Content-Marketing

512 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wie das Content-Marketing zukünftig die Inhalte beeinflusst, stellt diese Slideshare-Präsentation dar.
Die Frage "Wie hat sich das Kaufverhalten verändert?" wird beantwortet sowie der Punkt wie sich Unternehmen im Kaufprozess das Verhalten der möglichen Käufer zielgerichtet zu Nutzen machen sollten.
Hervorgehoben wird Content First, da der Schwerpunkt auf den Inhalten liegt und nicht auf den Produkten.
Die Anforderungen an die Inhalte können Sie in dieser Slideshare-Präsentation nachlesen.

Veröffentlicht in: Marketing
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
512
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
9
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
16
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Content-Marketing

  1. 1. 1 Wie das Content-Marketing zukünftig die Inhalte beeinflusst Der Content der Zukunft
  2. 2. 2 Ich freue mich, dass Sie da sind! Simon Walter Account Management/Beratung und Konzeption
  3. 3. 3 Andreas Neef, Media Director DACH L'Oréal “Don’t do digital Marketing! Do Marketing in a digital world!”
  4. 4. 4 Das Verhalten der Kunden bei der Kaufentscheidung hat sich grundlegend verändert! Hat sich Ihre Marketing-Strategie auch geändert?
  5. 5. 5 Traditionelles 3-Schritte Marketing Modell Quelle: Google Studie „Zero Moment of Truth“
  6. 6. 6 Neues Marketing-Modell ZERO MOMENT OF TRUTH (ZMOT) Quelle: Google Studie „Zero Moment of Truth“
  7. 7. 7 Quelle: Studie Tablet & Smartphones HR Bitkom 2011 Wie hat sich das Kaufverhalten verändert? 3.000 Werbekontakte pro Tag 75% Varianz in der Coustomer Journey 10 Quellen im Durchschnitt vor Kauf
  8. 8. 8 Potentielle Kunden suchen im Internet nach Produkten oder Lösungen, informieren sich in Blogs oder nutzen Social Media für die Lösung von Problemen. Erst danach fällen die Kunden eine Kaufentscheidung!
  9. 9. 9 Kaufprozess 70% des Kaufprozesses sind bereits abgeschlossen, bevor ein Kunde Kontakt zum Anbieter aufnimmt. Zuvor hat er sich bereits online bestens informiert. Dieses Verhalten kann durch die klassische Werbung wenig beeinflusst werden! Kontaktaufnahme 70% Quelle: SiriusDecisions 2012 Recherche / Information Auswahl / Bewertung Entscheidung Kauf
  10. 10. 10 Der Kunde möchte ... • selbständig entscheiden wann, wo und was er kauft. • rundum informiert sein. • nicht manipuliert werden, stattdessen das Gefühl haben, sein Produkt oder seine Lösung selbst gefunden zu haben.
  11. 11. 11 Unternehmen sollten im Kaufprozess das Verhalten ihrer möglichen Käufer zielgerichtet nutzen. Inbound Marketing Inbound Marketing zielt darauf ab, vom Kunden gefunden zu werden. Im Mittelpunkt stehen relevante Inhalte = Content-Marketing
  12. 12. 12 Advertiser werden zu Publishern! Erstellung von informierenden, beratenden und unterhaltenden Inhalte
  13. 13. 13 Ziel: Die Zielgruppe über Themen ansprechen, um sie vom eigenen Leistungsangebot oder der eigenen Marke zu überzeugen und sie als Kunden zu gewinnen oder zu halten. Themen verkaufen Produkte Quelle: Wikipedia – Conent Marketing
  14. 14. 14 Für welche Themen interessieren sich Ihre Kunden?
  15. 15. 15
  16. 16. 16 Schwerpunkt liegt auf dem Inhalt – nicht auf den Produkten! Content First
  17. 17. 17
  18. 18. 18
  19. 19. 19
  20. 20. 20 Liefern Sie die richtigen Antworten! Einfache & schnelle Gerichte? Vegetarische Gerichte? Gerichte für Kinder? ?
  21. 21. 21 Anforderung an die Inhalte Kunden möchten einen Mehrwert durch die Inhalte haben und etwas geboten bekommen. Sie benötigen einen guten Grund, um in Kontakt mit einem Unternehmen zu treten. Relevante Inhalte
  22. 22. 22 Anforderung an die Inhalte Gute Inhalte steigern die wahrgenommene Expertenkompetenz. // Expertise
  23. 23. 23 Geben Sie Einblicke, die Vertrauen schaffen Anforderung an die Inhalte Transparent & authentisch
  24. 24. 24 • Details • Entwicklung • Fortschritt • Technik • Mobilität • Antworten • Zukunft • Forschung • Menschen • Marke • Hintergründe • Produkt • Einblicke • Geschichte • ThinkBlue • Menschen • Hilfe • Nachhaltigkeit • Umwelt • Verantwortung • Nutzwert • Heritage Verantwortungs- voll Werte – Der Content muss zur Marke passen BEISPIEL: VOLKSWAGEN Quelle: Vortag Judith Wilhelm, Volkswagen - CMC 2014, 05. März 2014
  25. 25. 25 Inhaltstypen • Artikel • Fotos • Videos • Animationen • Illustrationen • Interaktive Inhalte • White Papers • Infografiken • Podcasts
  26. 26. 26 Inhaltsformen UMFRAGE ZUM RETURN ON INVESTMENT Quelle: 2013 State of Content Marketing Study
  27. 27. 27 Einteilung Owned Media Paid Media Earned Media
  28. 28. 28 Corporate Blogs Tutorials Web- magazin Beispiele für Owned Media Anwender- tipps
  29. 29. 29 Specials Beispiele für Paid Media Advertorials
  30. 30. 30 Testberichte Beispiele für Earned Media User Generated Content Positive Bericht- erstattung
  31. 31. 31
  32. 32. 32 CONTENT NEEDS STORIES “If you want us to talk to you,tell us something. Make it something interesting for a change.” Quelle: http://www.cluetrain.com
  33. 33. 33
  34. 34. 34 Guter Content wird gerne geteilt und führt zu guten Positionen im Ranking Google bevorzugt Artikel mit vielen „Socials Signals“, welche also häufig geliked, geshared oder getweetet wurden
  35. 35. 35 Quelle: Exacttarget - 50 Content Marketing Stats Organic search leads have a 14.6% close rate 14.6% close rate Outbound marketing leads have a 1.7% close rate. 1.7% close rate
  36. 36. 36 Content Strategie 1. Workshop/Konzeption a) Ziele definieren (KPIs) b) Zielgruppen definieren c) Themenfelder eingrenzen d) Mitbewerber analysieren e) Content-Ideen sammeln f) Festlegung der Inhaltstypen 2. Erstellung eines Content Plans 3. Umsetzung
  37. 37. 37 Content Creation Create Promote/ Seed Listen Optimize Analyze Content
  38. 38. 38 Content Creation Herausforderungen Identifikation relevanter Themen Auswahl der effektivsten Inhaltsformen Dialogfähigkeit auf Augenhöhe Social Media Monitoring: Da sein, wo Ihre Themen sind Interessante Aufbereitung – Storytelling Online Konfliktmanagement
  39. 39. 39 Entwicklung DURCHSCHNITTLICHES MEDIA SPENDING PRO UNTERNEHMEN Quelle: 2013 State of Content Marketing Study and White Paper 19% 24% 26% 19% 6% 3% 3% 2012 35% 25% 15% 10% 9% 3% 3% 2013 Content Marketing Social Media E-Mail SEO CPC Mobile Media Buying
  40. 40. 40 Entwicklung The average cost to generate a lead through inbound marketing ($143) outbound marketing ($373) is about half the average for Quelle: Exacttarget - 50 Content Marketing Stats
  41. 41. 41 • Achten Sie auf die Themen Ihrer Zielgruppe • Erstellen Sie relevante Inhalte • Achten Sie auf Qualität • Seien Sie transparent und authentisch Lessons learned
  42. 42. 42 Responsive Content Responsive Content reagiert auf die Bedürfnisse der Nutzer beim Surfen mit verschiedenen Endgeräten. Z.B. kleine Bildschirme, niedrige Verbindungsgeschwindigkeit, Touchbedienung, weniger Zeit zur Nutzung, etc.
  43. 43. 43 Trends RESPONSIVE CONTENT Darstellung passt sich der Nutzungssituation an • Andere Inhalte • Unterschiedliche Mengen • Angepasste Gestaltung
  44. 44. 44 Trends RESPONSIVE CONTENT Herausforderungen Zusätzlicher konzeptioneller Aufwand Zusätzlicher technischer Aufwand Zusätzliche redaktionelle Ressourcen Zusätzlicher Pflegeaufwand
  45. 45. 45 Fazit • Klassische Marketinginstrumente verlieren an Bedeutung • Content-Marketing ermöglicht es neue Wege zu den Kunden zu finden • Im Mittelpunkt steht stets guter Content An Content-Marketing führt künftig kein Weg vorbei
  46. 46. 46 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Simon Walter Account Management/Beratung und Konzeption simon.walter@avenit.de Sprechen Sie mich gerne an Finden Sie mich auch auf
  47. 47. 47 Bildnachweise Folie 1: fotolia.de – violetkaipa Folie 2: picjumbo.com – ViktorHanacek Folie 3: Eigene Quelle Folie 4: picjumbo.com – ViktorHanacek Folie 7: picjumbo.com – ViktorHanacek Folie 8 picjumbo.com – ViktorHanacek Folie 10: fotolia.com – Aaron Amat Folie 11: splitshire.com Folie 12: fotolia.com – Robert Kneschke Folie 13: raumrot.com Folie 14: fotolia.com – contrastwerkstatt Folie 15: Screenshot dm Youtube-Kanal (http://www.youtube.com/dmdeutschland) Folie 16: studio-line.de Folie 17: Screenshot Schwarzkopf Webseite (http://www.schwarzkopf.de) Folie 18: Screenshot Video IKEA Small Space Youtube-Kanal (https://www.youtube.com/watch?v=UpFT8mTRTQI) Folie 19: Screenshot Video dm Youtube-Kanal (https://www.youtube.com/watch?v=uBWD8y3gDzk) Folie 20: Screenshot EDEKA Webseite (http://www.edeka.de) Folie 21: fotolia.com – aleksandar kamasi Folie 22: fotolia.com – peshkova Folie 23: fotolia.com – Rade Folie 25: Screenshots – kitchenstories.de Folie 27: fotolia.com – olly Folie 28 Screenshot Otto Webseite (http://www.otto.de) Folie 28: Screenshot Webseite Das Auto. Magazin: Volkswagen (http://magazin.volkswagen.de)
  48. 48. 48 Bildnachweise Folie 28: Screenshot Mellerud Webseite (http://www.mellerud.de) Folie 28: Screenshot Video dm Youtube-Kanal (https://www.youtube.com/watch?v=9vDHGuAAyhg) Folie 29: Screenshot Handelsblatt Webseite (http://www.handelsblatt.de) Folie 29: Screenshot Focus Webseite (http://www.focus.de) Folie 30: Screenshot ntv Webseite (http://www.ntv.de) Folie 30: Screenshot Ökotest Webseite (http://www.oekotest.de) Folie 31: Relevance Bild credits Rankmaniac Folie 32: picjumbo.com Folie 33: Screenshot Siemens answers Youtube-Kanal (https://www.youtube.com/user/answers) Folie 35: fotolia.com – apops Folie 36: fotolia.com – Rawpixel Folie 37: fotolia.com – olly Folie 40: Fotolia_64197005_S__© alphaspirit - Fotolia.com Folie 41: picjumbo.com – ViktorHanacek Folie 42: picjumbo.com – ViktorHanacek Folie:43: autohaus.de Folie 45: copy.com Folie 46: picjumbo.com – ViktorHanacek Folie 46: picjumbo.com – ViktorHanacek

×