Presentation unplugged (deutsche Version)

6.370 Aufrufe

Veröffentlicht am

Überzeugen Sie mit Ihrem Thema. Präsentieren Sie einmal wieder analog!

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
6.370
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4.746
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
27
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Presentation unplugged (deutsche Version)

  1. 1. Presentation unplugged
  2. 2. Heute wird jedes noch so kleine Thema in eine Präsentation gepackt.
  3. 3. Die Qualität derPräsentationen ist dabei sehr unterschiedlich.
  4. 4. Manche bestehen aus zu viel Text oder sindeinfach zu kompliziert.
  5. 5. Selbst gute PowerpointPräsentationen haben ein Problem.
  6. 6. Sie animieren mehr zumKonsumieren, denn zum aktiven Mitarbeiten.
  7. 7. Es gibt Möglichkeiteneiner interaktiveren Art der Präsentation.
  8. 8. Wie soll das gehen ?
  9. 9. Vergessen Sie Powerpoint!
  10. 10. Präsentieren Sie analog!
  11. 11. Was soll das bringen?
  12. 12. Analoge Präsentationenregen zum Mitmachen an.
  13. 13. Argumente
  14. 14. Analoge Präsentationensuggerieren nicht, dass alles bereits fertig ist.
  15. 15. Analoge Präsentationen sind so flexibel, dass Anmerkungen miteingebaut werden können.
  16. 16. Analoge Präsentationenbieten Potential für mehr Nachhaltigkeit bei derInformationsvermittlung.
  17. 17. Analoge Präsentationenkönnen die Kompetenz des Präsentators gut herausstellen.
  18. 18. Analoge Präsentationen(gut gemacht) stechen ausdem Einerlei der anderen Präsentationen hervor.
  19. 19. Vorsicht
  20. 20. Analoge Präsentationen haben nichts mit schnellen FlipchartSchmierereien zu tun.
  21. 21. Eine analoge Präsentation muss sehrgenau vorbereitet werden.
  22. 22. Eine analogePräsentation eignet sichnicht für jeden Zweck.
  23. 23. Für eine analoge Präsentation darf dieGruppe nicht zu groß sein.
  24. 24. Analoge Präsentationensollten dosiert eingesetztwerden, damit sich diese Form nicht zu schnell verbraucht.
  25. 25. Der Eindruck vonmangelnder Vorbereitung (keine Powerpoint Präsentation) muss vermieden werden.
  26. 26. Voraussetzungen
  27. 27. Der Präsentator muss seinThema 100% beherrschen. Es gibt keine Folien, die ihn durch seine Präsentation leiten.
  28. 28. Die Vorbereitungszeit füreine analoge Präsentationist deutlich größer als füreine normale Powerpoint Präsentation.
  29. 29. Analoges präsentieren muss geübt werden,damit alles gut lesbarund erkennbar bleibt.
  30. 30. Zu Anfang kann einePowerpoint Präsentationhelfen, die dann analog aufbereitet wird.
  31. 31. Organisation
  32. 32. Bereiten Sie den Raum für eine analoge Präsentation vor. Flipchart und Stifte sollten bereitstehen.
  33. 33. Schaffen SieMöglichkeiten, FlipchartSeiten aufzuhängen oder anzukleben etc.
  34. 34. Fertigen Sie einFotoprotokoll derPräsentation an.
  35. 35. Zum Schluss
  36. 36. Fragen Sie sich selbst, ob Sie Ihr Ziel mit dieser Art der Präsentation besser erreicht haben.
  37. 37. Hat sich der Aufwand für Sie gelohnt.
  38. 38. Holen Sie sichFeedback am Ende der Präsentation ein.
  39. 39. Benötigen SieUnterstützung bei Ihrer analogen Präsentation? Bernd Hilgenberg Leipziger Str. 38 42859 Remscheid Telefon: +49 2191 8427228 Mail: hilgenberg@cioct.de Besuchen Sie uns auf: www.cioct.de

×