unternehmensberatungEmpfehlungsmarketing   bierend, zeller & partner AGEmpfehlungsmarketingbzp                            ...
unternehmensberatungEmpfehlungsmarketing                                     bierend, zeller & partner AGEmpfehlungen für ...
unternehmensberatungEmpfehlungsmarketing                                  bierend, zeller & partner AGWas ist „Empfehlungs...
unternehmensberatungEmpfehlungsmarketing                         bierend, zeller & partner AGWie erhalte ich eine Empfehlu...
unternehmensberatungEmpfehlungsmarketing                          bierend, zeller & partner AGUnser Vorgehen              ...
unternehmensberatungEmpfehlungsmarketing                  bierend, zeller & partner AGIhr Ansprechpartnerunternehmensberat...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Empfehlungsmarketing

826 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business, Gesundheit & Medizin
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
826
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
24
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Empfehlungsmarketing

  1. 1. unternehmensberatungEmpfehlungsmarketing bierend, zeller & partner AGEmpfehlungsmarketingbzp „Um Kritik zu vermeiden: Tu nichts, sag nichts, sei nichts!“ (Elbert Hubbard)www.bzp.com Seite 1
  2. 2. unternehmensberatungEmpfehlungsmarketing bierend, zeller & partner AGEmpfehlungen für Ihr UnternehmenDie Wahrscheinlichkeit, dass Kunden Ihr Unternehmen aus eigenem Antriebweiterempfehlen, ist eher gering. Dies geschieht nicht aus böser Absicht, sondern weildie innere Aufmerksamkeit bei Ihren Kunden nicht darauf gerichtet ist, ihr Umfeld überIhre Leistungsfähigkeit zu informieren. Empfehlungsmarketing ist daher eine erfolgreicheMöglichkeit, mit geringen finanziellen Mitteln gezielt Wachstum zu generieren. Durch das Empfehlungsmarketingbzp lernen Ihre Mitarbeiter, wie Sie neue Kunden aus dem persönlichen oder wirtschaftlichen Umfeld einer bestehenden Kundenbeziehungen gewinnen. Durch das Empfehlungsmarketingbzp empfehlen Ihre Kunden sie weiter, weil sie ihrem Umfeld einen Gefallen tun wollen – und nicht, weil sie für die Empfehlung einen monetären Vorteil bekommen. Das Empfehlungsmarketingbzp fördert das Selbstvertrauen Ihrer Mitarbeiter und führt zu einem selbstbewussteren Marktauftritt, der authentisch die innere Überzeugung von der eigenen Leistungsfähigkeit wiederspiegelt.www.bzp.com Seite 2
  3. 3. unternehmensberatungEmpfehlungsmarketing bierend, zeller & partner AGWas ist „Empfehlungsmarketing“?Empfehlungsmarketing, also die Nutzungvon „Vitamin-E“, ist nicht neu. Ihr NutzenDennoch fällt es vielen Vertriebs-mitarbeitern schwer, ihre Kunden aktiv Sie gewinnen neue „Wunschkunden“ fürauf eine Weiterempfehlung Ihr Unternehmen, d. h. Kunden, die zuanzusprechen. Ihren Kernzielgruppen gehören. Mit Empfehlungsmarketing gewinnenEmpfehlungsmarketing wird häufig als Sie nicht nur neue Kunden, Sie(r)eine Aktivität missverstanden. Aber ein intensivieren auch die Beziehung zu„Danke für den Auftrag!“ oder Ihren Bestandskunden.„Empfehlen Sie uns doch weiter!“ ist Die Kosten zur Einführung vonnoch kein Empfehlungsmarketing! Empfehlungsmarketing sind verglichenEntscheidend für den Erfolg von mit anderen Vorgehensweisen zur Kundengewinnung (v. a. derEmpfehlungsmarketing ist nicht „Kaltakquise“) deutlich geringer.„Technik“, sondern „Authentizität“. Sie helfen Ihren Mitarbeitern dabei, sichDer Erfolg von Empfehlungsmarketing weiterzuentwickeln und nochwird deshalb zuerst im eigenen Kopf und erfolgreicher zu werden.Bauch entschieden.www.bzp.com Seite 3
  4. 4. unternehmensberatungEmpfehlungsmarketing bierend, zeller & partner AGWie erhalte ich eine Empfehlung? Empfehlungsmarketing ist ein Prozess, bei dem die Einstellung und Haltung des Vertriebsmitarbeiters eine entscheidende Rolle spielt. Vier Elemente sind im Empfehlungsprozess von besondere Bedeutung: 1. Die Grundsatzerklärung. (Was ist mein Ziel in der Zusammenarbeit mit dem Kunden?) 2. Die aktive Zufriedenheitsfrage. (Wie zufrieden sind meine Kunden mit mir und den erhaltenen Leistungen?) 3. Die passive Weiterempfehlungsfrage. (Sind meine Kunden grundsätzlich bereit, eine Empfehlung auszusprechen?) 4. Die aktive Weiterempfehlungsfrage. (Wen darf ich konkret ansprechen?)www.bzp.com Seite 4
  5. 5. unternehmensberatungEmpfehlungsmarketing bierend, zeller & partner AGUnser Vorgehen Der Prozess des Empfehlungsmarketings wird in einem 1-2tägigen Workshop vorgestellt und trainiert (max. 12 Teilnehmer). Die Teilnehmer reflektieren sowohl die Stärken ihres Unternehmens, als auch ihre individuellen Stärken, die sie empfehlenswert machen. Jeder Teilnehmer erarbeitet individuelle und somit authentische Formulierungen für die vier Elemente bzw. Phasen des Empfehlungsprozesses. Alle Teilnehmer erhalten sowohl ein kollegiales als auch ein externes Feedback. Optional: Individuelles Training / Coaching-on-the-Job im Anschluss an den Workshop, um den Umsetzungserfolg noch nachhaltiger zu fördern. Optional: Durchführung eines halbtägigen „Fresh-up- Workshops“ 2-3 Monate nach dem ersten Workshop (Erfahrungsaustausch inkl. kollegialer und externer Tipps).www.bzp.com Seite 5
  6. 6. unternehmensberatungEmpfehlungsmarketing bierend, zeller & partner AGIhr Ansprechpartnerunternehmensberatungbierend, zeller & partner AGMalte UmmelmannTelefon: 040 / 535346-18E-Mail: malte.ummelmann@bzp.comBüro Göttingen Büro HamburgAm Weißen Steine 1, 37085 Göttingen Speersort 10, 20095 HamburgTel.: 0551 / 99879-0, Fax: -16 Tel.: 040 / 535346-0, Fax: -17E-Mail: bzp-goe@bzp.com E-Mail: bzp-nor@bzp.comInternet: www.bzp.com Internet: www.bzp.comwww.bzp.com Seite 6

×