Workshop Koordinatoren Hannover FNF

502 Aufrufe

Veröffentlicht am

Workshop für die Koordinatoren der Begabtenförderung der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit im Werkhof Hannover am 26. März 2011.

Thema: Der Auftritt am Hochschulort bei Messen der verschiedenen Stipendienwerke.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
502
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • Workshop Koordinatoren Hannover FNF

    1. 1. Den richtigen Ton treffen Kommunikationsstrategieder Koordinatoren am Hochschulort
    2. 2. Was ist eine Messe?
    3. 3. Verkaufsmessen Imagemessen
    4. 4. Die Messearbeit erfolgt in drei Kategorien
    5. 5. Wahrnehmungspsychologie Gespächstechnik Socialising
    6. 6. Der Messestand
    7. 7. Was ist wichtig?
    8. 8. Aufmerksamkeit
    9. 9. Standort
    10. 10. Wahrnehmung der Kernbotschaft
    11. 11. EinstiegsbarrierenRaumaufteilung Präsentation
    12. 12. Das Personal
    13. 13. Kleidung Aufmerksamkeit Pünktlichkeit Abwesenheit am Stand Vertieftes GesprächInfomaterial und Giveaways
    14. 14. Flyerschicksale
    15. 15. Besucheransprache
    16. 16. Primäres Ziel
    17. 17. Primäres Ziel• Prositiven Eindruck hinterlassen
    18. 18. Primäres Ziel• Prositiven Eindruck hinterlassen• Kontaktpflege
    19. 19. Primäres Ziel• Prositiven Eindruck hinterlassen• Kontaktpflege• Präsenz zeigen
    20. 20. Der richtige Zeitpunkt• Besucher geht auf Sie zu• Blickt hilfesuchend umher• fixiert bestimmten Punkt• studiert Prospektmaterial• ist nach Überblick unsicher• will aus dem Stand (Zone definieren)
    21. 21. Besucherselektion
    22. 22. In Kontakt• Erste Frage - Antwort: „Ja“• Maximal 2 min small talk• Lernen Sie den zunächst Besucher kennen• Offene W-Fragen• Behalten Sie ihren roten Faden bei
    23. 23. Gesprächswirkung Körper 55% Gestik 38% Inhalt 7%
    24. 24. ...aber niemals• ... wieso - weshalb - warum Fragen• ... mit der Vorstellung der FNF anfangen• ... Ihr Gegenüber totquatschen
    25. 25. Abschlußsignale
    26. 26. Protokollierung
    27. 27. Nachbereitung
    28. 28. Zeit nehmen• Selbstkritisches Fazit• Positiv / Negativ Liste• Notizen für die kommende Messe• Stand und Halle fotografieren• Evtl. mit anderem Messepersonal reden
    29. 29. Kontaktaufnahme• Wen wollen Sie wie kontaktieren• Kontaktwünsche sofort bearbeiten• Kontaktmöglichkeiten kreieren • informelle Events organisieren • Facebookseite erstellen• Einladungsliste für die nächste Messe
    30. 30. Vielen Dank!
    31. 31. Carsten Jung ca.rsten@gmx.de@ carsten-jung Mein LinkedIn Profil Mein Xing Profil

    ×