Was ist ein Buch?            Albert Warnecke              Bandikutmedia        awarnecke@bandikutmedia.de            Twitt...
Ist das ein Buch?
Nein!
Doch!
Nein!Das ist kein Buch, sondern dieInkarnation eines Buches.
Inkarnation?Die Papierform ist eine dermöglichen Erscheinungsformeneines Buches.
FrüherBuch = bedrucktes Papier(UNESCO-Definition)
Unesco-DefinitionEin Buch ist eine gedruckte,nichtperiodische, öffentlichzugängliche Publikationen miteinem Umfang von min...
HeuteBuch = Gestaltwandler
BuchGedruckt, HTML, PDF, ePub,mobi, TXT, Kindle...Mit Videos, Links, Anmerkungen,Updates...
ProblemDie Frage „Was ist ein Buch?“ läßtsich nicht mehr so einfachbeantworten. Die UNESCO-Definition greift nicht richtig.
Zwei neueFragen:1. Was das Wesen eines Buches?2. In welcher Gestalt tritt einBuch auf?
Ein Buch sollte über seinen Inhaltund nicht über seineErscheinungsform definiertwerden.
Definitions-vorschlag
Über das Wesen eines Buches●   Es besteht aus Text und Bildern●   Es hat eine gewisse Länge●   Es ist abgeschlossen●    Es...
Dem Wesen nach ist ein Buch ein„unkörperliches Medienwerk“.
AberDie Definition „Buch alsunkörperliches Medienwerk“kollidiert mit dem, was mangemeinhin als Buch bezeichnet.Es gibt noc...
Das neue Buch
Analyse          http://www.sxc.hu/photo/995871
Wir zerlegen ein Buchin seine logischenBestandteile
BuchelementeName      Typ         SymbolTitel     atomarAutor     atomarCoverbild atomarKapitel   molekularMetadaten molek...
KapitelementeName               Typ      SymbolKapitelüberschrift atomarKapiteltext        atomarBild               atomar...
MetadatenName             Typ       SymbolVerlag           atomarPreis            atomarGenre            atomarPublikation...
Diese Elementewerden strukturiert inder Verlagsdatenbankgespeichert
Verlagsdatenbank
Aus diesenKomponenten läßt sichin zwei Schritten einverkaufsfertigesProdukt schaffen.
1. Synthese2. Genese
Synthese           http://www.sxc.hu/photo/1413859
Kapitel synthetisierenRezept1 Überschrift1 LauftextBeliebig vieleBilder undBildunterschriften
Metadaten synthetisierenRezept1 Verlagsname1 Buchpreis1 Genre1 Publikationsdatum
Die Bausteine im ÜberblickAtomare Bausteine   Molekulare Bausteine
Ein Buchsynthetisieren
Rezept für ein BuchMan nehme1 Titel1 Autor1 Coverbild1 MetadatenBeliebig viele Kapitel
Der Ablauf
Das Rückgrat eines BuchesDer Daten- und derMetadatenstrang bilden dasRückgrat der Synthese. Andiese beiden Stränge dockend...
Wer hat´s geschrieben?
Was soll aufs Cover?
Wie heißt das Buch?
Das erste Kapitel wird addiert      Nachdem die atomaren      Elemente angedockt haben,      klinken wir jetzt die      mo...
Weitere Kapitel hinzufügen
Nur noch die Metadaten fehlen
Fertig
Das fertige„neue Buch“
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/5e/Apertura_hard_disk_05.jpg
Strukturiert auf einer Festplatteabgelegt ist das „neue Buch“ derAusgangspunkt für die Genese.
Genese
Während der Genesewird das „neue Buch“in ein verkaufsfähigesProdukt umgewandelt.
Die Buch-GeneseDas „neue“ Buch         Konverter              verkaufsfähiges Produkt        Konverter wandeln das „neue B...
Die Ebook-GeneseDas „neue“ Buch         Konverter                 verkaufsfähiges Produkt           Konverter wandeln das ...
VorteilFlexibilität               http://www.sxc.hu/photo/119786
Das war das Verfahrenfür ein Buch.Es gibt auch Verfahren fürLeseproben, Teaser, Anthologienund Serien.
Synthese einer LeseprobeMan nehme1 Titel1 Autor1 Coverbild1 Metadaten1 Kapitel
strukturierte Leseprobe
Die Leseproben-Genesestrukturierte Leseprobe           Konverter            vertriebsfähige Leseprobe Konverter wandeln di...
Synthese einer AnthologieMan nehme1 Titel1 Autor1 Coverbild1 MetadatenJe 1 Kapitel der BücherA, B, C
Anthologie
Die Anthologie-Genesestrukturierte Anthologie         Konverter           verkaufsfähige Anthologie       Konverter wandel...
Zusammenfassung
1. Analyse2. Synthese3. Genese
1. Analyse1. Aus welchen Bausteinen besteht dasbetrachtete Medienobjekt?2. Wie lassen sich die Bausteine isolieren?3. Welc...
Basierend auf der Analyse lassensich die unterschiedlichstenSynthese- und Geneseprozesseaufsetzen.
Je sorgfältiger die Analysedurchgeführt wurde, um sokostengünstiger lassen sich sieSynthese- und Geneseprozesseimplementie...
2. Synthese1. Welches Rezept brauche ich, um einbestimmtes Produkt herzustellen?
3. Genese1. In welchem Format soll meinverkaufsfähiges Produkt vorliegen?2. Welche Konverter werden dazubenötigt?
Noch Fragen?Gerne!              Albert Warnecke                Bandikutmedia         awarnecke@bandikutmedia.de           ...
Credits Everaldo Coelho - http://www.everaldo.com/http://www.iconfinder.com/icondetails/81128/128/convertor_mb_iconhttp://...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Was sind Bücher

4.064 Aufrufe

Veröffentlicht am

Was ist aus dem traditionellen Papierbuch im 21. Jahrhundert geworden? Diese Präsentation geht der Frage nach, was das Buch zum Buch macht und stellt ein Buchmodell zur Diskussion mit dem sich Bücher im 21. Jahrhundert besser fassen lassen.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
4.064
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3.145
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Was sind Bücher

  1. 1. Was ist ein Buch? Albert Warnecke Bandikutmedia awarnecke@bandikutmedia.de Twitter: @bandikutmedia
  2. 2. Ist das ein Buch?
  3. 3. Nein!
  4. 4. Doch!
  5. 5. Nein!Das ist kein Buch, sondern dieInkarnation eines Buches.
  6. 6. Inkarnation?Die Papierform ist eine dermöglichen Erscheinungsformeneines Buches.
  7. 7. FrüherBuch = bedrucktes Papier(UNESCO-Definition)
  8. 8. Unesco-DefinitionEin Buch ist eine gedruckte,nichtperiodische, öffentlichzugängliche Publikationen miteinem Umfang von mindestens 49Seiten.
  9. 9. HeuteBuch = Gestaltwandler
  10. 10. BuchGedruckt, HTML, PDF, ePub,mobi, TXT, Kindle...Mit Videos, Links, Anmerkungen,Updates...
  11. 11. ProblemDie Frage „Was ist ein Buch?“ läßtsich nicht mehr so einfachbeantworten. Die UNESCO-Definition greift nicht richtig.
  12. 12. Zwei neueFragen:1. Was das Wesen eines Buches?2. In welcher Gestalt tritt einBuch auf?
  13. 13. Ein Buch sollte über seinen Inhaltund nicht über seineErscheinungsform definiertwerden.
  14. 14. Definitions-vorschlag
  15. 15. Über das Wesen eines Buches● Es besteht aus Text und Bildern● Es hat eine gewisse Länge● Es ist abgeschlossen● Es ist lektoriert● Die notwendigen Metadaten sind vorhanden● Sämtliche Daten liegen strukturiert in einer Datenbank vor
  16. 16. Dem Wesen nach ist ein Buch ein„unkörperliches Medienwerk“.
  17. 17. AberDie Definition „Buch alsunkörperliches Medienwerk“kollidiert mit dem, was mangemeinhin als Buch bezeichnet.Es gibt noch keinen richtigenBegriff für dieses „neue Buch“.
  18. 18. Das neue Buch
  19. 19. Analyse http://www.sxc.hu/photo/995871
  20. 20. Wir zerlegen ein Buchin seine logischenBestandteile
  21. 21. BuchelementeName Typ SymbolTitel atomarAutor atomarCoverbild atomarKapitel molekularMetadaten molekular
  22. 22. KapitelementeName Typ SymbolKapitelüberschrift atomarKapiteltext atomarBild atomarBildunterschrift atomar
  23. 23. MetadatenName Typ SymbolVerlag atomarPreis atomarGenre atomarPublikationsdatum atomar
  24. 24. Diese Elementewerden strukturiert inder Verlagsdatenbankgespeichert
  25. 25. Verlagsdatenbank
  26. 26. Aus diesenKomponenten läßt sichin zwei Schritten einverkaufsfertigesProdukt schaffen.
  27. 27. 1. Synthese2. Genese
  28. 28. Synthese http://www.sxc.hu/photo/1413859
  29. 29. Kapitel synthetisierenRezept1 Überschrift1 LauftextBeliebig vieleBilder undBildunterschriften
  30. 30. Metadaten synthetisierenRezept1 Verlagsname1 Buchpreis1 Genre1 Publikationsdatum
  31. 31. Die Bausteine im ÜberblickAtomare Bausteine Molekulare Bausteine
  32. 32. Ein Buchsynthetisieren
  33. 33. Rezept für ein BuchMan nehme1 Titel1 Autor1 Coverbild1 MetadatenBeliebig viele Kapitel
  34. 34. Der Ablauf
  35. 35. Das Rückgrat eines BuchesDer Daten- und derMetadatenstrang bilden dasRückgrat der Synthese. Andiese beiden Stränge dockendie einzelnen Elemente an.
  36. 36. Wer hat´s geschrieben?
  37. 37. Was soll aufs Cover?
  38. 38. Wie heißt das Buch?
  39. 39. Das erste Kapitel wird addiert Nachdem die atomaren Elemente angedockt haben, klinken wir jetzt die molekularen Elemente ein.
  40. 40. Weitere Kapitel hinzufügen
  41. 41. Nur noch die Metadaten fehlen
  42. 42. Fertig
  43. 43. Das fertige„neue Buch“
  44. 44. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/5e/Apertura_hard_disk_05.jpg
  45. 45. Strukturiert auf einer Festplatteabgelegt ist das „neue Buch“ derAusgangspunkt für die Genese.
  46. 46. Genese
  47. 47. Während der Genesewird das „neue Buch“in ein verkaufsfähigesProdukt umgewandelt.
  48. 48. Die Buch-GeneseDas „neue“ Buch Konverter verkaufsfähiges Produkt Konverter wandeln das „neue Buch“ in das gewünschte Verkaufs-Format um
  49. 49. Die Ebook-GeneseDas „neue“ Buch Konverter verkaufsfähiges Produkt Konverter wandeln das „neue Buch“ in das gewünschte Verkaufs-Format um
  50. 50. VorteilFlexibilität http://www.sxc.hu/photo/119786
  51. 51. Das war das Verfahrenfür ein Buch.Es gibt auch Verfahren fürLeseproben, Teaser, Anthologienund Serien.
  52. 52. Synthese einer LeseprobeMan nehme1 Titel1 Autor1 Coverbild1 Metadaten1 Kapitel
  53. 53. strukturierte Leseprobe
  54. 54. Die Leseproben-Genesestrukturierte Leseprobe Konverter vertriebsfähige Leseprobe Konverter wandeln die strukturiert gespeicherte Leseprobe in das vom Marketing gewünschte Format um
  55. 55. Synthese einer AnthologieMan nehme1 Titel1 Autor1 Coverbild1 MetadatenJe 1 Kapitel der BücherA, B, C
  56. 56. Anthologie
  57. 57. Die Anthologie-Genesestrukturierte Anthologie Konverter verkaufsfähige Anthologie Konverter wandeln die strukturiert gespeicherte Anthologie in das gewünschte Verkaufs-Format um
  58. 58. Zusammenfassung
  59. 59. 1. Analyse2. Synthese3. Genese
  60. 60. 1. Analyse1. Aus welchen Bausteinen besteht dasbetrachtete Medienobjekt?2. Wie lassen sich die Bausteine isolieren?3. Welches Datenmodell brauche ich, umdie Bausteine einzeln in einer Datenbankzu speichern?
  61. 61. Basierend auf der Analyse lassensich die unterschiedlichstenSynthese- und Geneseprozesseaufsetzen.
  62. 62. Je sorgfältiger die Analysedurchgeführt wurde, um sokostengünstiger lassen sich sieSynthese- und Geneseprozesseimplementieren.
  63. 63. 2. Synthese1. Welches Rezept brauche ich, um einbestimmtes Produkt herzustellen?
  64. 64. 3. Genese1. In welchem Format soll meinverkaufsfähiges Produkt vorliegen?2. Welche Konverter werden dazubenötigt?
  65. 65. Noch Fragen?Gerne! Albert Warnecke Bandikutmedia awarnecke@bandikutmedia.de @bandikutmedia Tel: 040 / 94 79 41 14
  66. 66. Credits Everaldo Coelho - http://www.everaldo.com/http://www.iconfinder.com/icondetails/81128/128/convertor_mb_iconhttp://www.winepressofwords.com/http://findicons.com/icon/84779/book?id=328248#http://www.iconarchive.com/artist/deleket.html

×