Ein neues Mitglied in der Familie
In unserem Heimatland ist es üblich, jedes Jahr das
Haus auf Vordermann zu bringen. Es w...
Ich muss zugeben, dass meine Geschwister und ich
ganz schön geschockt gewesen sind und uns
eigentlich nur im Hintergrund a...
Sie hatten auch den Fachmann engergiert und wir
haben gedacht, dass sie uns nicht erzählt haben, weil
sie uns keinen Freir...
Da haben wir unsere Eltern eigentlich für verrückt
erklären wollen, aber dann bemerkten wir, dass es
doch wahr war. Sie ha...
Eigentlich hatten sie an alles gedacht, was auch
üblich für sie war, weil sie immer im Voraus
planten, wobei ihnen wohl nu...
Als es dann die Bodenbeläge Basel getroffen hatte,
sah es aus als würde alles in ein riesen
Durcheinander verfallen, wobei...
natürlich, dass wir keinen Finger rühren mussten.
Um die Einrichtung des neuen Zimmers hatten sie
sich auch schon ausgesuc...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Ein neues mitglied in der familie

155 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ein neues mitglied in der familie

Veröffentlicht in: Design
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
155
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ein neues mitglied in der familie

  1. 1. Ein neues Mitglied in der Familie In unserem Heimatland ist es üblich, jedes Jahr das Haus auf Vordermann zu bringen. Es wird geputzt, was das Zeug hält und nebenbei werden auch Restaurationen erledigt. Dann hatten es meine Eltern aber so richtig ernst genommen und haben die Arbeit einfach einem Schreiner Basel in die Hände gelegt.
  2. 2. Ich muss zugeben, dass meine Geschwister und ich ganz schön geschockt gewesen sind und uns eigentlich nur im Hintergrund aufhalten wollten. Wir haben jedes Jahr versucht, uns irgendwie rauszureden, was bei unseren Eltern eigentlich gar unmöglich war und sich jeder von uns tatkräftig beteiligen musste. Dieses Jahr sind die Bodenbeläge Basel an der Reihe gewesen und einen Schreiner Innenausbau hatten sie auch eingeplant. Wieso es in der Grösse geschah, wurde uns am Anfang nicht erzählt, sondern haben den Grund erst beim Elementbau Basel mitbekommen.
  3. 3. Sie hatten auch den Fachmann engergiert und wir haben gedacht, dass sie uns nicht erzählt haben, weil sie uns keinen Freiraum lassen wollten, um uns rauszureden. Der Fachmann kam vorbei und hatte sich das Haus angesehen und sich noch einmal mit unseren Eltern unterhalten. Sie hatten tatsächlich noch ein extra Zimmer eingeplant und natürlich mussten dann auch die Bedachungen Basel neu gemacht werden. Das Haus würde also nicht nur im Innenbereich eine neue Fassade verpasst bekommen, sondern auch im Aussenbereich. Dann liessen sie auch die Bombe platzen und erzählten uns, dass sie noch ein Kind erwarten.
  4. 4. Da haben wir unsere Eltern eigentlich für verrückt erklären wollen, aber dann bemerkten wir, dass es doch wahr war. Sie haben sich nach unten verfrachten wollen, damit wir uns nicht mit Babygeschrei rumschlagen mussten und so würde auch jeder von uns sein eigenes Zimmer bekommen.
  5. 5. Eigentlich hatten sie an alles gedacht, was auch üblich für sie war, weil sie immer im Voraus planten, wobei ihnen wohl nur das fünfte Kind ein Streich gespielt hatte. Dann kam auch der Fachmann vorbei und machte sich auch sofort an die Arbeit. Er hatte sich zuerst um den Elementbau Basel gekümmert, um danach mit den Schreiner Innenausbau weiter zu machen. Das neue Zimmer ist sehr gross geworden, weil sie ja zu dritt dort wohnen wollten. Das Treppensteigen ist ihnen wohl zu anstrengend geworden, wobei ein neues Kind, kein Problem für sie war.
  6. 6. Als es dann die Bodenbeläge Basel getroffen hatte, sah es aus als würde alles in ein riesen Durcheinander verfallen, wobei der Fachmann aber gezielt und bei bester Laune seine Arbeit verrichtete. Unsere Eltern hatten sich auch sehr gut mit ihm verstanden und liessen auch die Fenster und Türen erneuern. Das Haus nahm eine völlig neue Ansicht und ist kaum wiederzuerkennen gewesen. Den Schreiner Basel hatten sie auch mit sehr viel Bedacht ausgewählt und am besten gefiel uns
  7. 7. natürlich, dass wir keinen Finger rühren mussten. Um die Einrichtung des neuen Zimmers hatten sie sich auch schon ausgesucht und als der Fachmann sich noch um die Bedachungen Basel gekümmert hatte, sind eigentlich alle Vorkehrungen getroffen gewesen. Unsere Eltern zogen dann auch um und sind sehr zufrieden mit der verrichteten Arbeit gewesen. Das neue Zimmer kam uns allen gelegen und haben die zweite Etage ganz für uns alleine bekommen.

×