Internetauftritte für Buchhändler: Mit wenig Aufwand viel erreichen<br />14. Oktober 2009<br />Reinhard Gloggengiesser<br ...
Agenda<br />Warum ins Web?<br />Contentis King<br />Bereitstellen individueller und für den Kunden interessanter Inhalte<b...
Warum eigentlich ins Web?<br /><ul><li> Kostet Geld
 Kostet Zeit
 Machen eh schon alle
 Geöffnet 24/7
 Signalisiert Kompetenz
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Reinhard Gloggengiesser: Internetauftritte für Buchhändler: Mit wenig Aufwand viel erreichen

820 Aufrufe

Veröffentlicht am

Das Internet – unendliche Weiten! Doch wie können unabhängige Buchhändler das neue Medium optimal für ihre Ziele nutzen?
Nur eine Website ins Netz zu stellen, bringt in der Regel nicht viel.
Gefragt sind Strategien, die sowohl das Online-Geschäft als auch den klassischen Ladenverkauf nachhaltig beleben und dabei möglichst viel Resultate mit möglichst wenig Aufwand ermöglichen.

Kernelemente einer solchen Internet-Strategie, die im Vortrag beleuchtet werden:
- Bereitstellen individueller und für den Kunden interessanter Inhalte
- Nutzung bestehender Shop-Lösungen der Barsortimenter und des MVB
- Einbindung nützlicher Zusatzdienste wie z.B Libreka
- Nutzung von E-Mail Newslettern zur Aktivierung bestehender Kunden
- Veranstaltungs-Marketing

Eine Veranstaltung des Forum Zukunft auf der Frankfurter Buchmesse 2009

Veröffentlicht in: Technologie, Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
820
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Reinhard Gloggengiesser: Internetauftritte für Buchhändler: Mit wenig Aufwand viel erreichen

  1. 1. Internetauftritte für Buchhändler: Mit wenig Aufwand viel erreichen<br />14. Oktober 2009<br />Reinhard Gloggengiesser<br />AkS-Webprojekt<br />
  2. 2. Agenda<br />Warum ins Web?<br />Contentis King<br />Bereitstellen individueller und für den Kunden interessanter Inhalte<br />Mashit up<br />Nutzung bestehender Shop-Lösungen der Barsortimenter und des MVB<br />Einbindung nützlicher Zusatzdienste wie z.BLibreka<br />Pull them in<br />Nutzung von E-Mail Newslettern zur Aktivierung bestehender Kunden<br />Veranstaltungs-Marketing<br />
  3. 3. Warum eigentlich ins Web?<br /><ul><li> Kostet Geld
  4. 4. Kostet Zeit
  5. 5. Machen eh schon alle
  6. 6. Geöffnet 24/7
  7. 7. Signalisiert Kompetenz
  8. 8. Zusätzliche Präsenz
  9. 9. Gezielte Kundenansprache</li></li></ul><li>Contentis King<br />Durchschnittsauftritt oder persönliche Präsenz?<br />Sich abheben von Standard-Auftritten<br />Auffindbarkeit in Suchmaschinen<br />Profilbildung im Bewusstsein des Kunden<br />Individuelle Inhalte<br />Individueller Auftritt<br />Individueller Service<br />http://www.anderebuchhandlung.de<br />
  10. 10. Mashit up<br />Man muss nicht alles selber machen<br />Bibliographier- und Suchtools (z.B. Libreka)<br />Einbindung bestehender Shop-Lösungen<br />Libri, MVB, KNV, Umbreit<br />Content-Syndication<br />AkS-Pool (Demo)<br />Newsfeeds<br />
  11. 11. Pull them in<br />Kunden auf die Website holen<br />SearchEngineOptimization<br />Website-Marketing<br />Newsletter<br />Kunden in den Laden holen<br />Veranstaltungs-Marketing<br />Newsletter<br />Leseclubs<br />http://www.tegeler-buecherstube.de<br />
  12. 12. Das AkS-Webprojekt<br />Adresse: http://www.aks-webprojekt.de<br />Open-Source CMS „Drupal“<br />Umfangreiches Feature-Paket für Buchhändler<br />Keine Anschaffungskosten<br />Installations- und Betreuungsservice<br />Content-Syndication im Netzwerk<br />Einbindung von Barsortimenter-Shops<br />

×