Seite 1




Bewerbungsunterlagen / Béla Beier

Inhalt

1) Lebenslauf

2) Zeugnisse
- Diplom
- Arbeitszeugnis „t-online.de/...
Lebenslauf                                                                                   Seite 2




                 ...
Lebenslauf                                                                                     Seite 3




               ...
Diplomzeugnis                                                      Seite 4




                                         Be...
Diplomzeugnis                                                      Seite 5




                                         Be...
Diplomzeugnis                                                      Seite 6




                                         Be...
Arbeitszeugnis T-Online.de                                                      Seite 7




                              ...
Arbeitszeugnis Photographie / VVA                                                      Seite 8




                       ...
Seite 9




                                              Arbeitsproben



- Photographie „Vergessen Sie alles, was Sie üb...
Arbeitsprobe Photographie                                                      Seite 10




                              ...
Arbeitsprobe Photographie                                                                              Seite 11
Vergessen ...
Arbeitsprobe Diplomdossier                                                                          Seite 12
             ...
Arbeitsprobe Photographie                                                                           Seite 13




Skuriller...
Arbeitsprobe Digitalkamera.de                                                                 Seite 14
                   ...
Arbeitsprobe digitalkamera.de                                                                         Seite 15
ist die so ...
Arbeitsprobe T-Online.de                                                                           Seite 16
              ...
Arbeitsprobe T-Online.de                                                                           Seite 17
ablenken, dass...
Arbeitsprobe LAG Streetwork                                                                             Seite 18




Straß...
Arbeitsprobe LAG Streetwork                                                                           Seite 19
genauso wie...
Arbeitsprobe Deutsche Welle                                                         Seite 20
                             ...
Arbeitsprobe Deutsche Welle                                                                           Seite 21
So haben et...
Arbeitsprobe T-Online.de                                                                              Seite 22
           ...
Arbeitsprobe T-Online.de                                                                       Seite 23
                  ...
Arbeitsprobe T-Online.de                                                                               Seite 24




Videos...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Bewerbungsmappe

7.201 Aufrufe

Veröffentlicht am

Meine Bewerbungsunterlagen - in der unspezifischen Form. Wer Fragen hat, einfach Anschreiben.

Veröffentlicht in: Karriere, Business, Unterhaltung & Humor
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
7.201
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
15
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Bewerbungsmappe

  1. 1. Seite 1 Bewerbungsunterlagen / Béla Beier Inhalt 1) Lebenslauf 2) Zeugnisse - Diplom - Arbeitszeugnis „t-online.de/computer“ - Arbeitszeugnis „Photographie“ 3) Arbeitsproben - Photographie „Vergessen Sie alles, was Sie über Linsen gelernt haben“ - Photographie „Fotokioske“ (Online) - digitalkamera.de „Photoblogs“ - T-online.de „Porträtfotografie“ - T-online.de „Fast alle Emails sind Müll“ - Strassenarbeiten / Broschüre der LAG Streetwork - Diplomarbeit - Spektrum der Wissenschaft „Kryobiologie“ (Online) - Deutsche Welle „Die Oekonomie des Krieges“ (Online) Bewerbung Béla Beier Tel 0178-1381833 / Email: bela.beier(at)email.de
  2. 2. Lebenslauf Seite 2 Adresse Béla Thomas Beier, Am Mühlenberg 40 87634 Obergünzburg Familienstand Ledig Geboren 12.01.1980 in Kempten (Allgäu) Berufserfahrung, Praktika 03/2008 – 9/2009 Werkstudent t-online.de/computer Deutsche Telekom AG, Products and Innovation, Computer-Redaktion bei t-online.de Aufgaben: Themensuche, Beiträge verfassen, Projekt „digitalLeben“ 08/2007 - 12/2007 Praktikant Zeitschrift „PHOTOGRAPHIE“, VVA Kommunikation Essen. Aufgaben: Contentproduktion, Relaunch vorbereiten, Interviews, Tests 8/2006 – 6/2007 Studentische Hilfskraft / PC-Betreuer FH Darmstadt, Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften Aufgaben: Netzwerkbetreuung, EDV-Support 2002 - 2004 Multimediastudio Rolf-Dieter Klein Aufgaben: Internetauftritt des Schulfernsehens des Bayerischen Rundfunks betreuen, Recherche und Beiträge, Kundenbetreuung. 1997 - 2000 Ausbildung zum Bäckergesellen Bäckerei Heider, Heiligkreuz (Allgäu) Bewerbung Béla Beier Tel 0178-1381833 / Email: bela.beier(at)email.de
  3. 3. Lebenslauf Seite 3 Studium Online-Journalismus (abgeschlossen), University of Applied Sciences Darmstadt Diplomthema: Kamerasysteme für den Onlinejournalismus Abschlussnote 1,9 Medieninformatik, Technische Universität Dresden Schwerpunkt: Multimedia (2 Semester) Besondere Kenntnisse EDV- und Sprachkenntnisse Deutsch (Muttersprache) Englisch (sehr gut) Web - Social Media & Networks, Microblogging - Blogsysteme, - SEO, SEM - HTML/CSS - Blog http://www.bela-beier.de - Xing www.xing.com/BelaThomas_Beier - Facebook www.facebook.com/bela.beier - Twitter twitter.com/belabeier - Flickr www.flickr.com/bela-beier/ - www.dandyid.org/id/bela_beier Grafik (Photoshop, Lightroom, Indesign) CMS ( Wordpress, Typo3, Coremedia) Office ( MS Office, Staroffice, Openoffice) Betriebssystem (Windows, Linux) Fotografiekenntnisse Olympus / Four-Thirds-System Canon / EOS-System Minolta / XE-5 Glamour- / Peoplefotografie Fotoszene im Internet Web-Applikationen Bewerbung Béla Beier Tel 0178-1381833 / Email: bela.beier(at)email.de
  4. 4. Diplomzeugnis Seite 4 Bewerbung Béla Beier Tel 0178-1381833 / Email: bela.beier(at)email.de
  5. 5. Diplomzeugnis Seite 5 Bewerbung Béla Beier Tel 0178-1381833 / Email: bela.beier(at)email.de
  6. 6. Diplomzeugnis Seite 6 Bewerbung Béla Beier Tel 0178-1381833 / Email: bela.beier(at)email.de
  7. 7. Arbeitszeugnis T-Online.de Seite 7 Bewerbung Béla Beier Tel 0178-1381833 / Email: bela.beier(at)email.de
  8. 8. Arbeitszeugnis Photographie / VVA Seite 8 Bewerbung Béla Beier Tel 0178-1381833 / Email: bela.beier(at)email.de
  9. 9. Seite 9 Arbeitsproben - Photographie „Vergessen Sie alles, was Sie über Linsen gelernt haben“ (Magazin) - Diplomdossier / Startseite - Photographie „ Fotokioske“ (Online) - Digitalkamera.de „Photoblogs, Teil 1“ - T-Online.de „Fast alle Emails sind Müll“ - T-Online.de/digitaleben „Porträtfotografie“ - T-Online.de/digitaleben „Nikon D3000“ - T-Online.de/digitaleben „Aufgedruckte Displays“ - Strassenarbeiten / Broschüre der LAG Streetwork - Deutsche Welle „Die Oekonomie des Krieges“ (Online) Bewerbung Béla Beier Tel 0178-1381833 / Email: bela.beier(at)email.de
  10. 10. Arbeitsprobe Photographie Seite 10 Bewerbung Béla Beier Tel 0178-1381833 / Email: bela.beier(at)email.de
  11. 11. Arbeitsprobe Photographie Seite 11 Vergessen Sie alles, was Sie Durch die zusätzlichen Daten für den Com- puter ist es erstmals möglich ist, Vorder- über Objektive gelernt haben grund und Hintergrund zu unterscheiden und damit den Fokusbereich softwarege- Unmögliches wird möglich und die Ge- stützt zu verschieben. setze der Physik scheinen aufgehoben: Schärfe und Unschärfe können beliebig Ein Beispiel: bei der Aufnahme wurde das im Foto verteilt, der Aufnahmewinkel Motiv scharf gestellt, in der Bearbeitung nachträglich verändert oder in sekunden- möchte man den Vordergrund scharf haben schnelle ein Motiv freigestellt werden. oder den Hintergrund – oder jede beliebige Nachträglich wohlgemerkt – nach der Kombination. Wenn der von Adobe angekün- Aufnahme. Sogenannte „Linsen Cluster“ digte „Fokus-Pinsel“ realisiert wird, bedeu- rücken diese Varianten in Verbindung mit tet das auch, dass man einzelne Punkte und Adobes Konzept der computergestützten Bereiche fokussieren und auswählen kann Fotografie nämlich in den Bereich des und die Schärfe beliebig ins Bild einbauen Möglichen. kann. Frei von allen Regeln der Physik. Oder das ungeliebte Freistellen von Motiven wird Stellen Sie sich vor, dass Sie ein Bild schie- einfach durch die Auswahl aller Pixel in ßen und erst Stunden später zuhause ent- einer bestimmten Entfernung vorgenommen scheiden, wo der Fokus sitzt. Stellen Sie – und ist so mathematisch präzise und auch sich vor, dass Sie ein paar Grad Spielraum wesentlich schneller als bisher. Die sich da- für den Blickwinkel haben, auch wenn das raus ergebenden fotografischen Möglichkei- Bild schon lange „im Kasten“ ist. ten sind überwältigend – für alle Bereiche Zugegeben, das klingt nach Fotografen- der Fotografie. Träumerei. Aber ausgerechnet die Entwick- ler von Adobe sind aus Ihrem üblichen Feld Die Idee eines „Linsen Clusters“ ist eigent- der Softwareprogrammierung ausgebro- lich nicht neu. Diese als „Light Field Pho- chen und haben einen Prototyp einer Linse tography” bekannte Technik wurde bereits entworfen, die das möglich machen sollen. 1908 von G. Lippmann angedacht. Die jetzt von Adobe eingesetzte Lösung wurde Dave Story, Vize-Präsident für Interaktives 1992 von Adelson und Wang in einem For- Design bei Adobe hat kürzlich in Frankreich schungsbericht zur Erstellung von Stereo- die „Wunderlinse“ und deren mögliche Bildern in Kameras mit nur einer Linse erst- Anwendungen vorgestellt. Dabei handelt malig entworfen. Diese wollten jedoch eine es sich um eine Art „Linsen-Cluster“, ein möglichst einfache Stereofotografie – die vereinfachtes Insektenauge, das mehr als Möglichkeit der Fokusänderung in der Soft- einen Fokuspunkt hat. Damit wird der Licht- ware war bei ihnen nur ein Nebenprodukt. strahl mehrmals aufgenommen, immer Von einer Arbeitsgruppe aus Stanford wurde aus einem minimal anderen Winkel. Somit 2005 der theoretisch-physikalische Back- erhält der Fotograf die Möglichkeit, nach ground auf den jetzigen Stand gebracht. Sie der Aufnahme den Winkel noch ein wenig zu können die Ergebnisse und einige Beispiele verändern. hier sehen. graphics.stanford.edu Zum Beispiel: Bei einem gelungenen Adobe entwickelt an der Linse im Rahmen Schnappschuss den Laternenpfosten, der des Konzepts „computational photography“, aus dem Kopf des Portraitierten wächst, in dem Fotografie und Computertechnik fest nach rechts oder links zu schieben und das miteinander verbunden werden sollen. Wir ohne aufwendige Nachbearbeitung. sind gespannt auf die ersten Objektive. Wie funktioniert das? Durch den „Linsen- Cluster“ entsteht ein „begrenztes“ 3D-Bild, www.photographie.de/adobe-objektive- in dem nicht nur Höhe und Breite angege- vergessen ben werden, sondern auch die Tiefe. Bewerbung Béla Beier Tel 0178-1381833 / Email: bela.beier(at)email.de
  12. 12. Arbeitsprobe Diplomdossier Seite 12 Wenn Sie als Online-Journalist arbei- ten - sei es bei der Internetseite eines Magazins, bei einem Onlinemagazin oder als Blogger - brauchen Sie Bilder zu Ihren Texten. Doch Ihre Bilder wirken oft wie Schnapp- schüsse aus dem Urlaub und bei manchen Terminen müssen Sie doch Agenturfotos verwenden? Das muss nicht sein - mit eini- gen Foto-Tricks ziehen Sie mehr Leser an, erzählen plastischere Geschichten und bes- sern Ihre Einkünfte auf. Dieses Dossier hilft Ihnen, die häufigsten Fo- to-Fehler zu vermeiden, die tagtäglich durch die verschiedenen Medien geistern. Mit kon- kreten Tipps machen Sie bessere Bilder und erzählen bessere Geschichten. Und zusätz- lich sind Sie unabhängig von Agenturmateri- al und Symbolbildern. Des Weiteren wird im Dossier auch die Aus- rüstung beschrieben. Denn die passende Kamera und cleveres Zubehör erleichtern Ihnen die Arbeit. Doch der Überblick über den Kameramarkt ist schwierig - jedes Jahr kommen 370 neue Modelle auf den Markt, aber nur die Wenigsten sind für Ihre Anfor- derungen geeignet. Das Dossier verrät Ihnen, welche Ausrüs- tung Sie als Online-Journalist brauchen, und wie Sie richtig damit umgehen. Alle Kame- Diplomarbeit ras im Dossier sind auf professionellen Ge- brauch ausgerichtet und bringen nicht nur Das Thema der Diplomarbeit war „Kame- Foto-Qualität, sondern können auch Video in rasysteme für Onlinejournalisten“, und be- HD-Qualität aufzeichnen. fasste sich technisch mit HD-Videofähigen digitalen Spiegelreflexkameras, und auf Nutzwertseite mit den Basisregeln und An- fängertipps der Fotografie für den journalis- tischen Einsatz. Die Diplomarbeit ist online unter www.netz-fotografie.de erreichbar. Bewerbung Béla Beier Tel 0178-1381833 / Email: bela.beier(at)email.de
  13. 13. Arbeitsprobe Photographie Seite 13 Skuriller US-Trend: Fotopartys In den USA treffen sich immer mehr Men- Jetzt sollen die Fotokioske auch in Europa schen an Fotokiosken in Einkaufszentren. schnell weiter verbreitet werden. Ob sich Im Trend liegen regelrechte Partys an den die „APMs“ (Automated Photo Machine) mit Automaten, zum Beispiel wenn man sich Currywurst und Pommes ebenso gut vertra- nach dem Urlaub zum gemeinsamen Foto- gen wie mit Hamburger und Sandwich bleibt drucken trifft. abzuwarten. Für Stephen Giordano von Lucidiom, Spezi- www.photographie.de/Foto kiosk alist für Fotokioske, sind die Automaten so beliebt, weil sie an „szenigen“ Standorten stehen und eine innovative Produktpalette bieten. Traditionelle Fotoläden mit ihrer eher „ernsthaften“ Atmosphäre passen weniger zum „Fotokiosk-Klientel“ (siehe Bild). Die zusätzlich an den Kiosken erhältlichen Pro- dukte wie bedruckte Tassen, T-Shirts und eigene Kalender, sind laut Giordano auf- grund ihres „Spaßfaktors“ und der höheren Gewinnmargen erheblich profitabler als der hart umkämpfte Markt für Abzüge. Bewerbung Béla Beier Tel 0178-1381833 / Email: bela.beier(at)email.de
  14. 14. Arbeitsprobe Digitalkamera.de Seite 14 Um die persönliche Bilderdatenbank im Netz bei Flickr zu planen, wird zuerst ein "Bilder-Album" angelegt. Der User meldet sich auf www.flickr.com für einen kosten- freien Account an. Bei dem Button "Anmel- den" folgt man den erforderlichen Schritten für einen Basic-Account. Bitte denken Sie daran, dass diese Daten an anderer Stelle wichtig werden und notieren Sie alles. Nach der Anmeldung zeigt Flickr direkt in ein- fachen Schritten, wie Bilder hochgeladen werden. Der erste wichtige Schritt nennt sich "Tag- gen". Diese Verschlagwortung ist als "un- scharfe Sortierung" eine höchst effiziente Methode, auch bei sehr vielen Bildern den Überblick zu behalten und einzelne Aufnah- men schnell zu finden. Es empfiehlt sich, bei jedem Bild folgende Informationen anzuge- ben: Ort der Aufnahme, Name des Fotogra- fen, Jahr, Monat und Jahreszeit, abgebildete Situation und einen Überbegriff für das Rubrik: Bildpräsentation Motiv. Als Nächstes kommt die Konfiguration von Photoblogs anlegen – Teil Flickr, wodurch die eigentliche "Blogsoft- 1, kostenlos mit Flickr und ware" entsteht. Um zu verhindern, dass Bilder von Dritten "entwendet" werden, falls Wordpress die Fotos kommerziell verwertet werden sollen, finden sich auf der Flickr-Startseite Die Blogsphäre ist ein lebhafter die notwendigen Einstellungen unter "Sie" Tummelplatz für Fotografen jeder und "Ihr Account" im Reiter "Datenschutz Richtung – seien es Tutorials, neue und Berechtigungen". Bildideen oder einfach der Aus- Zur Einrichtung eines Netz-Tagebuchs ist tausch unter Gleichgesinnten. Um Wordpress ein Tipp. Auf www.wordpress. daran selbst teilzunehmen, braucht com findet sich prominent auf der ersten es nicht viel. digitalkamera.de zeigt Seite die Anmeldung für ein Blog. Bei der in dieser ersten Folge zwei kostenlo- leichten und ebenfalls kostenfreien Regis- se Varianten, die wenig technisches trierung ist wichtig, die Adresse Blogtitel. Wissen erfordern und trotzdem alle wordpress.com in Verbindung mit dem Benutzernamen und dem Passwort auf- Standards unterstützten. Bei vielfäl- zuschreiben, da diese notwendig sind, um tigen Erweiterungsmöglichkeiten und Wordpress mit Flickr zu verknüpfen. Genau stabiler Software bleibt aber immer genommen wäre das Einrichten des eigent- noch Platz für den persönlichen Ge- lichen Blogs damit erledigt, aber der Photo- schmack. blog soll auch im Layout punkten. Dazu gibt es in der oberen Leiste den Punkt "Themes". Hier stehen einige verschiedene Layouts zur Verfügung. Der nächste Punkt Bewerbung Béla Beier Tel 0178-1381833 / Email: bela.beier(at)email.de
  15. 15. Arbeitsprobe digitalkamera.de Seite 15 ist die so genannte "Blogroll" – eine Liste div class=“flickr-frame“ mit den Seiten, die der Blogger regelmäßig a href=“{photo_url}“ betrachtet. Dabei geht der Blogger in Spe in title=“photo sharing“ der ersten Leiste auf "Blogroll", dann in der img src=“{photo_src}“ zweiten Zeile auf "Link hinzufügen" und gibt class=“flickr-photo“ beispielsweise Folgendes in den jeweiligen alt=““ /a /div Feldern ein: p class=“flickr-yourcomment“ {description} /p Name: digitalkamera.de Adresse: http://www.digitalkamera.de Danach auf „Vorschau“ klicken und „Dieses Beschreibung: Das Onlinemagazin zur Digi- Layout speichern“. Das Fotoblog-System ist talfotografie. nun eingerichtet, und es kann losgehen. Mit dem "Speichern" ist der erste Link Auf der Flickr-Startseite wählt der User angelegt, der dann auch unter "Links" in seine Fotos zum Bloggen aus. In der Einzel- der Sidebar erscheint. Nun sind die Einzel- ansicht der Bilder gibt es in der Zeile direkt teile fertig und müssen nur noch verknüpft über dem Bild eine Liste der verfügbaren werden. Blogs (das vierte Symbol von links). Nach dem Klick erscheint das Eingabefeld für Für die Verbindung von Foto- und Web- Einträge. log zum Fotoblog wird nun die Datenbank (Flickr) mit dem Blog verknüpft. Dazu wird Durch diese Vorgehensweise müssen Sie bei www.flickr.com auf „Sie“ und „Ihr Ac- nur zu Wordpress gehen, wenn der Blog count“ geklickt. Nun wechselt der User in geändert oder korrigiert werden soll. Nun den rechten Reiter „Erweitern von Flickr“. kann der Blogger zeigen, wo er sich gerade Dort steht in der Mitte der Seite „Ihre befindet, was er mit der Kamera anstellt Blogs“. Klicken Sie hier, und es erscheint oder einfach, was ihm/ihr schon immer auf eine Abfrage, was für ein Blog betrieben dem Herzen oder der Zunge lag. wird. Wählen Sie „Wordpress-Blog“ und klicken Sie auf „Weiter“. Im nächsten Teil zeigen wir, wie man das- selbe Ziel mit Blogger.com erreicht. Nun wird der User nach einer Adresse gefragt, die sich folgendermaßen zusam- mensetzt: die Adresse Ihres Blogs und der www.digitalkamera.de/Photoblogs_Teil_1 Anhang /xmlrpc.php. Also www.blogtitel. wordpress.com/xmlrpc.php sowie in den Feldern Benutzername und Passwort die jeweiligen Angaben. Im darauf folgenden Fenster wird das Pass- wort gespeichert. Die Startadresse des Blogs sowie dessen Name werden eben- falls eingegeben. Das Standard-Layout der Einträge kann man unter „Möchten Sie jetzt eine individuelle Vorlage für das Posten erstellen?“ ändern. Klicken Sie auf „500px, eigene Zeile“ und dann auf „Anpassen“. Im darauffolgenden Fenster ist eine Texteinga- be, in die der folgende Code exakt zu kopie- ren ist: Bewerbung Béla Beier Tel 0178-1381833 / Email: bela.beier(at)email.de
  16. 16. Arbeitsprobe T-Online.de Seite 16 jetzt Bilder machen, die sich aus der Masse abheben – denn am Ende zählt der Fotograf mehr als jede hoch gezüchtete Foto-Aus- rüstung. Für den letzten Schliff braucht es an Ausrüstung dann nur noch einen Compu- ter mit Bildbearbeitungssoftware. Königsdisziplin Porträt Das Porträt ist die Königsdisziplin der Men- schenfotografie. Zentraler Bestandteil jedes Porträts sind die Augen – deswegen müs- sen Sie hier genau darauf achten, dass der zentrale Bereich des Bildes scharf ist. Die besten Tipps für ein Porträt, das Charakter zeigt und schmeichelt, haben wir für Sie in einer Foto-Show zusammengestellt. Nichts ist leichter als Kinderfotos Porträts von Kindern unterscheiden sich von Porträts von Erwachsenen. Bei Bildern von Kindern müssen Sie darauf achten, dass die Kinder nicht wie zu klein geratene Er- wachsene wirken. Das erreichen Sie, indem Sie in der Perspektive auf die Augenhöhe des Kindes wechseln. Und gibt es etwas Schlimmeres, als ein Kind leiden zu sehen? Eingepfercht in einem stickigen Raum, im unbequemen Sonntagsanzug und dann auch noch auf einem Stuhl? Kein gutes Kinderbild ist jemals in einem Studio entstanden – gehen Sie nach drau- ßen, wo sich das Kind austoben kann. Dann müssen sie nur noch die Kamera bereithal- ten, und die guten Bilder kommen von allei- ne. Tricks für gute Bilder ihrer Sprösslinge Perfekte Porträts mit gibt es in der Show. jeder Kamera Fallstricke beim Gruppenfoto Doch was ist, wenn man nicht eine Per- Erschienen am 30. Januar 2009 | Bela Beier son abbilden möchte, sondern eine ganze Gruppe? "Alle mal aufs Bild!" Was sich so Neue Kamera und immer noch die selben nett anhört, hat noch lange keine gutes langweiligen Bilder von Freunden und Gruppenfoto zum Ergebnis. Denn die Einen Verwandten? Mit unseren Tricks holen Sie schauen an der Kamera vorbei, die Ande- das Beste aus ihrer Knipse – und schon ren schließen die Augen und irgend jemand setzen Sie ihre Lieben im Handumdrehen kommt immer auf die Idee, dem Neben- ins rechte Licht. mann Häschenohren zu zeigen. Denn für gute Bilder braucht es nicht viel, praktisch jede Kamera ist geeignet. Sie Doch mit unseren Tricks können Sie auch müssen nur wissen, wie Sie damit umgehen. eine Gruppe vernünftig fotografieren – Sie Mit unseren Tricks können Sie so schon müssen nur die Leute von der Tatsache Bewerbung Béla Beier Tel 0178-1381833 / Email: bela.beier(at)email.de
  17. 17. Arbeitsprobe T-Online.de Seite 17 ablenken, dass sie fotografiert werden. Was dann noch zu einem perfekten Gruppen- bild fehlt, erreichen Sie mit ein bisschen Bildkomposition und Bildbearbeitung. Die passenden Tricks haben wir in einer Show zusammengefasst. Passbilder für Lau Im Gegensatz zu den zuvor vorgestellten Motiven ist das Passbild einfache Handar- beit. Und ein Passbild braucht man immer, sei es für ein Internetforum oder einen Mit- gliedsausweis. Mit unseren Tipps sind auch Bilder für offizielle Dokumente keine Hexen- werk. Der biometrische Standard für Bilder, die auch für einen Reisepass geeignet sind, erstellen Sie einfach anhand unser Check- liste. Drei Tipps zum offiziellen Passbild in der Fotoshow. Das Wichtigste zum Schluss Aber die wichtigste Regel jeglicher Men- schenfotografie bleibt: Machen Sie viele Bil- der, zeigen Sie Wenige. Nach dem Shooting können Sie alle verwackelten, schrägen und unansehnlichen Bilder aussortieren. Denn Sie haben genügend Material, um sicher von jedem Motiv mindestens eine gute Aufnah- me zu haben. Speicherkarten kosten nicht mehr viel, und wenn Sie im Urlaub tausend Bilder schießen, können Sie zu Hause vor dem Rechner aussortieren – eine Handvoll toller Aufnahmen werden übrigbleiben. www.digitalleben.t-online.de/perfekte-port- raets Bewerbung Béla Beier Tel 0178-1381833 / Email: bela.beier(at)email.de
  18. 18. Arbeitsprobe LAG Streetwork Seite 18 Straßenarbeiten - ein Portrait Mit den Leuten aufs Amt gehen, davor die Formulare ausfüllen, danach weitere Schrit- „Die holländischen Kollegen haben mich te abklären. Oder sich zu zweit hinsetzen und schauen, was man überhaupt tun kann. Und für eine Prostituierte gehalten. Da wird oft einfach nur aufpasst wo Probleme ent- das Wort „Streetworker“ nämlich für das stehen. älteste Gewerbe benutzt - ausschließlich. Obwohl - ich bin genauso oft draußen...“ Eine der Herausforderungen im Beruf des Streetworkers ist es, seine eigene Arbeits- Ein Lachen, das sich selbst nicht zu ernst weise und Methodik zu finden. Babs sieht es nimmt. Das Wohnzimmer hat neben bunten als wichtigste Voraussetzung, sehr gefestigt Wänden auch zwei Sofas - „Man hat ja im- zu sein, um eine gewisse Distanz aufrecht merhin einige Psychologiekurse belegt. Au- erhalten zu können. Um den Jugendlichen zu ßerdem wohnen wir zu zweit hier.“ Der Mit- helfen, benötigt man ein gutes Maß an bewohner ist der große Bruder eines ihrer Distanz, um in der Vermittlerrolle zwischen Klienten, „aber das haben wir von Anfang an Jugendlichen und Öffentlichkeit, Polizei und abgeklärt. Wer will schon dauernd die Arbeit Gerichten zu agieren. daheim haben?“ Diese Probleme erscheinen zwar im Ver- Streetworker wollen nicht anderen Hilfsan- gleich zu Kollegen in Großstädten nichtig, die geboten die Klientel wegnehmen, sondern sich täglich mit Dutzenden angeschlagenen als erste Anlaufstelle Menschen darauf Persönlichkeiten als „Teil der Szene in der vorbereiten, Hilfe anzunehmen. Streetwork Szene“ bewegen. Doch auch das idyllische soll die Menschen betreuen, für die es kei- Kempten im Allgäu, mit seinen Werbetafeln ne Hilfsinstitution gibt. „Stell dir einen Punk glücklicher Kühe, mit seinen schneebedeck- in einem katholischen Heim vor. Oder einen ten Gipfeln und den Luftkurorten hat leider Gothic.“ in dieser Hinsicht mehr zu bieten als es die Stadtvorderen gerne preisgeben. Hier gibt es Bewerbung Béla Beier Tel 0178-1381833 / Email: bela.beier(at)email.de
  19. 19. Arbeitsprobe LAG Streetwork Seite 19 genauso wie in jeder anderen Stadt „Sozial Und genau diese Studiengänge gehören zu benachteiligten Personengruppen“ - so die den vorurteilsbehaftetsten der Deutschen offizielle Formulierung. Hochschullandschaft: „Wir wissen zwar nicht, was wir tun sollen, aber wir haben da- Also Junkies, Missbrauchsfälle und Jugendli- rüber geredet. 14 Semester, Minimum. Alles che mit ernsthaften Problemen. Die wenigen Kiffer. Alles wahr.“ , leiert Babs die belieb- Treffpunkte, die vom Ordnungsamt kurzzeitig ten Sprüche. „Dreadlocks gehören für einen toleriert werden, müssen die Streetworker SozPäd dazu. Hatte ich selber lange Jahre.“ abklappern. Das Problem auf dem Land ist Der „normale“ SozPäd studiert im Durch- auch, das es keine festen Plätze gibt. Grup- schnitt 9 Semester. Hat eine Eins, wenn er pen werden vertrieben und verscheucht, oft in die Forschung gehen will. Eine Durch- auch mit Polizei und Bußgeldern. schnitts-Drei, wenn er in die Soziale Arbeit gehen will. Und keinen Abschluss, wenn er Ein Alkoholverbot auf Grünflächen hier, ein einen Weltverbesserungstick hat. „Diese Zivilpolizist mit Kamera da. Die Leute tau- ganzen Pferdefans und Birkenstocksanda- chen ab, treffen sich in Privatwohnungen, lenträger sind normalerweise nach drei Se- an Orten, die abseits und unauffällig sind. mestern weg, um sich dann später als Eh- In Berlin gibt es Hausbesetzer. „Wenn das renamtliche wieder einzumischen.“ jemand in Kempten versuchen würde, wäre der schneller wieder draußen und im Knast Kurt Gref, einer der ersten Streetworker, als er die erste Palette Dosenbier hoch drückte es so aus: „Streetworker sind kei- schleppen kann! Ich bin einen Großteil der ne Weltverbesserer und Samariter, sondern Zeit damit beschäftigt, SMS zu schreiben, zu professionelle Sozialarbeiter.“ Die Konzepte, telefonieren und zu sehen, wo meine Leute die ursprünglich aus der Rocker-Szene kom- sind. Hauptproblem ist, in einer geschlosse- men, sind natürlich nicht auf alle anwendbar. nen Szene Kontakte zu halten.“ Was macht sie denn zum Beispiel mit ihren Die Polizei erschwert die Sozialarbeit auf der Punks? Babs schickte die Punks ins Alters- Straße. Zum Beispiel eine 1. Mai-Kundgebung heim. „Punks zur Betreuung von Senioren mit 70 jugendlichen Demonstranten und 50 ins Altersheim zu bringen – das hat was Polizisten. Dazwischen: Eine Streetworkerin. ausgelöst. Die Alten haben es toll gefunden, „Natürlich ist der Job da dann kein Zucker- dass jemand mit ihnen spazieren geht, vor- schlecken.“ Das Einkommen eines Street- liest oder einfach nur eine Weile zuhört. workers ist nicht hoch. Auch der Etat nicht. Das Büro der Streetwork Kempten ist im Die Berichterstattung hat dem Rest der Be- ersten Stock eines alten Waisenhauses un- völkerung gezeigt, das Punks eben keine tergebracht, und besteht aus zwei Räumen. faulen Penner sind.“ Was ist also der Unter- Der eine ist das Tonstudio, in dem der Kolle- schied zwischen Streetworker und anderen ge medienpädagogische Projekte betreut. Im Sozialarbeitern? „Ich gehe dahin, wo die sind, anderen Raum stehen eine ältere Couch, ein die unsere Hilfe brauchen – in Kneipen und mit Papieren überhäufter Schreibtisch und der Fußgängerzone. Auf der Straße, in den ein Schrank mit Ordnern. Treffpunkten der Szene, oder in die Anlauf- stelle, die wir betreiben. Da ist natürlich im Wie kommt man dazu, mit 27 Jahren Post- Sommer nicht so viel los, aber wenigstens karten mit „Geh‘ ma Anlaufstelle“ zu bedru- bin ich dann lange draußen.“ cken und Punks ins Altersheim zu schicken? Echte Streetworker sind hauptsächlich dip- lomierte Sozialpädagogen - Voraussetzun- gen, die sich nur mit einem Studium errei- chen lassen. Bewerbung Béla Beier Tel 0178-1381833 / Email: bela.beier(at)email.de
  20. 20. Arbeitsprobe Deutsche Welle Seite 20 Neue Kriege – Die Ökonomie des Krieges Kriege sind so alt wie die Menschheit selbst, doch hat sich in den letzten Jahren die Art der Kriege gravierend geändert. Neuen Kriege funktionieren wie Indust- rien, in denen der Handel mit Menschen und anderen Ressourcen hohe Gewinne verspricht. Aber wie funktioniert diese Kriegswirtschaft? Die Kriege der Vergangenheit hatten ei- nes gemeinsam - sie haben die Finanzen des Landes aufs höchste belastet. Doch die Kriege haben sich geändert, und somit auch ihre Finanzierung. Statt mit hochgerüsteten, staatlich finanzierten Armeen sind die neu- en Kriege der Warlords und Milizen mit Res- sourcen finanziert, die unter ihrem unmittel- baren Einfluß stehen. Die "neuen Kriege" - wie sie der Politologe und Autor des gleichnamigen Buches Her- fried Münkler nennt - zeichnen sich in ihrer Organisation vor allem durch eins aus: ge- ringe Kosten. Billige automatische Gewehre und Landminen aus Restbeständen; Mehr- fachraketenwerfer auf einem Kastenwagen ersetzen den Schützenpanzer von damals. Die Armee muss nicht mehr ausgebildet und trainiert werden: eine Maschinenpistole mit hoher Schussfrequenz ersetzt das Zielen. Der Ausbruch eines Konflikts kann religiöse oder politische Gründe haben. Durch Inter- essengruppen die von diesem Streit profitie- ren, wird die Auseinandersetzung dabei zu- sätzlich angeheizt. Reiche Geldgeber im Ausland unterstützen so die Kriegsstaaten finanziell. Sie inves- tieren bereits im Vorfeld, damit der Konflikt vom Streit zum Krieg wird und sie im Kriegs- gebiet mit beiden Seiten Geschäfte machen können. Denn auch dieser Krieg ist nicht kostenlos. Auch Söldner, Bestechungen und die Logistik müssen finanziert werden, des- halb sind die Guerillas und Milizen auf Unter- stützungszahlungen angewiesen. Bewerbung Béla Beier Tel 0178-1381833 / Email: bela.beier(at)email.de
  21. 21. Arbeitsprobe Deutsche Welle Seite 21 So haben etwa in Sierra Leone die Diaman- konvois. Milizen bemächtigen sich der be- tenminen den Krieg direkt finanziert. Bis vor nötigten Arzneien oder verkaufen die Beute einigen Jahren waren vier Prozent der in – um sich weiter zu finanzieren. Überfälle Umlauf befindlichen Diamanten aus derarti- schwer bewaffneter Banditen auf Hilfskon- gen Minen. "Konflikt-" oder "Blutdiamanten" vois und Lager führen so dazu, dass die sind mittlerweile auch ins Bewusstsein der Helfer aus den Kampfgebieten abgezogen Medien geraten, selbst Hollywood themati- werden und den Bedürftigen die nötige Hilfe siert diese Art der Kriegsfinanzierung in ih- entzogen wird. ren Blockbustern. Wie zum Beispiel der im Januar 2007 erschienene "Blood Diamonds" Die Folgen dieser Entwicklung sind nur von Edward Flick, der den Konflikt in der Si- schwer abzuschätzen. Auch wenn die kurz- erra Leone thematisiert. fristigen Kosten der neuen Kriege auch ge- ring sind, ziehen sie auf längere Sicht viel Die Ressourcen bestimmen die Schauplätze: höhere Wiederaufbaukosten nach sich. Wäh- nicht selten sind rohstoffreiche Länder kri- rend die großen Kriege der Geschichte häufig sengeschüttelt - die sogenannte "Holländi- die Funktion der Staatsbildung hatten, bringt sche Krankheit" (LINK) . Die aus dem Verkauf die neue Form der Kriege nur Zerstörung und der Rohstoffe erwirtschafteten Gelder flie- Verlust, aber keine Lösung des Konflikts. ßen direkt in die Finanzierung des Konflikts. Der Abbau von Bodenschätzen, der sich nicht um die Sicherheit oder Menschenrechte von www.dw-world.de Arbeitern zu kümmern braucht,hat eine grö- ßere Gewinnspanne - wer bezahlte Söldner als Wächter einsetzt, hat kein Problem mit Gewerkschaften. Die Arbeitskraft ist billig und das Leben der Arbeiter zweitrangig. „Wenn gelegentlich doch einmal schwere Waffen zum Einsatz kommen, handelt es sich um eine Art von Resteverwertung“, schildert Herfried Münkler die Lage der Waffenbestän- de aus dem „kalten Krieg“. In mehr als 25 Staaten gibt es illegale Kleinwaffen-Indust- rien und meistens stellen sie ein innerpoli- tisches Wirtschaftsstandbein für die produ- zierenden Länder da. Legale „graue Märkte“ stellen dabei ein ebenso großes Problem da, wie die weltweiten Schwarzmärkte, die bis in die Bevölkerung reichen. Einen wesentlichen Punkt der Kriegsfinan- zierung stellt der Handel mit Menschen dar. Mädchen- und Frauenhandel, Verkauf von Arbeitssklaven oder Kleinkindern und Säug- lingen. Familien aus den Wohlstaatsländern versuchen immer öfter so ihren Kinder- wunsch zu verwirklichen, ohne sich den da- raus resultierenden Folgen des „Geschäfts“ klar zu sein. Ein anderes Opfer der Rebellen sind Hilfs- Bewerbung Béla Beier Tel 0178-1381833 / Email: bela.beier(at)email.de
  22. 22. Arbeitsprobe T-Online.de Seite 22 aus wenigen Ländern. Spitze unter den Spam-Versendern: Die USA (14,9 Prozent) und Russland (7,5 Prozent). Und das trotz in- tensivster Bemühungen, der Weltplage Spam in den betroffenen Ländern Herr zu werden. Drei Prozent des Spams aus Deutschland Neueinsteiger der weitgehend unveränder- ten Liste ist Argentinien (2,9 Prozent). Die Forscher erklären dies durch die schnell wachsenden Wirtschaft, die noch relativ an- fällig für die Werbenachrichten ist. Deutsch- land bleibt mit 3 Prozent auf dem neunten Platz. Neuer Spamkanal: Soziale Netze Obwohl die Spamfilter immer effizienter werden, finden Spammer stets neue Wege, um diese auszutricksen. Um Schwarze Lis- ten und ausgeklügelte Worterkennungen zu umgehen, weichen die Spammer auf andere Verteilungskanäle aus. So missbrauchen die Kriminellen Netzwerke wie StudiVZ, MyS- pace oder Facebook zu ihren Werbezwecken. Die Menge an Spam- und Werbebotschaften auf den Pinnwänden der Netzwerke ist zwar Fast alle E-Mails sind Müll noch relativ gering. Allerdings zeichnet sich Erschienen am 16. Juli 2008 hier ein deutliches Wachstum ab. Die Spam- mer bauen darauf, dass die Werbebotschaf- Explosion bei Spam-Mails: Lediglich eine ten mit Links zu angeblichen Gewinnspie- von 28 E-Mails weltweit ist lesenswert - len oder zu virenverseuchten Internetseiten der Rest ist Spam. Damit sind mittlerwei- nicht nur von den Profil-Inhabern, sondern le 96,5 Prozent aller versandten Nach- auch von deren Freunden gelesen werden. richten unerwünschte Werbebotschaften. Obwohl die Spam-Filter immer besser Spear-Phishing immer beliebter werden, ist ein Ende des Spam-Wahn- Eine sich ebenfalls ausbreitende Spam-Sor- sinns nicht in Sicht. te ist das sogenannte Spear-Phishing. Hier werden mittels gefälschter Anfragen im Na- Den Sophos Sicherheitsexperten zufolge men von EDV-Betreuern Passwörter aus Fir- schwoll die Spam-Flut im zweiten Quartal mennetzen geklaut - unter dem Deckmantel 2008 erneut an. Bei lediglich 3,5 Prozent al- eines Software-Updates. Antwortet der Mit- ler Mails handelte es sich demnach um er- arbeiter auf diese E-Mail, erfährt der Phisher wünschte Nachrichten - der Rest ist nerviger weitere Details über das Netzwerk, mit de- Werbemüll für Potenzmittelchen, Abzocker- nen er dann Sicherheitslücken ausspionie- versuche und dazu auch noch meistens vi- ren kann. renverseucht. www.computer.t-online.de/e-mails-sind- muell Die Herkunftsländer Ein Großteil der Werbebotschaften stammt Bewerbung Béla Beier Tel 0178-1381833 / Email: bela.beier(at)email.de
  23. 23. Arbeitsprobe T-Online.de Seite 23 10,2 Megapixel bei einer Lichtempfindlich- keit bis zu 1600 - das sind gute Eckdaten, mit denen ein Einsteiger erstmal ausreichend versorgt ist. Dazu kommt ein Elf-Punkt-Au- tofokus, flotte Verschlusszeiten und die be- sonders übersichtliche Steuerung. Diese Steuerung, der sogenannte Guide- Modus, übernimmt laut Nikon alle Einstel- lungen, oder schlägt passende Motiv-Pro- gramme vor. Entgegen des aktuellen Trends hat die D3000 keine Videofunktion – dies mag nicht zeitgemäß erscheinen, aber der Her- steller wird sich die für erfahrene Digitalfoto- grafen aufgehoben haben, und versucht den Preis der D3000 in erschwinglichem Rahmen zu halten. Einziger weiterer Schwachpunkt der Digi- talkamera ist der fehlende Autofokusmotor - ältere Objektive ohne eingebauten Motor können also nur von Hand scharf gestellt werden. Da aber praktisch alle neuen Nikon- Objektive über einen Motor verfügen, ist dies nur von Nachteil, wenn Sie alte Objektive ha- ben, oder Ihr Sortiment erweitern. Einsteiger-DSLR von Nikon Die Kamera soll ab Ende August 2009 für un- Erschienen am 31. Juli 2009 gefähr 450 Euro im Handel sein, unter ande- rem mehrere Kits mit verschiedenen Objek- Sind Sie reif für eine Spiegelreflex- tiven, die zwischen 500 und 600 Euro liegen. kamera? Das fragt sich jeder Foto- Begeisterte früher oder später, und www.digitalleben.t-online.de/nikon-d3000 Nikon bringt mit der D3000 jetzt ein DSLR- Einsteigermodell, dass laut Hersteller besonders für Umsteiger geeignet ist. Denn der sogenannte Guide-Modus ist an die automatische Steuerung einer Kompakt-Digitalkamera angelehnt – und lässt sich ausschalten, wenn Sie fotografisch auf eigenen Beinen ste- hen. Bewerbung Béla Beier Tel 0178-1381833 / Email: bela.beier(at)email.de
  24. 24. Arbeitsprobe T-Online.de Seite 24 Videos auf der Milchtüte Die Idee zum Druck von Elektronik kommt Erschienen am 10. Juni 2009 aus der RFID-Chip-Entwicklung. Aber wäh- rend die RFIDs noch nicht einsatzbereit sind, haben die Tüftler aus dem Hause Knauer mit Nach den Fernsehern über der Kasse der Faltschachtel HiLight bereits einen funk- und den blinkenden Werbeaufstellern tionierenden Prototypen vorgestellt. Kinohits sollen jetzt auch noch Milchtüten und werden auf der Packung noch nicht abge- sonstige Verpackungen zum Werbe- spielt – eine farbige Oberfläche mit Mustern träger für Videoclips werden. Denn die ist bis jetzt der Stand der Entwicklung. Verpackungshersteller von der Karl Knauer AG haben jetzt den Monitor Sobald jedoch diese Hürden genommen sind – und die Entwickler versichern, mit Hoch- zum Aufdrucken erfunden. druck daran zu arbeiten – steht dem blinken- den, zappelnden und tönenden Supermarkt Die nötigen Schaltkreise werden bei diesem nichts mehr im Weg, und die Kuh auf der frisch vorgestellten Verfahren nicht aufge- Milchtüte wird Sie schon beim Morgenkaf- klebt oder eingebaut, sondern aufgedruckt. fee angrinsen und fröhlich mit dem Schwanz Druck ist wesentlich billiger und erlaubt wackeln. zudem flexible Oberflächen. So kann alles bedruckt und zum Monitor werden – Medi- www.digitalleben.t-online.de/multimedia- kamentenschachteln zeigen, wie man die verpackungen Tablette richtig schluckt, die Milchtüte zeigt vermutlich andere Milchtüten. Was die Kaffeepackungen zeigen werden, bleibt momentan noch Ihrer Fantasie über- lassen. Ausgewählte Szenen aus dem brasi- lianischen Karneval, vermutlich. Bewerbung Béla Beier Tel 0178-1381833 / Email: bela.beier(at)email.de

×