Lending-Modelle für E-Books05.5. – 06.5.2012 – BuchCamp media campus FrankfurtSusanne Barwick & Michael Vogelbacher
Zu diskutierende Fragen:• Wie stehen Verlage / Buchhandlungen / Autoren zu  einem kommerziellen Lending Modell?• Wer hat E...
Erst mal… all you can eat
Nutzung auf Zeit – Onleihe
Ein mögliches MietmodellMietmodelle von eBooks / Kunden                         Preisgruppe   1          2             3  ...
Besonderheit „E-Book“ – kein Verkauf im rechtlichen Sinne – keine Vermietung / Leihe im rechtlichen Sinne – Tatsächlich: L...
Rechtseinräumung „E-Book“ (Musterautorenvertrag BÖV)• das Recht, das Werk ganz oder teilweise im Rahmen aller  vertragsgeg...
Vergütungsregelung:Der Autor erhält als Beteiligungshonorarfür die Verwertung der Rechte aus Ziffer4.1.2 b. […]% vom Netto...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Susanne Barwick & Michael Vogelbacher: Lending-Modelle für E-Books

1.273 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wir wollen der Frage nachgehen, welche Bedeutung kommerzielle Lending-Modelle (z.B. Skoobe) für E-Books am Markt haben und wie sich Verlage und Autoren zu diesen neuen Geschäftsmodellen stellen. Dabei wollen wir auch ansprechen, welche Vertragsklaueln in Autorenverträgen zu berücksichtigen sind.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.273
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
166
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Susanne Barwick & Michael Vogelbacher: Lending-Modelle für E-Books

  1. 1. Lending-Modelle für E-Books05.5. – 06.5.2012 – BuchCamp media campus FrankfurtSusanne Barwick & Michael Vogelbacher
  2. 2. Zu diskutierende Fragen:• Wie stehen Verlage / Buchhandlungen / Autoren zu einem kommerziellen Lending Modell?• Wer hat Erfahrungen mit einem Lending-Modell?• Was regeln die Autorenverträge?• Wie könnte die Vergütung geregelt werden?• Welche Modelle sind aktuell in der Diskussion?
  3. 3. Erst mal… all you can eat
  4. 4. Nutzung auf Zeit – Onleihe
  5. 5. Ein mögliches MietmodellMietmodelle von eBooks / Kunden Preisgruppe 1 2 3 4 5Mietdauer / Wochen 1,99 € 2,99 € 3,99 € 4,99 € 5,99 € 2 1,99 € 2,99 € 3,99 € 4,99 € 5,99 € 4 2,99 € 4,49 € 5,99 € 7,49 € 8,99 € 11,98 8 3,98 € 5,98 € 10,37 € 7,98 12,97 € € 9,98 15,57 12 5,17 € 7,77 € € 12,77 € 15,97 € 19,17 16 6,37 € 11,12 € € 9,57 14,84 € 18,56 € 22,28 20 7,40 € € 12,08 € 16,12 € 20,16 € 24,20 24 8,04 € € € € €
  6. 6. Besonderheit „E-Book“ – kein Verkauf im rechtlichen Sinne – keine Vermietung / Leihe im rechtlichen Sinne – Tatsächlich: Lizenzvertrag zwischen Verlag/Plattform und Endnutzer – Verlagsverträge decken „lending Modell“ z.T. bereits ab
  7. 7. Rechtseinräumung „E-Book“ (Musterautorenvertrag BÖV)• das Recht, das Werk ganz oder teilweise im Rahmen aller vertragsgegenständlicher Nutzungsarten in elektronische Datenbanken, elektronische Datennetze, Telefondienste etc. einzuspeisen und zu speichern und mittels digitaler oder anderweitiger Speicher- und Übertragungstechnik einer Vielzahl von Nutzern auf Abruf zur Wiedergabe oder zum Ausdruck öffentlich zugänglich zu machen, z.B. Push- und Pull- Techniken, und/oder zu senden, z.B. zum Empfang mittels eines Fernseh-, Computer-, Handy- und/oder sonstigen, auch mobilen Gerätes (einschließlich E-Reader, etc.) unter Einschluss sämtlicher Übertragungswege (Kabel, Funk, Mikrowelle, Satellit) und sämtlicher Verfahren (GSM, UMTS, etc.), einschließlich aller E-Book Formen. Eingeschlossen ist auch das Recht, im Rahmen der in diesem Vertrag erwähnten Nutzungsarten eine interaktive Nutzung des Werkes oder von Teilen davon (gegebenenfalls in Verbindung mit anderen Werken) durch den Nutzer zu ermöglichen;
  8. 8. Vergütungsregelung:Der Autor erhält als Beteiligungshonorarfür die Verwertung der Rechte aus Ziffer4.1.2 b. […]% vom Nettoverlagserlös (=der unmittelbaren Verwertung des Werkeszuzuordnende Verlagseinnahmenabzüglich Umsatzsteuer).

×