150 years150 Jahre
BASF Innovation Forum 2015
Welche technischen Innovationen brauchen wir,
damit Großverbraucher / Indust...
150 Jahre
Die energiepolitischen Rahmenbedingungen (D, EU)
führen zu einem weiteren Zubau Erneuerbarer Energien.
(Ziel 205...
150 Jahre
Rahmenbedingungen
3
Strompreis, Stromerzeugung und Stromverbrauch
Stromerzeugung und Verbrauch in GW Strompreis ...
150 Jahre
Zur Sicherstellung einer zuverlässigen Stromversorgung sind die gewachsenen Versorgungsstrukturen
mit konkurrier...
150 Jahre
Bedeutung der Industrie (allgemein)
5
Vom Endenergieverbrauch in Deutschland von 8998 PJ werden jeweils
knapp 30...
150 Jahre
6
 Die Chemieindustrie leistet einen Beitrag z.B. in der Entwicklung
neuer Materialien zu Verbesserung der Wirt...
150 Jahre
7
Strombedarf
Integration von Erneuerbaren Energien
Potentiale innerhalb Produktion
Strom 100 TWh Fossile Energi...
150 Jahre
8
Strombedarf
Integration von Erneuerbaren Energien
Potentiale innerhalb der Produktion
Strom Fossile Energieträ...
150 Jahre
9
Welche technischen
Innovationen brauchen
wir, damit Großverbraucher /
Industrie den Anteil
von Erneuerbaren
En...
150 Jahre
Was wollen wir diskutieren?
10
Technische Innovationen
in der chemischen
Industrie
Versorgungssicherheit,
Wettbe...
150 Jahre
Ablauf des Workshops
Themen aufspüren:
anspruchsvoll und relevant
Ideen finden:
ganzheitlich und realisierbar
Lö...
150 Jahre
150 Jahre
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Creator Space™ tour #SmartLu: Workshop 6

1.157 Aufrufe

Veröffentlicht am

Nach Tour-Stopps in Mumbai, Shanghai, New York City, São Paulo und Barcelona macht die Creator Space™ tour vom 20. bis 30. November 2015 ihren letzten Halt in Ludwigshafen.
Im Rahmen des Creator Space™ Summit zum Thema „Wie sieht die Energieversorgung der Zukunft aus?“ diskutierten wir mit Experten aus Wirtschaft, Forschung und Gesellschaft in sechs verschiedenen Workshops über verschiedene Themen. Workshop 6 beschäftigte sich mit der Fragestellung „Welche technischen Innovationen brauchen wir, damit Großverbraucher / Industrie den Anteil von erneuerbaren Energien in Deutschland erhöhen?“.
Weitere Vorbereitungsmaterialien zu diesem Workshop finden Sie unter: https://creator-space.basf.com/content/basf/creatorspace/de/events/creator_space_lu_summit/summit_workshop3.html

Mehr Informationen zum Creator Space™ Summit erhalten Sie unter https://creator-space.basf.com/content/basf/creatorspace/de/events/creator_space_lu_summit.html

Veröffentlicht in: Präsentationen & Vorträge
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.157
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
67
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Creator Space™ tour #SmartLu: Workshop 6

  1. 1. 150 years150 Jahre BASF Innovation Forum 2015 Welche technischen Innovationen brauchen wir, damit Großverbraucher / Industrie den Anteil von erneuerbaren Energien in Deutschland erhöhen? Summit Ludwigshafen – denn nur gemeinsam finden wir Wege für intelligente Energie ?? ?
  2. 2. 150 Jahre Die energiepolitischen Rahmenbedingungen (D, EU) führen zu einem weiteren Zubau Erneuerbarer Energien. (Ziel 2050: 60% Erneuerbare Energien im Primärenergiebedarf, 80% Erneuerbare Energien im Strombedarf) Der Zubau Erneuerbarer Energien erfolgt primär im Bereich Wind und Solar (primär PV) mit der Konsequenz  eines volatilen Stromangebots  eines (temporären) Überangebots an Strom  einer räumlichen Trennung von Stromerzeugungsanlagen und Verbrauchern Rahmenbedingungen 2
  3. 3. 150 Jahre Rahmenbedingungen 3 Strompreis, Stromerzeugung und Stromverbrauch Stromerzeugung und Verbrauch in GW Strompreis (€/MWh) Konv. Kraftwerke Regenerative Erzeugung Strompreis Stromverbrauch 140 120 100 80 60 40 20 0 Jan. 2015 Feb. 2015 März 2015 April 2015 Mai 2015 Juni 2015 Juli 2015 Aug. 2015 Sep. 2015 Okt. 2015 Nov. 2015 60 50 40 30 20 10 0 -10 Agora Energiewende Stand: 30.10.2015, 10:32
  4. 4. 150 Jahre Zur Sicherstellung einer zuverlässigen Stromversorgung sind die gewachsenen Versorgungsstrukturen mit konkurrierenden bzw. ergänzenden Technologien so anzupassen, dass die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie erhalten bleibt und Bürger Strom zu angemessenen Preisen beziehen können. Je nach Ausbaugeschwindigkeit gewinnen folgende Elemente an Bedeutung:  Die räumliche Trennung von Erzeugungsanlagen und Verbrauchern führt zu einem Ausbau der Übertragungsleitungen (Kupferplatte Europa)  Das volatile Stromangebot erfordert eine Erhöhung der Regelleistungen im Versorgungssystem durch Zwischenspeicher (z.B. Pumpspeicherkraftwerke) oder eine Flexibilisierung des Verbrauchsverhaltens  Das (temporäre) Überangebot an Strom führt zu einer Verschiebung vom Wärme- zum Strommarkt (z.B. Elektroheizung) oder zum Einsatz von Strom in der stofflichen Wertschöpfungskette (z.B. Wasserstofferzeugung) Soll der Energiebedarf einer Volkswirtschaft primär durch Erneuerbare Energie gedeckt werden, so sind Speicher (Strom, Stoff) mit relevanten Speichervolumen unumgänglich. Rahmenbedingungen 4
  5. 5. 150 Jahre Bedeutung der Industrie (allgemein) 5 Vom Endenergieverbrauch in Deutschland von 8998 PJ werden jeweils knapp 30% für Industrie, Verkehr und Haushalt aufgewandt, rund 15% für Gewerbe, Handel und Dienstleistungen. Die Bruttostromerzeugung in Deutschland beträgt rund 614 TWh (2210 PJ). Hiervon werden rund 241 TWh Strom von der Industrie verbraucht (36%). Die chemische Industrie gehört zu den energieintensiven Industrien. In Deutschland verbraucht die chemische Industrie rund 52 TWh Strom und zusätzlich rund 100 TWh an fossilen Energieträgern zu thermischen Zwecken. Zudem wird ein erheblicher Anteil fossiler Energieträger (Erdgas, Öl, Nafta) einer stofflichen Nutzung zugeführt. Die Chemieindustrie kann einen signifikanten Beitrag zur Integration von Erneuerbaren Energien leisten. Dieses kann jedoch nur erfolgen, wenn hierdurch keine Nachteile in der Wettbewerbsfähigkeit entstehen.
  6. 6. 150 Jahre 6  Die Chemieindustrie leistet einen Beitrag z.B. in der Entwicklung neuer Materialien zu Verbesserung der Wirtschaftlichkeit von Energieerzeugungsanlagen (Wind, Photovoltaik, …)  Die Chemieindustrie hilft bei der Übertragung von Strom z.B. durch Entwicklung von Supraleitern  Die Chemieindustrie hilft bei der Entwicklung von Batteriespeichern und ist Schlüsselindustrie bei der Wandlung zu einem stofflichen Speicher (H2, CH4) Chemie leistet an diesen Stellen einen signifikanten Beitrag zur Integration von Erneuerbaren Energien. Integration von Erneuerbaren Energien Beitrag der Chemie
  7. 7. 150 Jahre 7 Strombedarf Integration von Erneuerbaren Energien Potentiale innerhalb Produktion Strom 100 TWh Fossile Energieträger Kohle, Gas, Öl Kessel KWK- Anlage Erdgas Naphta …16 TWh 36 TWh 52 TWh Dampf / Wärme- bedarf Direkte Beheizung Stoffliche Umsetzung
  8. 8. 150 Jahre 8 Strombedarf Integration von Erneuerbaren Energien Potentiale innerhalb der Produktion Strom Fossile Energieträger Kohle, Gas, Öl Kessel KWK- Anlage Erdgas Naphta … Dampf / Wärme- bedarf Direkte Beheizung Stoffliche Umsetzung 1 2 3 4 5 6 7
  9. 9. 150 Jahre 9 Welche technischen Innovationen brauchen wir, damit Großverbraucher / Industrie den Anteil von Erneuerbaren Energien in Deutschland erhöhen? Integration von Erneuerbaren Energien Reduzierung / Fokussierung der Fragestellung Welche Innovationen sind notwendig, um die Regelfähigkeit der vorhandenen Assets (mit begrenztem Investitionsaufwand) zu erhöhen? Welche Innovationen sind notwendig, um den Energiebedarf chemischer Verfahren durch Strom zeitweise (Regel- energie) bzw. dauerhaft / vollständig (Überangebot Strom) zu decken? („Power to heat“, thermische Speicher)
  10. 10. 150 Jahre Was wollen wir diskutieren? 10 Technische Innovationen in der chemischen Industrie Versorgungssicherheit, Wettbewerbsfähigkeit, Kosteneffizienz Lastverschiebung Strom als alternative Versorgung Regula- torische Forderungen Biomasse zur stofflichen Verwertung Umstellung der eigenen Stromversorgung auf Erneuerbare Energien Im Fokus Außerhalb des Fokus Strom- / Stoff- speicher Reine Infrastruktur- maßnahmen
  11. 11. 150 Jahre Ablauf des Workshops Themen aufspüren: anspruchsvoll und relevant Ideen finden: ganzheitlich und realisierbar Lösungen gestalten: konkret und klar Präsentation im Plenum 11
  12. 12. 150 Jahre 150 Jahre

×