Customer-Experience-Management
Marketing Insights No. 1AVISPADOR
©shutterstock_142671313schach/sergign
Seite 2
Customer-Experience-Management
(CEM) ist eine große Chance für
Unternehmen, um sich wettbewerbsfähig
in einem gesä...
Seite 3
Kunden sind das wertvollste Kapital eines
jeden Unternehmens – loyale Kunden
sind Garanten für den Fortbestand.
De...
Seite 4
Customer-Experience-Management
konzentriert sich darauf, differenzierte
Kundenerfahrungen an verschiedenen
„Touchp...
Seite 5
Unternehmen müssen lernen, in
Erlebnisabfolgen und Touchpoints
zu denken, um die Bedürfnisse und
Präferenzen der K...
Seite 6
Über AVISPADOR
AVISPADOR ist ein integriertes Beratungs- und Analystenhaus.
Wir sind in Deutschland verwurzelt, eu...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Avispador Marketing Insights: Customer-Experience-Management

736 Aufrufe

Veröffentlicht am

Avispador Marketing Insights ist eine neue Content-Serie von Avispador rund um das Thema kundenorientierte Unternehmensführung.

Das vorliegende Paper beschreibt, wie Unternehmen es mittels Customer-Experience-Management schaffen, ein tiefgreifenderes Verständnis für Ihre Kunden aufzubauen, mit dem Ziel, die Kundenloylität zu steigern und langfristiges Unternehmenswachstum zu sichern.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
736
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
20
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Avispador Marketing Insights: Customer-Experience-Management

  1. 1. Customer-Experience-Management Marketing Insights No. 1AVISPADOR ©shutterstock_142671313schach/sergign
  2. 2. Seite 2 Customer-Experience-Management (CEM) ist eine große Chance für Unternehmen, um sich wettbewerbsfähig in einem gesättigten, überfüllten oder rückläufigen Marktumfeld zu differenzieren. Voraussetzung hierfür sind strategische und operative Investitionen in den Kunden – respektive in wertvolle Kunden. Damit einher geht ein tiefgreifendes Verständnis der Erwartungen und Erfahrungen des Kunden. Summary Customer-Experience-Management beschäftigt sich damit, authentische Kundenerlebnisse zu gestalten und eine emotionale Bindung zum Kunden aufzubauen. Dabei ist CEM nicht nur, wie so oft angenommen, eine Frage des Produktdesigns oder eines herausragenden Services. Vielmehr geht es darum, positive Kundenerfahrungen über alle Customer-Touchpoints hinweg zu schaffen, mit dem Ziel, die Kundenloyalität zu steigern und langfristiges Unternehmenswachstum zu sichern.
  3. 3. Seite 3 Kunden sind das wertvollste Kapital eines jeden Unternehmens – loyale Kunden sind Garanten für den Fortbestand. Der Aufbau langfristig wirtschaftlich erfolgreicher Kundenbeziehungen bei ständigsteigendenKundenanforderungen ist zurzeit und in naher Zukunft erfolgsentscheidend. Um die Loyalität der bestehenden Kundenbeziehungen zu verbessern, ist es wichtig, auch die Perspektive des Kunden einzunehmen und das Augenmerk auf die Erfahrung des Kunden mit dem Unternehmen zu richten. Dafür ist die konsequente Ausrichtung des Unternehmens auf den Kunden notwendig. Um dies zu gewährleisten, spielt die Formulierung konkreter Verhaltensweisen, Werte und Kundenversprechen auf strategischer Ebene eine entscheidende Rolle. Kunden erwarten eine konsistente, nahtlose und problemlose Interaktion mit dem Anbieter an allen möglichen Customer- Touchpoints – wie etwa die Website, ein Newsletter oder soziale Medien. Werden die Kundenerwartungen nicht erfüllt, riskiert das Unternehmen, loyale Kunden zu verlieren und muss mit direkten Umsatzeinbußen rechnen. Eine Vielzahl von Unternehmen ist nach wie vor überzeugt davon, außerordentlich kundenorientiert zu handeln. Dabei besteht eine große Diskrepanz zwischen den Wahrnehmungen des Kunden und des Anbieters in Bezug auf positive Kundenerfahrungen. Studien zeigen: Nur 8 % der Kunden bewerten ihre Interaktionen und Erfahrungen mit einem Unternehmen als ausgezeichnet. Dabei glauben 80 % der Unternehmen, die Erlebnisse, die sie dem Kunden anbieten, seien als hervorragend einzustufen. Aufbau loyaler Kundenbeziehungen mit Customer-Experience-Management
  4. 4. Seite 4 Customer-Experience-Management konzentriert sich darauf, differenzierte Kundenerfahrungen an verschiedenen „Touchpoints“ zu schaffen, die der Kunde wählt, um mit dem Unternehmen zu interagieren. Das Fokussieren auf die subjektive Wahrnehmung des Kunden und das Schaffen positiver Erfahrungen ermöglichen es, authentische Kundenerfahrungen systematisch zu gestalten und im besten Fall, die Kundenbeziehungen kontinuierlich zu verbessern. Durch Customer-Experience- Management baut das Unternehmen eine emotionale Bindung zum Kunden auf. Customer-Experience steht dabei für ein „Erlebnis“, das der Kunde durch die Begegnungen mit Unternehmen (Customer Journey) über verschiedenste Kanäle oder Medien erfährt. Darüber hinaus steht Experience auch für Erfahrungen, auf deren Grundlage ein Kunde das Ergebnis bewertet. Macht er positive Erfahrungen, kann das Unternehmen davon profitieren, wenn es an Kollegen, Bekannte und Freunde weiterempfohlen wird. Werden negative Erfahrungen identifiziert, kann zielgerichtet gegengesteuert werden. Soziale Netzwerke verstärken den Effekt der Mundpropaganda. Was ist Customer-Experience-Management? Customer-Touchpoints ergeben sich aus direkten und indirekten Kundenkontakten mit dem Unternehmen. Bei direkten KundenkontaktengehtdieInitiative vom Kunden aus (z. B. Callcenter- Anruf), diese Touchpoints kann der Anbieter beeinflussen. Indirekte Kundenkontakte mit dem Unternehmen oder der Marke hingegen sind ungeplant und ergeben sich häufig aus Weiterempfehlungen (z. B. über soziale Netzwerke).
  5. 5. Seite 5 Unternehmen müssen lernen, in Erlebnisabfolgen und Touchpoints zu denken, um die Bedürfnisse und Präferenzen der Kunden in Zukunft besser zu verstehen. Um Kundenerlebnisse erheben, erbringen und abbilden zu können, bedarf es geeigneter IT- Lösungen.DieAufgabedesUnternehmens ist es letztendlich, den Kunden eine schnelle Orientierung zu bieten und den Kontakt zum Unternehmen so einfach und angenehm wie möglich zu gestalten. Was müssen Unternehmen machen? Mehrwerte für Unternehmen Emotional gebundene Kunden entwickeln nachweisbar ein besonderes Kaufverhalten: „„ Sie haben eine höhere Kaufbereitschaft. „„ Sie sind affiner für Cross-/Upselling-Angebote. „„ Sie sind weniger anfällig für Wettbewerbsangebote. „„ Sie verzeihen Fehler und Pannen leichter. „„ Sie empfehlen das Unternehmen aktiv weiter. „„ Sie haben eine höhere Preistoleranz Dieses Kaufverhalten führt zu direkten Umsatzsteigerungen, positiver Mundpropaganda und einer höheren Kundenloyalität. Die größten Herausforderungen sind: „„ Analyse der Touchpoints „„ Integration eines IT-Systems „„ Integration der Werte auf strategischer Ebene „„ Schaffung einer bereichsübergreifenden Sichtweise
  6. 6. Seite 6 Über AVISPADOR AVISPADOR ist ein integriertes Beratungs- und Analystenhaus. Wir sind in Deutschland verwurzelt, europäisch orientiert und global vernetzt. Wir unterstützen Menschen in Unternehmen dabei, die richtigen Entscheidungen zu treffen – zur IT-Strategie, zu Technologie, Organisation und Transformation von (IT-)basierten Geschäftsmodellen. Wir arbeiten ergebnisorientiert und konzentrieren uns auf strategische Entscheidungen und umsetzbare Handlungsempfehlungen, ausgerichtet an der Situation unserer Klienten und angepasst an deren Ziele. Gemeinsam setzen wir alles daran, im Wettbewerb zu punkten und voranzugehen. Bei Anfragen Kontaktieren Sie uns per Mail: kontakt@avispador.de oder telefonisch: 0561/89 07 55 94 Weitere Informationen finden Sie unter: www.avispador.de

×