Workshop on E-Learning 2012

377 Aufrufe

Veröffentlicht am

Mehrwerte und Einblicke in den Betrieb der zentralen sächsischen Lernplattform OPAL

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
377
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Workshop on E-Learning 2012

  1. 1. OPAL – Mehrwerte und Einblicke in den Betrieb der zentralen sächsischen Lernplattform Stefan Köber | BPS Bildungsportal Sachsen GmbH 20.09.2012 | Workshop on e-Learning
  2. 2. Agenda •Historie der BPS Bildungsportal Sachsen GmbH •Status Quo von OPAL •Was macht BPS? •Weiterentwicklung von OPAL •Mehrwerte und Entwicklungsstrategien •Nachnutzung außerhalb Sachsens Stefan Köber · 20.09.2012 · WeL · „OPAL – Mehrwerte und Einblicke in den Betrieb der zentralen sächsischen Lernplattform“
  3. 3. Stefan Köber · 20.09.2012 · WeL · „OPAL – Mehrwerte und Einblicke in den Betrieb der zentralen sächsischen Lernplattform“ Historie der BPS Bildungsportal Sachsen GmbH 2001 •Start des Projekt „Bildungsportal Sachsen“ 2004 •Gründung der BPS Bildungsportal Sachsen GmbH 2006 •Wechsel zu Open-Source-LMS OLAT •OPAL – Online-Plattform für akademisches Lehren und Lernen bis 2012 •Professionalisierung •agiler IT-Dienstleister •Vielzahl von Software- und Unterstützungsangeboten •18 Mitarbeiter, 5 studentische Hilfskräfte
  4. 4. Status Quo Stefan Köber · 20.09.2012 · WeL · „OPAL – Mehrwerte und Einblicke in den Betrieb der zentralen sächsischen Lernplattform“
  5. 5. Status Quo Stefan Köber · 20.09.2012 · WeL · „OPAL – Mehrwerte und Einblicke in den Betrieb der zentralen sächsischen Lernplattform“ Wintersemester 2011/2012 - 49.000 aktive Nutzer - 7.826 genutzte Kurse - Durchschnittlich 49 Kursaufrufe je Nutzer - bis zu 13.000 Logins pro Tag - bis zu 2.500 Nutzer zeitgleich
  6. 6. Was macht BPS? Stefan Köber · 20.09.2012 · WeL · „OPAL – Mehrwerte und Einblicke in den Betrieb der zentralen sächsischen Lernplattform“ 2 Server mit 6 Applikationsservern 1 Server zur Lastverteilung 2 Datenbankserver 1 Webserver OPAL - Virtualisierter Hochverfügbarkeitsbetrieb im Rechenzentrum der TU Chemnitz - 24h Überwachung inkl. SMS- und E-Mail-Benachrichtigung - Tägliches Backup in zwei örtlich getrennte Rechenzentren - Tägliche, automatisierte Funktionstests - Second-Level-Support mit kurzer Reaktionszeit täglich von 8 bis 17 Uhr - Regelmäßige Updates mit Verbesserungen und Erweiterungen für OPAL - Veröffentlichen von Informationen und Releasenotes auf Webseite, Blog, Twitter und per E-Mail
  7. 7. Weiterentwicklung von OPAL Stefan Köber · 20.09.2012 · WeL · „OPAL – Mehrwerte und Einblicke in den Betrieb der zentralen sächsischen Lernplattform“ Standardisierte Abfolge von Arbeitsaufgaben in verschiedenen Fachabteilungen: - Spezifikation - Ressourcenplanung - Angebotserstellung - Entwicklung und Qualitätssicherung - Bereitstellung - Abnahme
  8. 8. Mehrwerte und Entwicklungsstrategien 2009 - 2011 • Datenschutz • Bedienbarkeit • Barrierefreiheit • Integration in Hochschulverwaltungssysteme • Erstellen, Durchführen und Auswerten von Online-Prüfungen • Online-Bearbeitung und -Bereitstellung von Veranstaltungsmitschnitten Stefan Köber · 20.09.2012 · WeL · „OPAL – Mehrwerte und Einblicke in den Betrieb der zentralen sächsischen Lernplattform“
  9. 9. Stefan Köber · 20.09.2012 · WeL · „OPAL – Mehrwerte und Einblicke in den Betrieb der zentralen sächsischen Lernplattform“ Mehrwerte und Entwicklungsstrategien 2009 - 2011 Datenschutz Projekt „DSzert“, Projektleitung Hochschule Mittweida - Datenschutzkonformes Arbeiten - Unterstützung bei der Vermeidung von Fehlern - Schutz vor Missbrauch von personenbezogenen Daten - Vereinfachung und Verbesserung der Suchformulare - Mehr verifizierte, studienrelevante Nutzerdaten (Matrikelnummer, Studiengang, Studiengruppe, Fachsemester) - u.v.m.
  10. 10. Stefan Köber · 20.09.2012 · WeL · „OPAL – Mehrwerte und Einblicke in den Betrieb der zentralen sächsischen Lernplattform“ Mehrwerte und Entwicklungsstrategien 2009 - 2011 Bedienbarkeit Projekt „AnOpeL“, Projektleitung HTW Dresden - Vollständig überarbeitetes Layout - Aussagekräftige Grafiken und Symbole - Optimierung der Navigation - Strukturierung von Menüs - Verbesserungen im Kurseditor - u.v.m.
  11. 11. Stefan Köber · 20.09.2012 · WeL · „OPAL – Mehrwerte und Einblicke in den Betrieb der zentralen sächsischen Lernplattform“ Mehrwerte und Entwicklungsstrategien 2009 - 2011 Barrierefreiheit Projekt „Verbesserung der Barrierefreiheit in OPAL“, Projektleitung TU Dresden - Konzentration auf sehbehinderte und blinde Nutzer - Verbesserte Unterstützung von Screenreadern - Durchgängige Tastaturnavigation - Spezielle HTML-Auszeichnung - Coaching der OPAL-Entwickler - u.v.m.
  12. 12. Stefan Köber · 20.09.2012 · WeL · „OPAL – Mehrwerte und Einblicke in den Betrieb der zentralen sächsischen Lernplattform“ Mehrwerte und Entwicklungsstrategien 2009 - 2011 Integration in Hochschulverwaltungssysteme Projekt „Integrate-IT“, Projektleitung HTWK Leipzig - Erweiterung Kopplung Stundenplanungssystem S-PLUS - Anbindung des Stundenplanungssystems für weitere Hochschulen - Kopplung HIS-POS mit OPAL - Kopplung der Moduldatenbank
  13. 13. Stefan Köber · 20.09.2012 · WeL · „OPAL – Mehrwerte und Einblicke in den Betrieb der zentralen sächsischen Lernplattform“ Mehrwerte und Entwicklungsstrategien 2009 - 2011 Erstellen, Durchführen und Auswerten von Online-Prüfungen - Nahtlose Integration der E-Assessment-Suite ONYX - Standardkonformität zu QTI 2.1 - Unterstützung von abgesicherten Online-Prüfungen - Prüfungssteuerung - Ausfallabsicherung - Verifizierte Abgabe der Studentenantworten
  14. 14. Stefan Köber · 20.09.2012 · WeL · „OPAL – Mehrwerte und Einblicke in den Betrieb der zentralen sächsischen Lernplattform“ Mehrwerte und Entwicklungsstrategien 2009 - 2011 Online-Bearbeitung und -Bereitstellung von Veranstaltungsmitschnitten MAGMA - Bearbeitung, Zusammenstellung und Synchronisation von Veranstaltungsmitschnitten - Konvertierung von beliebigen Ausgangsformaten - Verlinkung und Einbetten in OPAL
  15. 15. Mehrwerte und Entwicklungsstrategien 2012 - 2014 • Nutzung der Lernplattform auf mobile Endgeräten • Mehrsprachigkeit von Kursinhalten • Integration von Online-Konferenz-Systemen (virtuelles Klassenzimmer) Stefan Köber · 20.09.2012 · WeL · „OPAL – Mehrwerte und Einblicke in den Betrieb der zentralen sächsischen Lernplattform“
  16. 16. Stefan Köber · 20.09.2012 · WeL · „OPAL – Mehrwerte und Einblicke in den Betrieb der zentralen sächsischen Lernplattform“ Mehrwerte und Entwicklungsstrategien 2012 - 2014 Nutzung der Lernplattform auf mobile Endgeräten Projekt „OPALmobil“, Projektleitung TU Dresden Projekt „OPALmobil-QS“, Projektleitung HTW Dresden - Darstellung von OPAL auf mobilen Endgeräten - Leicht bedienbare Oberfläche Smartphones, Tablet-PCs und ähnliche Geräte - Untersuchung und Vergleich von Möglichkeiten zur Realisierung der Darstellung
  17. 17. Stefan Köber · 20.09.2012 · WeL · „OPAL – Mehrwerte und Einblicke in den Betrieb der zentralen sächsischen Lernplattform“ Mehrwerte und Entwicklungsstrategien 2012 - 2014 Mehrsprachigkeit von Kursinhalten Projekt „MEKAMO“, Projektleitung TU Chemnitz - Hinterlegen von Lehr- und Lerninhalten in mehreren Sprachen - Funktion angelehnt an gängige Content-Management-Systeme - Automatische Ermittlung der bevorzugten Sprache - Gezielte Auswahl der gewünschten Sprache
  18. 18. Stefan Köber · 20.09.2012 · WeL · „OPAL – Mehrwerte und Einblicke in den Betrieb der zentralen sächsischen Lernplattform“ Mehrwerte und Entwicklungsstrategien 2012 - 2014 Integration von Online-Konferenz-Systemen (virtuelles Klassenzimmer) Projekt „WEBCONF“, Projektleitung HTWK Leipzig - Analyse geeigneter Open-Source-Systeme - Untersuchung fachlicher Anforderungen (Nutzerbefragung) - Evaluation technischer, betriebsrelevanter Rahmenbedingungen - Nahtlose Integration in OPAL - Überführung in nachhaltigen Betrieb
  19. 19. Stefan Köber · 20.09.2012 · WeL · „OPAL – Mehrwerte und Einblicke in den Betrieb der zentralen sächsischen Lernplattform“ Mehrwerte und Entwicklungsstrategien - E-Learning-Portfolio
  20. 20. Nachnutzung außerhalb Sachsens • Zunehmende Nachfrage an anderen Hochschulstandorten Deutschlands und Österreichs • Universität Hamburg und Hamburger Fern-Hochschule verwenden seit Sommersemester 2010 OLAT Campus • Goethe-Universität Frankfurt am Main löst im Wintersemester 2011/2012 WebCT ab • Universität Innsbruck und Virtueller Campus Rheinland-Pfalz setzen auf OLAT • Breiter Einsatz der E-Assessment-Suite ONYX Stefan Köber · 20.09.2012 · WeL · „OPAL – Mehrwerte und Einblicke in den Betrieb der zentralen sächsischen Lernplattform“ Synergieeffekte • Bindeglied: BPS GmbH • Stärkere Zusammenführung durch Experten-Community
  21. 21. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Stefan Köber Tel: +49 (371) 666 27 39-0 Mail: support@bps-system.de URL: http://www.bps-system.de Ende Bitte fragen Sie! Stefan Köber · 20.09.2012 · WeL · „OPAL – Mehrwerte und Einblicke in den Betrieb der zentralen sächsischen Lernplattform“

×