Uprise Prozess

299 Aufrufe

Veröffentlicht am

In den letzten zweieinhalb Jahren hat die Blue Economy® wöchentlich nachhaltige und vielversprechende Innovationen vorgestellt, die nicht nur "besser" als herkömmliche Lösungen sind, sondern auch "billiger". In der ersten Septemberwoche startete die Blue Economy® Solutions GmbH (http://www.blueeconomysolutions.com) ihr neustes UPRISE-Projekt in Deutschland. UPRISE steht für Utilizing Potential, Realising Innovations, Stimulating Entrepreneurship (Potentiale nutzen, Innovationen umsetzen, Unternehmertum stärken). In Oberndorf in Norddeutschland hat eine Gruppe unabhängiger Dorfbewohner die Firma als Berater engagiert. Die Blue Economy® Solutions erarbeitet nun gemeinsam mit dem Dorf Projekte und Ideen, wie die Wirtschaft angekurbelt und Oberndorf in ein "blaues" Musterbeispiel für Deutschland verwandelt werden kann.In anderen Ländern arbeitet die Blue Economy Solutions mit Partnerberatungen.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
299
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Uprise Prozess

  1. 1. UPRISEWachstum der ®Blue Economy September 2012
  2. 2. Blue Economy in der Consulting WeltWährend der letzten zweieinhalb Jahre hat Blue Economy ® 99 Beispiele veröffentlicht, wie Unternehmenanders gestaltet werden können, mehr aus dem schaffen, was lokal verfügbar ist und mehrere Ertragsströmegenerieren, die letzten Endes Lösungen hervorbringen, die nicht nur „besser“ sind (in punkto Umwelt undQualität) sondern auch noch „billiger“ (d.h. die konventionelle Produkte im Wettbewerb übertreffen können).Jedes Beispiel hat Einblicke in einen bestimmten Bereich, eine Industrie oder eine Herausforderung gebotenund aufgezeigt, wie „blaue“ Lösungsansätze wirken sowie eine neue Perspektive auf zahlreiche Chancengeboten. Durch systemische Entwicklung können Lösungen zu unerwarteten und überraschenden neuenIndustrien führen und Ressourcen von einem Unternehmen in ein anderes weiterleiten.Mehrere große Unternehmensberatungen haben weltweit die Notwendigkeit erkannt, ihre Standardmodelleder Schrumpfung und Kostensenkung zu überdenken. Die offensichtlichen Vorteile, die in der Nutzung vonweniger Ressourcen und der Schaffung neuer Produkte aus „Abfällen“ liegen, haben zur Publikation einesBerichts über „Kreislaufwirtschaft“ durch McKinsey im Auftrag der Ellen McArthur-Stiftung geführt. Dieserstellt den Wandel im Konsum (hin zur Nutzung) dar, wie er schon jetzt sichtbar wird, zeigt, wieminimalisierte ökologische Fußabdrücke und Langlebigkeit Unternehmen nützen können und wie Stoffströmein verschie-denen Industrien immer weiter genutzt werden können, bevor sie wieder ins Ökosystem gelangen.Mehrere Beispiele beweisen, wie sogar große Firmen erste – wenn auch kleine – Schritte auf diesem Weggehen.Auf Regierungsebene hat Deutschland einen Schritt in die richtige Richtung getan, als im Oktober 2011 das„Kreislaufwirtschaftsgesetz“ veröffentlicht wurde, das sich auf Abfallmanagement nach dem Ideal geschlos-sener Kreisläufe konzentriert, wobei sämtliche Materialein- und -ausgänge als Ressource weitergenutzt wer-den. Einige hervorragende Beispiele wie eine geschlossene Müllhalde, die heute als Kraftwerk fungiert (Wind,Photovoltaik und Biogas), zeigen den Weg. Die Vorteile dieser Gesetzgebung für die Abfallwirtschaft alleinsind bedeutend: die Unternehmensberatung Roland Berger veröffentlichte am 9.9.2012 eine Studie, derzufolgeein Wachstum von 9 Milliarden Euro bis 2025 allein in diesem Bereich für Deutschland zu erwarten ist. Page 2 © Blue Economy Solutions GmbH
  3. 3. Neueste Projekte in DeutschlandUm der Blue Economy® zu ermöglichen, sich auszuweiten, Nachahmer in anderen Ländern und Kontinentenzu finden und „blaue“ Geschäftsmodelle in Firmen zu initiieren, werden Experten mit fundierten Kenntnissender „blauen“ Prinzipien und Erfahrungen im Aufbau blauer Unternehmen gebraucht. Im Frühjahr 2011wurde die Blue Economy Solutions GmbH zu eben diesem Zweck gegründet. Wir wirken als Coaches und alsGoldgräber, hören erst zu, zeigen dann die identifizierten Chancen auf, entwickeln gemeinsam Lösungen undunterstützen dann bei der Umsetzung – und stellen sicher, dass die Projekte im Vollbesitz der Kundenbleiben. Diesen Prozess nennen wir UPRISE: „Utilizing Potential, Realizing Innovations, Stimulating Entre-preneurship“ (Potentiale nutzen, Innovationen umsetzen, Unternehmertum stärken).Erst Anfang September 2012 hat Blue Economy® einen UPRISE-Prozess in einem kleinen Dorf westlich vonHamburg gestartet. In den Jahren 2010 und 2011 haben die 1.400 Einwohner einen intensiven Dorferneue-rungsprozess unternommen, der sie in ihrer Eigeninitiative und Tatkraft bei der Lösung von Herausforde-rungen bestärkte. Nun liefert Blue Economy® Projekte und Ideen dazu, wie die immensen lokalen Ressourcenund das reiche Kulturerbe in Kombination mit dem beeindruckenden Unternehmergeist genutzt werdenkönnen, um die Wirtschaft anzukurbeln und Oberndorf in ein Musterbeispiel für Deutschland zu verwan-deln. Interessanterweise war es eine Gruppe unabhängiger Dorfbewohner, die Blue Economy Solutions unterVertrag genommen haben, da die Gemeinde mit stark eingeschränktem Budget arbeiten muss.Die ersten Resultate werden gegen Ende des Jahres sichtbar, für einige der aufgezeigten Möglichkeiten habensich bereits Teams gefunden, die es kaum erwarten können, zu beginnen. Für den Erfolg aller Projekte ist dieGesamtvision entscheidend, wie Oberndorf in ein bis zwei Jahrzehnten aussehen soll. Dies schließt dieUnterstützung aller Interessengruppen ein, auch oder besonders in einer so kleinen Gemeinde. Bis datohaben Lehrer, Landwirte, Handwerker, Gärtner, Politiker, Arbeitgeber, Grundstücksbesitzer undEnergielieferanten ihr großes Interesse am Projekt erklärt, und von Seiten des Blue Economy ®-Netzwerksfreuen sich Wissenschaftler und Experten darauf, ihren Teil zu den Gründungsplanungen beizutragen unddie Teams in der Anfangsphase der Umsetzung zu beraten und zu unterstützen. Page 3 © Blue Economy Solutions GmbH
  4. 4. Erweiterung des blauen BeratungsnetzwerksUm die Denkansätze und die Beratungsdienste der Blue Economy® weiter auszubauen, haben wir begonnen,Partnerschaften mit ähnlich gesinnten Unternehmen in mehreren Ländern zu schließen. Momentan laufenGespräche über eine Zusammenarbeit mit Firmen in Italien, Frankreich und den Niederlanden. Unsere Part-ner beabsichtigen, UPRISE-Projekte als Teil ihres Portfolios an Dienstleistungen unter der Marke BlueEconomy® zu vermarkten und so den Namen bekannter zu machen und das Bewusstsein bei Unternehmenund in der Politik zu stärken.Der offizielle Start dieses „blauen“ Beratungsnetzwerks wird im Jahr 2013 auf dem Blue Economy Summitstattfinden und ein Training für Fachleute und Geschäftspersonen einschließen. Der Summit bietet eine idea-le Möglichkeit, mit vielen Innovatoren zusammenzutreffen und sich über die bereits umgesetzten Projekte zuinformieren. Wir glauben an die Kraft der Zusammenarbeit und an die Vorteile, die daraus für alle Beteiligtenerwachsen. Dieses Netzwerk kann zur Plattform für das Wachstum, die Reichweite und Relevanz der BlueEconomy® werden. So werden Verhaltensmuster geändert, wie Geschäfte zum Vorteil aller Bewohner unse-rer Erde gemacht werden können.Gehen wir gemeinsam diesen Weg! BLUE ECONOMY SOLUTIONS Die Veröffentlichung und Verbreitung dieses Artikels, einschließlich aller Übersetzungen, bedarf einer schriftlichen Genehmigung. Bitte wenden Sie sich an <info@blueeconomy.de>. Alle Rechte vorbehalten. Page 4 © Blue Economy Solutions GmbH
  5. 5. Blue Economy Solutions GmbHHeidestr. 46-52D-10557 Berlin[T] +49-(0)30-60 98 81 06-0[ F ] +49-(0)30-60 98 81 06-9solutions@blueeconomy.de

×