MBSMN Stuttgart | 02. März 2016 | Mercedes-Benz Museum
Ergebnisse #BVCMStudie
Social-Media &
Community Management
in D-A-CH
Agenda
01 Studiendetails und Methode
02 Demografie
03 Arbeitskontext & organisatorische Einbindung
04 Betreute Plattformen...
01 STUDIENDETAILS UND METHODE
Der Bundesverband Community Management e.V.
für Digitale Kommunikation und Social Media
www.bvcm.org
01 Studiendetails & M...
Das Studienteam
01 Studiendetails & Methode
David Wagner Jan-Mathis Schnurr Ben Ellermann Susanne Enke Tanja Laub Susanne ...
Danke an unsere Sponsoren!
01 Studiendetails & Methode
• Wann: Mitte Mai bis Ende Juli 2015
• Wer: Social-Media-Manager, Community-Manager,
Collaboration-Manager, Enterprise-2.0...
01 Studiendetails & Methode
Unsere Lieblingsantwort vorweg
Welche Instrumente werden zur strategischen
Steuerung von Socia...
02 DEMOGRAFIE
02 Demografie
SMM/CM sind ...
... jung ... ebenso männlich wie weiblich
Quelle: Wagner et al. (2015)
03 ARBEITSKONTEXT &
ORGANISATORISCHE EINBINDUNG
Rund 50% der Professionals haben den Jobtitel SMM oder CM
Quelle: Wagner et al. (2015)
03 Arbeitskontext & organisatorisch...
Quelle: Wagner et al. (2015)
Die meisten sind in privatwirtschaftlichen Unternehmen beschäftigt
03 Arbeitskontext & organi...
SMM/CM sind ...
... eher kurz als solche tätige... meist festangestellt
festangestellt
freiberuflich tätig
sowohl frei wie...
Quelle: Wagner et al. (2015)
Größte Branchen: Dienstleistungen, Medien, IT
03 Arbeitskontext & organisatorische Einbindung
Organisatorisch ist der größte Teil im Bereich PR & Marketing eingebunden
Quelle: Wagner et al. (2015)
5,5%
03 Arbeitskont...
SMM/CM verdienen ...
... frei meist weniger als 400 € p./T.... festangestellt meist bis 40.000 € p./J.
Quelle: Wagner et a...
04 BETREUTE PLATTFORMEN
04 Betreute Plattformen
Facebook, Twitter, Google+ werden am häufigsten betreut
Quelle: Wagner et al. (2015)
Knapp ein Drittel der internen Communities dienen der Kollaboration
Quelle: Wagner et al. (2015)
04 Betreute Plattformen
Bei den externen Communities dominieren Produkt-/Marken-Communities,
dicht gefolgt von Special-Interest-Communities
Quelle...
05 TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE
Top-Tätigkeiten in der Content-Erstellung
Quelle: Wagner et al. (2015)
05 Tätigkeitsschwerpunkte
Top-Tätigkeiten im Bereich Soziale Interaktion & Bindung
05 Tätigkeitsschwerpunkte
Quelle: Wagner et al. (2015)
Top-Tätigkeiten im strategischen und organisatorischen Bereich
Quelle: Wagner et al. (2015)
05 Tätigkeitsschwerpunkte
Top-Tätigkeiten im technischen Bereich
Quelle: Wagner et al. (2015)
05 Tätigkeitsschwerpunkte
06 Strategie
Die meisten Organisationen haben eine Social-Media
aber keine Digital-Strategie
Quelle: Wagner et al. (2015)
06 Strategie
• Verbesserung von Produkten und Dienstleistungen
• Verbesserung der Zusammenarbeit
• Zugriff auf Wissen, Identifikation v...
Knapp 40 % der Unternehmen haben kein Konzept zur Erfolgsmessung
Quelle: Wagner et al. (2015)
06 Strategie
Nur 22% können Erfolge im Hinblick auf die Strategie nachweisen
Quelle: Wagner et al. (2015)
06 Strategie
07 Ausblick07 Ausblick
Social Media & Community
Management in D-A-CH Quelle: Mintzberg (2009), https://www.flickr.com/photos/oscarberg
Trend 1: O...
Social Media & Community
Management in D-A-CH Quelle: Lopes Flores et al. (2015)
Trend 2: Durchlässigkeit der Organisation...
Trend 3: Social Media & Online Communities
verbinden Anspruchsgruppen der Organisation
Social Media & Community
Management...
Vielen Dank!
+49 (0)7131 6456 3685
Dr. David Wagner
david.wagner@ggs.de
www.kpsquared.org
Chesbrough, H. W. 2006. Open Innovation: The New Imperative for Creating and Profiting from Technology. Boston, MA: Harvar...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Präsentation 53. Mercedes-Benz Social Media Night Stuttgart 'Zum Status von Social Media und Community Management in D-A-CH'

753 Aufrufe

Veröffentlicht am

Das ist die Präsentation zur BVCM-Studie mit dem Titel 'Zum Status von Social-Media und Community Management in DACH', vorgestellt auf der 53. Mercedes-Benz Social Media Night am 02.03.2016 in Stuttgart.

Sämtliche Studienergebnisse stehen hier als kostenloser Report zur Verfügung: https://www.bvcm.org/studie-zum-status-von-social-media-und-community-management-download-des-reports/

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
3 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
753
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
17
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
26
Kommentare
0
Gefällt mir
3
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Präsentation 53. Mercedes-Benz Social Media Night Stuttgart 'Zum Status von Social Media und Community Management in D-A-CH'

  1. 1. MBSMN Stuttgart | 02. März 2016 | Mercedes-Benz Museum Ergebnisse #BVCMStudie Social-Media & Community Management in D-A-CH
  2. 2. Agenda 01 Studiendetails und Methode 02 Demografie 03 Arbeitskontext & organisatorische Einbindung 04 Betreute Plattformen 05 Tätigkeitsschwerpunkte 06 Strategie 07 Ausblick
  3. 3. 01 STUDIENDETAILS UND METHODE
  4. 4. Der Bundesverband Community Management e.V. für Digitale Kommunikation und Social Media www.bvcm.org 01 Studiendetails & Methode Berufsverband und Interessenvertretung der Social Media und Community Professionals Ziele: • Schärfung & Professionalisierung der verschiedenen Berufsbilder • Wahrnehmung der Berufsbilder in der Wirtschaft
  5. 5. Das Studienteam 01 Studiendetails & Methode David Wagner Jan-Mathis Schnurr Ben Ellermann Susanne Enke Tanja Laub Susanne Lämmer
  6. 6. Danke an unsere Sponsoren! 01 Studiendetails & Methode
  7. 7. • Wann: Mitte Mai bis Ende Juli 2015 • Wer: Social-Media-Manager, Community-Manager, Collaboration-Manager, Enterprise-2.0-Manager, weitere am CM Beteiligte • Wie: Online-Fragebogen, nicht-probabilistisch, selbst-selektiert, nicht-repräsentativ; Sponsoren hatten keinen Einfluss • Wie viele: 539 Teilnehmer, 256 ausgefüllte Fragebögen 01 Studiendetails & Methode Quelle: Wagner et al. (2015)
  8. 8. 01 Studiendetails & Methode Unsere Lieblingsantwort vorweg Welche Instrumente werden zur strategischen Steuerung von Social Media und Online Communities eingesetzt? „Hä?“
  9. 9. 02 DEMOGRAFIE
  10. 10. 02 Demografie SMM/CM sind ... ... jung ... ebenso männlich wie weiblich Quelle: Wagner et al. (2015)
  11. 11. 03 ARBEITSKONTEXT & ORGANISATORISCHE EINBINDUNG
  12. 12. Rund 50% der Professionals haben den Jobtitel SMM oder CM Quelle: Wagner et al. (2015) 03 Arbeitskontext & organisatorische Einbindung
  13. 13. Quelle: Wagner et al. (2015) Die meisten sind in privatwirtschaftlichen Unternehmen beschäftigt 03 Arbeitskontext & organisatorische Einbindung
  14. 14. SMM/CM sind ... ... eher kurz als solche tätige... meist festangestellt festangestellt freiberuflich tätig sowohl frei wie festangestellt tätig Quelle: Wagner et al. (2015) 03 Arbeitskontext & organisatorische Einbindung
  15. 15. Quelle: Wagner et al. (2015) Größte Branchen: Dienstleistungen, Medien, IT 03 Arbeitskontext & organisatorische Einbindung
  16. 16. Organisatorisch ist der größte Teil im Bereich PR & Marketing eingebunden Quelle: Wagner et al. (2015) 5,5% 03 Arbeitskontext & organisatorische Einbindung
  17. 17. SMM/CM verdienen ... ... frei meist weniger als 400 € p./T.... festangestellt meist bis 40.000 € p./J. Quelle: Wagner et al. (2015) 03 Arbeitskontext & organisatorische Einbindung
  18. 18. 04 BETREUTE PLATTFORMEN
  19. 19. 04 Betreute Plattformen Facebook, Twitter, Google+ werden am häufigsten betreut Quelle: Wagner et al. (2015)
  20. 20. Knapp ein Drittel der internen Communities dienen der Kollaboration Quelle: Wagner et al. (2015) 04 Betreute Plattformen
  21. 21. Bei den externen Communities dominieren Produkt-/Marken-Communities, dicht gefolgt von Special-Interest-Communities Quelle: Wagner et al. (2015) 04 Betreute Plattformen
  22. 22. 05 TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE
  23. 23. Top-Tätigkeiten in der Content-Erstellung Quelle: Wagner et al. (2015) 05 Tätigkeitsschwerpunkte
  24. 24. Top-Tätigkeiten im Bereich Soziale Interaktion & Bindung 05 Tätigkeitsschwerpunkte Quelle: Wagner et al. (2015)
  25. 25. Top-Tätigkeiten im strategischen und organisatorischen Bereich Quelle: Wagner et al. (2015) 05 Tätigkeitsschwerpunkte
  26. 26. Top-Tätigkeiten im technischen Bereich Quelle: Wagner et al. (2015) 05 Tätigkeitsschwerpunkte
  27. 27. 06 Strategie
  28. 28. Die meisten Organisationen haben eine Social-Media aber keine Digital-Strategie Quelle: Wagner et al. (2015) 06 Strategie
  29. 29. • Verbesserung von Produkten und Dienstleistungen • Verbesserung der Zusammenarbeit • Zugriff auf Wissen, Identifikation von Experten • besseres Marktverständnis • Entdecken neuer Geschäftsfelder Quelle: Wagner et al. (2015) 06 Strategie Die meist genannten Ziele
  30. 30. Knapp 40 % der Unternehmen haben kein Konzept zur Erfolgsmessung Quelle: Wagner et al. (2015) 06 Strategie
  31. 31. Nur 22% können Erfolge im Hinblick auf die Strategie nachweisen Quelle: Wagner et al. (2015) 06 Strategie
  32. 32. 07 Ausblick07 Ausblick
  33. 33. Social Media & Community Management in D-A-CH Quelle: Mintzberg (2009), https://www.flickr.com/photos/oscarberg Trend 1: Organisationsstrukturen im Wandel
  34. 34. Social Media & Community Management in D-A-CH Quelle: Lopes Flores et al. (2015) Trend 2: Durchlässigkeit der Organisationsgrenzen
  35. 35. Trend 3: Social Media & Online Communities verbinden Anspruchsgruppen der Organisation Social Media & Community Management in D-A-CH Quelle: Larson & Watson (2011), McAfee (2009)
  36. 36. Vielen Dank! +49 (0)7131 6456 3685 Dr. David Wagner david.wagner@ggs.de www.kpsquared.org
  37. 37. Chesbrough, H. W. 2006. Open Innovation: The New Imperative for Creating and Profiting from Technology. Boston, MA: Harvard Business Press. Faraj, S., Jarvenpaa, S. L., & Majchrzak, A. 2011. Knowledge Collaboration in Online Communities. Organization Science, 22(5): 1224–1239. Harvey, R. J. 1991. Job Analysis. In M. D. Dunnette & L. M. Hough (Eds.), Handbook of Industrial and Organizational Psychology, Vol. 2 (2nd ed.): 71–163. Palo Alto, CA: Consulting Psychologists Press. Kane, G. C., Fichman, R. G., Gallaugher, J., & Glaser, J. 2009. Community Relations 2.0. Harvard Business Review, 87(11): 45–50. Kraut, R. E., & Resnick, P. 2011. Building Successful Online Communities: Evidence-Based Social Design. Cambridge, MA: MIT Press. Larson, K., & Watson, R. 2011. Tying Social Media Strategy to Firm Performance: A Social Media Analytics Framework. ICIS 2011 Proceedings. http://aisel.aisnet.org/icis2011/proceedings/onlinecommunity/10. Lopez Flores, R., Belaud, J. P., Negny, S., & Le Lann, J. M. 2015. Open computer aided innovation to promote innovation in process engineering. Chemical Engineering Research and Design. McAfee, A. 2009. Enterprise 2.0: New Collaborative Tools for Your Organization’s Toughest Challenges. Boston, MA: Harvard Business School Press. Mintzberg, H. 2009. Rebuilding Companies as Communities. Harvard Business Review, 87(7/8): 140–143. Wagner, D., Schnurr, J.-M., Ellermann, B., Laub, T., Enke, S., Lämmer, S. 2015. Zum Status von Social-Media- und Community-Management in D-A-CH. Nordkirchen: Bundesverband Community Managemente. V. für digitale Kommunikation und Social-Media. Wagner, D., Schnurr, J.-M., Enke, S., Ellermann, B. 2016. Auf dem Weg zur vernetzten Organisation: Ein Plädoyer für professionelles Community Management in der digitalen Transformation. In: A. Rossmann, M. Besch, & G. Stei (Eds.), Enterprise Social Networks. Wiesbaden: Springer-Gabler. Referenzen

×