Erste Schritte für Ihre Social Media Strategie

26.057 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business, Technologie, News & Politik
2 Kommentare
26 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Naja. Recht generische Informationen. Was mir fehlt: Social Media kostet Geld. Wer es richtig machen will, der muss Geld und Arbeitszeit in die Hand nehmen. Nur weil Twitter ein so schnelles Medium ist, bedeutet das nicht, dass man das 'mal so schnell nebenbei machen kann'. Das endet garantiert in einer Katastrophe.
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
  • Super Überblick was man für eine Social Media Strategie so alles braucht!
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
26.057
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.314
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
851
Kommentare
2
Gefällt mir
26
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Erste Schritte für Ihre Social Media Strategie

  1. 1. Erste Schritte für Ihre Social Media Strategie 1
  2. 2. Das macht blueintelligence: Analyse Strategie Umsetzung Wettbewerbsanalyse Strategieberatung Social Media Relations Corporate Brand Building Inhouse Trainings & Social Media Workshops …und hier finden Sie uns: www.blueintelligence.com Frau Lübcke wundert sich 2
  3. 3. I. Was ist Social Media? 4 II. Warum eine Social Media Strategie? 7 III. Case Study – DELL 11 IV. Wie sieht eine Social Media Strategie aus? 14 V. Tools 20 VI. Case Study – blueintelligence 33 VII. Wie messen Sie den Erfolg Ihrer Social Media Aktivität? 44 3
  4. 4. Social Media – Was ist das eigentlich? 4
  5. 5. It‘s a conversation, not a platform! 5
  6. 6. 6
  7. 7. Warum eine Social Media Strategie? Märkte sind Gespräche! Kundenempfehlungen ersetzen Werbung Marktteilnehmer sind informierter und organisierter „Online“-Kunden vs. klassische „Fernsehwerbungskunden“ direkte Kommunikation mit ihrer Zielgruppe Märkte werden persönlicher 7
  8. 8. Warum eine Social Media Strategie? Mit Ihnen oder ohne Sie …. über ihr Unternehmen/ihre Marke/ihre Produkte/ihre Themen wird gesprochen! Deshalb: Nehmen Sie aktiv an den Gesprächen teil und initiieren Sie neue! 8
  9. 9. Warum eine Social Media Strategie? Geben Sie Ihrem Unternehmen eine Stimme. Schaffen Sie Ihre Marken- (nicht Marketing!) Community. Erreichen Sie Ihre Kunden dort, wo sie sind. 9
  10. 10. Warum eine Social Media Strategie? Effekte: (Online-)Markenbewusstsein (nutzbar für Offline-Marketing-Kampagne) Mehr Kundenzufriedenheit (Anti-Bsp. T-Mobile) Glaubwürdigkeit Bessere Produktqualität (Stichwort: „Crowdsourcing“) Mehr Verkäufe (Bsp. Dell) Besseres Krisenmanagement durch vorher definierte Strategie 10
  11. 11. Case Study - DELL Wie DELL in 5 Monaten die Marktführerschaft verlor 11
  12. 12. Case Study - DELL 12
  13. 13. Case Study - DELL DELL zeigt, dass es funktioniert: Team von Community-Managern für Blogs, Foren etc. Social Media Monitoring DELL Keine Zensur von kritischen Artikeln schnelle Antworten DELL Social Media Guidelines Seit Start der DELL Social Media Initiative 2006 sind negative Erwähnungen von 50% auf 20% gesunken! DELL CEO Michael Dell unterstützt die Initiative 13
  14. 14. Wie sieht eine Social Media Strategie aus? Erste Schritte: Treffen Sie Ihre Zielgruppe im Internet und… hören Sie ihnen zu beteiligen Sie sich am Gespräch (empfehlen, kommentieren etc.) antworten Sie zeitnah (=größerer Effekt) teilen Sie (qualitativ hochwertige) Inhalte 14
  15. 15. Wie sieht eine Social Media Strategie aus? … nächste Schritte: bieten Sie Ihren Kunden die Möglichkeit zum Austausch über Ihre Produkte (Blogs, Foren, online Fragebogen) vernetzen Sie sich mit Ihren Kunden → Präsenz in den sozialen Netzwerken (auch eigenes Markenprofil) wiederholen Sie offline Kampagnen im Internet (z.B. TV-Werbung auf YouTube, Plakate auf Flickr etc.) 15
  16. 16. Wie sieht eine Social Media Strategie aus? … weitere Schritte: (1) binden Sie Kunden in Produktentwicklung und –tests ein (Crowdsourcing, User-Community) 16
  17. 17. Wie sieht eine Social Media Strategie aus? (2) geben und präsentieren Sie Ihre Produkte Bloggern um eine virale Kampagne in Gang zu setzen (Bsp. iPhone) (3) entfachen Sie die Konversation – auf Ihrem Blog, in Foren, auf anderen Blogs… (4) seien Sie offen, angstfrei, ehrlich, authentisch und teilen Sie soviel Sie können (White-Paper, Präsentationen, Wissen, Links etc.) 17
  18. 18. Wie sieht eine Social Media Strategie aus? Verhaltensempfehlungen: Transparenz als oberstes Gebot Keine kritischen Kommentare entfernen! Vertrauensbildung durch wirkliches Zuhören 18
  19. 19. Wie sieht eine Social Media Strategie aus? Nutzen Sie so viele strategisch sinnvolle Tools wie möglich → Aufbau einer Online-Omnipräsenz Kombinieren Sie die gewählten Social Media Tools Ganz wichtig: Verbinden Sie Online und Offline! … und werden Sie aktiv 19
  20. 20. Facebook – Erstellen Sie eine Seite für Ihre Marke 20
  21. 21. MySpace – Erstellen Sie eine Seite für Ihre Marke 21
  22. 22. Xing – Eröffnen Sie eine Gruppe 22
  23. 23. StudiVZ – Eröffnen Sie eine Edelgruppe 23
  24. 24. Twitter – Erstellen Sie einen Account 24
  25. 25. Twitpic – Legen Sie einen Account an und twittern Ihre Fotos 25
  26. 26. YouTube – Posten Sie Videos / legen einen eigenen Channel an 26
  27. 27. Flickr – Zeigen Sie Ihre Produkt- und Unternehmensfotos 27
  28. 28. Slideshare – Veröffentlichen Sie Ihre Präsentationen 28
  29. 29. Scribd – Veröffentlichen Sie Broschüren + PDFs 29
  30. 30. mixxt – Bauen Sie Ihre eigene Community auf (→ barcamp) 30
  31. 31. Blog - erstellen Sie einen eigenen Corporate Blog 31
  32. 32. delicious – Social Bookmarking 32
  33. 33. Social Media Newsroom – vernetzen Sie Website + Social Media Präsenzen Unser NEWSROOM für die Berufsakademie Hamburg 33
  34. 34. Case Study - blueintelligence Twitter und der Tag, an dem bei T-Mobile das gesamte Netz ausfiel… 34
  35. 35. @bluebcke twittert über T-Mobile Netzausfall am 21.4.2009 35
  36. 36. @reply auf Twitter am 21.4.2009 ??? 36
  37. 37. Twitter im Heute-Journal 21.4.2009 37
  38. 38. Twitter im Heute-Journal 38
  39. 39. Weblog – http://frauluebckewundertsich.com 39
  40. 40. Website – www.blue-intelligence.com 40
  41. 41. Xing 41
  42. 42. Twitter am 22.4.2009 4 3 2 1 42
  43. 43. Twitterthemen am 22.4.2009 um 10 Uhr 43
  44. 44. Tweets über T-Mobile auf Twitter am 22.4.2009 44
  45. 45. Wie messen Sie den Erfolg Ihrer Social Media Aktivität? Traffic auf Ihrer Website – z.B. googleAnalytics Teilnehmer in Foren und Gruppen Zahl qualitativ hochwertiger Blogposts oder auch follower auf Twitter Anzahl positiver, neutraler und negativer Erwähnungen im Web2.0 → Social Media Monitoring bc. lab O n l i n e R e l a t i o n s GmbH 45

×