eine Maus.....
“ Ach”, sagte die Maus, “die Welt wird  enger  mit jedem Tag.
Zuerst war sie so  b  r  e  i   t ,   daß ich    Angst   hatte,  ich lief weiter und war glücklich,  daß ich  endlich rech...
aber diese langen  Mauern  eilen so  s  c  h  n  e ll   aufeinander zu, daß ich schon im letzten Zimmer bin,
und dort im Winkel steht die  Falle ,
in die ich laufe.”  ---- “Du musst die Laufrichtung ändern”, sagte die
Katze  und fraß sie.
 
Franz Kafka erarbeitet von: ©Virginia D’Alò http:// www.deutsch-mit-frau-dalo.blogspot.com /
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Kleine fabel

320 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
320
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Zuerst war sie so breit, daß ich Angst hatte, ich lief weiter und war glücklich, daß ich endlich rechts und links in der Ferne Mauern sah,
  • Zuerst war sie so breit, daß ich Angst hatte, ich lief weiter und war glücklich, daß ich endlich rechts und links in der Ferne Mauern sah,
  • Zuerst war sie so breit, daß ich Angst hatte, ich lief weiter und war glücklich, daß ich endlich rechts und links in der Ferne Mauern sah,
  • Zuerst war sie so breit, daß ich Angst hatte, ich lief weiter und war glücklich, daß ich endlich rechts und links in der Ferne Mauern sah,
  • Zuerst war sie so breit, daß ich Angst hatte, ich lief weiter und war glücklich, daß ich endlich rechts und links in der Ferne Mauern sah,
  • Zuerst war sie so breit, daß ich Angst hatte, ich lief weiter und war glücklich, daß ich endlich rechts und links in der Ferne Mauern sah,
  • Kleine fabel

    1. 2. eine Maus.....
    2. 3. “ Ach”, sagte die Maus, “die Welt wird enger mit jedem Tag.
    3. 4. Zuerst war sie so b r e i t , daß ich Angst hatte, ich lief weiter und war glücklich, daß ich endlich rechts und links in der Ferne Mauern sah,
    4. 5. aber diese langen Mauern eilen so s c h n e ll aufeinander zu, daß ich schon im letzten Zimmer bin,
    5. 6. und dort im Winkel steht die Falle ,
    6. 7. in die ich laufe.” ---- “Du musst die Laufrichtung ändern”, sagte die
    7. 8. Katze und fraß sie.
    8. 10. Franz Kafka erarbeitet von: ©Virginia D’Alò http:// www.deutsch-mit-frau-dalo.blogspot.com /

    ×