Betriebsverkauf als Bestandteil der Altersvorsorge

22 Aufrufe

Veröffentlicht am

Betriebsverkauf als Bestandteil der Altersvorsorge
Überlegungen zur Betriebsnachfolge sollten frühzeitig beginnen, damit der Traum vom Betriebsverkauf nicht zum Albtraum wird. Überlegungen zum Verkauf und zur eigenen Altersvorsorge sollten dabei möglichst unabhängig voneinander betrachtet werden. Folgende Fragen müssen dazu beispielsweise geklärt werden: Was kostet ein sorgenfreier Ruhestand und welche Säulen tragen ihn? Was ist mein Unternehmen realistisch wert? Ist es zur Vorbereitung eines Betriebsverkaufes möglich, Mitarbeiter oder Kinder frühzeitig in verantwortungsvolle Aufgaben einzubinden?

Veröffentlicht in: Kleinunternehmen & Unternehmertum
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
22
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Betriebsverkauf als Bestandteil der Altersvorsorge

  1. 1. 22. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich-Ebert-Ring 33, 56068 Koblenz Betriebsverkauf als Bestandteil der Altersvorsorge Dipl.-Vw. Karlheinz Gaschler, Hauptgeschäftsführer, Kreishandwerkerschaft Mittelrhein
  2. 2. © Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 222. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich-Ebert-Ring 33, 56068 Koblenz Nachfolge im Handwerk - schon jetzt an morgen denken!, 21.09.2016 Betriebsverkauf: Traum oder Albtraum  Der Traum vom Betriebs-Verkauf sollte nicht zum Albtraum werden  Eins, zwei drei Jahre – kein Nachfolger in Sicht  Mit Ihnen suchen über 300 Betriebe am Mittelrhein einen Nachfolger  Marktentwicklung  Lage und Ausrichtung des Betriebes  Betriebsrisiko
  3. 3. © Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 322. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich-Ebert-Ring 33, 56068 Koblenz Nachfolge im Handwerk - schon jetzt an morgen denken!, 21.09.2016 Betriebsverkauf und Altersvorsorge entkoppeln  Mittelrheinisches Landrecht: Mein Sohn soll mir Pacht = Rente zahlen, … wie ich meinem Vater  Eigentlich zwei getrennte Themen  Klare Trennung von Betrieb und Altersvorsorge  5 Jahre später Insolvenz… was dann!
  4. 4. © Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 422. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich-Ebert-Ring 33, 56068 Koblenz Nachfolge im Handwerk - schon jetzt an morgen denken!, 21.09.2016 Was kostet ein sorgenfreier Ruhestand?  240 Monate x 1.000, 2.000, 3.000 Euro  Welche Säulen tragen den Ruhestand?  Sparbuch, Zinsentwicklung  Miete, Immobilie  Lebensversicherung  Zusatzversorgung  Gesetzliche Rente
  5. 5. © Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 522. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich-Ebert-Ring 33, 56068 Koblenz Nachfolge im Handwerk - schon jetzt an morgen denken!, 21.09.2016 Den Betriebswert frühzeitig schätzen lassen  Immobilie und Betrieb trennen: Besitz- und Betriebs-Gesellschaft  Faktoren für die Wert-Ermittlung  Preisvorstellung Käufer und Verkäufer  Umsatz, Ertrag  Standort des Betriebes  demografischer Wandel hin zu den Städten  Aussichten für das Gewerk  hat der Kauf-Interessent überhaupt Geld: Finanzierung
  6. 6. © Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 622. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich-Ebert-Ring 33, 56068 Koblenz Nachfolge im Handwerk - schon jetzt an morgen denken!, 21.09.2016 Die Nachfolge-Regelung frühzeitig anfangen  Betriebs-Übergabe zum 50. Geburtstages des Sohnes? 30 Jahre Windschatten  Dauer der Suche – Fachkompetenz Meisterprüfung  Unternehmerische Qualitäten fordern und fördern  Von innen: Mitarbeiter und Kinder rechtzeitig einbinden  Von außen: Meister einstellen und heranziehen
  7. 7. © Handwerkskammer Musterstadt, Musterstraße 123, 12345 Musterstadt 722. September 2016© Handwerkskammer Koblenz, Friedrich-Ebert-Ring 33, 56068 Koblenz Nachfolge im Handwerk - schon jetzt an morgen denken!, 21.09.2016 Langfristige Planung  Ab und zu muss man aufhören zu arbeiten:  … um Zeit zu haben Geld zu verdienen!  Also: Zeit nehmen zum Nachdenken!

×