Social Media im Verband Deutscher Tapetenindustrie

1.055 Aufrufe

Veröffentlicht am

Referat über den Einsatz von Social Media im VDT

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.055
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
17
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Social Media im Verband Deutscher Tapetenindustrie

  1. 1. Einsatz von Social Media Instrumenten beim Verband der Deutschen Tapetenindustrie VDT 2. September 2010
  2. 2. Inhalt Gute alte Tapete? Trends & Funktionen heute Tapete in Deutschland: Zahlen & Fakten Hintergründe VDT / DTI Ziele der SoMe Aktivitäten SoMe Aktivitäten im Einzelnen Organisatorisches Fazit 2
  3. 3. Gute alte Tapete? Trends & Funktionen heute • Trend Homing (Cocooning) ungebrochen • Ansprüche an Inneneinrichtung steigen • Tapete im Gastronomie-, Hotelbereich durchgesetzt • Comeback im Privatbereich • Tapete wirkt: Raumhöhen, -größen, Licht, Individualität, • Spezialfunktionen: • Elektromagnetische- und Röntgen-Abschirmung • Alternative zu Kacheln und Fliesen in Küche und Bad • Glättet unebene Wände • Potential: Über 80 Prozent bevorzugen farbige Wände (lt. Ipsos-Umfrage 2009; Zeitschrift „Das Haus“) 3
  4. 4. Tapete in Deutschland Zahlen & Fakten • Ca 40 Mio. Rollen p. a. • 1 Rolle = ca. 5 qm² ► 200 Mio. m² • Umsatz Tapetenhersteller 130 Mio. Euro • Umsatz Endverbraucher ca. 700 Mio. Euro • ca. 15 % Papier/einfach + 25 % Papier/Struktur • ca. 15 % Vlies/einfach + 45 % Vlies/Struktur • Deutsche Hersteller „Weltmeister“ in Sortiment und Export 4
  5. 5. Verband der Deutschen Tapetenindustrie e.V. Deutsches Tapeten-Institut GmbH Der Verband Vertritt die Interessen der deutschen Hersteller Erstellt Marktanalysen Netzwerkarbeit Technische Entwicklungsarbeit Setzt Qualitätsstandards Das Deutsche Tapeten-Institut Fungiert als Sprachrohr und Forum Pro-aktive Öffentlichkeitsarbeit (Architekten-)Wettbewerbe Messe- und Internetpräsenz Broschüren und Tapezier-DVDs Showroom in Hamburg 5
  6. 6. Verband der Deutschen Tapetenindustrie e.V. Mitglieder 6
  7. 7. Verband der Deutschen Tapetenindustrie e.V. Assoziierte Mitglieder 7
  8. 8. Ziele der SoMe Aktivitäten • Absatz von Tapeten im Internet noch gering • Informationsfunktion sehr groß (dort „mitmischen“, wo recherchiert/informiert wird) • Tapeten erleben bedeutet Tapeten sehen & anfassen • Zielgruppe erreichen, die bislang nicht übers Tapezieren nachdachte • Recherche über Zielgruppe • Meinungen und Trends aufspüren • Zugriffszahlen erhöhen • Suchmaschinenranking verbessern (Verlinkungen) • Meinungsführerschaft darstellen • PR- und Werbemaßnahmen unterstützen 8
  9. 9. Website früher Reine Information Repräsen- tation 9
  10. 10. Website heute Dialog Beratung Service- orientierte Verlinkungen Dialog 10
  11. 11. Website heute Wechselnde Tapeten-Dessins zeigen Schnelle Information 11
  12. 12. Web 2.0 Aktivitäten auf einen Blick 12
  13. 13. Umsetzung: Wöchentlich 1-2 Blogposts Blog-Kategorien, z. B. Hotel-Interiors CSR Projekte Wettbewerbe, Gewinnspiele News von den Herstellern Auszeichnungen Showroom Events Workshops Ergebnis: Blog ist gut besucht; ca. 150 Leute lesen einen aktuellen Post; ansonsten besuchen ca 50 pro Tag den Blog (über Verlinkungen – facebook, Twitter) 13
  14. 14. Schnelle Übersicht 14
  15. 15. Weitere Themen SoMe Widgets 15
  16. 16. Weitere Themen 16
  17. 17. Umsetzung: Messefilme Vorher/Nachher Wohnreportagen In Produktion: Do-it-yourself Anleitungs-Videos In Planung: Workshop-Filme Posten fremder Inhalte (Favoriten) Material wird von uns so bereitgestellt, dass es auf fremden Seiten eingebettet werden kann Ergebnis: zufriedenstellende Aufrufzahlen, geringe Anzahl an Abonnenten, kaum Freunde und wenig Kommentare 17
  18. 18. Vorher- Nachher Wohnreportage 18
  19. 19. Favoriten, z. B. „Bully & die Tapete“ 19
  20. 20. Messe-Film über Trends 2010 Zufrieden- stellende Aufrufe Herbst 2010: DIY-Filmreihe 20
  21. 21. Umsetzung: Wenig originäre Inhalte, dient als zusätzlicher Verbreitungskanal, um Reichweite zu erhöhen Hier werden Privatpersonen abgeholt Ergebnis: kontinuierlich, aber langsam wachsender Freundeskreis 21
  22. 22. Verbraucher- nutzen Viel oder PR in eigener wenig? Sache Workshops 22
  23. 23. Weitere Themen Tapeten- Gewinnspiel Raum-Check Tapezier- Tipps 23
  24. 24. Weitere Themen Insgesamt wenig Kommentare 24
  25. 25. Umsetzung: über Skurriles berichten Design-Tipps geben Unterhaltung und Mehrwert Schnelle Kommentare Nützliches Recherchetool – über Tweets von Leuten, denen wir folgen, gibts Input zu Blogthemen Ergebnis: Regelmäßige Empfehlungen beim Follower- Friday und regelmäßige Retweets bei spannenden Links 25
  26. 26. 26
  27. 27. Skurriles 27
  28. 28. 28
  29. 29. Jung- Designerin de Joode 29
  30. 30. Fünf Alben: Events Trend-Table Szenenwechsel Showroom Kollektions-Fotos Messe-Fotos Zwei Galerien Ergebnis: mäßige Weiterverwertung 30
  31. 31. 31
  32. 32. Organisatorisches 1 Person im Verband, 1 Person Absender: Tapeten-Team Monatliche Themen-Absprachen mit Herstellern Wöchentliche Abstimmung mit Agentur Krisenplan Knowledgebase Budget: € 30.000 p. a. 32
  33. 33. Unser Fazit (1/2) Um echte Beziehungen zur Community aufzubauen und mehr Kommentare zu erhalten müssen wir: Pro-aktive Aktivitäten weiter ausbauen Stetige Dialogbereitschaft demonstrieren Mit regelmäßigen Features eine Fangemeinde aufbauen 33
  34. 34. Unser Fazit (2/2) Dabei gilt: Altruismus ist Trumpf und Kontinuität der Schlüssel zum Erfolg 34
  35. 35. VIELEN DANK für Ihre Aufmerksamkeit

×