„E-Learning / Blended Learning
Szenarien & Werkzeuge — Überblick
Prof. Dr. Marcus Birkenkrahe – Tel -1450
http://elerner.d...
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 2
Überblick
  [E-]Lehren & Lernen – Was steckt dahinter?
–  Didaktik als Sinnes-Zyklus
–  We...
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 3
Didaktik als Sinnes-Lehre
Quelle: Kolb/Boyatzis/Mainemelis (1999)
Bild: Erfahrungsgestützte...
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 4
Traditionelle Werkzeugvielfalt
Quelle: Kolb/Boyatzis/Mainemelis (1999)
Erfahrungsgestützter...
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 5
Werkzeugvielfalt im Netzzeitalter...
Blau = Tools des 21. Jahrhunderts
Fallstudien
Gruppena...
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 6
...und kein Ende abzusehen!
Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenari...
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 7
E-Learning – Lösung oder Problem?
„Unter dem Begriff E-Learning verstehen wir die
didaktisc...
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 8
Blended Learning Szenarien
I. Präsenzlehre „wie gehabt+“ ggflls. mit
Medienwechsel und Onli...
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 9
E-Learning Szenario I
Präsenzlehre „wie gehabt+“ ggflls. mit
Medienwechsel und Online-Kommu...
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 10
#1. Lehrveranstaltung in Moodle
Funktionen: Foren; Dokumente; Links;
Aufgaben; Wiki; Mail;...
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 11
Moodle Nutzung an der HWR
Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarie...
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 12
E-Learning Szenario II
II. Blended Learning: Einsatz von Web 2.0, Wiki,
Unterstützung von ...
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 13
Beispiel: Wiki (extern) im Unterricht
Quelle:Soziologie-KursusProfEggerdeCampo,HWRBerlin
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 14
Beispiel: Wiki (Moodle) im Unterricht
z.B. Organisation von Hausarbeiten
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 15
Beispiel: Wiki (Moodle) im Unterricht
z.B. Kommentierte Fotoprotokolle
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 16
E-Learning Szenario III
III. Off-Campus Blended Learning: Blogs, Social
Media, Virtuelle W...
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 17
Nach dem Wiki sind Blogs auch für
den Unterricht das an der HWR Berlin
am meisten nachgefr...
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 18
#3. Virtueller HWR Campus (3D)
Auditorium
Groupwork
Feedback
Orientation
Kurzfilm: http://...
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 19
#3. Tele-Lehre mit Adobe Connect (2D)
Auditorium
Groupwork
Feedback
Orientation
Überblick ...
Birkenkrahe / Oktober 2013 / 20
Zusammenfassung & Ausblick
  Verwirrende Vielfalt von verfügbaren Werkzeugen —
eine Metho...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Blended learning deutsch 2013

831 Aufrufe

Veröffentlicht am

Einführungsveranstaltung für Dozenten der HWR Berlin April 2013

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
831
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
13
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Blended learning deutsch 2013

  1. 1. „E-Learning / Blended Learning Szenarien & Werkzeuge — Überblick Prof. Dr. Marcus Birkenkrahe – Tel -1450 http://elerner.de — msb@hwr-berlin.de
  2. 2. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 2 Überblick   [E-]Lehren & Lernen – Was steckt dahinter? –  Didaktik als Sinnes-Zyklus –  Werkzeugvielfalt –  UAS7-Definition   Blended Learning Szenarien: –  Präsenzlehre mit Elementen digitaler Medien –  Blended Learning mit Unterstützung von Gruppenarbeit –  Virtuelle Lehre und Tele-Lehre ... Einschließlich Live-Demos und ein paar Videos. Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
  3. 3. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 3 Didaktik als Sinnes-Lehre Quelle: Kolb/Boyatzis/Mainemelis (1999) Bild: Erfahrungsgestützter Lernzyklus nach Kolb (1984) Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
  4. 4. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 4 Traditionelle Werkzeugvielfalt Quelle: Kolb/Boyatzis/Mainemelis (1999) Erfahrungsgestützter Lernzyklus nach Kolb (1984) – mit einer grob eingruppierten Auflistung von Werkzeugen. Fallstudien Gruppenarbeit Eigene Erfahrungen Theorien, Modelle Anekdoten Einzelarbeit Filme/Clips Hausarbeit Übungen Bücher Planspiel Interview Umfrage Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
  5. 5. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 5 Werkzeugvielfalt im Netzzeitalter... Blau = Tools des 21. Jahrhunderts Fallstudien Gruppenarbeit Eigene Erfahrungen Theorien, Modelle Anekdoten Einzelarbeit Filme/Clips Links Foren Wiki Hausarbeit Blog Chat Übungen Bücher Planspiel Interview Umfrage YouTube Virtuelle Welten Facebook EtherPad eBooks Prezi Flickr Wikipedia Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
  6. 6. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 6 ...und kein Ende abzusehen! Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick > 10 Mio Lernende | > 6000 Kurse Social Media für die Forschung 1,233,707 Forscher Kurse und Stellenbörse Office in the Cloud
  7. 7. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 7 E-Learning – Lösung oder Problem? „Unter dem Begriff E-Learning verstehen wir die didaktisch motivierte Nutzung digitaler Medien und des Internet in Lehr-/Lernprozessen. „... E-Learning soll die Qualität der Lehre verbessern sowie Lern- und Arbeitsprozesse von Lernenden und Lehrenden bedarfsgerecht unterstützen und möglichst erleichtern.“ Quelle: Positionspapier der UAS7-AG „E-Learning“ zu Zielen und Rahmenbedingungen der Integration des Potentials Neuer Medien in die Hochschullehre. Wo abzuholen: E-Learning Portal – https://elearning.hwr-berlin.de/index.php?id=8 Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
  8. 8. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 8 Blended Learning Szenarien I. Präsenzlehre „wie gehabt+“ ggflls. mit Medienwechsel und Online-Kommunikation II. Blended Learning: Einsatz von Web 2.0; Wiki; Unterstützung von Gruppenarbeit; Tests; Module III. Virtuelle (Off-Campus) Lehre: Blogs; Social Media; Virtuelle Welten; Tele-Learning Modus Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
  9. 9. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 9 E-Learning Szenario I Präsenzlehre „wie gehabt+“ ggflls. mit Medienwechsel und Online-Kommunikation: • Einsatz von Lernplattformen als Speicher für Unterrichtsmaterialien; Beispiel: Moodle • Medienwechsel im Unterricht durch digitale Filme/Fotos & Videoclips (z.B. von YouTube) • Mit Studenten elektronisch auch außerhalb des Klassenzimmers Kontakt halten: Foren & E-mail Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
  10. 10. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 10 #1. Lehrveranstaltung in Moodle Funktionen: Foren; Dokumente; Links; Aufgaben; Wiki; Mail; Kalender. Strukturelemente: Einrücken, Überschriften, Reihenfolge, Wochenstruktur usw. usf. Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
  11. 11. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 11 Moodle Nutzung an der HWR Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick   Projektunterstützung   Studiengangsorganisation   Studiengangsplanung   Unterstützung von Abschlusskandidaten / PhDs   Fachgruppenorganisation (SAP)   Kommunikation mit den Studierenden … eigentlich ist die Lernplattform hierfür nicht vorgesehen.
  12. 12. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 12 E-Learning Szenario II II. Blended Learning: Einsatz von Web 2.0, Wiki, Unterstützung von Gruppenarbeit, Tests, Module: • Kollaborative Erstellung von Dokumenten im Kurs- Wiki (asynchron) od. via EtherPad (synchron) • Dokumenten-Sharing auch außerhalb der Lern- Plattform (z.B. DropBox, GoogleDocs, Slideshare) •  Online-Tests erstellen ggflls. im Dozentenpool; Dozenten teilen Kursmodule miteinander (Moodle) Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
  13. 13. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 13 Beispiel: Wiki (extern) im Unterricht Quelle:Soziologie-KursusProfEggerdeCampo,HWRBerlin
  14. 14. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 14 Beispiel: Wiki (Moodle) im Unterricht z.B. Organisation von Hausarbeiten
  15. 15. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 15 Beispiel: Wiki (Moodle) im Unterricht z.B. Kommentierte Fotoprotokolle
  16. 16. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 16 E-Learning Szenario III III. Off-Campus Blended Learning: Blogs, Social Media, Virtuelle Welten, Tele-Learning Modus • Weblogs (Blogs) auf dem Internet als Team- oder Einzelleistung; Studenten erstellen Lerneinheiten • Verwendung von Social Networks wie Facebook, Twitter, und Diensten wie MeinProf, GoogleAnalytics • 3D Online- / Fernlehre in Virtuellen Welten wie Second Life, oder 2D Tele-Learning via Skype oder Adobe Connect. Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
  17. 17. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 17 Nach dem Wiki sind Blogs auch für den Unterricht das an der HWR Berlin am meisten nachgefragte Web 2.0 Werkzeug. Kann man auch in Moodle via Foren im Blog-Modus realisieren. #2. Multi-Autoren-Blog (elerner.de) http://elerner.de „Elernerblog“ – mit > 50 Autoren hatte das E-Learning Blog der HWR Berlin seit April 2010 55,000 Views (im Schnitt ca. 100 Leser pro Tag), 1 Mio Hits – für ca. 240 Artikel Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
  18. 18. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 18 #3. Virtueller HWR Campus (3D) Auditorium Groupwork Feedback Orientation Kurzfilm: http://bit.ly/virtuelleHWR Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
  19. 19. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 19 #3. Tele-Lehre mit Adobe Connect (2D) Auditorium Groupwork Feedback Orientation Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick
  20. 20. Birkenkrahe / Oktober 2013 / 20 Zusammenfassung & Ausblick   Verwirrende Vielfalt von verfügbaren Werkzeugen — eine Methodenwelt in raschem Wandel   Drei verschiedene Szenarien: I. Neue Medien, II. Blended Learning, III. Virtuelle Lehre   Etabliert: I. Lernmanagement-Systeme (z.B. Moodle), II. Wikis f. Kollaboration, III. Blogs f. Diskussion.   Erster Schritt: Bedarfsanalyse & kleine Anpassungen und Änderungen: einsetzen was vorhanden ist!   Zunehmende Virtualisierung der Lehre absehbar — der Weg weist in Richtung e-Portfolio u. Social Media Überblick | Was ist Blended Learning | Blended Learning Szenarien | Zusammenfassung & Ausblick

×