Zehn 
Tipps 
für 
spannende 
Präsenta2onen 
– 
so 
wirst 
Du 
ein 
überzeugender 
Präsentator
Zehn 
Tipps 
für 
spannende 
Präsenta2onen 
1. 
DAS 
ZIEL 
IST 
DER 
WEG 
Informa2on, 
Darstellung 
oder 
Anregung: 
Überl...
Zehn 
Tipps 
für 
spannende 
Präsenta2onen 
2. 
DEIN 
PUBLIKUM 
– 
EIN 
UNBEKANNTES 
WESEN? 
Mach 
Dir 
klar, 
welches 
Vo...
Zehn 
Tipps 
für 
spannende 
Präsenta2onen 
3. 
EINSTIEG 
UND 
AUSSTIEG 
Fange 
mit 
einem 
Paukenschlag 
an: 
durch 
eine...
Zehn 
Tipps 
für 
spannende 
Präsenta2onen 
4. 
DIE 
10-­‐20-­‐30 
Regel 
Halte 
Dich 
an 
die 
10-­‐20-­‐30 
Regel 
von 
...
Zehn 
Tipps 
für 
spannende 
Präsenta2onen 
5. 
ANSCHAULICHKEIT 
Um 
Dein 
Publikum 
zu 
fesseln, 
solltest 
Du 
anschauli...
Zehn 
Tipps 
für 
spannende 
Präsenta2onen 
6. 
SEI 
PRÄSENT 
Bei 
aller 
inhaltlicher 
Brillanz: 
wer 
sich 
hinterm 
Red...
Zehn 
Tipps 
für 
spannende 
Präsenta2onen 
7. 
NIEMALS 
VORLESEN 
Auf 
Deinen 
Folien 
sollten 
nur 
die 
wich2gsten 
S2c...
Zehn 
Tipps 
für 
spannende 
Präsenta2onen 
8. 
ABWECHSLUNG 
Aulommender 
Langeweile 
begegnest 
Du 
am 
besten 
durch 
Üb...
Zehn 
Tipps 
für 
spannende 
Präsenta2onen 
9. 
NACHHALTIGKEIT 
Fragen 
sind 
immer 
ein 
wirksamer 
Kunstgriff, 
um 
das ...
Zehn 
Tipps 
für 
spannende 
Präsenta2onen 
10. 
ÜBEN, 
ÜBEN, 
ÜBEN 
Last 
but 
definitely 
not 
least: 
Nutze 
die 
Geleg...
Erfahre 
mehr 
über 
careerloa: 
careerloa.de 
careerloa.de/blog 
facebook.com/careerloa
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Zehn Tipps für die perfekte Präsentation

1.252 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentieren will gelernt sein! Angefangen mit der richtigen Zusammenstellung und Aufbereitung der Slides bis hin zum eloquenten Vortrag. Wir machen Dich und Deine zukünftigen Präsentationen in Uni und Job zu wahren Publikumsrennern.

Veröffentlicht in: Präsentationen & Vorträge
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.252
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
24
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
9
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Zehn Tipps für die perfekte Präsentation

  1. 1. Zehn Tipps für spannende Präsenta2onen – so wirst Du ein überzeugender Präsentator
  2. 2. Zehn Tipps für spannende Präsenta2onen 1. DAS ZIEL IST DER WEG Informa2on, Darstellung oder Anregung: Überlege Dir als erstes, was Du mit Deiner Präsenta2on erreichen möchtest! Nur wenn Du Dein Ziel kennst, kannst Du einen inhaltlichen roten Faden spannen. Dein Publikum kann Dir besser folgen und Du läufst nicht Gefahr, vom Thema abzuschweifen.
  3. 3. Zehn Tipps für spannende Präsenta2onen 2. DEIN PUBLIKUM – EIN UNBEKANNTES WESEN? Mach Dir klar, welches Vorwissen Dein Publikum hat. Je mehr Du voraussetzen kannst, desto weniger musst Du ausführen. Sonst macht sich schnell Langeweile breit! Auf der anderen Seite schalten Deine Zuhörer ab, wenn sie Deinen Vortrag nicht verstehen. Je besser Du Dich auf Dein Publikum vorbereitest, desto überzeugender wird Dein Referat sein.
  4. 4. Zehn Tipps für spannende Präsenta2onen 3. EINSTIEG UND AUSSTIEG Fange mit einem Paukenschlag an: durch eine persönliche Anekdote oder einen aktuellen Bezug kannst Du die Relevanz Deines Themas verdeutlichen. Da das Ende eines Vortrags immer am besten in Erinnerung bleibt, solltest Du dort ebenfalls für einen Aha-­‐Effekt sorgen – etwa durch einen Ausblick oder Hinweise auf weiterführende Informa2onen.
  5. 5. Zehn Tipps für spannende Präsenta2onen 4. DIE 10-­‐20-­‐30 Regel Halte Dich an die 10-­‐20-­‐30 Regel von Guy Kawasaki: maximal 10 Folien, höchstens 20 Minuten Vortragsdauer, mindestens 30 Punkt Schriagröße. Profis sehen für ihren Vortrag übrigens nur 75 Prozent der verfügbaren Zeit vor – der Rest geht für Rückfragen drauf. Selbst wenn Du früher fer2g wirst, fällst Du posi2v auf, weil Referenten ihre Vorträge normalerweise überziehen.
  6. 6. Zehn Tipps für spannende Präsenta2onen 5. ANSCHAULICHKEIT Um Dein Publikum zu fesseln, solltest Du anschauliche Beispiele verwenden. Gut sind Grafiken, noch besser Anima2onen – ohne allerdings die Präsenta2on mit Special Effects zu überfrachten. Vollkommen ungeeignet für Präsenta2onen sind dagegen riesige Tabellen und Zahlenmengen, weil sie das Publikum schlicht überfordern.
  7. 7. Zehn Tipps für spannende Präsenta2onen 6. SEI PRÄSENT Bei aller inhaltlicher Brillanz: wer sich hinterm Rednerpult versteckt, kann keine überzeugende Präsenta2on abliefern. Die Wirkung eines Vortrags hängt zum größten Teil von Körpersprache und Rhetorik ab. Besser ist es, wenn Du Dich bewegst, ges2kulierst, lächelst – und vor allem: Blickkontakt zu Deinem Publikum hältst.
  8. 8. Zehn Tipps für spannende Präsenta2onen 7. NIEMALS VORLESEN Auf Deinen Folien sollten nur die wich2gsten S2chworte stehen, die Du während Deines Vortrags in freier Rede ausführst. Kleine No2zen, um nicht ins Stocken zu geraten sind erlaubt. Aber bije, auch wenn Du absolut nervös und unsicher bist: Schreibe Dir nur S2chworte und wich2ge Zitate auf, keinesfalls die ganze Rede! Nichts ist einschläfernder als ein Referent, der seinen Text vom Blaj abliest.
  9. 9. Zehn Tipps für spannende Präsenta2onen 8. ABWECHSLUNG Aulommender Langeweile begegnest Du am besten durch Überraschungsmomente: Beziehe Dein Publikum mit ein, sorge für Lacher oder nutze verschiedene Medien! Beispielsweise kannst Du zwischendurch einen Gedanken Schrij für Schrij an Flipchart oder Whiteboard entwickeln. Oder einfach mal aufs Publikum zugehen und Fragen stellen. Laptop-­‐Fernbedienung, Laserpointer und Mikrofon verschaffen Dir die notwendige Freiheit.
  10. 10. Zehn Tipps für spannende Präsenta2onen 9. NACHHALTIGKEIT Fragen sind immer ein wirksamer Kunstgriff, um das Publikum zu fesseln und den Vortrag interak2v zu gestalten. Besonders geeignet dafür sind Momente, in denen Dein Publikum ein Gespür für eine bes2mmte Situa2on entwickeln soll: Was glauben Sie, wie viele Präsenta2onen werden weltweit täglich gehalten? Sind es schätzungsweise 30 Millionen? …
  11. 11. Zehn Tipps für spannende Präsenta2onen 10. ÜBEN, ÜBEN, ÜBEN Last but definitely not least: Nutze die Gelegenheit, Deinen Vortrag vorab – am besten vor Publikum – zu halten. Dessen Feedback beziehst Du ein und feilst an Deiner Präsenta2on, bis sie rundum s2mmig ist. Du fühlst Dich gleich besser, wenn Du gut vorbereitet bist.
  12. 12. Erfahre mehr über careerloa: careerloa.de careerloa.de/blog facebook.com/careerloa

×