Gründen” zu verhindern, legen wir analog der .deDomain auch für die englischen Inhalte eine eigene Domain (opencph.org) – fest:
  7. 7. Anschließend erscheinen dann auch die englischen Inhalte unserer Website unter einer eigenen Domain (opencph.org):
  8. 8. Voraussetzung für das hier gezeigte Beispiel ist natürlich die korrekte DNSKonfiguration der Domains vorab bei Ihrem Provider.

×