Mediensystem in den Niederlanden Seminar Medienwirtschaft
Mediensystem in den Niederlanden <ul><li>Agenda: </li></ul><ul><ul><li>Fakten </li></ul></ul><ul><ul><li>Geschichte der Me...
I. Fakten <ul><li>Staatsoberhaupt: Königin Beatrix </li></ul><ul><li>Regierungschef:  </li></ul><ul><li>Ministerpräsident ...
I. Fakten <ul><li>Hauptstadt: Amsterdam (ca.730.000 Einwohner) </li></ul><ul><li>Regierungssitz: Den Haag (ca. 460.000 Ein...
ll. Geschichte der Medien Historische Entwicklung <ul><li>Print: </li></ul><ul><ul><li>Vorläufer - handgeschriebene Nachri...
ll. Geschichte der Medien   Historische Entwicklung <ul><li>Rasante Entwicklung </li></ul><ul><li>Vor allem in Handelszent...
ll. Geschichte der Medien   Historische Entwicklung <ul><li>Keine Pressefreiheit </li></ul><ul><ul><li>Erlaubnis </li></ul...
ll. Geschichte der Medien   Historische Entwicklung <ul><li>Erste politische Auseinandersetzungen </li></ul><ul><ul><li>Ze...
ll. Geschichte der Medien Historische Entwicklung <ul><li>Meinungsfreiheit in Verfassung verankert </li></ul><ul><li>ABER ...
ll. Geschichte der Medien Weg zur Pressefreiheit <ul><li>1830 - Beginn Emanzipationsprozesses </li></ul><ul><li>1848 </li>...
ll. Geschichte der Medien Versäulung der Presse <ul><li>Presse war Teil der versäulten Gesellschaft </li></ul>
ll. Geschichte der Medien Anfänge der Entsäulung <ul><li>Vorläufer erster Massenblätter </li></ul><ul><ul><li>Notwendigkei...
ll. Geschichte der Medien Erste Krise im Print - 1920er <ul><li>Neue Konkurrenz - Radio </li></ul><ul><li>Weltwirtschaftkr...
ll. Geschichte der Medien Zeitung in der Besatzungszeit <ul><li>Deutsche führten schrittweise  repressive Pressepolitik ei...
ll. Geschichte der Medien Zeitung in der Besatzungszeit <ul><li>Illegale Presse </li></ul><ul><ul><li>Entwickelte sich sch...
ll. Geschichte der Medien Zeitung in der Besatzungszeit <ul><li>Zuwachs 1942 </li></ul><ul><ul><li>Hilfe aus legaler Press...
ll. Geschichte der Medien Zeitung in der Besatzungszeit <ul><li>Volk las zwei Zeitungen! </li></ul><ul><ul><li>„Hausblatt“...
ll. Geschichte der Medien Zeitung nach dem Krieg <ul><li>Bemühung um Säuberung der Presselandschaft </li></ul><ul><ul><li>...
ll. Geschichte der Medien Zeitung nach dem Krieg <ul><li>Nachkriegsjahre von großem Mangel geprägt </li></ul><ul><ul><li>V...
ll. Geschichte der Medien Die Entsäulung <ul><li>Veränderungen in der Gesellschaft </li></ul><ul><ul><li>Jugendbewegungen ...
ll. Geschichte der Medien Neue Konkurrenz - TV <ul><li>Entzog Werbekunden </li></ul><ul><li>Nahm Status als Unterhaltungsm...
ll. Geschichte der Medien Neue Konkurrenz - TV <ul><li>Marktforschungen </li></ul><ul><li>Neue Ausrichtung </li></ul><ul><...
ll. Geschichte der Medien Neue Steuerungsinstrumente <ul><li>1974 -  „Bedrijsfonds voor de pers“ </li></ul><ul><ul><li>Sch...
Zeitung heute Problem der Monopolisierung <ul><li>3 Verlagshäuser teilen sich den Markt </li></ul><ul><ul><li>PCM Uitgever...
Zeitung heute Problem der Monopolisierung <ul><li>Verlage konzentrieren sich mehr auf professionellen Infomarkt </li></ul>...
Exkurs Zeitschriften <ul><li>Niederländer sind ein Volk der Zeitschriftenleser </li></ul><ul><li>1.200 Titel </li></ul><ul...
Exkurs Zeitschriften <ul><li>Politische Magazine sind rückläufig </li></ul><ul><li>Zeitschriften von Vereinigungen oder In...
II. Geschichte der Medien  – Die ersten Vereine <ul><li>Radio : </li></ul><ul><ul><li>Nederlandse Radio Industrie (Stering...
II. Geschichte der Medien - Die ersten Vereine <ul><li>Radio: </li></ul><ul><ul><li>Es gab keinen nationalen Sender </li><...
II. Geschichte der Medien - Öffentlicher Rundfunk <ul><li>Radio: </li></ul><ul><ul><li>Bis 1966 bildeten die 5 Sender den ...
II. Geschichte der Medien - Staatliche Kontrolle <ul><li>Radio: </li></ul><ul><ul><li>1930: Radio-Omroep-Controle-Commissi...
II. Geschichte der Medien - Die Besatzungszeit <ul><li>Radio: </li></ul><ul><ul><li>Übernahme der Radiosender </li></ul></...
II. Geschichte der Medien - Nachkriegszeit <ul><li>Radio: </li></ul><ul><ul><li>1945 – 1960: </li></ul></ul><ul><ul><li>Gr...
II. Geschichte der Medien - Fernsehen <ul><li>1951: </li></ul><ul><ul><li>Nederland 1 durch Nederlandse Televisie Stichtin...
II. Geschichte der Medien - Auflösung der Versäulung <ul><li>1960 - 1988: </li></ul><ul><ul><li>1960: Piratensender Veroni...
II. Geschichte der Medien - Quo Vadis? <ul><li>1960 - 1988: </li></ul><ul><ul><li>1964: Nederland 2 geht auf Sendung </li>...
II. Geschichte der Medien - Neue Regelungen <ul><li>1960 – 1988: </li></ul><ul><ul><li>Kabinett unter Ministerpräsident Ca...
II. Geschichte der Medien - Werbung <ul><li>1960 - 1988: </li></ul><ul><ul><li>1967: Erstes Rundfunkgesetz </li></ul></ul>...
II. Geschichte der Medien - Senderfarbe <ul><li>1960 - 1988: </li></ul><ul><ul><li>1979: </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Ra...
II. Geschichte der Medien <ul><li>Piratensender etablierten die Pop-/ Jugendkultur  </li></ul><ul><li>Der ÖR wurde zur Mod...
llI. Struktur des Öffentlichen Rundfunks <ul><ul><li>Hauptsitz der Sender in Kleinstadt  Hilversum </li></ul></ul><ul><ul>...
llI. Struktur des Öffentlichen Rundfunks <ul><ul><li>Mehr Mitglieder = Mehr Sendezeit </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>A Sta...
lIl. Struktur des Öffentlichen Rundfunks <ul><ul><li>Mitglieder können geworben werden </li></ul></ul><ul><ul><li>Freiwill...
llI. Struktur des Öffentlichen Rundfunks <ul><ul><li>Heute: Probleme des Öffentlichen Rundfunks </li></ul></ul><ul><ul><li...
lIl. Struktur des Öffentlichen Rundfunks <ul><ul><li>TV Markt: </li></ul></ul><ul><ul><li>ÖR  </li></ul></ul><ul><ul><li>H...
IIl. Das Mediengesetz <ul><li>1988: </li></ul><ul><li>Privatfernsehen lange Zeit nur aus dem Ausland </li></ul><ul><li>Dur...
IlI. Das Mediengesetz <ul><li>Commissariaat voor de Media </li></ul><ul><li>Lubbers Quoten: </li></ul><ul><ul><li>25% Info...
IV. Das Mediengesetz <ul><li>Kabelvorschriften trat in Kraft als 85% der Niederlande verkabelt waren </li></ul><ul><li>Öff...
IV. Das Mediengesetz <ul><li>Folgen der Änderung: </li></ul><ul><ul><li>Ende des Monopols der öffentlichen Radiosender </l...
IV. Das Mediengesetz <ul><li>Folgen der Änderung: </li></ul><ul><ul><li>Zahlreiche Privatsender gründeten sich </li></ul><...
IV. Das Mediengesetz <ul><li>1991: Erste Pläne der Zusammenarbeit der Einzelnen Sendervereine (ÖR) </li></ul><ul><li>Zutei...
IV. Das Mediengesetz <ul><li>ÖR durfte erstmals mehr Werbung zeigen </li></ul><ul><li>1995: Mehr Liberalisierung:  </li></...
IV. Das Mediengesetz <ul><li>1998: </li></ul><ul><ul><li>Neustrukturierung der Leitungsgremien </li></ul></ul><ul><ul><li>...
IV. Das Mediengesetz <ul><li>Neue Sendezeitenquoten: </li></ul><ul><ul><li>Information/Kultur: </li></ul></ul><ul><ul><ul>...
IV. Das Mediengesetz <ul><li>Seit 2002:  </li></ul><ul><li>Ende des alten Jahrtausends = Wirtschaftskrise </li></ul><ul><l...
IV. Das Mediengesetz <ul><li>2005 „Paasakkoord“: </li></ul><ul><li>Neue Leitlinien der Regierung: </li></ul><ul><ul><li>ÖR...
IV. Das Mediengesetz <ul><ul><li>Wegfallende Werbeeinnahmen werden nicht mehr durch Steuern kompensiert </li></ul></ul><ul...
V. Exkurs Online <ul><li>75& der Niederländer haben PC </li></ul><ul><li>65% der Niederländer sind online </li></ul><ul><l...
V. Exkurs Online <ul><li>Journalismus im Netz </li></ul><ul><ul><li>Nachrichtensites nicht sehr „beliebt“ </li></ul></ul><...
Vl. Trends/Erwartungen <ul><li>2 Trends: </li></ul><ul><ul><li>Wenige, große Medienkonzerne bestimmen den Pressemarkt </li...
VII. Diskussion <ul><li>Würde die Einführung von Sendevereinen in Deutschland den ÖR beeinflussen? </li></ul><ul><li>Hatte...
<ul><li>Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit! </li></ul>
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Mediensystem In Den Niederlanden

2.504 Aufrufe

Veröffentlicht am

kurzer Abriss über das Mediensystem in den NIederlanden. Begonnen bei den ersten Zeitungen bis zur heutigen Situation.
Entstand im Rahmen eines Seminars während meines Studiums.

Veröffentlicht in: Reisen, Unterhaltung & Humor
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.504
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
22
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Mediensystem In Den Niederlanden

  1. 1. Mediensystem in den Niederlanden Seminar Medienwirtschaft
  2. 2. Mediensystem in den Niederlanden <ul><li>Agenda: </li></ul><ul><ul><li>Fakten </li></ul></ul><ul><ul><li>Geschichte der Medien </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Print </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Exkurs Zeitschriften </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Rundfunk </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Struktur des öffentlichen Rundfunks </li></ul></ul><ul><ul><li>Mediengesetz </li></ul></ul><ul><ul><li>Exkurs Online </li></ul></ul><ul><ul><li>Erwartungen/Trends </li></ul></ul><ul><ul><li>Diskussion </li></ul></ul>
  3. 3. I. Fakten <ul><li>Staatsoberhaupt: Königin Beatrix </li></ul><ul><li>Regierungschef: </li></ul><ul><li>Ministerpräsident Jan Peter Balkenende </li></ul><ul><li>Staatsform: Parlamentarische Monarchie </li></ul><ul><li>Landessprache: Niederländisch </li></ul>
  4. 4. I. Fakten <ul><li>Hauptstadt: Amsterdam (ca.730.000 Einwohner) </li></ul><ul><li>Regierungssitz: Den Haag (ca. 460.000 Einwohner) </li></ul><ul><li>Fläche: 41.528 km² </li></ul><ul><ul><li>1/9 von Deutschland </li></ul></ul><ul><li>Einwohnerzahl: 16,3 Mio </li></ul><ul><li>Unter 1% Analphabeten </li></ul>
  5. 5. ll. Geschichte der Medien Historische Entwicklung <ul><li>Print: </li></ul><ul><ul><li>Vorläufer - handgeschriebene Nachrichtenbriefe & Flugblätter </li></ul></ul><ul><ul><li>„ Courante uyt Italien ende Duytsland“ </li></ul></ul><ul><ul><li>Erstes Blatt mit Zeitungsmerkmalen (1632) </li></ul></ul><ul><ul><li>Vorsprung durch Aktualität </li></ul></ul>
  6. 6. ll. Geschichte der Medien Historische Entwicklung <ul><li>Rasante Entwicklung </li></ul><ul><li>Vor allem in Handelszentren </li></ul><ul><ul><li>Amsterdam </li></ul></ul><ul><ul><li>Den Haag </li></ul></ul><ul><ul><li>Rotterdam </li></ul></ul><ul><li>Blätter von Religionsflüchtlingen </li></ul><ul><ul><li>Franzosen/Spanier/Juden </li></ul></ul>
  7. 7. ll. Geschichte der Medien Historische Entwicklung <ul><li>Keine Pressefreiheit </li></ul><ul><ul><li>Erlaubnis </li></ul></ul><ul><ul><li>„ dagbladzegel“ (1674) </li></ul></ul><ul><li>Präventive Zensur </li></ul><ul><ul><li>Nachrichten aus dem Ausland </li></ul></ul>
  8. 8. ll. Geschichte der Medien Historische Entwicklung <ul><li>Erste politische Auseinandersetzungen </li></ul><ul><ul><li>Zeitungen vom Bürgertum & niederem Adel </li></ul></ul><ul><ul><li>Scharfe Kritik an Royalisten </li></ul></ul><ul><ul><li>„ Opiniebladen“ </li></ul></ul><ul><li>Reaktion </li></ul><ul><ul><li>Propagandablätter & Strafverfolgung </li></ul></ul><ul><li>Dunkle Zeit für die Presse </li></ul>
  9. 9. ll. Geschichte der Medien Historische Entwicklung <ul><li>Meinungsfreiheit in Verfassung verankert </li></ul><ul><li>ABER </li></ul><ul><li>Nachrichten zweisprachig </li></ul><ul><li>Ahndung offener Kritik </li></ul><ul><li>„ dagbaldzegel“ </li></ul><ul><li>Anzeigenkosten wurden angehoben </li></ul>
  10. 10. ll. Geschichte der Medien Weg zur Pressefreiheit <ul><li>1830 - Beginn Emanzipationsprozesses </li></ul><ul><li>1848 </li></ul><ul><ul><li>Pressefreiheit wird Teil der Verfassung </li></ul></ul><ul><ul><li>Einführung der Schulfreiheit </li></ul></ul><ul><li>1869 - Abschaffung „dagbladzegel“ </li></ul><ul><li>Industrialisierung </li></ul><ul><li>Allgemeines Wahlrecht </li></ul><ul><li>Technischer Fortschritt in Produktion </li></ul>
  11. 11. ll. Geschichte der Medien Versäulung der Presse <ul><li>Presse war Teil der versäulten Gesellschaft </li></ul>
  12. 12. ll. Geschichte der Medien Anfänge der Entsäulung <ul><li>Vorläufer erster Massenblätter </li></ul><ul><ul><li>Notwendigkeit von mehr Werbung </li></ul></ul><ul><ul><li>Erweiterung der Zielgruppe </li></ul></ul><ul><ul><li>Veränderung im Schreibstil </li></ul></ul><ul><li>Versäulte Zeitungen steuerten gegen </li></ul><ul><li>Neutrale Blätter bis 1940 - 50% </li></ul>
  13. 13. ll. Geschichte der Medien Erste Krise im Print - 1920er <ul><li>Neue Konkurrenz - Radio </li></ul><ul><li>Weltwirtschaftkrise </li></ul><ul><li>Rationalisierung/Fusion/Aufgabe </li></ul><ul><li>Zahl der Titel stieg trotzdem </li></ul><ul><li>80% der Haushalte mit Zeitung versorgt </li></ul><ul><li>Große Meinungsvielfalt & -Freiheit </li></ul>
  14. 14. ll. Geschichte der Medien Zeitung in der Besatzungszeit <ul><li>Deutsche führten schrittweise repressive Pressepolitik ein </li></ul><ul><li>Man arrangierte sich mit Besatzern </li></ul><ul><li>1941 - der Weg zur Gleichschaltung </li></ul><ul><ul><li>„ Journalistenbesluit“ </li></ul></ul><ul><ul><li>Verbot vieler Zeitungen </li></ul></ul><ul><ul><li>Austausch vieler Chefredakteure durch NSB-Mitglieder </li></ul></ul>
  15. 15. ll. Geschichte der Medien Zeitung in der Besatzungszeit <ul><li>Illegale Presse </li></ul><ul><ul><li>Entwickelte sich schon 1940 </li></ul></ul><ul><ul><li>Junge Idealisten </li></ul></ul><ul><ul><li>Wollten Aufrütteln und Warnen </li></ul></ul><ul><ul><li>Anfangs geringe Leserschaft </li></ul></ul>
  16. 16. ll. Geschichte der Medien Zeitung in der Besatzungszeit <ul><li>Zuwachs 1942 </li></ul><ul><ul><li>Hilfe aus legaler Presse </li></ul></ul><ul><ul><li>Netz von Sympathisanten sorgte für Verbreitung </li></ul></ul><ul><li>Inhalt </li></ul><ul><ul><li>Entwicklung an der Front </li></ul></ul><ul><ul><li>Pläne der Exilregierung </li></ul></ul><ul><ul><li>Diskussion über Zukunft der Niederlande </li></ul></ul>
  17. 17. ll. Geschichte der Medien Zeitung in der Besatzungszeit <ul><li>Volk las zwei Zeitungen! </li></ul><ul><ul><li>„Hausblatt“ </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Lokal/Sport </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Tauschbörsen </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Infos zu Rationalisierungen </li></ul></ul></ul><ul><li>UND </li></ul><ul><ul><li>Illegale Presse </li></ul></ul>
  18. 18. ll. Geschichte der Medien Zeitung nach dem Krieg <ul><li>Bemühung um Säuberung der Presselandschaft </li></ul><ul><ul><li>Entlassung von Kollaborateuren und nazifizierten Zeitungen </li></ul></ul><ul><li>Entscheidung ob Morgen- oder Abendausgabe </li></ul>
  19. 19. ll. Geschichte der Medien Zeitung nach dem Krieg <ul><li>Nachkriegsjahre von großem Mangel geprägt </li></ul><ul><ul><li>Viele Zeitung mussten aufgeben </li></ul></ul><ul><ul><li>Vor allem die Illegalen </li></ul></ul><ul><li>Rückkehr zum versäulten System </li></ul><ul><li>Letzter Zeitungsboom in 1950ern </li></ul>
  20. 20. ll. Geschichte der Medien Die Entsäulung <ul><li>Veränderungen in der Gesellschaft </li></ul><ul><ul><li>Jugendbewegungen </li></ul></ul><ul><ul><li>Individualisierung... </li></ul></ul><ul><li>Färbung von Zeitungen verliert an Bedeutung </li></ul><ul><li>Trend hin zu „Opinieweekbladen“ </li></ul><ul><li>Einmischung in politische Diskussionen </li></ul>
  21. 21. ll. Geschichte der Medien Neue Konkurrenz - TV <ul><li>Entzog Werbekunden </li></ul><ul><li>Nahm Status als Unterhaltungsmedium Nr. 1 ein </li></ul><ul><li>Hat(te) negativen Einfluss auf Leseverhalten </li></ul><ul><li>Zeitungen waren gezwungen zu reagieren </li></ul>
  22. 22. ll. Geschichte der Medien Neue Konkurrenz - TV <ul><li>Marktforschungen </li></ul><ul><li>Neue Ausrichtung </li></ul><ul><ul><li>Regionalnachrichten </li></ul></ul><ul><ul><li>Hintergrundberichte </li></ul></ul><ul><li>Dennoch großer wirtschaftlicher Druck </li></ul><ul><li>Führte zu Fusionswelle </li></ul><ul><li>„ presconcentratie“ </li></ul>
  23. 23. ll. Geschichte der Medien Neue Steuerungsinstrumente <ul><li>1974 - „Bedrijsfonds voor de pers“ </li></ul><ul><ul><li>Schutz des Pressepluralismus </li></ul></ul><ul><li>1970er - Redaktionsstatut </li></ul><ul><ul><li>Profil der Zeitung </li></ul></ul><ul><ul><li>Nichteinmischung des Verlags </li></ul></ul><ul><ul><li>Mitspracherecht bei Chefredakteurwahl </li></ul></ul><ul><li>Konzentrationsprozess konnte nicht gestoppt werden </li></ul>
  24. 24. Zeitung heute Problem der Monopolisierung <ul><li>3 Verlagshäuser teilen sich den Markt </li></ul><ul><ul><li>PCM Uitgevers - 4 von 6 Tageszeitungen </li></ul></ul><ul><ul><li>Wegener NV - Großteil der Regionalzeitungen </li></ul></ul><ul><ul><li>NV Holdingmaatschappij De Telegraf </li></ul></ul><ul><li>Informelle Absprache unter den Verlagshäusern </li></ul><ul><li>Regierung unterstützte dies </li></ul>
  25. 25. Zeitung heute Problem der Monopolisierung <ul><li>Verlage konzentrieren sich mehr auf professionellen Infomarkt </li></ul><ul><li>Wenden sich vom Zeitungsgeschäft ab </li></ul><ul><li>Verkaufen Zeitungen/Zeitschriften </li></ul><ul><li>KONZENTRATION nimmt zu! </li></ul><ul><li>Rückt langsam ins öffentliche Interesse </li></ul>
  26. 26. Exkurs Zeitschriften <ul><li>Niederländer sind ein Volk der Zeitschriftenleser </li></ul><ul><li>1.200 Titel </li></ul><ul><li>3 Kategorien: </li></ul><ul><ul><li>General Interest/Publikumszeitschriften </li></ul></ul><ul><ul><li>Meinungsmagazine </li></ul></ul><ul><ul><li>Rundfunkzeitschriften </li></ul></ul>
  27. 27. Exkurs Zeitschriften <ul><li>Politische Magazine sind rückläufig </li></ul><ul><li>Zeitschriften von Vereinigungen oder Institutionen </li></ul><ul><ul><li>Nationale Autovereinigung </li></ul></ul><ul><ul><li>Öffentliche Rundfunkanstalten </li></ul></ul>
  28. 28. II. Geschichte der Medien – Die ersten Vereine <ul><li>Radio : </li></ul><ul><ul><li>Nederlandse Radio Industrie (Steringa Idzerda) </li></ul></ul><ul><ul><li>6.11.1919 erste bekannte Radiosendung </li></ul></ul><ul><ul><li>Ab 1923: Nederlandse Seintoestellen Fabriek (NSF) </li></ul></ul><ul><ul><li>Erster Sendeverein: Hilversumsche Draadloze Omroep (HDO, heute Algemene Vereniging Radio Omroep – AVRO) </li></ul></ul>
  29. 29. II. Geschichte der Medien - Die ersten Vereine <ul><li>Radio: </li></ul><ul><ul><li>Es gab keinen nationalen Sender </li></ul></ul><ul><ul><li>Verschiedene Interessengruppen gründeten Radiosender </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Herbst 1924 NCRV (Protestanten) </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>November 1924 KRO (Katholiken) </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>November 1924 VARA (Sozialisten) </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Mai 1925 VPRO (Freie Protestanten) </li></ul></ul></ul>
  30. 30. II. Geschichte der Medien - Öffentlicher Rundfunk <ul><li>Radio: </li></ul><ul><ul><li>Bis 1966 bildeten die 5 Sender den Öffentlichen Rundfunk </li></ul></ul><ul><ul><li>Finanzierung durch Mitglieder </li></ul></ul><ul><ul><li>Werbung war verboten </li></ul></ul>
  31. 31. II. Geschichte der Medien - Staatliche Kontrolle <ul><li>Radio: </li></ul><ul><ul><li>1930: Radio-Omroep-Controle-Commissie </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Einhaltung der Guten Sitten </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Vermeidung von Diskriminierung anderer Lebensanschauungen </li></ul></ul></ul>
  32. 32. II. Geschichte der Medien - Die Besatzungszeit <ul><li>Radio: </li></ul><ul><ul><li>Übernahme der Radiosender </li></ul></ul><ul><ul><li>Nederlandse Omroep: Propaganda Instrument von Besatzern und NSB </li></ul></ul>
  33. 33. II. Geschichte der Medien - Nachkriegszeit <ul><li>Radio: </li></ul><ul><ul><li>1945 – 1960: </li></ul></ul><ul><ul><li>Gründung Nederlandse Radio Unie (NRU) </li></ul></ul><ul><ul><li>Aus der Besatzungszeit: Rundfunkgebühren </li></ul></ul><ul><ul><li>1949: </li></ul></ul><ul><ul><li>ca.1,5 Mio. Niederländer haben ein Radio </li></ul></ul><ul><ul><li>Mitgliederzahlen steigen </li></ul></ul><ul><ul><li>Radio als abendliches Familienmedium </li></ul></ul>
  34. 34. II. Geschichte der Medien - Fernsehen <ul><li>1951: </li></ul><ul><ul><li>Nederland 1 durch Nederlandse Televisie Stichting (NTS) geboren </li></ul></ul><ul><ul><li>500 Haushalte hatten TV Geräte </li></ul></ul><ul><ul><li>Bewusst auf Unterhaltung gesetzt </li></ul></ul><ul><ul><li>Alles Live </li></ul></ul>
  35. 35. II. Geschichte der Medien - Auflösung der Versäulung <ul><li>1960 - 1988: </li></ul><ul><ul><li>1960: Piratensender Veronica </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Erste Horizontale Programmierung </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Einführung von Moderatoren </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Werbung </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Andere Piratensender folgten (TV/Radio) </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>1961: NTS wird Massenmedium </li></ul></ul><ul><ul><li>Spendensendung „Open het dorp“ </li></ul></ul>
  36. 36. II. Geschichte der Medien - Quo Vadis? <ul><li>1960 - 1988: </li></ul><ul><ul><li>1964: Nederland 2 geht auf Sendung </li></ul></ul><ul><ul><li>1965: Radio Hilversum 3 </li></ul></ul><ul><ul><li>Streit um die Form des öffentlichen Rundfunks </li></ul></ul><ul><ul><li>Kommerzielle Sender legalisieren? </li></ul></ul>
  37. 37. II. Geschichte der Medien - Neue Regelungen <ul><li>1960 – 1988: </li></ul><ul><ul><li>Kabinett unter Ministerpräsident Cals entschied gegen Legalisierung </li></ul></ul><ul><ul><li>Übergangsregelung heute noch in Kraft </li></ul></ul><ul><ul><li>Status eines Vereins (Mitgliederzahlen) </li></ul></ul><ul><ul><li>Öffnung des Systems </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>1966: Televisie Radio Omroep Stichting (TROS) </li></ul></ul></ul>
  38. 38. II. Geschichte der Medien - Werbung <ul><li>1960 - 1988: </li></ul><ul><ul><li>1967: Erstes Rundfunkgesetz </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Werbemittel wurden legal </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>STR – Stichting Ether Reclame </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>NRU und NTS wurden Nederlandse Omroep Stichting (NOS) </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>1970: Öffnung für größere Vielfalt im ÖR </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Evangelische Omroep (EO) </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>1973: Veronica (legal) </li></ul></ul></ul>
  39. 39. II. Geschichte der Medien - Senderfarbe <ul><li>1960 - 1988: </li></ul><ul><ul><li>1979: </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Radiowellen bekommen ihre Senderfarbe </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Bis 1988: </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><ul><li>5 landesweite Radiowellen </li></ul></ul></ul></ul><ul><ul><ul><ul><li>3 TV Sender </li></ul></ul></ul></ul>
  40. 40. II. Geschichte der Medien <ul><li>Piratensender etablierten die Pop-/ Jugendkultur </li></ul><ul><li>Der ÖR wurde zur Modernisierung gezwungen </li></ul>
  41. 41. llI. Struktur des Öffentlichen Rundfunks <ul><ul><li>Hauptsitz der Sender in Kleinstadt Hilversum </li></ul></ul><ul><ul><li>Niederlande haben Sonderstatus (TV/Radio) </li></ul></ul><ul><ul><li>Rundfunkvereine (Omroepverenigingen) </li></ul></ul><ul><ul><li>Jeder kann einen Sender gründen… </li></ul></ul><ul><ul><li>3 Köpfiger Verwaltungsrat (Raad van Bestuur) </li></ul></ul><ul><ul><li>Jeder Sender hat einen Netzkoordinator </li></ul></ul><ul><ul><li>Vereine produzieren für Sendestrecken auf den Öffentlichen Rundfunk </li></ul></ul>
  42. 42. llI. Struktur des Öffentlichen Rundfunks <ul><ul><li>Mehr Mitglieder = Mehr Sendezeit </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>A Status = >300.000 Mitglieder </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>B Status = 150.000 – 300.000 Mitglieder </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>C Status = 100.000 – 150.000 Mitglieder </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Mind. 50.000 Mitglieder - Aspirantenstatus </li></ul></ul></ul>
  43. 43. lIl. Struktur des Öffentlichen Rundfunks <ul><ul><li>Mitglieder können geworben werden </li></ul></ul><ul><ul><li>Freiwillige Anmeldung </li></ul></ul><ul><ul><li>Früher durch abonnieren einer Rundfunkzeitschrift </li></ul></ul>
  44. 44. llI. Struktur des Öffentlichen Rundfunks <ul><ul><li>Heute: Probleme des Öffentlichen Rundfunks </li></ul></ul><ul><ul><li>Sinkende Mitgliederzahlen </li></ul></ul><ul><ul><li>Konkurrenz durch Private Sender </li></ul></ul>
  45. 45. lIl. Struktur des Öffentlichen Rundfunks <ul><ul><li>TV Markt: </li></ul></ul><ul><ul><li>ÖR </li></ul></ul><ul><ul><li>HMG (CLT/Bertelsmann) </li></ul></ul><ul><ul><li>SBS </li></ul></ul><ul><ul><li>Privat Fernsehen – ausländische Unternehmen </li></ul></ul><ul><ul><li>Durchschnittliches Kabelnetzwerk: </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>32 TV-Programme, 38 Radioprogramme, 2 Pay-TV-Kanäle (Canal Plus), 1 Pay-per-View, 1 EPG (Electronic Programme Guide) </li></ul></ul></ul>
  46. 46. IIl. Das Mediengesetz <ul><li>1988: </li></ul><ul><li>Privatfernsehen lange Zeit nur aus dem Ausland </li></ul><ul><li>Durch EU Richtlinie wurde Privatfernsehen legalisiert </li></ul><ul><li>NOS Produktion wurde privatisiert </li></ul><ul><ul><li>NOB ist Marktführer </li></ul></ul>
  47. 47. IlI. Das Mediengesetz <ul><li>Commissariaat voor de Media </li></ul><ul><li>Lubbers Quoten: </li></ul><ul><ul><li>25% Information </li></ul></ul><ul><ul><li>25% Unterhaltung </li></ul></ul><ul><ul><li>20% Kultur </li></ul></ul><ul><ul><li>5% Bildung </li></ul></ul><ul><ul><li>25% Freie Verfügung </li></ul></ul>
  48. 48. IV. Das Mediengesetz <ul><li>Kabelvorschriften trat in Kraft als 85% der Niederlande verkabelt waren </li></ul><ul><li>Öffentliche Sender = Ausstrahlungspflicht über Kabel </li></ul><ul><li>Private ausländische Sender = Ausstrahlungsrecht über Kabel </li></ul>
  49. 49. IV. Das Mediengesetz <ul><li>Folgen der Änderung: </li></ul><ul><ul><li>Ende des Monopols der öffentlichen Radiosender </li></ul></ul><ul><ul><li>RTL 4 (vorher RTL Veronique) wurde Marktführer im TV </li></ul></ul><ul><ul><li>Marktanteile öffentliche Fernsehsender </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>1989 – 85% </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>1994 – 50% </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>1996 – 40% </li></ul></ul></ul>
  50. 50. IV. Das Mediengesetz <ul><li>Folgen der Änderung: </li></ul><ul><ul><li>Zahlreiche Privatsender gründeten sich </li></ul></ul><ul><ul><li>SBS 6: Boulevard </li></ul></ul><ul><ul><li>TMF (2001 – MTV) und TV10 (2001 - V8) </li></ul></ul>
  51. 51. IV. Das Mediengesetz <ul><li>1991: Erste Pläne der Zusammenarbeit der Einzelnen Sendervereine (ÖR) </li></ul><ul><li>Zuteilung des Netzes: </li></ul><ul><ul><li>Nederland 1 = AVRO, KRO, NCRV </li></ul></ul><ul><ul><li>Nederland 2 = TROS, EO </li></ul></ul><ul><ul><li>Nederland 3 = VPRO, VARA, (später auch NPS, RVU) </li></ul></ul><ul><li>Seit 1992: Privatsender dürfen auch in den Niederlanden senden </li></ul>
  52. 52. IV. Das Mediengesetz <ul><li>ÖR durfte erstmals mehr Werbung zeigen </li></ul><ul><li>1995: Mehr Liberalisierung: </li></ul><ul><ul><li>An alle Sender fünfjährige Konzessionen vergeben </li></ul></ul><ul><ul><li>Veronika wurde Privat </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Holland Media Group </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>RTL4, RTL5, Veronika </li></ul></ul></ul>
  53. 53. IV. Das Mediengesetz <ul><li>1998: </li></ul><ul><ul><li>Neustrukturierung der Leitungsgremien </li></ul></ul><ul><ul><li>Rundfunkrat wurde durch 3-köpfigen Verwaltungsrat ersetzt </li></ul></ul><ul><ul><li>Konzessionsgesetz gewährt den Bestand des ÖR bis 2010. Trotzdem alle 5 Jahre unabhängige Lizenzprüfung der Sender </li></ul></ul>
  54. 54. IV. Das Mediengesetz <ul><li>Neue Sendezeitenquoten: </li></ul><ul><ul><li>Information/Kultur: </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>35% Information/Bildung </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>25% Kultur </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Unterhaltung darf 25% nicht überschreiten </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Seit 2000: Rundfunkgebühren über Steuern </li></ul></ul></ul>
  55. 55. IV. Das Mediengesetz <ul><li>Seit 2002: </li></ul><ul><li>Ende des alten Jahrtausends = Wirtschaftskrise </li></ul><ul><li>ÖR verzerre durch staatl. Subvention den Wettbewerb </li></ul><ul><li>Spirale der Einsparungen begann </li></ul><ul><ul><li>2002: Budget sank um 30 Mio € </li></ul></ul><ul><ul><li>Bis 2008: Weitere 80 Mio € </li></ul></ul>
  56. 56. IV. Das Mediengesetz <ul><li>2005 „Paasakkoord“: </li></ul><ul><li>Neue Leitlinien der Regierung: </li></ul><ul><ul><li>ÖR soll sich auf 3 Aufgabenbereiche konzentrieren (Nachrichten, Kultur, Unterhaltung als Vermittlung) </li></ul></ul><ul><ul><li>Netzkoordinatoren werden entmachtet </li></ul></ul>
  57. 57. IV. Das Mediengesetz <ul><ul><li>Wegfallende Werbeeinnahmen werden nicht mehr durch Steuern kompensiert </li></ul></ul><ul><ul><li>Keine Werbung in Kinderprogrammen </li></ul></ul><ul><ul><li>Private Produktionsfirmen sollen im Bereich Kultur konkurrieren dürfen </li></ul></ul><ul><ul><li>Bis 2008 sollen die Rundfunkvereine 50% ihres Budgets einsparen </li></ul></ul><ul><ul><li>Durch Aktionen/Kooperationen können Vereine Geld erwirtschaften. </li></ul></ul>
  58. 58. V. Exkurs Online <ul><li>75& der Niederländer haben PC </li></ul><ul><li>65% der Niederländer sind online </li></ul><ul><li>Durchschnittlich 30 Min. am Tag </li></ul><ul><li>Jüngere im Durchschnitt doppelt so lang </li></ul><ul><li>Es wird kaum bestellt oder gekauft </li></ul>
  59. 59. V. Exkurs Online <ul><li>Journalismus im Netz </li></ul><ul><ul><li>Nachrichtensites nicht sehr „beliebt“ </li></ul></ul><ul><ul><li>Anhängsel der „großen Brüder“ </li></ul></ul><ul><ul><li>Möglichkeiten des Internets werden nur begrenzt genutzt </li></ul></ul><ul><ul><li>Kein tragfähiges Geschäftsmodell </li></ul></ul><ul><ul><li>3 Anbieter von Nachrichtensites </li></ul></ul><ul><li>Entwicklung bleibt abzuwarten </li></ul>
  60. 60. Vl. Trends/Erwartungen <ul><li>2 Trends: </li></ul><ul><ul><li>Wenige, große Medienkonzerne bestimmen den Pressemarkt </li></ul></ul><ul><ul><li>Öffentlicher Rundfunk muss mit weniger Geld ein Vollprogramm erarbeiten sowie seine Existenz rechtfertigen </li></ul></ul>
  61. 61. VII. Diskussion <ul><li>Würde die Einführung von Sendevereinen in Deutschland den ÖR beeinflussen? </li></ul><ul><li>Hatte die Versäulung einen positiven oder negativen Einfluss auf das niederländische Mediensystem? </li></ul>
  62. 62. <ul><li>Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit! </li></ul>

×