Zum fortfahren bitte klicken
EIN INTERVIEW MIT                                                        JEAN SHINODA BOLEN                               ...
INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLENVeröffentlicht in La Vanguardia-Sich zu beklagen istZeitverschwendung?-Sicher!-Es gibt vie...
INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN-Ich weiß nicht...-Dann sage ich es dir anders: in eine Person, die über persönliche Macht...
INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN                         -Sonst noch was?                         - Ja, die weisen Frauen ...
INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN-???...-Sie haben “ein Händchen” für Pflanzen und auch für Tiere. Zuerst lernen sie, das z...
INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN-Muß man dazu warten, bis man als ist?-Je älter man ist, desto mehr hat man auf seinem Weg...
INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN-Was wollen sie uns damit sagen?-Dass die Frauen die Möglichkeit haben,in den kommenden Ja...
INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN-Ein kollektiver Weg?-Natürlich. Ich habe nicht den geringsten Zweifel, dass eine kleine G...
INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN-Un warum ein Zirkel, ein Kreis?-Wenn man im Kreis und in Stille sitzt, spürt man, dass es...
INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN-Sie rufen die innere Kraft auf?-Die innere und die äußere. Die Spiritualität, die Quanten...
INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN-Der hundertste Affe?-Ja, dieser Biologe entwickelte die Hypothese, dass wenn eine kritisc...
INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN-¿Por Warum keine gemischten Kreise?-Zwischen Frauen besteht eine natürliche Verbindung. E...
INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN-Was geschieht, wenn ein gestressterMann einem anderen begegnet?-Wenn ein gestresster Mann...
INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN-Was sie da sagen, ist sehr schön.-Wir verfügen über sehr machtvolle Gaben, denen wir kein...
INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN-¿A Was meinen Sie damit?-Deine inneren Muster, die ich in sieben Göttinnen zusammenfasse....
INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN-Das wird nicht so einfach sein …-Nein, aber wenn wir in der Lage sind, ein Leben zu führe...
Jean Shinoda Bolen beschhreibt die13 Eigenschaften der Hexe,die Merkmale, an denen man eine Alte erkennen kann(als Frau od...
Text des Interviews mit Jean Shinoda Bolen                            Veröffentlicht in La Vanguardia    Musik: Jorge Alfa...
Text des Interviews mit Jean Shinoda Bolen                            Veröffentlicht in La Vanguardia    Musik: Jorge Alfa...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Die Weise Frau - Jean Shinoda Bolden (por: carlitosrangel) [auf deutsch]

1.483 Aufrufe

Veröffentlicht am

ORIGINAL EN ESPAÑOL (2011): www.slideshare.net/carlitosrangel/mujer-sabia-jean-shinoda-bolden-por-carlitosrangel
Jean Shinoda Bolden, außergewöhnliche Frau von großer Weisheit, Interview in La Vanguardia, die das Wesen des Weiblichen Energie des Mitgefühls, der Weisheit und Humor Wiederfängen veröffentlicht ...
Original-Produktion: Carlos Rangel

Veröffentlicht in: Seele & Geist
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.483
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
8
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Die Weise Frau - Jean Shinoda Bolden (por: carlitosrangel) [auf deutsch]

  1. 1. Zum fortfahren bitte klicken
  2. 2. EIN INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN Ärztin und Jungianische Psychoanalytikerin Um ihre Arbeit kennenzulernen empfehlen wir: Göttinnen in jeder FrauIch bin 68 Jahre alt. Ich wurde geboren und lebe in Los Angeles.Ich bin Ärztin, Jungianische Psychotherapeutin und Professorin fürPsychiatrie an der Universität Californien.Ich bin geschieden und habe zwei Kinder.Der Iraq ist Vietnam und es ist traurig, dass wir anscheinend immer wiedernur durch viel Leid lernen. Die Wege von Spiritualität und Religion trennen sich.
  3. 3. INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLENVeröffentlicht in La Vanguardia-Sich zu beklagen istZeitverschwendung?-Sicher!-Es gibt viel zu lernen...-Deshalb interessieren mich die reifenFrauen, die Humor haben und aktivsind. Mit 40 Jahren beginnt die beste Zeit,wenn du in der Lage bist, dir über dieganzen potentiellen Qualitätenklarzuwerden, die in dir schlummern. Dann entsteht der Wunsch in dir, dich in eine Hexe zu verwandeln…
  4. 4. INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN-Ich weiß nicht...-Dann sage ich es dir anders: in eine Person, die über persönliche Machtverfügt.-Das gefällt mir.-Die weisen Frauen sagen dieWahrheit mit Mitgefühl und wasihnen nicht gefällt, das akzeptierensie nicht, aber sie haben nicht mehrden Zorn der jüngeren Frauen.Auch manchen außergewöhnlichenMännern gelingt es, eine Hexe zusein. Das sind die, die Mitgefühlhaben, Weisheit, Humor und dienicht machtabhängig sind.
  5. 5. INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN -Sonst noch was? - Ja, die weisen Frauen sind fähig, ohne Groll oder Schmerz zurückzublicken; sie trauen sich was,  sie vertrauen auf Vorahnungen, meditieren auf ihre eigene Art, verteidigen unbeirrt das, was ihnen wichtig ist,  sie entscheiden sich für den Weg des Herzens, hören auf ihren Körper, improvisieren, bitten und betteln nicht, lachen und haben “grüne Daumen”.
  6. 6. INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN-???...-Sie haben “ein Händchen” für Pflanzen und auch für Tiere. Zuerst lernen sie, das zu lieben, was sie tun, später ermutigen sie andere zumWachstum. Sie sind in der Lage zu erkennen, was zart und was wertvoll ist und auch, wasabgeschnitten werden muss.
  7. 7. INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN-Muß man dazu warten, bis man als ist?-Je älter man ist, desto mehr hat man auf seinem Weg gelernt.  Das Leben anderer Menschen mit Mitgefühl zu beobachten, lehrt dich sehr viel.   Die weisen Frauen verbringen viel Zeit mit Beobachtung.   Es gibt – wenige – weise Frauen um die 30 oder 35, doch die um die 60 sind unglaublich
  8. 8. INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN-Was wollen sie uns damit sagen?-Dass die Frauen die Möglichkeit haben,in den kommenden Jahrzehnten die Weltzu verändern. Doch wenn sie das nichtjetzt tun, tun sie es vermutlich gar nichtmehr.-Warum sagen sie das?-Nach den Extremen der feministischenRevolution ist das Pendel nun in derMitte, und die Frauen, die es sicherlauben, können ins Gleichgewichtkommen, können vollstöndig sein,gleichzeitig stark und verletzlich.
  9. 9. INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN-Ein kollektiver Weg?-Natürlich. Ich habe nicht den geringsten Zweifel, dass eine kleine Gruppeengagierter Menschen die Welt verändern kann. Eigentlich ist das bis jetzt immerso gewesen.-Was ist das Geheimnis?-El Der Millionste Kreis. Ich ermutige die Frauen dazu, Kreise,Zirkel zu bilden, die eine spirituelleSchwingung haben. Einfach dadurch, dass du den Problemen, Sehnsüchten und Ängsten andererFrauen zuhörst und von deinen eigenen erzählst, gewinnst du Kraft.
  10. 10. INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN-Un warum ein Zirkel, ein Kreis?-Wenn man im Kreis und in Stille sitzt, spürt man, dass es eine spirituelleVerbindung gibt, die transformierende Kraft besitzt. Ich gehöre seit 18 Jahren einem an: Wir zünden eine Kerze an, sind still,erzählen, was uns Sorgen macht, tauschen uns aus und fügen unsere Energiemit einer bestimmten Absicht zusammen.
  11. 11. INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN-Sie rufen die innere Kraft auf?-Die innere und die äußere. Die Spiritualität, die Quantenphysik undder Buddhismus sagen dasselbe: Allesund alle sind miteinander verbunden, unddaher hat alles, was jeder Einzelne tut,einen Einfluss auf die Welt.  In den Frauenkreisen wird mit dem morphischen Feld gearbeitet, so wie das in der Theorie von Ruppert Sheldrake erklärt ist. Rupert Sheldrake
  12. 12. INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN-Der hundertste Affe?-Ja, dieser Biologe entwickelte die Hypothese, dass wenn eine kritische Massevon Affen eine bestimmte Fähigkeit erwirbt, sich diese intuitiv und sofort aufalle Mitglieder der Spezies überträgt. Genauso kann eine kritischeAnzahl von Frauenkreisen dieweiblichen Qualitäten, die für dieVeränderung der Welt so wichtigsind, wieder hervorrufen undstärken.
  13. 13. INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN-¿Por Warum keine gemischten Kreise?-Zwischen Frauen besteht eine natürliche Verbindung. Es gibt Untersuchungen, die gezeigt haben, dass wenn eine Frau Stress hatund sie mit einer anderen Frau spricht, beide das Hormon der Mütterlichkeitfreisetzen, was dafür sorgt, dass der Stress weniger wird. -Curioso… - Wenn die Frauen in den Friedenprozess mit eingebunden würden, wäre alles viel einfacher...   Aber wer verhandelt: die Alpha- Männchen...! Rigoberta Menchú, Friedensnobelpreis , 1992
  14. 14. INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN-Was geschieht, wenn ein gestressterMann einem anderen begegnet?-Wenn ein gestresster Mann einenanderen trifft, wird Testosteronausgeschüttet, wodurch entweder eineFlucht- oder eine Angriffsreaktionhervorgerufen wird.  Trifft derselbe Mann aber auf eine Frau, die ihn versteht, eine weise Frau, sinkt sein Adrenalinspiegel und sein Selbstwertgefühl steigt.   Und dazu ist es genug, dass sie an seiner Seite ist.
  15. 15. INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN-Was sie da sagen, ist sehr schön.-Wir verfügen über sehr machtvolle Gaben, denen wir keine Aufmerksamkeitschenken, wie zum Beispiel intuitives Wissen. Gaben, die wir in den Zirkelnentwickeln können.-Wie könnte eine Reise nachh Innenaussehen.-Sei authentisch, sei konsequent mit deinerinneren Persönlickeit und finde heraus,was du mit deinem wertvollen Lebenanfangen willst.Von außen werden sie versuchen für dichauf die essentiellen Fragen zu antworten,lass das nicht zu.Finde heraus, welcher Archetyp in dirvorherrscht.
  16. 16. INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN-¿A Was meinen Sie damit?-Deine inneren Muster, die ich in sieben Göttinnen zusammenfasse.Jede Frau sollte die zwei oder drei Göttinnen herausfinden, die in ihrvorherrschen. Das reicht von der autonomen Artemis und der kühlen Athenebis zur nährenden Demeter, der kreativen Aphrodite oder Hera, der Göttin derEhe. Atremis Athene Demeter Aphrodite Hera
  17. 17. INTERVIEW MIT JEAN SHINODA BOLEN-Das wird nicht so einfach sein …-Nein, aber wenn wir in der Lage sind, ein Leben zu führen, in dem derArchetyp und die Rolle, die wir spielen, übereinstimmen, werden wir unszufrieden fühlen.
  18. 18. Jean Shinoda Bolen beschhreibt die13 Eigenschaften der Hexe,die Merkmale, an denen man eine Alte erkennen kann(als Frau oder als Archetyp).Die Alten beklagen sich nichtDie Alten trauen sich wasDie Alten haben ein Höndchen für PflanzenDie Alten vertrauen ihren AhnungenDie Alten entscheiden sich für den Weg des HerzensDie Alten verteidigen mit Mut das, was ihnen am wichtigsten ist   Die Alten meditieren auf ihre eigene Weise   Die Alten sagen die Wahrheit mit MitgefühlDie Alten hören auf ihren Körper      Die Alten improvisieren    Die Alten bitten und betteln nicht  Die Alten lachen zusammenDie Alten genießen das Positive im Leben  Jean Shinoda Bolen, Jean Shinoda Bolen in ihrem Buch Die Hexen beklagen sich nicht
  19. 19. Text des Interviews mit Jean Shinoda Bolen Veröffentlicht in La Vanguardia Musik: Jorge Alfano - Mamacocha, aus dem Album IntiGesamtkonzept und graphische Gestaltung © Carlos Rangel carlitosrangel@hotmail.com Bitte unverändert lassen - Vielen Dank! Santiago de Querétaro, Mexiko, August 2011 Ins Deutsche übersetzt von Petra Schmelzer Wiesbaden, Dezember 2012 anderen Produktionen Editor: http://www.slideshare.net/carlitosrangel/presentations
  20. 20. Text des Interviews mit Jean Shinoda Bolen Veröffentlicht in La Vanguardia Musik: Jorge Alfano - Mamacocha, aus dem Album IntiGesamtkonzept und graphische Gestaltung © Carlos Rangel carlitosrangel@hotmail.com Bitte unverändert lassen - Vielen Dank! Santiago de Querétaro, Mexiko, August 2011 Ins Deutsche übersetzt von Petra Schmelzer Wiesbaden, Dezember 2012 anderen Produktionen Editor: http://www.slideshare.net/carlitosrangel/presentations

×