<ul><ul><li>Emilia Galotti  von G.E. Lessing </li></ul></ul>
Darsteller: Prinz: Rainer Emilia: Jenny Odoardo, Battista: Andi Marinelli: Mike Claudia: Christina
Darsteller: Graf Appiani: Felix Conti: Julian Angelo: Patrick Präsentation, Orsina: Philipp
Der Prinz sieht sich Bittschriften an Eine Emilia? Aber eine  Bruneschi, nicht eine Galotti. Egal, Gewährt!
Conti tritt ein und präsentiert dem Prinzen seine Werke Die Gräfin Orsina! Sehr geschmeichelt, Conti!
Conti zeigt dem Prinzen das Gemälde der Emilia Galotti Was sehe Ich? Emilia Galotti?  Wie . . . Sie kennen diesen Engel?
Der Prinz behält das Bild Emilias. Er lässt Marinelli rufen.
Marinelli tritt ein und verkündet Neuigkeiten.  Gnädiger Herr, sie mögen verzeihen. Nichts, außer der Vermählung des Grafe...
EMILIA GALOTTI ? Sprich ein verdammtes “ Eben die” und stoß mir den Dolch ins Herz! Eben die!
Verdammt . . .
Da sich der Prinz in Emilia verliebt hat, überlegt er sich mit Marinelli einen Plan, mit dem er die Hochzeit  verhindern k...
In der Kirche:
In der Kirche:
Der Prinz gesteht seine Liebe. ♥ Emilia, Ich liebe euch, ihr seid so wunderschön ♥ Wie? Sie, hier?
Aufgeregt rennt Emilia sofort aus der Kirche zu ihrer Mutter, um ihr zu  Berichten, was vorgefallen war.
In ängstlicher Verwirrung stürtzt Emilia herein Wohl mir, wohl mir. Nun bin ich in Sicherheit Was ist mit dir? Du Zitterst...
Emilia erzählt ihrer Mutter von der Begegnung mit dem Prinzen
Nachdem Emilia ihrer Mutter alles  erzählt hat, beruhigt diese ihre  Tochter und lässt sie zur Hochzeit  fahren.
Doch Marinellis Plan war, die  Kutsche zu überfallen und Emilia zu  entführen.
Durch einen kleinen Unfall starb der Graf Appiani.
Kurz: wovon ich gesprochen, geschieht. Ha! was war das?
PRINZ : Ah, Marinelli! MARINELLI : Nun? Nicht wahr, nun hab ich zu viel getan, und vorhin zu wenig?
Nach dem Überfall wird Emilia gerettet und von Battista in das Lustschloss des Prinzen gebracht
Oh, Fräulein . . . Was für ein Zufall Der Prinz hilft Emilia auf die Beine, die bestürtzt über den Tod des Grafen ist.
Nach einem kurzem  Gespräch mit Odoardo, in dem sie die Wahrheit erfahren hat,  möchte sich Emilia  umbringen.
Und Da!! Sieh, wie rasch! Das ist nicht für deine Hand bestimmt!
Gott, was hab ich getan??
E N D E
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Emilia Galotti

7.684 Aufrufe

Veröffentlicht am

Schüler haben das Drama "Emilia Galotti" in eine Präsentation verwandelt. Dazu haben sie die wichtigsten Szenen nachgestellt und fotografiert und anschließend die Bilder mit geeigneten Textzitaten unterlegt.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
7.684
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5.037
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
12
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Emilia Galotti

  1. 1. <ul><ul><li>Emilia Galotti von G.E. Lessing </li></ul></ul>
  2. 2. Darsteller: Prinz: Rainer Emilia: Jenny Odoardo, Battista: Andi Marinelli: Mike Claudia: Christina
  3. 3. Darsteller: Graf Appiani: Felix Conti: Julian Angelo: Patrick Präsentation, Orsina: Philipp
  4. 4. Der Prinz sieht sich Bittschriften an Eine Emilia? Aber eine Bruneschi, nicht eine Galotti. Egal, Gewährt!
  5. 5. Conti tritt ein und präsentiert dem Prinzen seine Werke Die Gräfin Orsina! Sehr geschmeichelt, Conti!
  6. 6. Conti zeigt dem Prinzen das Gemälde der Emilia Galotti Was sehe Ich? Emilia Galotti? Wie . . . Sie kennen diesen Engel?
  7. 7. Der Prinz behält das Bild Emilias. Er lässt Marinelli rufen.
  8. 8. Marinelli tritt ein und verkündet Neuigkeiten. Gnädiger Herr, sie mögen verzeihen. Nichts, außer der Vermählung des Grafen Appiani mit einer gewissen Emilia Galotti. Marinelli! Was gibts Neues?
  9. 9. EMILIA GALOTTI ? Sprich ein verdammtes “ Eben die” und stoß mir den Dolch ins Herz! Eben die!
  10. 10. Verdammt . . .
  11. 11. Da sich der Prinz in Emilia verliebt hat, überlegt er sich mit Marinelli einen Plan, mit dem er die Hochzeit verhindern kann.
  12. 12. In der Kirche:
  13. 13. In der Kirche:
  14. 14. Der Prinz gesteht seine Liebe. ♥ Emilia, Ich liebe euch, ihr seid so wunderschön ♥ Wie? Sie, hier?
  15. 15. Aufgeregt rennt Emilia sofort aus der Kirche zu ihrer Mutter, um ihr zu Berichten, was vorgefallen war.
  16. 16. In ängstlicher Verwirrung stürtzt Emilia herein Wohl mir, wohl mir. Nun bin ich in Sicherheit Was ist mit dir? Du Zitterst am Ganzen Körper!
  17. 17. Emilia erzählt ihrer Mutter von der Begegnung mit dem Prinzen
  18. 18. Nachdem Emilia ihrer Mutter alles erzählt hat, beruhigt diese ihre Tochter und lässt sie zur Hochzeit fahren.
  19. 19. Doch Marinellis Plan war, die Kutsche zu überfallen und Emilia zu entführen.
  20. 20. Durch einen kleinen Unfall starb der Graf Appiani.
  21. 21. Kurz: wovon ich gesprochen, geschieht. Ha! was war das?
  22. 22. PRINZ : Ah, Marinelli! MARINELLI : Nun? Nicht wahr, nun hab ich zu viel getan, und vorhin zu wenig?
  23. 23. Nach dem Überfall wird Emilia gerettet und von Battista in das Lustschloss des Prinzen gebracht
  24. 24. Oh, Fräulein . . . Was für ein Zufall Der Prinz hilft Emilia auf die Beine, die bestürtzt über den Tod des Grafen ist.
  25. 25. Nach einem kurzem Gespräch mit Odoardo, in dem sie die Wahrheit erfahren hat, möchte sich Emilia umbringen.
  26. 26. Und Da!! Sieh, wie rasch! Das ist nicht für deine Hand bestimmt!
  27. 27. Gott, was hab ich getan??
  28. 28. E N D E

×