Social Media im B2B

2.241 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
1 Kommentar
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.241
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
563
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
1
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Social Media im B2B

  1. 1. Social Media im B2BSuisseEMEX Online-Forum24.8.2011 Daniel Ebnetercarpathia: e-business.competence www.carpathia.ch
  2. 2. Die Musik spielt im B2C…
  3. 3. … aber B2B holt auf!http://www-935.ibm.com/services/us/gbs/thoughtleadership/ibv-social-crm-whitepaper.html
  4. 4. Luege, lose, laufe, … Monitoring Verbreitung Content / PartizipationCommunity Unternehmen Feedback Diskussion Controlling
  5. 5. Die fünf Fragen  Was wollen wir erreichen?  Wen wollen wir erreichen?  Was haben wir zu sagen?  Wie messen wir den Erfolg?  Wer macht‘s?  Es braucht eine Strategie!
  6. 6. Was wollen wir erreichen?  Im B2B sind die Kaufprozesse länger und formeller.  Spieltrieb und Prestige spielen nicht (ganz) dieselbe Rolle wie im B2C.  Im Vordergrund stehen:  Kompetenz zeigen und Themen besetzen  Service erbringen  Feedback einholen („Zuhören“)  Besuche auf der Website  Emotionalisierung der Marke
  7. 7. Wen wollen wir erreichen? Populationsdaten der Plattformen beachten, aber nicht überschätzen. Guter Content findet seinen Weg. Achtung: Mitmachen sollte „Arbeit“ sein. Zugang kann eingeschränkt sein.
  8. 8. Touch Points schaffen Website Blog
  9. 9. Was haben wir zu sagen?  Content is king.  Recycling ist OK, reicht aber nicht:  Pressemitteilung  News  Gefragt sind:  Primeurs, Stories, Exklusives  „Nähkästchen-Content“  Im B2B wird Content primär fachlich/sachlich beurteilt.
  10. 10. Kompetenz zeigenhttp://blogs.cisco.com
  11. 11. Kompetenz zeigenhttp://www.jobblog.ch
  12. 12. (Employer) Branding
  13. 13. Dialog und Kundendienst
  14. 14. Multiple Touchpoints
  15. 15. Wie messen wir den Erfolg? Social Media-Messgrössen:  Anzahl Likers  Anzahl Followers  Anzahl Video-Views  Anzahl Kommentare … Verbindung zum Business herstellen:  Web-Analyse  Key Performance Indicators  Verknüpfung mit dem Zielsystem des Unternehmens
  16. 16. Wer macht’s? Ausreichende Ressourcen Klare Zuständigkeiten Management Commitment (zeigen!) Governance:  Social Media Policy  Krisenkommunikation Ihre Zielunternehmen haben sich auch damit beschäftigt!
  17. 17. A propos Krisenkommunikation  Zuhören  Vorbereitet sein  Community (!)  Guidelines  Response Flowchart  Pikettorganisation  Nie vergessen: Getratscht wird sowieso
  18. 18. Also… Social Media gehören dazu - auch im B2B. Es geht immer um Menschen. Die Tonalität variiert. Die Kanäle sind dieselben, aber anders gewichtet. Inhalt ist alles! Zuhören, Messen und Analysieren sind Pflicht.
  19. 19. daniel.ebneter@carpathia.ch044 252 68 66079 241 20 88twitter.com/danielebnetergplus.to/danielebnetercarpathia: e-business.competence www.carpathia.ch

×