Heute möchte ich die Möglichkeit vorstellen, Composite C1 mit Active-Directory-Authentifizierung im Intranet zu nutzen. Vo...
Anschließend legen wir die Berechtigungen und Ansichten für denBenutzer fest:
Als nächstes installieren wir unter System das kostenpflichte PackageComposite.Tools.C1Console.ActiveDirectoryValidation, ...
Nachdem das Paket heruntergeladen und installiert wurde, erscheint ein C1-Login-Dialog.Das liegt daran, dass die Authentif...
Aus diesem Grunde schließen wir das Browserfenster mit dem C1-Backend und öffnen den Internetinformationsdienste (IIS)-Man...
Jetzt haben wir alle Voraussetzungen geschaffen, um uns im Backend vonComposite C1 automatisch mit unserem Active-Director...
Für Internet Explorer und Google Chrome in der jeweils aktuellen Version istkeine spezielle Einstellung notwendig - beide ...
Nachdem wir dort auf Start Composite C1 geklickt haben, erwartet unsjedoch kein Login-Fenster mehr, sondern wir sind autom...
Um weitere Redakteure oder Administratoren hinzuzufügen, müssen wirjetzt nur noch die entsprechenden Domänenbenutzer mit g...
Composite C1 mit Active-Directory-Authentifizierung im Intranet nutzen
Composite C1 mit Active-Directory-Authentifizierung im Intranet nutzen
Composite C1 mit Active-Directory-Authentifizierung im Intranet nutzen
Composite C1 mit Active-Directory-Authentifizierung im Intranet nutzen
Composite C1 mit Active-Directory-Authentifizierung im Intranet nutzen
Composite C1 mit Active-Directory-Authentifizierung im Intranet nutzen
Composite C1 mit Active-Directory-Authentifizierung im Intranet nutzen
Composite C1 mit Active-Directory-Authentifizierung im Intranet nutzen
Composite C1 mit Active-Directory-Authentifizierung im Intranet nutzen
Composite C1 mit Active-Directory-Authentifizierung im Intranet nutzen
Composite C1 mit Active-Directory-Authentifizierung im Intranet nutzen
Composite C1 mit Active-Directory-Authentifizierung im Intranet nutzen
Composite C1 mit Active-Directory-Authentifizierung im Intranet nutzen
Composite C1 mit Active-Directory-Authentifizierung im Intranet nutzen
Composite C1 mit Active-Directory-Authentifizierung im Intranet nutzen
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Composite C1 mit Active-Directory-Authentifizierung im Intranet nutzen

958 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
958
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
8
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Composite C1 mit Active-Directory-Authentifizierung im Intranet nutzen

  1. 1. Heute möchte ich die Möglichkeit vorstellen, Composite C1 mit Active-Directory-Authentifizierung im Intranet zu nutzen. Voraussetzung dafür istdas kostenpflichtige PackageComposite.Tools.C1Console.ActiveDirectoryValidation.Zunächst legen wir einen neuen Benutzer mit dem Namen an, der unseremBenutzernamen im Active Directory entspricht. Ein Passwort muss zwar ausKompatiblitätsgründen eingegeben werden, hat aber für den späterenAuthentifizierungsprozess keine Bedeutung mehr.In der Domäne bin ich als C1Admin eingeloggt - also nennen wir unserenBenutzer auch C1Admin:
  2. 2. Anschließend legen wir die Berechtigungen und Ansichten für denBenutzer fest:
  3. 3. Als nächstes installieren wir unter System das kostenpflichte PackageComposite.Tools.C1Console.ActiveDirectoryValidation, welches wir in einem30-tägigen Testzeitraum kostenlos nutzen können:
  4. 4. Nachdem das Paket heruntergeladen und installiert wurde, erscheint ein C1-Login-Dialog.Das liegt daran, dass die Authentifizierungsmethode bereits in Composite C1auf Active-Directory umgestellt wurde, wir diese aber noch nicht im IISkonfiguriert haben.
  5. 5. Aus diesem Grunde schließen wir das Browserfenster mit dem C1-Backend und öffnen den Internetinformationsdienste (IIS)-Manager.Im Ordner Composite öffnen wir den PunktAuthentifizierung, aktivieren die Windows-Authentifizierung unddeaktivieren alle anderen Authentifizierungsmechanismen:
  6. 6. Jetzt haben wir alle Voraussetzungen geschaffen, um uns im Backend vonComposite C1 automatisch mit unserem Active-Directory-Benutzerkontoanzumelden.In diesem Beispiel habe ich bewusst Mozilla Firefox verwendet, da wir beidiesem Browser die Active-Directory-Authentifizierung vorher explizitzulassen müssen:Wir öffnen dazu im Browser die URL about:config und legen für denEinstellungsnamen network.automatic-ntlm-auth.trusted-uris als Wert dieURI unserer C1-Website fest (http://localhost).Mit dieser Einstellung erlauben wir in Firefox die AD-Authentifizierung fürspeziell diese Adresse:
  7. 7. Für Internet Explorer und Google Chrome in der jeweils aktuellen Version istkeine spezielle Einstellung notwendig - beide Browser unterstützen die Active-Directory-Authentifizierung bereits "out-of-the-box".Um zu testen, ob unsere automatische Anmeldung funktioniert, öffnen wir dasBackend von C1. Zunächst begrüsst uns das Startfenster, mit dem wir dasBackend wie gewohnt starten können:
  8. 8. Nachdem wir dort auf Start Composite C1 geklickt haben, erwartet unsjedoch kein Login-Fenster mehr, sondern wir sind automatisch im Backendvon C1 mit unserem Active-Directory-Benutzernamen angemeldet:
  9. 9. Um weitere Redakteure oder Administratoren hinzuzufügen, müssen wirjetzt nur noch die entsprechenden Domänenbenutzer mit gleichem Namenin C1 anlegen.Insbesondere im Intranetumfeld ist dieses Package eine sehr komfortableLösung, um die CMS-Benutzer ohne zusätzlichen Aufwand zu verwalten.

×