Ohswald Christian

477 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
477
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ohswald Christian

  1. 1. Raiffeisen Private Banking WienMehrwertstrategien für Banken mit Web 3.0Semantisch digital vernetzen – persönlich austauschen – gemeinsam Mehrwert schaffenNetzwerk als kostenpflichtige DienstleistungBeispiel aus der Praxis: „Raiffeisen gute Beziehungen“BIT 2012 Dr. Christian Ohswald; 26. und 27. April 2012, Balance Resort Stegersbach
  2. 2. Wir erleben das Zeitalter der sozialen Inovation …Es ist der Weg vom Produktmanagement zum …....... Beziehungsmanagement
  3. 3. Neupositionierung über Kommunikation … Fairness (Zahlen nur bei Zufriedenheit) (Mehrwert für unsere Kunden schaffen ist unser Anspruch*) Sicherheit (Radar für Depot und Risk Profiling) (Raiffeisen Kundengarantiegemeinschaft für alle Einlagen*) Wirtschaftschancen (Raiffeisen Gute Beziehungen) (Das Kunden-VERBINDUNGS-Programm 3.0*) *) genetischer Code
  4. 4. Das Kunden-VERBINDUNGS-Programm 3.0 Raiffeisen Gute Beziehungen Das was Raiffeisen in den letzten 125 Jahren erfolgreich gemacht hat, war der Aus- und Aufbau eines auf Nachhaltigkeit und menschliche Werte aufgebautes dichtes Netzwerk, das uns erlaubt, Synergiepotentiale zu realisieren und die Wertschöpfung in allen Bereichen zu erhöhen. Unsere Erfahrungen im Beziehungsmanagement wollen wir für unsere Kunden nutzbar machen. Als Mit.Gestalter in Wertegemeinschaft werden Kunden Teil dieses Netzwerkes. Sinnstiftendes Tun ist dabei das Motto. Neue Wirtschaftschancen in einer sich ständig verändernden Welt ist unser gemeinsames Ziel.
  5. 5. Das Kunden-VERBINDUNGS-Programm 3.0 Raiffeisen Gute BeziehungenGrundlage – ein 3-teiliger Interviewleitfaden Teil 1: Information Was macht SIE und Ihr UNTERNEHMEN einzigartig Teil 2: Emotion Was ist IHNEN an Ihrem Geschäftspartner wichtig Teil 3: Reflexion So hat der Interviewte auf mich gewirkt definiert USP eines Unternehmens, Geschäftsführers, Feiberufler erstellt ein emotionales Profil als Unterstützung für Partnerwahl schafft Grundlage für Empfehlung von Beziehungen
  6. 6. Interviewleitfaden (Sprachaufzeichnung über iPad)3 – teilig Ad Teil 1: Information Was macht SIE und Ihr UNTERNEHMEN einzigartig? Beschreiben Sie die Kernkompetenzen Ihres Unternehmens? Warum soll ich Ihre Produkte kaufen/Ihre Dienstleistung nutzen? Beschreiben Sie Ihre ganz persönlichen Kernkompetenzen? Wie beschreiben Sie Ihren Job Ihrem/einem Kind? Was sind die wichtigsten Aufgaben und besondere Herausforderungen in Ihrem Job? Welches Wissen, welche Kontakte könnte Ihnen weiter helfen? Woher beziehen Sie Inspiration? Interview
  7. 7. Interviewleitfaden (Kunde wählt aus Antworten am iPad)3 – teilig Ad Teil 2: Emotion Was ist IHNEN an Ihrem Geschäftspartner wichtig? Erfasst auch IHRE emotionale Seite! Welche drei Farben sprechen Sie am meisten an? Welcher Roman- und/oder Film-Titel spricht Sie am meisten an? Welches Kunstwerk spricht Sie spontan am meisten an? …. auf wissenschaftlich fundierter Basis
  8. 8. Interviewleitfaden (Interviewer wählt Antworten am iPad)3 – teilig Ad Teil 3: Reflexion So hat der Interviewte auf mich gewirkt Der Interviewer reflektiert seine Eindrücke unmittelbar nach dem Gespräch und schafft damit eine weitere Grundlage für eine optimale Zusammenführung von zwei Menschen die nicht nur inhaltlich sondern auch persönlich gut zusammenpassen.
  9. 9. DIE ADM*) Kunden-VERBINDUNGS-Plattformverbindet analoge Kompetenz eines Raiffeisen Finanzberaters mitden digitalen Möglichkeiten des ADM Cockpits **) und schafft einpersönlich gemanagtes Netzwerk Passende Netzwerk Kontakte Business Club Mitglieder Interview an ADM System ADM Netzwerk Scouting ADM Consultants Statusinfo an Berater Interview Kunde Finanzberater ADM zertifiziertes Finanz Beraterteam*) ADM steht für Analog – Digital – Moderiert (Lizenzgeber ADM Netzwerk GmbH)**) Der Raiffeisen FB bekommt über Browser-Login Einblick was im Netzwerk seiner Kunden passiert –die Netzwerkbetreuung läuft über ADM Consultants
  10. 10. DIE ADM Kunden-VERBINDUNGS-Plattformerfasst ausnahmslos Leistungsträger aus Kunst, Kultur und Wirtschaftdokumentiert außergewöhnliche Kompetenzenvermittelt persönliche Kontaktefindet passende Beziehungen und fehlendes Wissenfördert Wirtschaftschancen und schafft Mehrwert ADM Netzwerk Scouting Information Anfrage ADM Consultants Kunde Emotion & Reflexion
  11. 11. LICUS – The Lech Institute of DentistryGemeinsam mit Raiffeisen - Gute Beziehungen hat es Univ.Doz. Dr. Werner Lill geschafft, den ersten Licus Congress ofDentistry auf die Beine zu stellen.Mit dem Institut wollen Dr. Lill und Dr. Iglhaut die zahnärztlicheFortbildung neu definieren und bieten ein kohärentes,kompaktes und umfassendes Curriculum auf internationalemTop – Niveau. Der Zahnärzte – Kongress soll jedes Jahr fürzwei Wochen in Lech stattfinden.
  12. 12. VITERMAViterma GmbH, Hard – Marco Fitz„Wir, die Firma Viterma, arbeiten aktuell an einer möglichenKooperation mit dem Unternehmen Enjo im Bereich derchemiefreien Reinigung unserer Produkte. Das sind zum Beispielfugenfreie Duschtassen, Dekor-Wandpaneele oder Waschtische. Wirtesten im Moment Enjo-Produkte und lassen diese gegebenenfalls inunser Produktsortiment einfließen. Diese Produkte schonenMaterialien und Umwelt und langfristig auch Kosten. Unsere Kundenstellen uns oft die Frage nach der optimalen Pflege ihres neuenBadezimmers. Mit Enjo-Produkten könnten wir eine sehr gute Lösunganbieten. So wie wir ist Enjo ein Familienbetrieb. Das macht diemögliche Zusammenarbeit noch sympathischer. Mit einzelnenProdukten sprechen wir auch die gleichen Zielgruppen an. Da wir unsaber überhaupt nicht tangieren, sondern eher ergänzen, sehen wireine gute Basis um unser Wissen und unsere Beziehungengegenseitig sehr gut zu erweitern. Raiffeisen – Gute Beziehungenerkannte die möglichen Synergien und hat den Erstkontaktvorbereitet.“
  13. 13. OBRIST ENGINEERING Frank Obrist ist ein weltweit anerkannter Ingenieur und Eigentümer vonOBRIST Engineering. Er entwickelt normalerweise mit eineminternationalen Team von Klimatechnologieexperten Innovationen fürdie Automobilbranche. Dabei ist er weltweit führend in der Entwicklung vonTechnologien zur Reduzierung der CO2 Emission, die in Kfz hauptsächlichdurch die Klimaanlage verursacht wird. Patentierte Technologien von OBRISTstecken zum Beispiel in Fahrzeugen namhafter deutscher Automobil-Hersteller. Was Frank Obrist schon immer störte, war die „Krawattenpflicht“bei Meetings mit seinen Kunden. Also begann er mit der Entwicklung eines„Dings“, das die Krawatte irgendwann substituieren wird. Die Idee für denButtonfly war geboren. Raiffeisen - Gute Beziehungen stellte den Prototypendes Buttonfly dem Designer LA HONG vor. LA HONG entschied sich, FrankObrist mit seinem Wissen und seinen Beziehungen bei der Entwicklung desButtonfly zu einem Modeaccessoire zur Seite zu stehen.OBRIST Engineering und LA HONG sind heute Brandingpartner vonSwarovski. Der Branding-Vertrag bevollmächtig OBRIST Engineering und LAHONG den Buttonfly offiziell mit „made with ChrystallizedTM - SwarovskiElements“ zu kennzeichnen. Der Buttonfly erfüllt somit die strengen Auflagendes Tiroler Kristall-Unternehmens, um den Namen Swarovski auf einemfremden Produkt zu platzieren. Swarovski steht beiden Partnern mit seinemWissen und Beziehungen für die Weiterentwicklung und den Vertrieb desButtonfly zur Verfügung.
  14. 14. Mit.Gestalter in Raiffeisen Wertegemeinschaft – Dabei sein ist alles. Mit.Eigentümer App Als Teil dieses Netzwerkes, partizipieren Sie vom Angebot und Nachfrage von Wissen und Wirtschaftschancen auf einer persönlichen Beziehungsebene. Wir stellen den Menschen in den Mittelpunkt und machen durch diese Form des operativen Vernetzens die Geschäftswelt einfacher, schneller und effizienter.
  15. 15. Mit.Gestalter in Raiffeisen Wertegemeinschaft – Der Mehr.WertMehr.LebensqualitätExklusive Vorteile und Premium Angebote durch Kooperation z.B. mitKreditkartenfirmen wie Platinum MasterCard, Raiffeisen Reisen, Porsche etc.Mehr.Kunst- und KulturExklusive Pre-Openings, Kartenkontingent für besondere Kultur- und Ballhighlightsz.B. Festwochen, Josefstadt, Jägerball,….Mehr.SozialesEinbindung in soziale Projekte, Wirtschaft für Integration, Förderung jungerWirtschaftMehr.Information – Mehr.Inspirationdurch den Dialog mit Menschen, die außergewöhnliche Leistungen erbracht haben.
  16. 16. Die Finanzbranche im Zeitalter der sozialenInnovation …Mehr Lebensqualität durch humane Werte in einerüberdigitalisierten Welt ist unser gemeinsames Ziel…

×