KrankheitsbildMorbus Bechterew29.03.2012  Your own footer   Your Logo
Ablauf        Definition        Die Geschichte        Zahlen und Fakten        Ursachen        Krankheitsbild       ...
Definition    „Der Morbus Bechterew ist eine    chronische, entzündlich rheumatische    Erkrankung, die über entzündlicheV...
Die Geschichte     Wladimir von Bechterew (1857-1927)     Adolf Strümpel (1853-1925)     Pierre Marie (1853-1940)    Yo...
Fakten     Ca. 70‘000 Betroffene in      Schweiz (<1%)     Bei ca. 10‘000 Diagnose      gestellt     ♀ : ♂ = 1 : 2-4   ...
Ursache und Auslöser    Erbfaktoren    (z.B. HLA B27)         Veranlagung                                         Morbus B...
Häufigkeit Faktor HLA B27      Morbus Bechterew       90%      Reiter-Syndrom         80%      Spondylarthritis bei    ...
Spondyloarthritiden                              undifferenzierte                      Entzündl.         Psoriasis        ...
Wo beginnt die Entzündung?         An den Wirbelkörpern         An den Kreuzbein-          Darmbein-Gelenken          (=...
Krankheitsverlauf    Normalzustand     Entzündung   Verknöcherung    Your own footer                        Your Logo8
Das Sakroiliakalgelenk         Alternierender          Gesässchmerz         Ausstrahlungen in die          Oberschenkelr...
Das Sakroiliakalgelenk     Entzündung                      Zunehmende Verknöcherung und                      Versteifung m...
Ablauf im Bereich des Beckens                      Wirbelsäule                      Darmbein                      Kreuzbei...
Wo zeigt sich die Krankheit noch?         An Sehnen und          Bandansätzen          (Enthesitis)          An Sehnen u...
.. auch ausserhalb des Skeletts       Möglicher Befall von         Augen (Uveitis)         Lunge und Herz (selten)     ...
Fortschreiten der Krankheit         Oft schubweise         Stärkste          Wirbelsäulenversteifung und          funkti...
Fortschreiten der Krankheit2   Normalbefund     Your own footer                       Morbus Bechterew   Your Logo
Fortschreiten der Krankheit    Your own footer               Your Logo2
Teufelskreis                                         Schmerzen                                                        Ruhi...
Auswirkungen auf Arbeitsfähigkeit      Erste Auswertung der Schweizerischen       Langzeituntersuchung M. Bechterew      ...
Wie geht es weiter?          Konsultation bei Hausarzt          Röntgen von Becken und           Lendenwirbelsäule unauf...
Theraphie                      Allgemeines     Psychologie                       Berufliches                       Gymnast...
Behandlung         3-Säulen-Prinzip         Medikamente           Nicht steroidhaltige Entzündungshemmer           Sog...
Reaktionsmöglichkeiten                      Koordination                      Ausdauer                      Beweglichkeit ...
Ernährung    Herabsetzung der Bildung entzündungsfördernder Stoffe:        Produkte tierischer Herkunft (Fleisch, Wurst e...
Radioaktive Strahlentherapie     Radiosynoviorthese    z.B. bei nicht anders behandelbaren Gelenkergüssen     Röntgenbeh...
Operative Behandlung     künstliches Gelenk (Endoprothese)      z.B. bei fortgeschrittener Gelenkzerstörung und      droh...
Nutzen    Your own footer                      Your Logo2
Risiken         Allergische Reaktionen         Lokalreaktionen         Infektionen    Your own footer                Yo...
Fazit     Bechterew frühzeitig erkennen und behandeln     Gute Information der Betroffenen wichtig     Entzündungshemme...
Vielen Dank für die                   Aufmerksamkeit!Your own footer                         Your Logo
Quellen    Schmied P., Baumberger H.: Morbus Bechterew    Your own footer                               Your Logo2
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Krankheitsbild Morbus Bechterew

6.685 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
1 Kommentar
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Take each day with good humor, because what use is it to warm up if the pain increases. Stay humble face of illness whatever people say or think, let go through all the pain, do not stop, continue one day after the other. take care of you and yours.
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
6.685
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
8
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
9
Kommentare
1
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Krankheitsbild Morbus Bechterew

  1. 1. KrankheitsbildMorbus Bechterew29.03.2012 Your own footer Your Logo
  2. 2. Ablauf  Definition  Die Geschichte  Zahlen und Fakten  Ursachen  Krankheitsbild  Reaktionsmöglichkeiten  Fazit Your own footer Your Logo
  3. 3. Definition „Der Morbus Bechterew ist eine chronische, entzündlich rheumatische Erkrankung, die über entzündlicheVorgänge zu einer knöchernen Versteifung der Wirbelsäule führen kann.“ Your own footer Your Logo2
  4. 4. Die Geschichte  Wladimir von Bechterew (1857-1927)  Adolf Strümpel (1853-1925)  Pierre Marie (1853-1940) Your own footer Your Logo2
  5. 5. Fakten  Ca. 70‘000 Betroffene in Schweiz (<1%)  Bei ca. 10‘000 Diagnose gestellt  ♀ : ♂ = 1 : 2-4  Beginn in jüngeren Jahren (< 45 J)  6 Jahre von den ersten Symptomen bis zur Diagnose Your own footer Your Logo3
  6. 6. Ursache und Auslöser Erbfaktoren (z.B. HLA B27) Veranlagung Morbus Bechterew Äussere Faktoren Auslöser (z.B. Darminfektion) Your own footer Your Logo4
  7. 7. Häufigkeit Faktor HLA B27  Morbus Bechterew 90%  Reiter-Syndrom 80%  Spondylarthritis bei Darmerkrankungen 60%  Psoriasis-Arthritis >50%  Gesunde 10% Your own footer Your Logo5
  8. 8. Spondyloarthritiden undifferenzierte Entzündl. Psoriasis Darmerkrankung Spondylitis ankylosans Reaktive SAPHO- Arthritis Syndrom Your own footer Your Logo6
  9. 9. Wo beginnt die Entzündung?  An den Wirbelkörpern  An den Kreuzbein- Darmbein-Gelenken (=Sakroilitis oder Iliosakralgelenksarhritis Your own footer Your Logo7
  10. 10. Krankheitsverlauf Normalzustand Entzündung Verknöcherung Your own footer Your Logo8
  11. 11. Das Sakroiliakalgelenk  Alternierender Gesässchmerz  Ausstrahlungen in die Oberschenkelrückseite möglich Your own footer Your Logo2
  12. 12. Das Sakroiliakalgelenk Entzündung Zunehmende Verknöcherung und Versteifung möglich Your own footer Your Logo2
  13. 13. Ablauf im Bereich des Beckens Wirbelsäule Darmbein Kreuzbein Steissbein Hüftgelenk Oberschenkel Your own footer Your Logo2
  14. 14. Wo zeigt sich die Krankheit noch?  An Sehnen und Bandansätzen (Enthesitis)  An Sehnen und Bandansätzen (Enthesitis) Your own footer Your Logo2
  15. 15. .. auch ausserhalb des Skeletts  Möglicher Befall von  Augen (Uveitis)  Lunge und Herz (selten)  Ein rotes Auge ist so lange eine Iritis, bis der Augenarzt das Gegenteil sagt!  Auswirkungen auf Knochen  Ôsteoporose Your own footer Your Logo2
  16. 16. Fortschreiten der Krankheit  Oft schubweise  Stärkste Wirbelsäulenversteifung und funktionelle Einschränkung in den ersten 10 Jahren  Milde Formen bis vollständige Wirbelsäulen-Versteifung und Zerstörung von Gelenken Your own footer Your Logo2
  17. 17. Fortschreiten der Krankheit2 Normalbefund Your own footer Morbus Bechterew Your Logo
  18. 18. Fortschreiten der Krankheit Your own footer Your Logo2
  19. 19. Teufelskreis Schmerzen Ruhigstellung/ Inaktivität Muskelverkrampfungen/ Zirkulationsstörung Muskelschwund Versteifungen Fehlbelastung Schmerzen Your own footer Your Logo2
  20. 20. Auswirkungen auf Arbeitsfähigkeit  Erste Auswertung der Schweizerischen Langzeituntersuchung M. Bechterew (380 Teilnehmer, präsentiert am 17.03.2007)  Arbeitsunfähigkeitsrisiko > 3 x ↑  78% sind erwerbstätig! * 29% IV-Leistungen  49% arbeiten voll  14% liessen sich umschulen *  24% mussten die Arbeitsstelle wechseln  14% hatten Probleme bei der Arbeitssuche  15% beziehen eine IV-Rente * Your own footer Your Logo2
  21. 21. Wie geht es weiter?  Konsultation bei Hausarzt  Röntgen von Becken und Lendenwirbelsäule unauffällig  Entzündungshemmer («Rheumamitte») kurzfristig  Überweisung an Rheumatologin  Körperliche Untersuchung unergiebig  Entzündung der Darmbein- Kreuzbein-Gelenke im MRI Your own footer Your Logo11
  22. 22. Theraphie Allgemeines Psychologie Berufliches Gymnastik Sport Operation/Strahlen Ergotherapie Medikamente Your own footer Your Logo2
  23. 23. Behandlung  3-Säulen-Prinzip  Medikamente  Nicht steroidhaltige Entzündungshemmer  Sogenannte Basistherapien  TNF-Hemmer  Physiotherapie/ Heimprogramm  Angepasste Sporttheraphie, Ausdauertraining  (selten orthopädisch-chirurgische Massnahmen) Your own footer Your Logo2
  24. 24. Reaktionsmöglichkeiten Koordination Ausdauer Beweglichkeit Kraft Your own footer Your Logo2
  25. 25. Ernährung Herabsetzung der Bildung entzündungsfördernder Stoffe:  Produkte tierischer Herkunft (Fleisch, Wurst etc.) = wenig  Fischöle und pflanzl. ungesättigte Fettsäuren = viel  3-4x wöchentlich Fisch auf den Tisch!  Vitamin E  Selen (Spurenelement) Eliminationsdiät mit Arzt besprechen! Keine Rohkost oder Heilfasten ohne ärztliche Kontrolle! Your own footer Your Logo2
  26. 26. Radioaktive Strahlentherapie  Radiosynoviorthese z.B. bei nicht anders behandelbaren Gelenkergüssen  Röntgenbehandlung wird in der Regel nicht mehr angewendet (Leukämierisiko)  Radium 224-Chlorid Infusionen (10x wöchentlich 1 Infusion) in der Schweiz nicht zugelassen.  Radonstollen (Bad Gastein) vielfach bewährt; Risiko Lungencarcinom klein Your own footer Your Logo2
  27. 27. Operative Behandlung  künstliches Gelenk (Endoprothese) z.B. bei fortgeschrittener Gelenkzerstörung und drohender Gehunfähigkeit  Aufrichtungsoperation an der Wirbelsäule  bei stark verkrümmter Haltung, evtl. mit Sichtbehinderung  bei sonst nicht beeinflussbaren starken Schmerzen heute selten durchgeführt:  Gelenkhautentfernung (Synovektomie) z.B. bei nicht anders behandelbaren Gelenkergüssen Your own footer Your Logo2
  28. 28. Nutzen Your own footer Your Logo2
  29. 29. Risiken  Allergische Reaktionen  Lokalreaktionen  Infektionen Your own footer Your Logo2
  30. 30. Fazit  Bechterew frühzeitig erkennen und behandeln  Gute Information der Betroffenen wichtig  Entzündungshemmer und regelmässige Bewegung sind die Behandlungen der ersten Wahl  TNF-alpha-Hemmer haben einen deutlichen Fortschritt gebracht  Das Stoppen der Wirbelsäulenverknöcherung ist bisher leider mit keiner Methode bewiesen  Weitere Erforschung der Krankheit ist notwendig Your own footer Your Logo2
  31. 31. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!Your own footer Your Logo
  32. 32. Quellen Schmied P., Baumberger H.: Morbus Bechterew Your own footer Your Logo2

×