HR-Trendstudie 2013
April 2013 1
Wechselspiel: Internationale Personal-Maßnahmen
und erfolgreiche Umsetzung der Unternehme...
Allgemeine Informationen
April 2013 2
Allgemeine Informationen
Die HR-Trendstudie 2013 von Wietasch & Partner basiert auf einer Online-Befragung an
der 69 Gesch...
Allgemeine Informationen: In welchem
Wirtschaftszweig ist Ihr Unternehmen tätig?
0,00%
57,10%
0,00%
0,00%
14,30%
13,16%
5,...
12,50%
20,00%
32,40%
19,10%
Nein
Verfügt Ihr Personalbereich über eine schriftliche
Strategie, die mit der Unternehmensstr...
Wie sind Ihr Unternehmen und somit auch der
Personalbereich organisiert?
75,00%
13,30%
40,00%
17,60%
36,80%
Beides mit unt...
Ist der Personalbereich in die Entwicklung der
Unternehmensstrategie eingebunden?
0,00%
11,66%
44,10%
10,30%
Nein
April 20...
Sind dem Management sowie den internen Kunden im
In- und Ausland die HR-Leistungen bekannt?
0,00%
16,66%
45,60%
14,70%
Nei...
Welche Kommunikationswege werden im
internationalen Kontext genutzt? Mehrfachnennungen
möglich!
87,50%
87,50%
50,00%
50,00...
Wie werden Sprachdifferenzen überwunden?
Mehrfachnennungen möglich!
50,00%
12,50%
9,62%
3,85%
25,00%
15,00%
5,00%
Dolmetsc...
Wie werden Kulturunterschiede gelebt?
(Umgang mit Vielfalt - Diversity Management)
75,00%
12,50%
40,82%
8,16%
45,60%
8,80%...
Welches sind Ihrer Meinung nach die strategischen
Schwerpunkte in der Internationalen Personalarbeit
für die nächsten 2 Ja...
In welchen Themen ist der HR-Bereich für die
unterschiedlichen Auslandsmärkte gut vorbereitet?
50,00%
62,50%
62,50%
47,73%...
Welche Bedeutung haben internationale HR-
Kennzahlen für die Unternehmenssteuerung?
(Fluktuation, Zufriedenheit, Krankenst...
Wichtigkeit sowie Anwendung eines Internationalen HR
Managementsystems. Mehrfachnennungen möglich!
87,50%
37,50%
10,20%
59...
a. Internationales HR-Portfolio/Cluster im globalen
Einsatz? Mehrfachnennungen möglich!
50,00%
50,00%
25,00%
41,67%
50,00%...
b. Internationales HR-Portfolio/Cluster im globalen
Einsatz? Mehrfachnennungen möglich!
62,50%
12,50%
0,00%
27,08%
25,00%
...
c. Internationales HR-Portfolio/Cluster im globalen
Einsatz? Mehrfachnennungen möglich!
37,50%
75,00%
62,50%
25,00%
35,42%...
HR-Rollenmodelle: Wie wird die internationale HR-
Arbeit von den internen Kunden wahrgenommen?
(Führungskräfte, Geschäftsf...
Nehmen die HR-Businesspartner regelmäßig an
Management-Meetings teil?
0,00%
0,00%
27,50%
20,00%
7,50%
22,91%
16,70%
6,30%
...
Gibt es Pflichttrainings für HR-Businesspartner, die sich
auf das Unternehmensgeschäft beziehen?
25,00%
12,50%
10,81%
27,0...
Wie ist die Zufriedenheit des internationalen
Managements mit dem HR-Businesspartner?
0,00%
0,00%
4,88%
4,88%
26,50%
4,08%...
Wie hoch ist die Zufriedenheit der
Länderorganisationen mit dem HR-Businesspartner?
0,00%
0,00%
10,00%
5,00%
31,25%
8,33%
...
18. Eine abschließende Frage: Angenommen Sie hätten im HR-Bereich alles Geld der
Welt, d.h. keine Limits im Unternehmens- ...
HR-Aussagen: angenommen Sie haben 3 Wünsche frei
Weltweites
Employer Branding
inkl. systematischer Auftritt in
Social Medi...
Aussagen „Aller anderen“ in Bezug auf HR-Leistungen:
angenommen Sie haben 3 Wünsche frei
Strategien
Talent Management (4),...
„Liebe besteht nicht darin, dass man einander
anschaut, sondern dass man gemeinsam in dieselbe
Richtung blickt.“
April 201...
Zufallsstichprobe : N = 500
Teilnehmer: 69 Führungskräfte mit internationalem Background
Branchenquerschnitt: Fertigungsin...
Geschäftsleitung
Barbara Wietasch ist geschäftsführende Gesellschafterin der W&D
Consulting sowie Geschäftleitung von Wiet...
www.internationaldynamics.de
April 2013 30
Unternehmenspartner:
A 1030 Wien Barbara Wietasch
Untere Weissgerberstrasse 17/...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Personalarbeit ist Chefsache - Abstimmung Internationale HR versus Unternehmensstrategie!

566 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Leadership & Management
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
566
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Personalarbeit ist Chefsache - Abstimmung Internationale HR versus Unternehmensstrategie!

  1. 1. HR-Trendstudie 2013 April 2013 1 Wechselspiel: Internationale Personal-Maßnahmen und erfolgreiche Umsetzung der Unternehmensstrategie…
  2. 2. Allgemeine Informationen April 2013 2
  3. 3. Allgemeine Informationen Die HR-Trendstudie 2013 von Wietasch & Partner basiert auf einer Online-Befragung an der 69 Geschäftsführer, Vorstände, Leiter Human Ressources, internationale Team und Projektleiter und Auslandsmanager internationaler Unternehmen unterschiedlichen Ländern teilgenommen haben. Die Marktbearbeitung erfolgt durch Export, eigene Produktionsstätten, Outsourcing, eigene Vertriebsniederlassungen. Sie gehören Unternehmen unterschiedlicher Größe an: Die Spanne reicht von Firmen mit weniger als 100 Mitarbeitern bis zu Unternehmen mit mehr als 5.000 Mitarbeitern. April 2013 3 0,00% 12,50% 0,00% 12,50% 0,00% 25,00% 0,00% 50,00% 5,00% 7,50% 12,50% 2,50% 10,00% 12,50% 5,00% 45,00% 4,20% 8,30% 10,40% 4,20% 8,30% 14,60% 4,20% 45,80% 0,00% 10,00% 20,00% 30,00% 40,00% 50,00% 60,00% 1-10 11-50 51-200 201-500 501-1000 1001-5000 5001-10000 10001 oder mehr Gesamt Alle anderen Human Resources (HR)
  4. 4. Allgemeine Informationen: In welchem Wirtschaftszweig ist Ihr Unternehmen tätig? 0,00% 57,10% 0,00% 0,00% 14,30% 13,16% 5,26% 23,68% 10,53% 7,89% 2,63% 11,10% 4,40% 28,90% 8,90% 6,70% 4,40% Dienstleistungssektor Gesundheitswesen Fertigungsindustrie Konsumgüterindustrie Immobilien und Bauwesen Logistik und Transport Sonstiges (Human Resources (HR) • Automobilzulieferer • Industrie April 2013 4 14,30% 0,00% 0,00% 0,00% 42,90% 0,00% 10,53% 2,63% 2,63% 21,05% 10,53% 13,16% 11,10% 2,20% 2,20% 17,80% 15,60% 11,10% 0,00% 10,00% 20,00% 30,00% 40,00% 50,00% 60,00% Finanzdienstleistungssektor Öffentliche Verwaltung Energie/Öl/Gas IT und Telekommunikationsindustrie Handel Dienstleistungssektor Gesamt Alle anderen Human Resources (HR) Sonstiges (Alle anderen) • Chemie • Automobil • Entwicklungs- zusammenarbeit • Bildungswesen
  5. 5. 12,50% 20,00% 32,40% 19,10% Nein Verfügt Ihr Personalbereich über eine schriftliche Strategie, die mit der Unternehmensstrategie abgestimmt ist? April 2013 5 37,50% 50,00% 50,00% 30,00% 48,50% 0,00% 10,00% 20,00% 30,00% 40,00% 50,00% 60,00% Ja Teils/teils Gesamt Alle anderen Human Resources (HR)
  6. 6. Wie sind Ihr Unternehmen und somit auch der Personalbereich organisiert? 75,00% 13,30% 40,00% 17,60% 36,80% Beides mit unterschiedlich starker Ausprägung April 2013 6 0,00% 25,00% 46,70% 13,30% 45,60% 0,00% 10,00% 20,00% 30,00% 40,00% 50,00% 60,00% 70,00% 80,00% Zentral (die Unternehmenszentrale bestimmt alle Abläufe) Dezentral (die Länderorganisationen sind selbstbestimmt) Gesamt Alle anderen Human Resources (HR)
  7. 7. Ist der Personalbereich in die Entwicklung der Unternehmensstrategie eingebunden? 0,00% 11,66% 44,10% 10,30% Nein April 2013 7 25,00% 75,00% 48,33% 40,00% 45,60% 0,00% 10,00% 20,00% 30,00% 40,00% 50,00% 60,00% 70,00% 80,00% Ja Teils/teils Gesamt Alle anderen Human Resources (HR)
  8. 8. Sind dem Management sowie den internen Kunden im In- und Ausland die HR-Leistungen bekannt? 0,00% 16,66% 45,60% 14,70% Nein April 2013 8 25,00% 75,00% 41,66% 41,66% 39,70% 0,00% 10,00% 20,00% 30,00% 40,00% 50,00% 60,00% 70,00% 80,00% Ja Teils/teils Gesamt Alle anderen Human Resources (HR)
  9. 9. Welche Kommunikationswege werden im internationalen Kontext genutzt? Mehrfachnennungen möglich! 87,50% 87,50% 50,00% 50,00% 44,83% 32,76% 24,14% 24,14% 50,00% 39,40% 27,30% 27,30% Veranstaltungen Mitarbeiterzeitschriften Aushänge Poster/Folder Sonstiges (Human Resources (HR) • Videokonferenz • Webex, smartcall • Videobotschaften • Videokonferenzen Sonstiges (Alle anderen) April 2013 9 100,00% 75,00% 100,00% 87,50% 87,50% 98,28% 82,76% 50,00% 79,31% 98,50% 81,80% 56,10% 80,30% 0,00% 20,00% 40,00% 60,00% 80,00% 100,00% 120,00% E-mails Telefonate Intranet Persönliche Gespräche Gesamt Alle anderen Human Resources (HR) anderen) • Skype • Jährliche HR Conference mit HR Kollegen aus über 20 Ländern • Webex Meetings (3) • Social network Plattform • Videokonferenzen (2) • Video Team Meetings • Mitarbeiter- befragungen
  10. 10. Wie werden Sprachdifferenzen überwunden? Mehrfachnennungen möglich! 50,00% 12,50% 9,62% 3,85% 25,00% 15,00% 5,00% Dolmetscher für die wichtigsten Unternehmenssprachen Visualisierte Arbeitsabläufe bzw. mehrsprachige Maschinen-beschriftungen Sonstiges (Alle anderen) • Es gibt wöchtenlich Englischdays auch im deutschen Umfeld (Konzernzentrale) • Ein großer Teil spricht die Konzernsprache, April 2013 10 12,50% 62,50% 37,50% 44,23% 59,62% 23,08% 40,00% 60,00% 0,00% 10,00% 20,00% 30,00% 40,00% 50,00% 60,00% 70,00% Alle sprechen die Konzernsprache (z.B. Deutsch) Alle Kommunikations-Wege sind 2-sprachig Alle sprechen Englisch Gesamt Alle anderen Human Resources (HR) Konzernsprache, d.h. Deutsch
  11. 11. Wie werden Kulturunterschiede gelebt? (Umgang mit Vielfalt - Diversity Management) 75,00% 12,50% 40,82% 8,16% 45,60% 8,80% Jede Kultur hat ihren Platz, wird respektiert und integriert (Religion, Alt & Jung, Männer-Frauen, unterschiedliche Nationalitäten) Wie wird dies durch die Unternehmenskommunikation und/oder den HR- Bereich begleitet? Sonstiges (Human Resources (HR) • Managementkonferenzen zu Kultur und Selbstverständnis • Themen-Seminare/Trainings Sonstiges (Alle anderen) • Wird nicht praktiziert. April 2013 11 12,50% 87,50% 44,90% 48,98% 40,40% 54,40% 0,00%10,00%20,00%30,00%40,00%50,00%60,00%70,00%80,00%90,00%100,00% Die Konzernkultur (Werte, Philosophie, Sprache) wird von allen gelebt Sensibilisierung für Kulturunterschiede erfolgt in Führungskräfte- und Mitarbeiterprogrammen Gesamt Alle anderen Human Resources (HR) Wird nicht praktiziert. • Kultur/Land separat behandelt • Es gibt Kulturtrainings. • Code of Conduct • Der HR Bereich begleitet wenig • Alle MA sind schon lange in der Konzernzentrale (Spanien).. • On the fly nach besten Kräften • Es wird kaum durch den HR- Bereich begleitet
  12. 12. Welches sind Ihrer Meinung nach die strategischen Schwerpunkte in der Internationalen Personalarbeit für die nächsten 2 Jahre? 25,00% 100,00% 37,50% 87,50% 19,23% 53,85% 42,31% 36,54% 20,00% 60,00% 41,70% 43,30% Outsourcing von unternehmensweiten Support- Prozessen (Lohnverrechung, Rechnungswesen…) Internationale Leadership-/Talent-Entwicklung Internationale Job-Rotation Employer Branding Sonstiges (Human Resources (HR) • All diese Themen, werden bereits aktiv betrieben und sind unterschiedlich weit gediehen April 2013 12 37,50% 37,50% 62,50% 75,00% 25,00% 42,31% 50,00% 48,08% 51,92% 41,70% 48,30% 50,00% 55,00% 0,00% 20,00% 40,00% 60,00% 80,00% 100,00% 120,00% Entwicklung einer internationalen Kommunikations- Strategie Internationalisierung der Arbeitsabläufe zur Effizienzsteigerung Internationalisierung der HR-Instrumente (z. B. Mitarbeiterbefragungen, Zielvereinbarungen, Beurteilungssysteme, Mitarbeiterbindung) Länderübergreifendes Recruiting (Anerkennung von länderspezifischen Ausbildungen) Gesamt Alle anderen Human Resources (HR) weit gediehen
  13. 13. In welchen Themen ist der HR-Bereich für die unterschiedlichen Auslandsmärkte gut vorbereitet? 50,00% 62,50% 62,50% 47,73% 31,82% 34,09% 48,10% 36,50% 38,50% Rechtliche Grundlagen Lokale Personalberater Reisen bzw. Präsenz in den entsprechenden Ländern Sonstiges (Alle anderen) • Sehr schwach aufgestellt • Bei uns ist HR von Finanz/Administrator Leiter betreut ! • Keine Beurteilung möglich April 2013 13 87,50% 62,50% 25,00% 50,00% 52,27% 27,27% 55,80% 53,80% 26,90% 0,00% 20,00% 40,00% 60,00% 80,00% 100,00% Entsendungen Personalauswahl Personalsteuerungs-Instrumente Gesamt Alle anderen Human Resources (HR)
  14. 14. Welche Bedeutung haben internationale HR- Kennzahlen für die Unternehmenssteuerung? (Fluktuation, Zufriedenheit, Krankenstände, Diversity-Mix, etc.) 37,50% 0,00% 24,49% 18,37% 28,10% 26,30% 15,80% Werden erhoben, für Entscheidungen genutzt und in konkrete Maßnahmenpläne umgesetzt Keine Beurteilung möglich April 2013 14 37,50% 37,50% 25,00% 22,45% 30,61% 28,57% 24,60% 31,60% 28,10% 0,00% 5,00% 10,00% 15,00% 20,00% 25,00% 30,00% 35,00% 40,00% Werden gar nicht strukturiert erhoben Werden erhoben und in regelmäßigen Abständen international evaluiert Werden erhoben und für strategische Entscheidungen genutzt Gesamt Alle anderen Human Resources (HR)
  15. 15. Wichtigkeit sowie Anwendung eines Internationalen HR Managementsystems. Mehrfachnennungen möglich! 87,50% 37,50% 10,20% 59,18% 38,78% 12,30% 63,20% 38,60% Jede Region hat ein eigenes System (z.B. hinzugekaufte Strategische HR-Prozesse z.B. Talentmanagement werden global festgelegt Aufbau eines einheitlichen Nachwuchs- und Topführungskräfte-Pools für den internationalen Einsatz April 2013 15 25,00% 87,50% 25,00% 40,82% 55,10% 10,20% 38,60% 59,60% 0,00%10,00%20,00%30,00%40,00%50,00%60,00%70,00%80,00%90,00%100,00% Einheitliche zentralisierte Vorgehensweise (Richtlinien werden global für die lokale HR Arbeit vorgegeben) Anpassung an regionale Bedingungen (hohes Maß an Autonomie) Jede Region hat ein eigenes System (z.B. hinzugekaufte Unternehmenseinheiten) Gesamt Alle anderen Human Resources (HR)
  16. 16. a. Internationales HR-Portfolio/Cluster im globalen Einsatz? Mehrfachnennungen möglich! 50,00% 50,00% 25,00% 41,67% 50,00% 18,75% 42,90% 50,00% 19,60% Rekrutierung & Personalauswahl Personalentwicklung einschl. Talentmanagement Ausbildung (Lehrlinge, Quer- bzw. Wiedereinsteiger) April 2013 16 62,50% 62,50% 50,00% 50,00% 41,67% 39,58% 37,50% 44,60% 42,90% 39,30% 0,00% 10,00% 20,00% 30,00% 40,00% 50,00% 60,00% 70,00% Strategie und Grundsatz Internationale Projekte einschl. Steuerung HR-Controlling Gesamt Alle anderen Human Resources (HR)
  17. 17. b. Internationales HR-Portfolio/Cluster im globalen Einsatz? Mehrfachnennungen möglich! 62,50% 12,50% 0,00% 27,08% 25,00% 27,08% 32,10% 23,20% 23,20% Betreuung der Expatriates sowie Rückkehrprogramme Arbeitsrecht Personaladministration April 2013 17 50,00% 50,00% 50,00% 62,50% 37,50% 33,33% 47,92% 39,30% 35,70% 48,20% 0,00% 10,00% 20,00% 30,00% 40,00% 50,00% 60,00% 70,00% Compensations & Benefits Beratung und Entwicklung der Mitarbeiter und Führungskräfte (Mitarbeiterevaluierung, Trainings, Coachings, Integrations & Willkommenskultur, etc.) Auslandsentsendung – Auswahl und Begleitung Gesamt Alle anderen Human Resources (HR)
  18. 18. c. Internationales HR-Portfolio/Cluster im globalen Einsatz? Mehrfachnennungen möglich! 37,50% 75,00% 62,50% 25,00% 35,42% 27,08% 8,90% 26,80% 41,10% 32,10% HR-IT (Talent-Programme, Qualifizierungen, Fluktuation) Interne Kommunikation (Mitarbeiterzeitschrift, Intranet, Corporate Social Responsibility) Employerbranding April 2013 18 12,50% 0,00% 12,50% 20,83% 14,58% 8,33% 19,60% 12,50% 0,00% 20,00% 40,00% 60,00% 80,00% Entgeltabrechnung Betriebliche Altersversorgung Zeitwirtschaft, Arbeitszeiterfassung, etc. Gesamt Alle anderen Human Resources (HR) Sonstiges (Alle anderen) International Community network, International employees and Management board ("Ambassadors")
  19. 19. HR-Rollenmodelle: Wie wird die internationale HR- Arbeit von den internen Kunden wahrgenommen? (Führungskräfte, Geschäftsführer, Auslandsmanager, etc. ) 0,00% 0,00% 7,32% 0,00% 28,60% 6,10% 0,00% Weniger kompetent Nicht kompetent April 2013 19 37,50% 62,50% 0,00% 4,88% 53,66% 34,15% 10,20% 55,10% 28,60% 0,00% 10,00% 20,00% 30,00% 40,00% 50,00% 60,00% 70,00% Sehr kompetent Kompetent Teils/teils Gesamt Alle anderen Human Resources (HR)
  20. 20. Nehmen die HR-Businesspartner regelmäßig an Management-Meetings teil? 0,00% 0,00% 27,50% 20,00% 7,50% 22,91% 16,70% 6,30% Teils/teils Selten Nie April 2013 20 50,00% 50,00% 0,00% 17,50% 27,50% 27,50% 22,91% 31,25% 0,00% 10,00% 20,00% 30,00% 40,00% 50,00% 60,00% Sehr häufig Häufig Teils/teils Gesamt Alle anderen Human Resources (HR)
  21. 21. Gibt es Pflichttrainings für HR-Businesspartner, die sich auf das Unternehmensgeschäft beziehen? 25,00% 12,50% 10,81% 27,03% 44,40% 13,30% 24,44% Selten Nie April 2013 21 12,50% 0,00% 50,00% 5,41% 13,51% 43,24% 6,70% 11,10% 0,00% 10,00% 20,00% 30,00% 40,00% 50,00% 60,00% Sehr häufig Häufig Teils/teils Gesamt Alle anderen Human Resources (HR)
  22. 22. Wie ist die Zufriedenheit des internationalen Managements mit dem HR-Businesspartner? 0,00% 0,00% 4,88% 4,88% 26,50% 4,08% 4,08% Weniger zufrieden Nicht zufrieden April 2013 22 12,50% 75,00% 12,50% 4,88% 56,10% 29,27% 6,12% 59,18% 0,00% 10,00% 20,00% 30,00% 40,00% 50,00% 60,00% 70,00% 80,00% Sehr zufrieden Zufrieden Teils/teils Gesamt Alle anderen Human Resources (HR)
  23. 23. Wie hoch ist die Zufriedenheit der Länderorganisationen mit dem HR-Businesspartner? 0,00% 0,00% 10,00% 5,00% 31,25% 8,33% 4,16% Weniger zufrieden Nicht zufrieden April 2013 23 25,00% 62,50% 12,50% 5,00% 45,00% 35,00% 8,33% 47,90% 0,00% 10,00% 20,00% 30,00% 40,00% 50,00% 60,00% 70,00% Sehr zufrieden Zufrieden Teils/teils Gesamt Alle anderen Human Resources (HR)
  24. 24. 18. Eine abschließende Frage: Angenommen Sie hätten im HR-Bereich alles Geld der Welt, d.h. keine Limits im Unternehmens- und im HR-Budget, was würden Sie als HR- bzw. Personalverantwortliche/r im Internationalen HR-Management noch benötigen. Stellen Sie sich vor, Sie hätten mindestens 3 Wünsche frei: Bitte nennen Sie all die HR-Instrumente, Prozesse, IT-Systeme, Methoden, die helfen, dass HR ein noch besserer internationaler Business-Partner in Ihrem Unternehmen werden kann: April 2013 24
  25. 25. HR-Aussagen: angenommen Sie haben 3 Wünsche frei Weltweites Employer Branding inkl. systematischer Auftritt in Social Media und entsprechende Marketing Ressourcen Einrichtung Shared Service Center Einheitliche Potenzialanalyseverfahren in den Landessprachen sowie Personalverwaltungsprogramm Verpflichtendes Mitarbeitergespräch in allen Gesellschaften Personalentwicklungs-Software, e-Learning Module, transparente HR Schwerkraft April 2013 25 Personalentwicklungs-Software, e-Learning Module, transparente HR Instrumente international durchsetzen, Kosten Nutzen Abwägung klar definiert zu haben, International agierendes & erfolgreiches HR Team, ein einheitliches Abrechnungssystem HRM - Global steuern und erfolgreich etablieren Zentrale verpflichtende Kommunikationsprozesse mit eigener Kommunikationsabteilung sowie systematisch Informationen an die richtigen Stellen weiterleiten; Aufbau eigener Expertenabteilung für Entsendungen ein Trainingscenter pro Länderregion, weltweit einheitliches HR-System; HRIS Ausbildungsakademie Sprachkurse - um zu Beginn näher am Menschen zu sein weltweite Trainingsdatenbank ausreichend Budgets für globale Trainingsprogramme mit Schwerpunkt Wert/Kultur und Führungsarbeit Weiterbildung regionale Ausbildungsprogramme (z.B. China) Schwerkra
  26. 26. Aussagen „Aller anderen“ in Bezug auf HR-Leistungen: angenommen Sie haben 3 Wünsche frei Strategien Talent Management (4), Trainee Pool aufbauen (1 - 3 Jahre Programm); globale HR Policies, globales und merkbares Employer Branding (5), globales Kompetenzmodell, Strategie/Vision/KPIs, umfassend (international) funktionierender interner Job Pool, Konzern in Richtung "Bildung/Ausbildung" entwickeln, global denken und dezentral handeln, Geschäftsverständnis vermitteln Prozesse Wertewelt des jeweiligen Landes verstehen; Strategisches Denken und Handeln und Unternehmertum vermitteln, Shared Service Center für Standards (Abrechnung, Recruiting, etc.), flächendeckend HR SAP, mehr Transparenz in Abläufe, weniger externe Dienstleiter, mehr Information Global HR Software; Kompatibles Abrechnungssystem, länderübergreifende Arbeitsrecht-Beratung, globales Intranet, Internationale PE Programme, einheitliches globales Gehaltsgefüge, Harmonisierung der Prozesse, erfahrene HR Business Partner, globales Gehaltsabrechnungssystem, integriertes HR Data System, Fortbildung der HRBP, regelmäßige Mitarbeiterbefragungen; globale Qualifizierung einschl. Budget, Global Brand Management Asset Tools; Personalprozesse messen (IT), schnellere Vernetzung, höhere April 2013 26 Qualifizierung einschl. Budget, Global Brand Management Asset Tools; Personalprozesse messen (IT), schnellere Vernetzung, höhere Flexibilität, Anwendung neuerster Forschungs- und Trendtechniken im HR-Bereich, Einsatz neuester IT-Technik, Stärker personenbezogene Auswahlverfahren, regionale Besonderheiten vor Ort deutlicher betonen, mehr Entsendungen ins Ausland mit Familien, kompetente HR Partner, transparente Job-Besetzungen, nicht nur administrative Nutzung der Tools, gemeinsame IT-Systeme, regelmäßige Entsendungen, internationale Gruppen zur Projektarbeit, Recruiting Support, Goal Management, Performance Management, Mitarbeiterbindungsprogramme, verbesserte Quantifizierung von Mitarbeiterleistungen, Entwicklung einer einheitlichen Datenmatrix für alle HR Kennzahlen einheitliches IT-System einheitliche HR Prozesse (bis zu einer gewissen Ebene) interne Weiterbildung/Job Rotation, Mentoring/Diversity, Aus- und Weiterbildung, internationale Talent Datenbank, Personalentwicklung, durchgehendes Kommunikationskonzept, Internationalisierte Ausbildung, frühzeitig Erfahrung im Ausland für Bachelor / Azubis, globales HR System, einheitliche IT Systeme Instrumente/Tools Interkulturelles Training Coaching / Mentoring; regelmäßige HR Treffen, globale Trainings mit länderübergreifendem Networking, interne Kommunikation - int. Leitfaden "wie man miteinander kommuniziert“, Verhaltensregelung Seminaren/Coaching in internationalem Bereich, Interkulturelles Konfliktmanagement, Team (HR/Fachleute) besseres Verständnis, Educational Trips, international übergreifende persönliche Trainings, Vor-Ort-Besuche, Zielvereinbarungsgespräche Führungskräftetrainings für unteres Management im internationalen Bereich, intensives Sprachentraining für MA, Ausbau internationaler Skills, Ausbildung aller MA forcieren - 2 Wochen/Jahr für externe Kurse, Sprachen verstehen/sprechen
  27. 27. „Liebe besteht nicht darin, dass man einander anschaut, sondern dass man gemeinsam in dieselbe Richtung blickt.“ April 2013 27 (Antoine de Saint-Exupery)
  28. 28. Zufallsstichprobe : N = 500 Teilnehmer: 69 Führungskräfte mit internationalem Background Branchenquerschnitt: Fertigungsindustrie, IT& Telekommunikation, Handel, Finanzdienstleistung, Dienstleistung, Konsumgüter- Industrie, Immobilien und Bauwesen, Logistik & Transport Funktionen: 22,9 % Leiter Personal, HR Verantwortliche Fact-Box April 2013 28 Funktionen: 22,9 % Leiter Personal, HR Verantwortliche 34,3 % CEOs, Geschäftsführer, Vorstände (Alle anderen) 14,3 % Auslandsmanager (Alle anderen) 28,6 % internationale Projektleiter (Alle anderen) Methode: Online-Fragebogen Länder: Deutschland, Österreich, Spanien, Italien, China, Holland, Mexiko und Russland Erhebungszeitraum: Februar-März 2013
  29. 29. Geschäftsleitung Barbara Wietasch ist geschäftsführende Gesellschafterin der W&D Consulting sowie Geschäftleitung von Wietasch & Partner – Experts for International Dynamics Erfahrung mit International Dynamics: Studium in Spanien, Amerika, Österreich Leadership-Verantwortung: Spanien, Deutschland, Österreich Internationaler Handel: Weltweit, Trainings & Beratung: Europa Sie studiert Sprachwissenschaften (spanisch und englisch) für das Lehramt in Madrid (Spanien) und Irvine (USA), Master für Vertriebs- und Marketing Management (ICADE Madrid), Personal- und Organisationsentwicklung (MAS – Master of Advanced Studies) April 2013 29 Sie ist ausgebildete systemische Organisationsberaterin, Business-Coach, NLP Master, Trainer & Consultant, Prozessbegleiterin und Moderatorin. Ebenso absolvierte sie zahlreiche Fortbildungen z.B. Unternehmensführung, Marketing und Vertrieb sowie WirtschaftsMediation (Amerika, Deutschland, Österreich). Im Management leitete sie in internationalen Konzernen (Spanien, Deutschland und Österreich) Marketing- sowie Vertriebsbereiche von bis zu 1.000 Mitarbeitern Seit mehr als 15 Jahren begleitet sie internationale Entscheidungsträger aus den Bereichen Personal, Kommunikation, Vertrieb und Marketing deutscher und internationaler Top-Unternehmen. Sie arbeitet mit Vorständen, Geschäftsführern, Direktoren und Führungskräften zum Thema Effizienz, internationalem Management und Leadership.
  30. 30. www.internationaldynamics.de April 2013 30 Unternehmenspartner: A 1030 Wien Barbara Wietasch Untere Weissgerberstrasse 17/9 und Expertenteam Tel./Fax: +43/1/714.74.79 Mobil: +43/664.325.53.60

×