Überzeugenin 60 Sekundenmit Bert HelbigDIE NEUE 107.7
low involvementsofortige Bedürfnisbefriedigung        geringe Aufmerksamkeit
A   Werkzeuge         B         schweres GerätC      Baustellen
60 Sekundensind eine verdammtlange Zeit.
Aus Sicht des Gehirns sind dieunbewussten Vorgänge entscheidend.        Der bewusste Verstand wird   nur in Notfällen eing...
In zwanzig Sekunden kannst DuDeine Lebensgeschichte erzählen.          Nick D. Maloney, Moderatoren-Trainer
Durchschnittliche Länge       eines Werbespots
Logos   Ethos        Pathos
Bilder!
Kino im Kopf
Bilder! erzählen
Bilder! erzählen & zeigen
kein Mensch denkt:Davon muß ichmir erst einmaleinen Textmachen...
"einen Mann auf dem Mond landen zu lassen und ihn sicher zur Erde zurückzubringen"
Schnelle Bilder
A   sparsame     Sprache
NoBullshit!
einfach?   echt?
Ihr Nachbar ist keinFachidiot.
1:1Kommunikation
A   Mut zur    Klarheit
Opposition  ist Mist.   Lasst dasdie anderen machen.
Wir bauen keineschlechten Bremsen.
B   ilderL   eidenschaftU   nvollständigM   utI   diotensicherG   reifbar
A   der richtige     Einstieg
A   der perfekte     Einstieg
Ihr Einstieg lebtdavon, dass ...                    am                     Anfang                          die            ...
Relevanz
Problemdruck
Status Quo            Ziel           WegProblemdruck
Status Quo          Folge            Ziel        Chance            WegProblemdruck
visualisieren
personalisierenvisualisieren
dramatisierenpersonalisierenvisualisieren
konkretisierendramatisierenpersonalisierenvisualisieren
BedürfnisLebenswirklichkeitLösungsvorschlag  Verabredung
AttentionInterestDesireAction
Hey!         You!  See!       Do.
Bschweres Gerät
Ceterum censeoCarthaginem essedelendam.
Behandeln Sie ihre            Ideewie eineMarke!
Gib Dingen einenNamen und siewerden real.
death tax
#Romnesia
#Obamacare
Verdichten!
Bschweres Gerät
Wir vergeuden unsere Zeit mit Details;vereinfachen, vereinfachen.                         Henry David Thoreau
Mut   zum      Polarisieren
Bschweres Gerät
I never give presentations.I do tell stories.Stories are 100%about emotion. Andemotion far morethan dynamite movesmountain...
Geschichten.
C    Erfolg hat drei      Buchstaben:           TUN!             J.W. Goethe
Power-PointKotztüte   auf poehm.com zu kaufen
Community Modelle in derSchematischen Darstellung                                 Frontend                       Backend  ...
Quelle: http://www.slideshare.net/psabilla/barack-obama-yes-we-can-the-power-point-deck
Vielen Dankfür 90 Minuten.Bert Helbigmail@bert-helbig.de
ach ja:Die Nummer von Tomas, dem Rohrblitz0711 - 61 515 61
Überzeugen in 60 Sekunden
Überzeugen in 60 Sekunden
Überzeugen in 60 Sekunden
Überzeugen in 60 Sekunden
Überzeugen in 60 Sekunden
Überzeugen in 60 Sekunden
Überzeugen in 60 Sekunden
Überzeugen in 60 Sekunden
Überzeugen in 60 Sekunden
Überzeugen in 60 Sekunden
Überzeugen in 60 Sekunden
Überzeugen in 60 Sekunden
Überzeugen in 60 Sekunden
Überzeugen in 60 Sekunden
Überzeugen in 60 Sekunden
Überzeugen in 60 Sekunden
Überzeugen in 60 Sekunden
Überzeugen in 60 Sekunden
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Überzeugen in 60 Sekunden

3.318 Aufrufe

Veröffentlicht am

Im Radio hat ein Moderator nicht mehr als 60 Sekunden, um den Hörer von einer Idee zu begeistern. Markenartikler verkaufen erfolgreich mit Radiowerbung und Hörfunkspots, die noch viel kürzer sind als 60 Sekunden.
Wie funktioniert das? Wie überzeugt man in extrem kurzer Zeit? Für Präsentationen, am Telefon, in Reden oder Besprechungen:
Handwerkszeug, mit dem Sie einen überzeugenden Eindruck hinterlassen, sind zentraler Bestandteil dieses Vortrags. Lassen Sie sich von den Arbeitsweisen eines Radiomoderators inspirieren und gestalten Sie ihre öffentliche Kommunikation emotional, authentisch und effektiv.
„Der Vortrag ist eine Abenteuer-Tour durch die Werkzeughalle der Kommunikation“ beschreibt ein Teilnehmer den Abend.
Auf dieser Tour schneiden wir möglichst viele Themenkomplexe an, um zu inspirieren und Lust zu machen die „Power-Tools der Überzeugung“ schon morgen anzuwenden.
• Vom Radio abgeschaut – Erzeugen Sie Kino im Kopf!
• Problemdruck aufbauen:
Wie Sie Gesprächspartner für Ihr Anliegen gewinnen.
• Turbo-Struktur:
Wie Sie Ihre Botschaften in vier Schritten kristall-klar aufbauen.
• Präsentationen – Die wichtigste Minute. Und die zwei-wichtigste.
• Die 60-Sekunden-Folie – „Pimp My Powerpoint.“
• „Quick and Dirty“ – Die Kraft der schnellen Bilder.
• Storytelling – Mit Geschichten überzeugen.
• Sparsame Sprache – Das Wesentliche identifizieren.
• Überzeugen in der Meeting-Hölle: Geht das in 60 Sekunden?
• Polarisieren – Wie Mut zum Erfolg führt.
• Wer hat’s erfunden? – Entwickeln Sie Slogans für Ihre Ideen.
• „Ideen CI“ – Markenführung für Ihre Ideen.
Bert Helbig ist Programmchef bei DIE NEUE 107.7, dem erfolgreichsten Lokalsender Baden-Württembergs. Vorher war er bei Hit-Radio ANTENNE 1 in Stuttgart für den Bereich On-Air Promotion verantwortlich, wo er die Markenkommunikation des Senders gestaltete.
Seine langjährige Erfahrung als Moderator gibt er im Coaching von Radiomoderatoren weiter – außerdem als Dozent an der Deutschen Hörfunkakademie Oberhausen und im Rahmen von Radioprojekten an Hochschulen weiter.
Bert Helbig coacht Studenten und Pros im Bereich Rhetorik, Präsentation und Kommunikation und ist Mitglied im Debattierclub Stuttgart.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.318
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2.030
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Überzeugen in 60 Sekunden

  1. 1. Überzeugenin 60 Sekundenmit Bert HelbigDIE NEUE 107.7
  2. 2. low involvementsofortige Bedürfnisbefriedigung geringe Aufmerksamkeit
  3. 3. A Werkzeuge B schweres GerätC Baustellen
  4. 4. 60 Sekundensind eine verdammtlange Zeit.
  5. 5. Aus Sicht des Gehirns sind dieunbewussten Vorgänge entscheidend. Der bewusste Verstand wird nur in Notfällen eingeschaltet. Gerhard Roth, Hirnforscher
  6. 6. In zwanzig Sekunden kannst DuDeine Lebensgeschichte erzählen. Nick D. Maloney, Moderatoren-Trainer
  7. 7. Durchschnittliche Länge eines Werbespots
  8. 8. Logos Ethos Pathos
  9. 9. Bilder!
  10. 10. Kino im Kopf
  11. 11. Bilder! erzählen
  12. 12. Bilder! erzählen & zeigen
  13. 13. kein Mensch denkt:Davon muß ichmir erst einmaleinen Textmachen...
  14. 14. "einen Mann auf dem Mond landen zu lassen und ihn sicher zur Erde zurückzubringen"
  15. 15. Schnelle Bilder
  16. 16. A sparsame Sprache
  17. 17. NoBullshit!
  18. 18. einfach? echt?
  19. 19. Ihr Nachbar ist keinFachidiot.
  20. 20. 1:1Kommunikation
  21. 21. A Mut zur Klarheit
  22. 22. Opposition ist Mist. Lasst dasdie anderen machen.
  23. 23. Wir bauen keineschlechten Bremsen.
  24. 24. B ilderL eidenschaftU nvollständigM utI diotensicherG reifbar
  25. 25. A der richtige Einstieg
  26. 26. A der perfekte Einstieg
  27. 27. Ihr Einstieg lebtdavon, dass ... am Anfang die Relevanz klar wird.
  28. 28. Relevanz
  29. 29. Problemdruck
  30. 30. Status Quo Ziel WegProblemdruck
  31. 31. Status Quo Folge Ziel Chance WegProblemdruck
  32. 32. visualisieren
  33. 33. personalisierenvisualisieren
  34. 34. dramatisierenpersonalisierenvisualisieren
  35. 35. konkretisierendramatisierenpersonalisierenvisualisieren
  36. 36. BedürfnisLebenswirklichkeitLösungsvorschlag Verabredung
  37. 37. AttentionInterestDesireAction
  38. 38. Hey! You! See! Do.
  39. 39. Bschweres Gerät
  40. 40. Ceterum censeoCarthaginem essedelendam.
  41. 41. Behandeln Sie ihre Ideewie eineMarke!
  42. 42. Gib Dingen einenNamen und siewerden real.
  43. 43. death tax
  44. 44. #Romnesia
  45. 45. #Obamacare
  46. 46. Verdichten!
  47. 47. Bschweres Gerät
  48. 48. Wir vergeuden unsere Zeit mit Details;vereinfachen, vereinfachen. Henry David Thoreau
  49. 49. Mut zum Polarisieren
  50. 50. Bschweres Gerät
  51. 51. I never give presentations.I do tell stories.Stories are 100%about emotion. Andemotion far morethan dynamite movesmountains.www.tompeters.com
  52. 52. Geschichten.
  53. 53. C Erfolg hat drei Buchstaben: TUN! J.W. Goethe
  54. 54. Power-PointKotztüte auf poehm.com zu kaufen
  55. 55. Community Modelle in derSchematischen Darstellung Frontend Backend Mitglieder haben ein User haben ein Profil Profil und stellen und stellen sich vor. sich vor. Jeder mit einem Blog / solchen Profil kannUser generieren Content Photo Text Content jeder Art liefern. Kontaktmöglichkeit Video „Radio“-Beitrag Kontaktmöglichkeit Related Content, Redaktioneller Aufwand beschränkt sich most wanted, Top 10, etc... auf Qualitätskontrolle. User kommentiert Beiträge featured Content
  56. 56. Quelle: http://www.slideshare.net/psabilla/barack-obama-yes-we-can-the-power-point-deck
  57. 57. Vielen Dankfür 90 Minuten.Bert Helbigmail@bert-helbig.de
  58. 58. ach ja:Die Nummer von Tomas, dem Rohrblitz0711 - 61 515 61

×