Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
Aktuelle Themen im eAssessm...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
Was behandeln wir heute?
1 ...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
1
Welche aktuellen Trends s...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
Evaluationen ergeben…
http:...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
Die Angst der Dozenten ist ...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
Trend 1: Freitextfragen am ...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
Trend 2: Bonuspunkte u.ä.
x...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
Trend 3: Kombinationsklausu...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
Absperren des eigenen PC…
h...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
Trend 4: Professionalisieru...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
Prüfungsräume (1) – Bremen
...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
Prüfungsräume (2) – Götting...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
2
Was wissen Sie über
eAsse...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
Wie erstelle ich
eine Multi...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
Welche Aufgabentypen
darf i...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
Welche organisatorischen Sc...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
Wie bewertet man einzelne F...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
Beispiel
[ ] Falsche Aussag...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
Wie bewertet man die Gesamt...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
• Müssen Prüfungsleistungen...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
• Dürfen Universitäten/Bibl...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
3
Wie geht die Rechtsprechu...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
a
Wodurch unterscheiden sic...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
Wie bewertet man die folgen...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
Das Problem des VG München
...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
VG München, M 3 K 13.5542 v...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
VG München, M 3 K 13.5542 v...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
VG München, M 3 K 13.5542 v...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
VG München, M 3 K 13.5542 v...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
b
Was haben Juristen gegen
...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
OVG Münster 14 A 2307/13 vo...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
c
Was bedeutet es, wenn
"zw...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
VG Köln – 6 K 3175/13 vom 3...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
VG Köln – 6 K 3175/13 vom 3...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
VG Köln – 6 K 3175/13 vom 3...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
VG Köln – 6 K 3175/13 vom 3...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
VG Köln – 6 K 3175/13 vom 3...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
VG Köln – 6 K 3175/13 vom 3...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
d
Wie weist man eine
Täusch...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
VG Köln – 6 K 992/12 vom 11...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
VG Köln – 6 K 992/12 vom 11...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
VG Köln – 6 K 992/12 vom 11...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
VG Köln – 6 K 992/12 vom 11...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
VG Köln – 6 K 992/12 vom 11...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
4
Wie stellt sich eAssessme...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
Prüfungsanfechtung: Überwie...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
E-Klausur als Risiko (insb....
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
Technische Probleme: Praxis...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
… aber das geht auch mit Pa...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
Erfolgsberichte…
http://www...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
… allerorten
http://www.wir...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
Über die Bedeutung von Iden...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
5 Wie prüfe ich rechtssiche...
Trends
Verständnis
Urteile
Single Choice
Formvorbehalt
Zweiprüfer
Beweislast
Presse
Checkliste
Welche 5 Punkte sollte ich ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Aktuelle Themen im eAssessment (April 2015) - TU Dresden

460 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Recht
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
460
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Aktuelle Themen im eAssessment (April 2015) - TU Dresden

  1. 1. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste Aktuelle Themen im eAssessment (April 2015) Prof. Dr. Michael Beurskens, LL.M. (Gew. Rechtsschutz), LL.M. (University of Chicago), Att. at Law (New York)
  2. 2. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste Was behandeln wir heute? 1 Welche aktuellen Trends sind zu beobachten?Trends 2 Was wissen Sie über eAssessment? Verständnis 3 Wie geht die Rechtsprechung mit eAssessment um? Urteile a Wodurch unterscheiden sich Multiple und Single Choice? Single Choice b Was haben Juristen gegen elektronische Form? Formvorbehalt c Was bedeutet es, wenn "zwei Prüfer" die Klausur erstellen? Zweiprüfer d Wie weist man eine Täuschung nach? Beweislast 4 Wie stellt sich eAssessment in der Öffentlichkeit dar? Presse 5 Wie prüfe ich rechtssicher? Checkliste
  3. 3. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste 1 Welche aktuellen Trends sind zu beobachten? Trends
  4. 4. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste Evaluationen ergeben… http://blog.zhaw.ch/papierlosesstudium/evaluation-papierloses-studium- einsatz-von-tablets-in-der-pruefungsphase/ Welche aktuellen Trends sind zu beobachten? Trends
  5. 5. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste Die Angst der Dozenten ist groß… http://blog.zhaw.ch/papierlosesstudium/evaluation-papierloses-studium-einsatz- von-tablets-in-der-pruefungsphase/ Welche aktuellen Trends sind zu beobachten? Trends
  6. 6. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste Trend 1: Freitextfragen am PC Wunsch der Studierenden Plagiatsprüfung als Täuschungserkennung Lesbarkeit zur Steigerung der Korrektureffizienz (zT 40% und mehr) Rechtschreib-/Grammatikprüfung? Kosten / Nutzen Computergegner? Welche aktuellen Trends sind zu beobachten? Trends
  7. 7. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste Trend 2: Bonuspunkte u.ä. x Fragen richtig parallel zur Vorlesung = 10 Bonuspunkte (über 100% hinaus) in der Klausur Chancengleichheit Manipulationsrisiko uU Prüfungsordnung Welche aktuellen Trends sind zu beobachten? Trends
  8. 8. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste Trend 3: Kombinationsklausuren Am Computer Auf Papier Nach Wahl des/der Studierenden Chancengleichheit Kosten / Nutzen In der Regel BYOD  Sicherheitsproblem Welche aktuellen Trends sind zu beobachten? Trends
  9. 9. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste Absperren des eigenen PC… http://www.safeexambrowser.org/ Welche aktuellen Trends sind zu beobachten? Trends
  10. 10. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste Trend 4: Professionalisierung / Institutionalisierung Weg von Bring your own Device Eigene Prüfungsräume Eigene Softwareinstallationen Spezialisiertes Personal Überregulierung (Lehrfreiheit) Geringere Flexibilität / Experimentierspielraum Kostenhürde steigt Welche aktuellen Trends sind zu beobachten? Trends
  11. 11. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste Prüfungsräume (1) – Bremen Welche aktuellen Trends sind zu beobachten? Trends
  12. 12. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste Prüfungsräume (2) – Göttingen Welche aktuellen Trends sind zu beobachten? Trends
  13. 13. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste 2 Was wissen Sie über eAssessment? Verständnis
  14. 14. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste Wie erstelle ich eine Multiple-Choice-Klausur? Stoff Fragestellung Antwortmöglich- keiten Rohpunkte und Gewichtungsfakt or Prüfer Weiterer Prüfer „Zusammenwirken“ schriftliche Dokumentation  Nachweis Was wissen Sie über eAssessment? Verständnis
  15. 15. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste Welche Aufgabentypen darf ich verwenden? 1 aus n • Richtige / falsche / wahrscheinlichste m aus n (0<m<n) Bemerkungen irrelevant Was wissen Sie über eAssessment? Verständnis
  16. 16. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste Welche organisatorischen Schritte sind erforderlich? (1) Antrag bei Prüfungsausschuss • Begründung • Prüfer / Aufgabenart (Multiple/Single Choice) • Gewichtungsfaktor / Bewertungspunktzahlen • Gesamtbewertungszahl • Unterschrift (2) Genehmigung • <=50% MC oder min. 50% der anderen Prüfungen nicht MC Was wissen Sie über eAssessment? Verständnis
  17. 17. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste Wie bewertet man einzelne Fragen? Anzahl der Antwortmöglichkeiten Rohpunkt- zahl Schwierigkeit Gewichtungs -faktor Zu Recht (nicht) angekreuzte Antworten · Gewichtungsfaktor Bewertungs- punkte Alle angekreuzt, keine angekreuzt  0 Punkte Ausnahme Was wissen Sie über eAssessment? Verständnis
  18. 18. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste Beispiel [ ] Falsche Aussage [x] Richtige Aussage [ ] Richtige Aussage [x] Falsche Aussage 1 1 0 0 2 4 „Rohpunktzahl“ = Anzahl der Antworten 2.0 „Gewichtungsfaktor“ = frei bestimmt 2 2· = 4 Bewertungspunkte Was wissen Sie über eAssessment? Verständnis
  19. 19. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste Wie bewertet man die Gesamtklausur? Bestanden • >= 40% der Gesamtbewertungspunktzahl • min. 60% Durchfallquote: Erhöhung um max. 1,25 Noten gestaffelt Was wissen Sie über eAssessment? Verständnis
  20. 20. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste • Müssen Prüfungsleistungen immer vorher zum Prüfungsausschuss? • Wie kann die Dokumentation der E- Assessments, v.a. der Nachweis, dass das jeweilige Dokument von jenem Tag stammt und nicht nachträglich verändert wurde, technisch und organisatorisch umgesetzt werden? • Wie lange muss die dauerhafte Zuordnung der Dokumente bereitgestellt werden? • Wenn ich Belegarbeiten per Mail erhalte, muss ich diese auch dauerhaft sichern oder reicht das sichern des Dokuments? Was wissen Sie über eAssessment? Verständnis
  21. 21. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste • Dürfen Universitäten/Bibliotheken den großen Suchmaschinen HS-Publikationen oder Abschlussarbeiten zur Verfügung stellen? Sprich: Ich google einen Namen und finde die Abschlussarbeit - als volle PDF zum Downloaden. Ist das rechtlich in Ordnung? Was kann man dagegen evtl. machen? Was wissen Sie über eAssessment? Verständnis
  22. 22. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste 3 Wie geht die Rechtsprechung mit eAssessment um? Urteile
  23. 23. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste a Wodurch unterscheiden sich Multiple und Single Choice? Single Choice Urteile
  24. 24. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste Wie bewertet man die folgende Frage? (VG München, M 3 K 13.5542 vom 20.5.2014) Für die Definition der Betriebswirtschaftslehre gilt: o Der Erfahrungsgegenstand einer Wissenschaft ist das zu analysierende empirische Phänomen. o Normative Entscheidungsprinzipien versuchen, das beobachtete menschliche Verhalten möglichst genau zu beschreiben. o Neben Menschen können auch Institutionen und Organisationen Bedürfnisse haben. o Kunden und Wettbewerber sind keine Stakeholder eines Unternehmens, da sie keine Besitzanteile an dem Unternehmen halten. o Ein Gut ist nicht knapp, wenn die vorhandene Gütermenge größer ist als die Sättigungsgrenze. Wodurch unterscheiden sich Multiple und Single Choice? Single Choice Urteile
  25. 25. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste Das Problem des VG München o A. Ein Frosch ist ein Lebewesen. o B. Ein Frosch ist ein Vogel. Wenn hier bei Ankreuzen beider Antwortvorschläge die Aufgabe mit 0 Punkten bewertet wird, weil für die falsche Antwort ein Minuspunkt vergeben wird, ist dies gerechtfertigt, denn der Prüfling hat durch das Ankreuzen beider Antwortvorschläge gezeigt, dass er die Aufgabe tatsächlich nicht lösen konnte und das erforderliche Wissen nicht beherrscht.  Aber gilt das auch für die Frage auf der vorherigen Folie? Wodurch unterscheiden sich Multiple und Single Choice? Single Choice Urteile
  26. 26. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste VG München, M 3 K 13.5542 vom 20.5.2014 Jeder Aufgabenblock besteht aus 5 Einfachauswahlaufgaben. Denn jede der 5 Aussagen eines Blocks, die dem Prüing vorgelegt werden, kann entweder zutreffend oder unzutreffend sein, es ist also jeweils eine von zwei Antwortmöglichkeiten richtig (1 aus 2). Eine Mehrfachauswahlaufgabe läge dann vor, wenn nur eine einzige Frage gestellt würde, jedoch für diese eine Frage fünf Antwortmöglichkeiten zur Auswahl angeboten würden, von denen eine unbekannte Anzahl an Antwortmöglichkeiten zutreffen würde. Wodurch unterscheiden sich Multiple und Single Choice? Single Choice Urteile
  27. 27. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste VG München, M 3 K 13.5542 vom 20.5.2014 Ein thematischer Zusammenhang innerhalb eines Aufgabenblocks allein kann die Vergabe von Minuspunkten für falsche Antworten nicht rechtfertigen. Ein thematischer Zusammenhang von Prüfungsfragen besteht bereits im Hinblick auf das Thema der Veranstaltung…. Soweit die Beklagte einwendet, ohne die Vergabe von Minuspunkten für falsch beantwortete Fragen innerhalb eines Aufgabenblocks werde das Rateglück… bewertet, ist dem entgegenzuhalten, dass dies bei der streitgegenständlichen Aufgabenstellung darauf beruht, dass es sich jeweils um Einfachauswahlaufgaben handelt, bei denen eine 50%ige Chance besteht, die richtige Antwort durch Raten zu treffen. Wodurch unterscheiden sich Multiple und Single Choice? Single Choice Urteile
  28. 28. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste VG München, M 3 K 13.5542 vom 20.5.2014 Ein Teilnehmer, der von den 20 Aufgabenblöcken nur 12 Aufgabenblöcke bearbeitet und dort jeweils alle Aufgaben richtig löst, hat von 100 Aufgaben 60 Aufgaben richtig gelöst, er bekommt 12 x 5 = 60 Punkte und besteht die Klausur. Ein Teilnehmer, der jeden der 20 Aufgabenblöcke ausreichend bearbeitet, indem er von jeweils 3 von 5 Aufgaben richtig löst, verfehlt das Bestehen der Klausur weit: Er bekommt für die jeweils 3 richtigen Aufgaben jedes Blocks nur jeweils 1 Punkt, insgesamt also nur 20 Punkte, obwohl er ebenso wie der Teilnehmer in Beispiel A 60 Fragen zutreffend beantwortet hat und nachgewiesen hat, mehr als die Hälfte des gesamten Prüfungsstoffs zu beherrschen. Wodurch unterscheiden sich Multiple und Single Choice? Single Choice Urteile
  29. 29. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste VG München, M 3 K 13.5542 vom 20.5.2014 Ein Teilnehmer, der in 19 Aufgabenblöcken … jeweils 4 der 5 Aufgaben … richtig beantwortet und einen weiteren Aufgabenblock ausreichend bearbeitet, indem er 3 der 5 Aufgaben zutreffend löst, also insgesamt 79 von 100 Aufgaben … zutreffend gelöst hat, besteht die Prüfung nicht, weil er für die 19 Aufgabenblöcke mit jeweils 4 zutreffend beantworteten Fragen nur jeweils 3 Punkte = 19 x 3 = 57 Punkte, und für den weiteren Aufgabenblock mit 3 richtigen Antworten 1 Punkt, insgesamt 58 Punkte erhält. Wodurch unterscheiden sich Multiple und Single Choice? Single Choice Urteile
  30. 30. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste b Was haben Juristen gegen elektronische Form? Formvorbehalt Urteile
  31. 31. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste OVG Münster 14 A 2307/13 vom 30.1.2015 Wie sich aus der Verwendung des Begriffs „Blatt“ und der Erforderlichkeit einer Erscheinungsweise ergibt, ist damit eine Verkündung in Papierform, nicht aber eine bloß elektronische Bekanntmachung gemeint. Angesichts der qualitativen Unterschiede zwischen Druckexemplaren und flüchtigen elektronischen Texten obliegt die Entscheidung dem Gesetzgeber, ob und unter welchen Voraussetzungen eine elektronische Bekanntmachung zulässig sein soll, und kann nicht in den Begriff Verkündungsblatt und Erscheinungsweise hineininterpretiert werden. Was haben Juristen gegen elektronische Form? Formvorbehalt Urteile
  32. 32. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste c Was bedeutet es, wenn "zwei Prüfer" die Klausur erstellen? Zweiprüfer Urteile
  33. 33. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste VG Köln – 6 K 3175/13 vom 31. Juli 2014 (1) Die Klausur bezieht sich auf insgesamt vier Lehrveranstaltungen, wobei eine Lehrveranstaltung von Prof. Dr. B. D. , eine weitere von Herrn Prof. Dr. C. , eine dritte von Herrn Prof. Dr. F. sowie die letzte gemeinsam von Herrn Prof. Dr. B. D. und Herrn Prof. Dr. F. abgehalten wird. Jeder Prüfer erarbeite für die von ihm abgehaltene Lehrveranstaltung die Fragen, wobei die Fragen im Anschluss von Frau Jun.-Prof. Dr. B1. formatiert und für das Multiple-Choice-Verfahren aufbereitet würden, indem sie die Platzierung der richtigen Antwortalternative vornehme. Im Anschluss werde die Gesamtklausur Herrn Prof B.D. in seiner Eigenschaft als Modulbeauftragter zur Endkontrolle vorgelegt. Was bedeutet es, wenn "zwei Prüfer" die Klausur erstellen? Zweiprüfer Urteile
  34. 34. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste VG Köln – 6 K 3175/13 vom 31. Juli 2014 (2) Nach Nr. 1 Satz 2 der Prüfungsordnung sind die Aufgaben von zwei Prüfenden gemeinsam zu erstellen; diese wählen den Prüfungsstoff aus, erarbeiten die Fragen, legen vor der Klausur fest, wie die Fragen zu gewichten sind und welche Antworten als zutreffend anerkannt werden. Sieht die Prüfungsordnung das Zwei-Prüfer-Prinzip vor, so hat dieses Prinzip wegen der strukturellen Besonderheiten des Multiple-Choice-Verfahrens zur Folge, dass sich alle an der Benotung beteiligten Prüfer an der in typischerweise vorverlagerten Prüfertätigkeit beteiligen müssen. Was bedeutet es, wenn "zwei Prüfer" die Klausur erstellen? Zweiprüfer Urteile
  35. 35. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste VG Köln – 6 K 3175/13 vom 31. Juli 2014 (3) Hier steht zur Überzeugung des Gerichts fest, dass zwar mehrere Personen an der Erstellung der Klausur im fraglichen Modul mitgewirkt haben. Die Klausur ist aber nicht gemeinsam von zwei (oder mehr) Prüfenden erstellt worden. Aus dem Umstand, dass Herrn Prof. Dr. B. D. nicht bewusst gewesen ist, dass auch Herr Prof. Dr. F. regelmäßig eine volle Kontrolle hinsichtlich des Inhaltes der gesamten Klausur vornimmt, kann nicht von einer Abstimmung zwischen beiden Prüfern im Vorfeld der Klausur ausgegangen werden. Dies gilt auch in Ansehung des Vortrages, beide Professoren stünden - nicht zuletzt aufgrund der räumlichen Nähe der Dienstzimmer - in einem ständigen inhaltlichen und organisatorischen Austausch. Was bedeutet es, wenn "zwei Prüfer" die Klausur erstellen? Zweiprüfer Urteile
  36. 36. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste VG Köln – 6 K 3175/13 vom 31. Juli 2014 (4) Aus dieser Angabe folgt nicht, dass auch sämtliche Klausurfragen des Moduls im Vorfeld abgesprochen gewesen sind. Selbst wenn man die fehlende Einbeziehung von Herrn Prof. Dr. C. außer Betracht lässt, würde die zeitlich versetzte Befassung der Professoren Dr. B. D. und Dr. F. mit der Klausur gleichwohl nicht den Vorgaben der Prüfungsordnung genügen. In der Prüfungsordnung ist ausdrücklich vorgesehen, dass zwei Prüfende die Aufgaben gemeinsam erstellen. Was bedeutet es, wenn "zwei Prüfer" die Klausur erstellen? Zweiprüfer Urteile
  37. 37. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste VG Köln – 6 K 3175/13 vom 31. Juli 2014 (5) Soweit die Beklagte im Schriftsatz vom 30.04.2014 darlegt, eine gemeinsame Erstellung sei wenig praktikabel und kaum umsetzbar, muss sie sich entgegen halten lassen, dass sie selbst sich die Prüfungsordnung gegeben hat, in der dieses Procedere vorgesehen ist. Rechtlich zwingend ist eine Regelung in der in der Prüfungsordnung geregelten Weise nicht. Was bedeutet es, wenn "zwei Prüfer" die Klausur erstellen? Zweiprüfer Urteile
  38. 38. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste VG Köln – 6 K 3175/13 vom 31. Juli 2014 (6) Schließlich ist der Verfahrensfehler auch nicht dadurch geheilt, dass Herr Prof. Dr. B. D. und Herr Prof. Dr. F. … ein weiteres Mal die Aufgabenstellungen der damaligen Klausur durchgesehen, die Auswahl der Fragen sowie die Festlegung der Bewertungsmaßstäbe einer erneuten selbstkritischen Überprüfung unterzogen und keine Beanstandungen erhoben haben. Hier jedenfalls ist die gemeinsame Bewertung ausweislich der Prüfungsordnung zeitlich fixiert. Die Prüfungsordnung schreibt explizit fest, dass die Prüfenden vor der Klausur (Hervorhebung des Gerichts) die Gewichtung der Fragen festlegen. Was bedeutet es, wenn "zwei Prüfer" die Klausur erstellen? Zweiprüfer Urteile
  39. 39. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste d Wie weist man eine Täuschung nach? Beweislast Urteile
  40. 40. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste VG Köln – 6 K 992/12 vom 11.10.2012 (1) Die Formulierungen des Klägers in der Klausur Öffentliches Recht II und der dem Klausursachverhalt zugrunde liegenden Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts seien weitestgehend - bis hin zur spezischen Interpunktion - identisch. Auch in der Strafrechtsklausur fänden sich Passagen, die mit der dieser Klausur zugrunde liegenden Entscheidung des Oberlandesgerichts Celle wortidentisch seien. Zudem habe sich der Kläger die Möglichkeit zur Nutzung unerlaubter Hilfsmittel gerade dadurch eröffnet, dass er die Aufsichtspersonen gezielt angesprochen habe und mit Rücksicht auf die von ihm behauptete Nervosität gebeten habe, sich von ihm abzuwenden. Wie weist man eine Täuschung nach? Beweislast Urteile
  41. 41. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste VG Köln – 6 K 992/12 vom 11.10.2012 (2) Er habe … nicht getäuscht. Die der Klausur Öffentliches Recht II zugrunde liegende Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts habe er sich wegen der herausragenden Prüfungsrelevanz intensiv erarbeitet, die maßgeblichen Erwägungen herausgefiltert, auf Karteikarten geschrieben und auswendig gelernt. Er sei ohne weiteres in der Lage, große Textmengen, auch mit komplexen Satzstrukturen auswendig zu lernen. Das Auswendiglernen sei stets Bestandteil seiner Ausbildung und Prüfungsvorbereitung gewesen. … Da er seine Klausuren in einem kleinen Einzelprüfungsraum angefertigt habe, wo er intensiv habe beaufsichtigt werden können, sei eine Täuschungshandlung gar nicht möglich gewesen. Wie weist man eine Täuschung nach? Beweislast Urteile
  42. 42. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste VG Köln – 6 K 992/12 vom 11.10.2012 (3) Die objektiven und subjektiven Voraussetzungen einer Täuschungshandlung können in einer schriftlichen Prüfung durch den Beweis des ersten Anscheins bewiesen werden, wenn sich aufgrund der feststehenden Tatsachen bei verständiger Würdigung der Schluss aufdrängt, der Prüfungsteilnehmer habe getäuscht, und ein abweichender Geschehensablauf nicht ernsthaft in Betracht kommt. Beispielsweise ist dies der Fall, wenn die Prüfungsarbeit und das vom Prüfer erarbeitete, allein zur Verwendung durch die Prüfungskommission bestimmte Lösungsmuster teilweise wörtlich und im Übrigen in Gliederung und Gedankenführung übereinstimmen. Wie weist man eine Täuschung nach? Beweislast Urteile
  43. 43. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste VG Köln – 6 K 992/12 vom 11.10.2012 (4) Die wörtlichen Übereinstimmungen in einem solch erheblichen Umfang lassen sich typischerweise nur so erklären, dass dem Kläger die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts bei Anfertigung der Klausur in irgendeiner Form vorlag…. Spricht ein Anscheinsbeweis für einen Täuschungsversuch, muss der Kläger nicht das Gegenteil beweisen, aber den Anscheinsbeweis entkräften. Dazu genügt nicht schon der Hinweis auf einen möglichen anderen, typischen Geschehensablauf. Vielmehr muss er auch dartun, dass dieser andere Geschehensablauf ernsthaft in Betracht kommt. Wie weist man eine Täuschung nach? Beweislast Urteile
  44. 44. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste VG Köln – 6 K 992/12 vom 11.10.2012 (5) Mit seinem Vorbringen, er habe die betreffenden Entscheidungen zur Vorbereitung auf die Pflichtfachprüfung auswendig gelernt und dann während der Klausuren aus dem Gedächtnis wiedergegeben, vermag der Kläger den Anscheinsbeweis nicht zu entkräften. Dieser Geschehensablauf kommt nach Überzeugung der Kammer nicht ernsthaft in Betracht. Schon angesichts des eklatanten Umfangs der wörtlichen Übereinstimmungen in der Klausur Öffentliches Recht II erscheint es nicht plausibel, dass der Kläger die Entscheidung tatsächlich Wort für Wort - einschließlich der Interpunktion - auswendig gelernt und aus dem Gedächtnis wiedergegeben hat. Wie weist man eine Täuschung nach? Beweislast Urteile
  45. 45. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste 4 Wie stellt sich eAssessment in der Öffentlichkeit dar? Presse
  46. 46. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste Prüfungsanfechtung: Überwiegend Vergleiche; Verstoß gegen „Minuspunkte“ http://www.zeit.de/campus/2014/06/pruefungsergebnis-klage Wie stellt sich eAssessment in der Öffentlichkeit dar? Presse
  47. 47. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste E-Klausur als Risiko (insb. Systemstabilität) http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/hochschulen-testen-e-klausuren-fuer- pruefungen-a-945950.html Wie stellt sich eAssessment in der Öffentlichkeit dar? Presse
  48. 48. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste Technische Probleme: Praxisbeispiel http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/pruefungspanne-an-uni-zuerich- bei-online-test-a-943479.html Wie stellt sich eAssessment in der Öffentlichkeit dar? Presse
  49. 49. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste … aber das geht auch mit Papier http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/fh-koeln-aufgaben-vergessen- auszudrucken-klausur-geplatzt-a-1027498.html Wie stellt sich eAssessment in der Öffentlichkeit dar? Presse
  50. 50. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste Erfolgsberichte… http://www.hs-furtwangen.de/willkommen/aktuelles/aktuelles- einzelansicht/2353-10000ste-e-klausur-geschrieben.html Wie stellt sich eAssessment in der Öffentlichkeit dar? Presse
  51. 51. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste … allerorten http://www.wirsiegen.de/2015/03/e-klausurphase-an-der- uni-siegen-gestartet/ Wie stellt sich eAssessment in der Öffentlichkeit dar? Presse
  52. 52. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste Über die Bedeutung von Identifikation und Authentifizierung… http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/universitaets-professor-ueber- die-arbeitsmoral-von-studenten-13539958.html In diesem Semester hatte sich eine Studentin für die erste Klausur angemeldet, dann aber doch ein ärztliches Attest vorgelegt. Aber scheinbar hatte sie doch die Klausur geschrieben. Jedenfalls wurde eine mit ihrem Namen abgegeben. Sie hätte dafür sogar eine Eins bekommen. Der Justitiar fand aber, dass die Klausur nicht anerkannt werden sollte, denn die Studentin war ja krank. In der Nachklausur hat diese Einserstudentin dann die geringste Punktzahl erreicht und ist durchgefallen. Es liegt nahe, dass jemand anderes die erste Klausur für sie geschrieben hatte. Oder hatte sie beim zweiten Mal nur einen schlechten Tag? Wie stellt sich eAssessment in der Öffentlichkeit dar? Presse
  53. 53. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste 5 Wie prüfe ich rechtssicher? Checkliste
  54. 54. Trends Verständnis Urteile Single Choice Formvorbehalt Zweiprüfer Beweislast Presse Checkliste Welche 5 Punkte sollte ich in jedem Fall beachten? 1. Eigene Prüfungsordnung lesen und einhalten - insbesondere: Fragenauswahl, Mitwirkung anderer Prüfer bei der Erstellung, ggf. Beschränkung auf „schriftliche“ Leistungen 2. Information der Studierenden - Idealerweise vor Belegung der Veranstaltung (außer Prüfungsordnung sieht ePrüfung vor) 3. Allgemeine rechtliche Vorgaben beachten - insbesondere: Fragenauswahl, Fragengestaltung, Bewertung 4. Organisation und Infrastruktur - insbesondere: Raum, Geräte, ggf. Kohorten (mit verschiedenen Fragen) 5. Bewertung - insbesondere: Absolute / relative Bestehensgrenze, keine Maluspunkte Wie prüfe ich rechtssicher? Checkliste

×