In die Zukunft steuern

1.063 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vorstellung der neuen, schlanken und modularen Discovery-Lösung der SLUB Dresden auf der 13. inetbib Tagung 2016 in Stuttgart.

Veröffentlicht in: Software
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.063
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
47
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

In die Zukunft steuern

  1. 1. Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Christof Rodejohann Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 In die Zukunft steuern Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden
  2. 2. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 “Mit der Volksbildung sind die öffentlichen Bibliotheken gekommen, mit dem Internet gehen sie wieder. Ist das ein Problem?” - Rafael Ball Leiter der Bibliothek der ETH Zürich in der NZZ am Sonntag vom 7.2.2016 Folie 2
  3. 3. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 “Wenn man eine bibliothekarische Zukunft gestalten will, ist die theoretische und praktische Beschäftigung mit Discovery ein guter Ausgangspunkt.” - Anne Christensen Keynote auf dem Discovery-Summit der GeSIG an der ThULB Jena Folie 3
  4. 4. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Folie 4 © Daniel Steger (Lausanne, Switzerland) - CC-BY-SA-2.5 - http://openphoto.net/download/index.html?image_id=6987 Einige Hürden
  5. 5. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Folie 5 © "Dragon Race" (CC BY 2.0) by See-ming Lee on Flickr Zukunft gestalten
  6. 6. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Spannungsfeld des Discovery Systems Folie 6 Discovery Datenmanagement Mitarbeiter Kunden
  7. 7. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Agile Prinzipien anwenden ● Zufriedenstellung des Kunden durch frühe und kontinuierliche Auslieferung von wertvoller Software ● Lieferung von funktionierender Software in regelmäßigen, bevorzugt kurzen Zeitspannen (wenige Wochen oder Monate) ● Bereitstellung des Umfeldes und der Unterstützung, welche von motivierten Individuen für die Aufgabenerfüllung benötigt wird ● Informationsübertragung nach Möglichkeit im Gespräch von Angesicht zu Angesicht ● Ständiges Augenmerk auf technische Exzellenz und gutes Design Folie 7 Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Agile_Softwareentwicklung
  8. 8. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Entscheidung (Art des Discovery-Systems) Folie 8 Nutzen Risiko Kommerzielles, geschlossenes System ● geringer Aufwand ● Kaufen-und-vergessen ● Abhängigkeit von einem Dienstleister ○ Preislich ○ Entwicklungsziele ● Kein Kompetenzaufbau im Haus bestehendes Open-Source System ● Nutzen bereits geleisteter Entwicklungsarbeit ● Profitieren von Community ● Engagement bestehender Partner ● Abhängig von bestehender Community ○ gegenläufige Entwicklungsziele ● komplexe bestehende Systeme erfordern viel Einarbeitung und Pflege ● wenig erfahrene Dienstleister Eigenentwicklung ● Modulare Entwicklung ● auf Nutzer-Anforderungen zugeschnitten ● hohe Agilität möglich ● wenig Kommunikations-Overhead ● hohe Kosten ● hoher Aufwand ● Am Nutzer vorbei entwickeln
  9. 9. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Eigenentwicklung Datenmanagement mit d:swarm Flexible Integration neuer Datenquellen Mapping-Oberfläche für Systembibliothekare Kompetenzaufbau im Haus Folie 9 Datenmangement Präsentation
  10. 10. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Eigenentwicklung TYPO3 als Präsentations-Plattform Erfahrung im Haus (Homepage, Goobi, Qucosa, DFG Viewer) Moderne Software-Entwicklung als Basis für agile Entwicklung ● Sehr aktive Entwicklung ● Testabdeckung der Plattform ● Community ● Moderne Paketverwaltung (Composer) ● Modularisierung mit Site-Packages ● Flexibles Vererbungssystem Folie 10 Datenmangement Präsentation
  11. 11. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Folie 11
  12. 12. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 ● Von Evaluierung zur öffentlichen Beta in 3 Monaten Folie 12 Der neue Katalog APRIL 1 APRIL 21 MAI 15 JULI 2 AUG 19 Test-Instanz mit eigenen Daten Start der internen Testphase Open-Beta-Version des neuen Katalogs Öffentliche Beta von arthistoricum.netStart der Evaluation
  13. 13. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Folie 13 Der neue Katalog
  14. 14. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 ● Auf Basis der an der SUB Göttingen entwickelten “find” Extension ● An Discovery-Anforderungen angepasst Folie 14 Der neue Katalog TYPO3 Benutzer- konto “find” Katalog Erweiterung Merkliste Solr
  15. 15. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 ● Flexibel für weitere Sichten (Daten & Darstellung) Folie 15 Der neue Katalog
  16. 16. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 ● Nah am Nutzerwunsch entwickelt. Bisher über 400 Rückmeldungen. Folie 16 Der neue Katalog
  17. 17. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Erst der Anfang Folie 17 Ausbau Datenmanagement Basis für weitere Projekte Ausbau Funktionalitäten Experimente zu neuen Zugangsformen
  18. 18. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Erst der Anfang Folie 18 Ausbau Datenmanagement Basis für weitere Projekte Ausbau Funktionalitäten Experimente zu neuen Zugangsformen Data-Hub Ausbau Semantische Anreicherung
  19. 19. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Erst der Anfang Folie 19 Ausbau Datenmanagement Basis für weitere Projekte Ausbau Funktionalitäten Experimente zu neuen Zugangsformen Data-Hub Ausbau Semantische Anreicherung Linked-Data im Katalog
  20. 20. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Erst der Anfang Folie 20 Ausbau Datenmanagement Basis für weitere Projekte Ausbau Funktionalitäten Experimente zu neuen Zugangsformen Data-Hub Ausbau Semantische Anreicherung Linked-Data im Katalog Datenbank Präsentationen
  21. 21. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Erst der Anfang Folie 21 Ausbau Datenmanagement Basis für weitere Projekte Ausbau Funktionalitäten Experimente zu neuen Zugangsformen Data-Hub Ausbau Semantische Anreicherung Linked-Data im Katalog Datenbank Präsentationen Musikalien, Zeitschriften, Bilder etc.
  22. 22. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Partner gesucht ● Einfach Testen Folie 22 > git clone https://github.com/slub/slub-typo3-dist > composer update
  23. 23. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Partner gesucht ● Einfach Testen Folie 23 > git clone https://github.com/slub/slub-typo3-dist > composer update ZukunftGemeinsam gestalten
  24. 24. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Danke für die Aufmerksamkeit. Folie 24 Christof Rodejohann christof.rodejohann@slub-dresden.de

×