(H)APP(Y) HourDOs and DON´Ts im App-Business               Matthias Heubach                Geschäftsführer                ...
“Wer behauptet, das ThemaMobile ist für mich nicht wichtig,der kann seinen Laden schließen.”             sagt Medienberate...
Ich: "Was für eine App wollen Sie denn machen?"      Er: "Äh, das wissen wir noch nicht, das soll uns der      Dienstleist...
Wo kann man heuteMobile Apps einsetzen / verkaufen?
Mobil-App-Downloads: Apple 2011 mit 76 Prozent Umsatz-Anteil  http://www.macnews.de/iphone/mobil-app-downloads-apple-2011-...
Apple 2011 mit 76 Prozent Umsatz-Anteil                 Verkauf                                   Apple                   ...
http://www.ibusiness.de/members/aktuell/db/311512mah.html
http://www.ibusiness.de/members/aktuell/db/311512mah.html
http://mobilemetrics.de/2011/04/09/infografik-erfolgsgeschichte-des-ipad/
Web App Beispiel
Web Apps Beispiel
Wer nutzt mobile Geräte?      Agof mobile facts 2010 – mobile unique user       • 67% Männer / 33% Frauen       • 22,5% si...
Wer nutzt mobile Geräte?      Agof mobile facts 2010 – mobile unique user                                     6,20%       ...
Wer nutzt mobile Geräte?      Agof mobile facts 2010 – mobile unique user       • 37% monat. Nettoeinkommen >3.000 Euro   ...
Wahrnehmung von Mobile Advertisinghttp://www.ibusiness.de/members/aktuell/db/029401SUR.html
Die Zielgruppehttp://prepaidvergleich.de/images/empfehlungen/mobiles-internet-gross.jpg
Obsessed with Facebook?     Nutzung von Facebook wirklich so stark?      • Mehr als 30% der Facebook Mitglieder sind älter...
Teenager wollen nicht mit Marken auf     Facebook befreundet sein      • Nur 6% der 12-17jährigen wollen mit Marken       ...
Neues Suchverhalten        • Neben Google entstehen neue          Suchmöglichkeiten        • App Store suchen             ...
Neues Newsverhalten        • Der Nutzer betreibt strenge          Aufmerksamkeitsökonomie        • Wahrnehmung der Web-Wel...
Neues Newsverhalten                                             Altes Suchverhalten                                       ...
http://www.ibusiness.de/members/charts/ct/004925mni.html
Produktplanung unterMarketing-Aspekten• Nutzen Sie das Freemium Modell und verschenken  Sie kleine Teile Ihres Contents  ▫...
Produktplanung unterMarketing-Aspekten• Implementieren Sie in jeder APP die Push-  Funktion. ▫ Auch wenn Sie sie zunächst ...
SEO auf dem iPhone• Die iPhone Suche sucht nur in folgenden  Feldern: ▫ APP Name ▫ Anbieter Name ▫ 100 Zeichen (inkl. Leer...
O´Reilly – SEO Beispiel
Werbemaßnahmen•   Soziale Netzwerke•   Website, SEO•   Affiliate Marketing, SEM•   PR-Maßnahmen•   Kooperationen•   Direkt...
Werbung muss trotzdem gemachtwerden
Erlösmodellmobile paid content – web free
Paid Content
http://johnsboxofsoap.com/wp-content/uploads/2008/08/portable-cell-phone-booth.jpg
(H)APP(Y) HourDOs and DON´Ts im App-Business               Matthias Heubach                Geschäftsführer                ...
Matthias Heubach: M(H)APP(Y) HOUR? DO's and DON´Ts im App-Business
Matthias Heubach: M(H)APP(Y) HOUR? DO's and DON´Ts im App-Business
Matthias Heubach: M(H)APP(Y) HOUR? DO's and DON´Ts im App-Business
Matthias Heubach: M(H)APP(Y) HOUR? DO's and DON´Ts im App-Business
Matthias Heubach: M(H)APP(Y) HOUR? DO's and DON´Ts im App-Business
Matthias Heubach: M(H)APP(Y) HOUR? DO's and DON´Ts im App-Business
Matthias Heubach: M(H)APP(Y) HOUR? DO's and DON´Ts im App-Business
Matthias Heubach: M(H)APP(Y) HOUR? DO's and DON´Ts im App-Business
Matthias Heubach: M(H)APP(Y) HOUR? DO's and DON´Ts im App-Business
Matthias Heubach: M(H)APP(Y) HOUR? DO's and DON´Ts im App-Business
Matthias Heubach: M(H)APP(Y) HOUR? DO's and DON´Ts im App-Business
Matthias Heubach: M(H)APP(Y) HOUR? DO's and DON´Ts im App-Business
Matthias Heubach: M(H)APP(Y) HOUR? DO's and DON´Ts im App-Business
Matthias Heubach: M(H)APP(Y) HOUR? DO's and DON´Ts im App-Business
Matthias Heubach: M(H)APP(Y) HOUR? DO's and DON´Ts im App-Business
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Matthias Heubach: M(H)APP(Y) HOUR? DO's and DON´Ts im App-Business

1.578 Aufrufe

Veröffentlicht am

“Wer behauptet, das Thema Mobile ist für mich nicht wichtig, der kann seinen Laden schließen.” sagt Medienberater Volker Zanetti auf der Fachtagung SoLoMo der Leipzig School of Media.

Ist das wirklich so?
Braucht ein Verlag wirklich mobile Apps?
Und wenn ja welche?
Welche Player gibt es?
Welche Devices gibt es?
Wie tickt der mobile-Kunde?
Wo ist der mobile-Kunde?
Native Apps besser als Web-Apps?
Was wäre wenn es keine Bücher gäbe sondern nur Apps?
Sind App Käufer = Buchkäufer?
Was möchte der mobile-Kunde?

Nach einer kurzen Einführung in die App-Welt würde ich gerne mit euch diskutieren und Erfahrungen austauschen. Ich bringe die Erfahrung von heubach media & blue panther books aus fast 5.000.000 App Downloads mit und freue mich auf Eure.

Veröffentlicht in: Bildung, Technologie, News & Politik
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.578
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
72
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Matthias Heubach: M(H)APP(Y) HOUR? DO's and DON´Ts im App-Business

  1. 1. (H)APP(Y) HourDOs and DON´Ts im App-Business Matthias Heubach Geschäftsführer heubach media www.heubach-media.de iphone@heubach-media.de
  2. 2. “Wer behauptet, das ThemaMobile ist für mich nicht wichtig,der kann seinen Laden schließen.” sagt Medienberater Volker Zanetti auf der Fachtagung SoLoMo der Leipzig School of Media.
  3. 3. Ich: "Was für eine App wollen Sie denn machen?" Er: "Äh, das wissen wir noch nicht, das soll uns der Dienstleister sagen." Ich: "Aber wie soll denn der Dienstleister eine App machen, wenn er nicht weiß, was sie können soll." Er: "Wir wissen ja nicht, was eine App so alles kann." Ich: "Welche Zielgruppe soll denn angesprochen werden? Haben die Kunden denn entsprechende Geräte?" Er: "Weiß ich nicht. Das müsste ich den zuständigen PM fragen, ich bin der Techniker." Undsoweiterundsofort. Realsatire pur. Aber ganz ehrlich, wo hakt es hier? Ein PM sollte Zielgruppen-Know-how haben. Und bei Büchern und Websites funktioniert das ja auch mehr oder weniger gut. Wo ist das Problem, das auch auf Apps zu transferieren? Angst vor Veränderung und neuen Workflows?http://de-de.facebook.com/home.php?sk=group_146005678791153&ap=1
  4. 4. Wo kann man heuteMobile Apps einsetzen / verkaufen?
  5. 5. Mobil-App-Downloads: Apple 2011 mit 76 Prozent Umsatz-Anteil http://www.macnews.de/iphone/mobil-app-downloads-apple-2011-mit-76-prozent-umsatz-anteil-171847
  6. 6. Apple 2011 mit 76 Prozent Umsatz-Anteil Verkauf Apple Android Rest
  7. 7. http://www.ibusiness.de/members/aktuell/db/311512mah.html
  8. 8. http://www.ibusiness.de/members/aktuell/db/311512mah.html
  9. 9. http://mobilemetrics.de/2011/04/09/infografik-erfolgsgeschichte-des-ipad/
  10. 10. Web App Beispiel
  11. 11. Web Apps Beispiel
  12. 12. Wer nutzt mobile Geräte? Agof mobile facts 2010 – mobile unique user • 67% Männer / 33% Frauen • 22,5% sind 40-49 Jahre • 21,0% sind 20-29 Jahre • 19,9% sind 30-39 Jahre • 74,9% sind in Voll- oder Teilzeitbeschäftigunghttp://www.ibusiness.de/members/aktuell/db/029401SUR.393706SUR.html
  13. 13. Wer nutzt mobile Geräte? Agof mobile facts 2010 – mobile unique user 6,20% 12,80% Angestellte Freiberufler Arbeiter 19,40% Beamte 61,60%http://www.ibusiness.de/members/aktuell/db/029401SUR.393706SUR.html
  14. 14. Wer nutzt mobile Geräte? Agof mobile facts 2010 – mobile unique user • 37% monat. Nettoeinkommen >3.000 Euro • 28% monat. Nettoeinkommen >2.000 Eurohttp://www.ibusiness.de/members/aktuell/db/029401SUR.393706SUR.html
  15. 15. Wahrnehmung von Mobile Advertisinghttp://www.ibusiness.de/members/aktuell/db/029401SUR.html
  16. 16. Die Zielgruppehttp://prepaidvergleich.de/images/empfehlungen/mobiles-internet-gross.jpg
  17. 17. Obsessed with Facebook? Nutzung von Facebook wirklich so stark? • Mehr als 30% der Facebook Mitglieder sind älter als 35 Jahr. ▫ Umkehrung: mind. 60% sind jünger als 35 Jahre • 48% der 18- bis 34-Jährigen loggen sich bereits unmittelbar nach dem Aufwachen ein • 28% informieren sich sogar schon über ihr Smartphone, bevor sie das Bett verlassen • 48% der jugendlichen haben sich über Facebook aktuelle News beschaffthttp://www.cio.de/karriere/2261291/http://www.onlineschools.org/blog/facebook-obsession/
  18. 18. Teenager wollen nicht mit Marken auf Facebook befreundet sein • Nur 6% der 12-17jährigen wollen mit Marken befreundet sein • Nur 12% der 18-24jährigen wolle mit Marken befreundet sein • Ca. 50% der 12-17jährigen vertreten die Meinung, dass Marken in Sozialen-Medien nichts zu suchen haben.http://www.forrester.com
  19. 19. Neues Suchverhalten • Neben Google entstehen neue Suchmöglichkeiten • App Store suchen ▫ 120 Millionen iOS Geräte sind im Markt ▫ Viele Millionen Android Geräte sind im Markt • Facebook USA ▫ Jeder vierte Webseiten Aufruf in 2010 war Facebook ▫ Bei den Visits hat Facebook mit 10,28% in 2010 Google mit 7,21% überrundethttp://www.internetworld.de/Nachrichten/Medien/Zahlen-Studien/Statistik-zu-Seitenaufrufen-Jeder-vierte-Page-View-fuer-Facebook-33803.html
  20. 20. Neues Newsverhalten • Der Nutzer betreibt strenge Aufmerksamkeitsökonomie • Wahrnehmung der Web-Welt verlagert sich aus den Suchmaschinen in die überschaubare Welt der Social-Media-Newsfeeds • Sie reduzieren die komplexe virtuelle Welt auf ein begreifbares Maß. • Der User abonniert seinen eigene Content Wunsch-Lieferantenhttp://www.ibusiness.de/members/aktuell/db/446859sh.html
  21. 21. Neues Newsverhalten Altes Suchverhalten Suchmachinen Neues Newsverhalten Facebook Apps Storeshttp://www.ibusiness.de/members/aktuell/db/446859sh.html
  22. 22. http://www.ibusiness.de/members/charts/ct/004925mni.html
  23. 23. Produktplanung unterMarketing-Aspekten• Nutzen Sie das Freemium Modell und verschenken Sie kleine Teile Ihres Contents ▫ Buch-Tipp: Free – Chris Anderson• Nutzen Sie In-App-Purchase - das nachkaufen in Apps – um kostenlos Kunden in echte Kunde zu wandeln• Versäumen Sie an keiner Stelle möglichst viele Informationen über Ihre Kunden zu erfahren. ▫ Z.B. flurry.com – eine Art Google Anayltics für mobile Apps
  24. 24. Produktplanung unterMarketing-Aspekten• Implementieren Sie in jeder APP die Push- Funktion. ▫ Auch wenn Sie sie zunächst nicht nutzen• Bieten Sie direkt in der App eine Newsletter Anmeldung an.• Bauen Sie in jede App dynamische News-Feeds ein die auf alle Ihre anderen Apps und oder Angebote verweisen.
  25. 25. SEO auf dem iPhone• Die iPhone Suche sucht nur in folgenden Feldern: ▫ APP Name ▫ Anbieter Name ▫ 100 Zeichen (inkl. Leer- und Satzzeichen) Suchbegriffen
  26. 26. O´Reilly – SEO Beispiel
  27. 27. Werbemaßnahmen• Soziale Netzwerke• Website, SEO• Affiliate Marketing, SEM• PR-Maßnahmen• Kooperationen• Direkte Ansprache• -> Probelesen• Facebook / myspace Twitter
  28. 28. Werbung muss trotzdem gemachtwerden
  29. 29. Erlösmodellmobile paid content – web free
  30. 30. Paid Content
  31. 31. http://johnsboxofsoap.com/wp-content/uploads/2008/08/portable-cell-phone-booth.jpg
  32. 32. (H)APP(Y) HourDOs and DON´Ts im App-Business Matthias Heubach Geschäftsführer heubach media www.heubach-media.de iphone@heubach-media.de

×